Blau

…  und zwar so was von blau war heute mittag der Himmel bei meiner Laufrunde. So richtig blau, wie seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr:

Das ist das Blau über den Bornhorster Seen

Nicht nur blau war der Tag sondern auch mal windstill und frostig. Tatsächlich, dieser Januar kann auch kalt, man wußte schon garnicht mehr, wie sich das anfühlt.

zartes Eis auf den ruhigen Gewässern

Was kommt nun dabei raus, wenn man Frost, Sonne, Windstille und Laufen addiert? Warm! Meine Güte, wie warm kann einem bei solch einem Wetter werden. Und das wo ich im absoluten Schleichtempo unterwegs war. 11,1 km im 6:24iger Schnitt.

Streckenweise war es, dort wo keine Sonne hingekommen ist, auf den asphalierten Strecken glatt. So hat das Traumwetter auch seine Schattenseiten. Das ich viel zu warm angezogen war, hatte ich allerdings nur mir zuzuschreiben.

Frage: Warum nur ist Sport mit Schwitzen verbunden?

Für leichten Eisansatz an der Mütze hat der heutige Lauf auch gereicht 😉

Qualmen tut sie denn doch nicht...

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu “Blau

  1. Welch ein Blau! Traumhaft! Und endlich mal halbwegs winterlich! Ich kann mir vorstellen, wie du den Lauf genossen hast – ein wenig Schwitzen schadet ja nicht! 😉
    Ich hab mir die Sonne heute nachmittag bei einem Spaziergang gegönnt; beim Vormittagslauf hing leider noch der Nebel über dem Tal.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Dieses Blau war wahrlich Balsam für die Seele .-) Klare, kalte Luft ist einfach was schönes, haben wir leider immer viel zu selten.

      Gut, das Schwitzen nicht schadet, sonst wäre ich wohl schon sehr sehr krank 😉

      Gut, dass Du auch noch das Sonnenwetter nutzen konntest, wer weiß wie lange es uns vergönnt ist.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Tja, mein Lieber, im Zweifelsfalle immer ein Teil weniger, wer bei solchen Temperaturen so schwitzt, dass er ein Handtuch braucht, der hat was falsch gemacht, aber aus Fehlern wird man bekanntlich klug, auch du, mein Lieber, ganz bestimmt !! 😉

  3. Ein wahrlich arktischer Artikel, lieber Volker. Ich tausche gerne etwas nichtfrostige Dunkelheit mit frostigem Blau. 😉

    Viel Spaß weiterhin,

    alles Gute,

    Marcus

    • Na ja, arktisch kann man es wohl nur in Bezug auf diesen Winter nennen. Böse bin ich aber nicht darüber.

      Leider kann ich den Tausch mit Dir nicht eingehen, mein morgiger Feierabendlauf wird wohl auch schon wieder im nasskalten Regen stattfinden.

      Danke, lieber Marcus, Dir auch.

      Herzliche Grüße
      Volker

  4. Ich wohne ja zum Glück in einer Gegend, die doch recht häufig schönes Wetter hat, auch wenn der Föhn vielen Menschen (mir zum Glück nicht) Probleme macht. Und ich mag diese klaren, frostigen Tage mit den wunderschönen Farben sehr! 🙂 Und bei Euch gibt es noch Kopfweiden, das ist schön! Bei uns sind sie mittlerweile so selten.

    Ich bin heute bei -4,5° gelaufen und habe trotzdem geschwitzt. Während dem Laufen ist es mir gar nicht so aufgefallen, aber als ich dann ins warme Büro kam, lief ich geradezu gegen eine Wand. Ich wäre früher nie auf die Idee gekommen, bei solchen Temperaturen laufen zu gehen. Im Gegenteil, wenn ich Winterläufer gesehen habe, fand ich diese ziemlich bekloppt. Aber solange man in Bewegung ist geht das wunderbar. 😀

    Liebe Grüße Elke

    PS: Langlaufen ist bei mir bei Abfahrten SM, da ich das leider nicht wirklich gut beherrsche. Ich kann wirklich gut Abfahrtski fahren, aber beim Langlaufen liege ich öfters auf der Nase 😉

    • Ihr seid da im Süden wettertechnisch schon bevorzugt. Die norddeutschen Winter sind oft wochenlang trist und grau. Hier saugen alle das sonnige Wetter in sich auf, es soll ja morgen schon wieder zu Ende sein 😦

      Föhn habe ich noch nie erlebt.

      Liebe Elke, ich habe Läufer früher zu jeder Jahreszeit für bekloppt gehalten. Inzwischen bin ich aber geläutert 😉

      Durch das Laufen bei kalten und schlechtem Wetter hat sich mein Wetterempfinden generell geändert. Ich sehe schlechtes Wetter heute insgesamt anders.

      Ob ich die Bewegungsabläufe beim Langlauf gebacken kriegen würde, weiß ich auch nicht. Aber Langlauf ist ja nicht so schnell, von daher halte ich das geeigneter für mich. Glaub ich zumindest 🙄

      Liebe Grüße
      Volker

    • Heute war es auch nochmal so schön. Morgen nachmittag werde ich aber wohl schon wieder im Regen laufen 😦 Immerhin durfte man die Sonne mal wieder sehen. Ich will da mal nicht undankbar sein 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s