Irgendwie zu schnell…

…bin ich die letzten Läufe unterwegs. Nach dem ich Mittwoch schon 20 km mit 5:55 Min/km unterwegs gewesen, waren es heute 12,2 km im 5:47iger Schnitt. Ich weiß, wenigestens 90 % der Läuferschar werden über solche Werte nicht mal müde lächeln, aber 1. bin ich noch nie eine Rakete gewesen und 2. möchte ich nach meiner langwierigen Verletzung im linken Fuß es eigentlich lieber noch etwas sutsche angehen lassen.

So hatte ich mir nach dem 20iger von Mittwoch vorgenommen heute kürzer und langsamer zu laufen. Nun immerhin kürzer war der Lauf. Mit den Gedanken war ich  während des Laufes überall und nirgends und habe der Laufuhr viele Kilometer keine Beachtung geschenkt. So war er also wieder zu schnell, dieser Lauf. Allerdings waren Landschaft und Wetter eine innige Verbindung in tristem Grau eingegangen und hatten somit auch nicht unbedingt die Aufmerksamkeit eines langsameren Laufes verdient.

Sei es drum, der Lauf hat Spaß gemacht. Nach so langer Zeit mal etwas flotter unterwegs ist aber auch einfach schön 🙂

Auf Fotostopps hatte ich heute keine Böcke, es gab auch nichts zu sehen. Auch die vier Kohlfahrtgruppen, die mir allesamt den Weg versperrten , waren nicht wirklich fotogen.

So belasse ich es bei etwas Posing vor der Kamera während der Dehnübungen beim Abdampfen. Rein zufällig kam dabei die Werbung auf dem Auto meines Schatzes mit aufs Bild 😉

Morgen laufe ich noch kürzer und definitiv auf deutlich langsamer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu “Irgendwie zu schnell…

  1. Oh, oh, oh, er Gaul, ich höre ihn schon wieder galoppieren, da kann ich von hier aus nur mahnend den Finger heben, auch wenn es noch so viel Spaß macht, übertreiben sollte MANN doch nun wieder nicht, wehe, wenn er losgelassen !!!

    Ein neues Model ist geboren und post beim Dehnen, was kann es Schöneres geben ?

    Die Länge der Strecke macht dich nicht kaputt, eher die Schnelligkeit, das richtige Maß finden heißt das Zauberwort, aber dein Körper lehrt dich schon, was er will und was nicht !! 😉

    • Meinst Du das ich mich bei Germanys next Topmodel bewerben kann? Dehnübungen auf dem Laufsteg wären doch mal ganz was anderes als das ewig gleiche Gestelze 😉

      Das mich nicht Länge sondern Tempo kaputt macht habe ich schon beim letzten Marathontraining gemerkt. Die Gefahr habe ich erkannt, nur danach handeln fällt nicht immer leicht 😦

      Ich will vermeiden, dass der Körper mich das erst wieder lehren muß, von daher werde ich drauf achten mich wieder etwas zu bremsen.

  2. Ich glaube, wir müssen das mit dir machen wie bei den PS-starken Rennmotorrädern, lieber Volker – die werden zwangsweise gedrosselt, damit sie ihr komplettes Leistungsvermögen nicht auf die Straße bringen. 😉

    Allerdings kenne ich das Phänomen, dass der Körper an manchen Tagen ein flottes Tempo vorgibt, obwohl langsam zu laufen viel besser für ihn wäre.

    Dass 90 Prozent der Läuferschar über dein Tempo lächeln, möchte ich doch SEHR bezweifeln – für sicherlich 15-20 Prozent sind 5:47 deutlich schneller als ihr Renntempo über diese Distanz. Und für dich war es nur ein zügiger Trainingslauf! 😎

    Liebe Grüße, pass auf dich auf!
    Anne

    • Tatatata!!!! Trommelwirbel! Tusch! Dein Kommentar war gerade der 1000. auf meinem Blog 🙂

      Manchmal ist das einfach so, dass sich ein flottes Tempo von alleine einstellt, aber zweimal hintereinander über relativ viele Kilometer, da braucht es wirklich eine Drosselung.

      Ich hoffe, dass die Vernunft zum Drosseln künftig reicht 😳

      Naja, zügiger Trainingslauf. Soooo viel mehr Luft nach oben ist da nicht mehr. Eine 4 vor dem Komma ist für mich dann schon eine echte Herausforderung.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Es ist möglich das 90% der Läufer einen 5:47 er Schnitt belächeln, zu diesen 90% gehöre ich allerdings nicht, denn das ist Tempo in dem auch ich laufe. Denn nicht jeder läuft im 3:xx oder 4:xx Schnitt, da gibt es viele die im 6:xx er oder 7:xx er Schnitt laufen und die von einem 5:45 er Schnitt träumen würden.

    Freundliche Grüße
    Bernd

    • Hallo Bernd,

      dann korrigiere ich mich dahingehend, dass zumindestens 90 % der bloggenden Läufer entsprechend schneller sind 😉

      Dann können wir beide ja gut mal ein Lauf zusammen unternehmen, wenn ich das nächste Mal in Hamburg bin 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Hallo Volker,
    bei Deinem Lauf-Pensum ist es doch ganz normal, dass Deine Pace kontinuirlich schneller wird.
    Ab und zu mal auf die Bremse zu drücken ist aber auch wichtig, und verstärkt zudem den Trainingseffekt.

    Grüße -timekiller-

  5. Wie Bernd schon schrieb… ich träume und wie! 😎

    Und bitte bleib gesund! Manchmal habe ich den Eindruck, dass bei Läufern immer irgendwo etwas zwickt und zwackt?
    Sollte es mit unserem Treffen im Sommer klappen und Du mir die Hunte zeigen können, binde ich Dir entweder die Schnürsenkel des linken und rechten Schuhs zusammen sonst ich habe äußerst schlechte Karten *AngstschweißvonderStirnwisch*
    Liebe Grüße Elke

    • Trockne Deine Stirn.liebe Elke. Mit meiner ehemaligen Laufbekannten, der ich nach ihrem Wegzug immer noch hinterher trauere, bin ich meistens so im 7 oder 7 1/2er Schnitt gelaufen. Beruhigt? 😉

      Ich würde mich wirklich freuen, wenn es im Sommer klappt 🙂
      Liebe Grüße
      Volker

  6. 😀 Sehr beruhigt! Läufst Du in diesem Tempo dann mit oder ohne zusammengebundener Schnürsenkel? 😉
    Ich würde mich auch wirklich sehr freuen! Da ich aber nicht allein unterwegs bin, muss ich auf die Wünsche meines Herzblattes auch Rücksicht nehmen. Ich habe aber schon mal anklingen lassen, dass ich da gerne einen kurzen Boxenstopp hätte 🙂
    Liebe Grüße Elke

    • Ohne zusammengebundene Schnürsenkel ist das Verletzungsriskio niedriger 😉

      Schaun wir mal, wenn es klappt ist gut, wenn nicht werden wir es auch überleben 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Pingback: Aufgeweckter Rosenmontagslauf » BerndJott's Netztagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s