Erste Trailrunde im Wildenloh

Erst vor wenigen Wochen ist meine Neugierde auf Trailrunning durch das Lesen entsprechender Blogs geweckt worden.

Da nach sechsjähriger Lauferei, auf in der Regel immer den gleichen Strecken, schon etwas länger der Wunsch nach Abwechselung in mir aufgekommen war, habe ich mir via Google-Maps das ein oder andere Waldgebiet herausgepickt. Das ist in der näheren Umgebung von Oldenburg garnicht so einfach. Wälder sind hier nicht gerade reichlich vorhanden und die die es gibt sind nicht gerade riesige Waldgebiete.

Nun wurde noch flugs das Laufgeschäft meines Vertrauens aufgesucht um mir einen Schuh mit entsprechend profilierter Sohle zuzulegen. Die Wahl fiel auf den Brooks Cascadia. Für norddeutsche Gefilde ist der vollkommen ausreichend.

Entgegen meiner Gewohnheit gleich von der Haustür aus los zutraben, setzte ich mich in mein Auto und steuerte den Wildenloh an. Ein kleiner Wald am Rande Oldenburgs. Sehr klein, wenn man läuft. Mit einer Ausdehnung von ca drei mal einem KM war das Wäldchen recht schnell in allen Richtungen durchquert.

Nichts desto trotz hat mir das Laufen auf Waldwegen und Trampelpfaden sehr gut gefallen. Das Wetter war nieselig feucht, die Wege teils laubbedeckt, teils rutschig. Aber im neuen Schuh hatte ich von vornherein ein gutes Laufgefühl. Der Grip ist gut, ich bin nicht einmal gerutscht.

Der Einstieg war also geschafft. Eine gute Stunde bei Nieselregen und einsetzender Dämmerung auf einem späten Mittwochnachmittag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s