Test! Test! Test!

15 Tage nach meinem vermurksten letzten Lauf bin ich heute wieder auf Strecke gegangen.

Meine Hausstrecke an der Hunte bin ich noch nicht gelaufen. Stattdessen habe ich mich auf meine ehemalige Hausrunde zum Großen Bornhorster See begeben. Nicht so lang und mit der Option sie im Notfall weiter zu verkürzen.

Nachdem ich den angenehm kühlen und mit leichtem Regen gesegneten Vormittag planlos verdaddelt habe, startete ich am Nachmittag bei sonnigen 24 Grad. Locker und langsam bin ich die ersten Kilometer angegangen. Ein angenehm frischer Wind machte die leichte Schwüle erträglich. Intensiv horchte ich immer wieder in meinen rechten Unterschenkel. Nichts, mal kurz ein leichtes Zwacken, aber kein Schmerz.

So laufe ich um den Großen Bornhorster See herum. Klingt nett, ist es auch, aber von dem See sieht man so gut wie garnichts. Dafür öffnet sich der Blick vom See weg über Felder und Wiesen. Der Himmel bietet einen diffusen Anblick, nicht richtig dunkel nicht richtig hell, Wolken in allen Schattierungen.

Weites Land, diffuser Himmel

Ich fühle mich gut und locker, die Muskeln warm, der (Gegen-)Wind sorgt für gelinde Kühlung. Im angenehm ruhigen Tempo nähere ich mich dem heimischen Reihenhausglück. Auf den letzten 300 m fängt es an zu regnen. Ich widerstehe der Verlockung deshalb den Lauf zu verlängern, ich will es definitiv nicht übertreiben. Zweimaliges bedrohliches Grummeln vom Himmel bestätigt mich in dieser Entscheidung.

Endabrechnung: 10,2 km mit einem Schnitt von 6:02 Min/km gelaufen, keine Schmerzen.

Ich hoffe, dass ist morgen auch noch so.  Ich gönn mir jetzt nochmal zwei Tage Laufpause und werde Dienstag den nächsten Lauf starten.

Fazit: Ich bin wieder gelaufen, locker und entspannt, aber auch vorsichtig und auch etwas nervös, ob alles gut geht. Ein insgesamt wirklich schöner Lauf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Kommentare zu “Test! Test! Test!

    • Tja, Satz mit X war wohl nix. Ich werde wohl die kommenden Wochen mit Schwimmen und Radfahren zubringen. Anfangs lief ganz gut, gegen Ende musste ich dann bei km 3,5 abbrechen. 😦
      Aber dazu gibt morgen einen ausführlichen Bericht auf meinem Blog 🙂

      • Das ist schade, ich werde bei Dir nachlesen, was genau passiert ist.
        Aber freu Dich, dass Du noch Alternativsportarten hast. So bleibst Du wenigstens in Bewegung und fit.

        Bald wird es auch wieder mit dem Laufen klappen!!!

      • ich vermute mal Fersensporn, habe heute einen Termin beim Orthopäden. Wenn das wirklich der Fall sein sollte, dann ist für mich der Sommer gelaufen…. 😦

      • Ich drück Dir die Daumen, dass es nicht so schlimm , erstmal abwarten was der Orthopäde sagt..

  1. Tschakkkkaaaa! Es läuft wieder – ich freu mich für dich, lieber Volker! Nach einer Verletzung ist natürlich erst einmal Verunsicherung da, gepaart mit besonderer Vorsicht. Um so schöner, wenn alles glatt geht. Ich wünsch dir sehr, dass es so bleibt!

    Liebe Grüße
    Anne

    • Danke, liebe Anne. Ja ich freue mich total, speziell heute, da ich auch heute nichts merke.

      Wir sind beide auf einem guten Weg
      Herzlichen Gruß zurück
      Volker

      • Ach, ist das schön, lieber Volker! Schon zwei Läufe und Du merkst nix. Ich denke, es ist überstanden, hm? Die Vorsicht und das in Dich Hineinhören, die Du zwangsläufig jetzt noch ein paar Läufe mit Dir herumträgst, sind sicher nicht verkehrt für die Restversicherung und dann… hui! Wird er wieder losgelassen. 🙂

      • Hallo liebes Evchen, es ist zwar erst ein Lauf gewesen, aber nichts desto trotz denke ich, dass es überstanden ist. Ein meinen ganz normalen Laufalltag freue ich mich schon ohne Ende.

  2. Glückwunsch, lieber Volker, es scheint überstanden zu sein – schönes Land, weite, weite Landschaft, ein zufriedener Läufer – was will die Welt mehr – auch ich freue mich für dich ! 8)

    • Danke auch Dir, liebe Margitta!

      Deinen Worten ist nichts mehr hinzu zufügen. Heute freue ich mich besonders, da auch heute alles gut ist.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
      Volker

  3. Dann hab ich Dein Kommentar zu Anne mißinterpretiert „speziell heute,da ich auch heute nichts merke“. Ihc dachte, das wäre der zweite Lauf gewesen. Du meintest aber den Tag nach dem ersten Lauf, gell? Trotzdem schön! 😀

    • Ich danke Dir, Gerd.

      Willkommen zurück aus dem Urlaub. Freu mich bald mehr von Deinem Urlaub zu lesen.

  4. Pingback: Fersensporn

  5. Zwangspausen sind für notorische Läufer nur schwer zu ertragen. Ich wünsche Dir, dass es jetzt wieder bergauf geht. Vielleicht auch bie dem ein oder anderen Lauf.

    Viele Grüße von der Mosel
    Rainer

  6. Hallo Rainer,
    ja, die Zwangspause war nicht schön, aber zum Glück war sie ja nicht so lang. Ich denke ich bin übern Berg, komme gerade vom Laufen wieder rein. Es ist alles gut gegangen, wenn auch das Wetter brutal war.
    LG zurück von der Hunte
    Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s