Lauf zu den Bornhorster Seen

Bei knapp zehn Grad „warmen“ Wetter bin ich nach langer Zeit mal wieder von Haustür zu Haustür gelaufen. Das heißt ging es mal nicht an die Hunte. Das ist mir von der Haustür weg noch zu weit.

10 Grad heißt für mich natürlich kurze Tight, das war auch die richtige Wahl, während ich „obenrum“ doch etwas zu warm angezogen war.

Kotte Büx...

sprich "kurze Hose"

Es ging Richtung Bornhorster Seen, um den Großen Bornhorster See drumherum, am Kleinen Bornhorster See nur vorbei. Der Weg um den Kleinen Bornhorster See ist zwar schöner, aber das wissen leider auch die ganzen lieben Tierfreunde mit ihren Hunden. Der volle Parkplatz verstärkte noch den Eindruck das dort bellomäßig wieder die Hölle los ist.

Die erste Steigung habe ich mir heute auch gegeben, immerhin den Anstieg einer Autobahnquerung über die A 29.

Höchster Punkt der heutigen Strecke

Es gibt auch tatsächlich Bäume hier

Nach ca. 8 km muß ich allerdings feststellen, dass meine Kondition über die letzten Monate  doch etwas gelitten hat . Ab da wurde es irgendwie anstrengend. Trotzdem würden es 10,5 km im 6,13 Schnitt. Insgesamt ein schöner Lauf bei ruhigem Wetter. Für morgen ist hier Sturm angesagt, die ersten Vorboten heulen schon um die Fenster. So bin ich froh, den heutigen Tag gut genutzt zu haben und kann es mir morgen zum ersten Advent schön gemütlich machen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu “Lauf zu den Bornhorster Seen

  1. Das sieht schon wieder richtig flott aus, dass deine Kondition ein wenig gelitten hat, kann ich mir vorstellen, aber das geht jetzt wieder ratz-fatz aufwärts, wenn du deinem Körper genügend Zeit lässt, und bald wirst du keine Schwächen mehr kennen.

    Ja, der Sturm ist auch bei uns, bin gespannt, wie es draußen sein wird, auch die Temperaturen sind nach oben geschnallt, ich werde versuchen, Bäume zu meiden !

    Und dann machen wir es uns alle gemütlich beim Kerzenschein ! 8)

    • Ja, die liebe Kondition ist ein zartes Pflänzchen, schnell hinüber und mühsam wieder aufgepäppelt.

      Ein leichtes Zwacken im Fuß mahnt mich die kommenden Tage erstmal nicht mehr zu steigern. So kann meine Kondition sich langsam wieder berappeln.

      Ich hoffe Du bist nicht weggeweht und genießt jetzt den ersten Advent bei Kerzenschein.

      Liebe Grüß
      Volker

  2. Wow, was für eine gigantische Steigung 😉 Aber Spaß beiseite. Es ist prima, dass du wieder ohne größere Probleme die 10er laufen kannst.

    Genieße den ersten Advent. Ich muss gleich in die Redaktion 😦

    Liebe Grüße
    Rainer

    • Jau, aber jetzt ist erstmal Schluß mit Steigern, das Niveau muß sich jetzt erstmal verfestigen. Der Fuß ist heute geringfügig gereizt. Ich gönne mir ja noch immer drei Tage Pause zwischen den Läufen, Mittwoch wird das wohl spätestens wieder weg sein.

      Ich hoffe Du mußt nicht zu viel arbeiten und wünsche trotzdem einen schönen ersten Advent

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Aaach, die Kondition wird ratzfatz wieder da sein! Du hast einen schönen Lauf gehabt – der heutige wäre vermutlich „vom Winde verweht“ worden. Hier ist der Sturm nur ein Lüftchen, aber es sieht trotzdem ungemütlich aus. So werde ich sicher nicht in kurzen Hosen losziehen, wenn ich mich nachher auf die Socken mache.

    Liebe Grüße, genieß den ersten Adventssonntag
    Anne

    • Hier stürmt und regnet es zum Teil ganz ordentlich. Kurze Hose ginge hier heute auch, es ist mit 11 Grad noch etwas wärmer als gestern.

      Danke, ich wünsche Dir einen schönen Lauf und einen ebenso schönen ersten Advent.
      Liebe Grüße
      Volker

  4. Deine gewohnte Kondition wird ähnlich rasant zurückkehren, wie sie verschwunden ist. Und wenn sich bald der Winter einstellen wird, so wird es Dich vermutlich ebenso mit aller Macht in die kalte Schneewelt hinaus ziehen – wie mich auch.

    Weiterhin viel Spaß und Freude, lieber Volker,

    alles Gute,

    Marcus

  5. Hmmm, ich tue mich ja etwas schwer bei Glätte zu laufen. Margitta hat mir da schon was von Spikesschuhen erzählt. Hast Du in Bezug auf Glätte was besonderes an Schuhen?

    Danke lieber Marcus!

    Liebe Grüße
    Volker

  6. Nein, habe ich nicht. Für die paar Tage im Jahr lohnt sich das für mich nicht. Wenn man nicht zu schnell und nicht zu langsam läuft, kann man auch auf Glatteis gut laufen (Übungssache). Was natürlich nicht 100% vor Stürzen schützt, denn die passieren dennoch. Allerdings schaffe ich das auch ohne Eis. 😀 😉

  7. Ich Sensibelchen muß da allerdings an meinen Knorpelschaden im Knie denken, der mag kein Verdrehen, wie es beim Rutschen passiert.

    Stürze kenn ich eigentlich nicht, auf die Nase bin ich in meiner Läufer“karriere“ bislang noch nicht gefallen 🙂

  8. Sei froh. Und möge es so bleiben.

    Ich biete bisher 14 Stürze (siehe Statistik) – in 14 Jahren eine akzeptable Quote. Die Nase blieb bisher aber verschont. 😉

  9. Möge es ebenfalls so bleiben (Nase). Die Statistik lässt sich ja noch verbessern, muß ja nicht jedes Jahr ein Sturz sein 😉

  10. Zum Thema Glätte: Ich hab mir letztes Jahr diese Dinger zugelegt.
    http://www.derwesten.de/sport/laufen/mit-derwesten-sicher-ueber-schnee-und-eis-id4088017.html (man achte auf den Autor)
    Für die paar Tage im Jahr, wo es wirklich glatt ist, bin ich einfach nicht bereit mir ein extra paar Schuhe zu holen.
    Da sind diese „Schneeketten“ eine günstige Alternative. Ich hab sie im letzten Winter ein paar mal gut brauchen können – kein Rutschen, kein Schlindern.
    Man hat zwar definitv mehr Gewicht am Fuß. Aber im Schnee läuft man ja eh nicht so schnell – da kommt es darauf nicht so an.

  11. Aaahhh, Carsten, danke! Ein guter Tipp und ein guter Bericht auf dem Link. Der Preis ist ja durchaus noch akzeptabel.
    Die werde ich mir die Tage einfach schonmal bestellen, dann habe ich sie für den Fall der Fälle. Bin gespannt sie dann mal auszuprobieren. Ich gebe zu, ich bin auf Glatteis ein Schisser, wäre toll wenn ich es damit ändern könnte.

    Man achte auf den Autor? Ich lese da was von einer Sina Heilmann. Muß mir die Dame was sagen? Hab ich da jetzt was verpaßt?

    Liebe Grüße
    Volker

      • Ok, danke fürs „Auf-die-Sprünge-helfen“ 🙂 Der Blog / die Bloggerin war mir noch nicht bekannt. Da will ich doch gleich mal reinschauen. Das Monsterchen ist mir ja durchaus ein Begriff 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s