Sieg des ISH oder einfach nur müde?

Nachdem meine Erkältung so ziemlich auf dem Rückmarsch ist, wollte ich heute nach sieben lauffreien Tagen wieder das erste Mal in meine Laufschuhe steigen und eine Runde drehen. Allerdings habe ich habe heute so einen blöden zerrissenen Arbeitstag. Heute vormittag von halbsieben bis eins und gleich muß ich von 18 Uhr bis 21 Uhr nocheinmal ran.

So habe ich mir heute mittag fix Nudelauflauf (ein Geschenk aus der Nachbarschaft) in der Mikrowelle warmgemacht und die Verdauungszeit noch ewas am Laptop gearbeitet. Unser Wohnzimmer unterm Dach hatte da schon 27 °, während es draußen irgendwie schwül ist.

Fünf Minuten bevor ich in meine Laufklamotten steigen wollte, fiel mich dann überfallmäßig eine mordsmäßige, extreme Müdigkeit an, der ich mich einfach geschlagen geben mußte. Nun gut, du kannst auch noch eine halbe Stunde später laufen, dachte ich bei mir und schwups lag ich auf dem Sofa. Um EINEINHALB Stunden später völlig im Dilirium wieder aufzuwachen ❗  Jetzt fehlt die Zeit zum Laufen und anschließenden Duschen 😦

Schweinehund? Nö, der hätte ja das Diskutieren angefangen. Eher wohl einfach ein Folge mangelnden Schlafes. Seit etlichen Wochen schlafe ich leider nicht mehr so gut. Während ich das während meiner Krankschreibung noch kompensieren konnte, rächt sich das jetzt wo ich wieder arbeite 😦

Irgendwie will es einfach nicht mehr rund laufen 😦  Bis auf das Laufen! Morgen nehme ich einen neuen Anlauf!

Advertisements

12 Kommentare zu “Sieg des ISH oder einfach nur müde?

  1. Lieber Volker, was der Körper braucht, das holt er sich postwendend ohne Rücksicht auf nichts, also, was schließen wir daraus ? Er braucht den Schlaf, holt ihn sich, das ist gut so.

    Das mit dem rund Laufen kommt auch wieder, Optimismus ist angesagt – auf der ganzen Linie, und dann rocken wir alles – du und ich !! 😉

    • Liebe Margitta, das habe ich heute wirklich gemerkt, dass der Körper sich holt was er braucht. Warum tut er das denn bloss nicht dann, wenn er Zeit dazu hat? In der Nacht?

      Um das Laufen mache ich mir keine Sorgen. Wir werden es rocken! Du und Ich! Und irgendwann auch endlich mal gemeinsam! 😀

  2. Müde und 27 Grad…. Da bleibt keiner wach, der sich in die Waagrechte begibt. Trauere nicht über den verpassten Lauf, sondern freue dich darüber, dass du eine ütze Schlaf bekommen hast, die offenbar dringend notwendig ist.
    An solch zerrissenen Tagen ist es eh schwierig, konsequent zu bleiben. Viel Spaß morgen beim Wiedereinstieg!

    Liebe Grüße
    Rainer 🙂

    • Die Mütze Schlaf war eine Wohltat, in dem „Zustand“ hätte eh keinen Kilometer geschafft. Ich werde den verpaßten Lauf verkraften. Morgen sieht mein Arbeitstag nochmal genauso aus. Ich denke, ich werde es erst Freitag in aller Ruhe nochmal versuchen 🙂

      Danke Dir

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Also das hat mit Schweinehund doch gar nichts zu tun! Dein Körper hat Dir einfach nur ganz deutlich gesagt was richtig ist für ihn, Du hast nachgegeben und das ist viel besser, als ihn zum Laufen zwingen und danach hast Du vielleicht irgendwelche Beschwerden. 🙂

    Du hast aber nette Nachbarn! Das habe ich zwar auch, aber Essen bekomme ich trotzdem keines ab. 😉

    Dafür finde ich einen 9 1/2 Stunden Arbeitstag nicht nett! Hoffentlich ist das eher die Ausnahme?

    Liebe Grüße Elke

    • Ja, Du hast recht, liebe Elke. Ich hätte mich auch partout nicht gegen meinen Körper durchsetzen können. Und das war auch gut so 🙂

      Wir haben eine große kurdische Familie auf der Nachbarschaft. Bei denen bleibt häufiger mal was über 🙂

      Der Arbeitstag hätte eine Stunde kürzer sein sollen, aber ein Kollege ist krankgeworden. Wenn er morgen nicht wieder da ist, wird der Tag nochmal genauso lang 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Kann mich meinen VorschreiberInnen nur anschließen: Wenn der nächtliche Schlafrhythmus gestört ist, wird der Schlaf halt am Tag nachgeholt, sobald Gelegenheit ist. Du hats eine so gute Grundkondition, dass du schnell wieder ins Laufen kommen wirst. Erst einmal musst du dich nach der Pause wieder neu an das Arbeitsleben gewöhnen – das zehrt, körperlich und psychisch! Ich wünsch dir, dass diese Phase möglichst kurz ausfällt!

    Liebe Grüße
    Anne

    • Das ist wirklich so, liebe Anne. Liegt ja auch irgendwie in der Natur der Sache. Irgendwann kommt der Schlaf, auch wenn es einem in dem Moment nicht so recht ist.

      Um die Kondition mache ich mir auch eine ernsthaften Sorgen.

      „das zehrt, körperlich und psychisch“ Oh, ja, das tut es wirklich. Mehr als mir lieb ist, vorallem psychisch. Naja, ist ja nun auch gerade meine Achillesferse. Ich werde die Phase ab Samstag erstmal wieder unterbrechen. Dann habe ich meinen langgeplanten zweiwöchigen Urlaub (noch alter Urlaub). In der kommende Woche starte ich dann meine Fahrradtour. Hoffentlich schlafe ich nicht auf dem Sattel ein 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Selbst wenn man das als Sieg für den ISH werten müßte, ist das doch total egal.
    Die Mütze Schlaf hat dir wahrscheinlich mehr gebracht, als die Runde an der Hunte.

    Außerdem darf auch mal ein Lauf ausfallen. Ich mußte gerade letzte Woche hinnehmen, dass ich ganze 0 Wochenkilometer verbuchen konnte. Irgendwie hab ich in keinem Tag eine Laufrunde unterbringen können. Ist halt so – diese Woche läuft es wieder anders.

    • Die Müdigkeit kam so überfallartig, dass sie mir eh keine Entscheidungsmöglichkeit gelassen hat. Auf der anderen Seite wäre ich schon gerne gelaufen. Egal, ich habe geschlafen, was sein mußte, und gut.

      So hat die Resterkältung noch einen weiteren Tag zum Abklingen gehabt 🙂
      Aber morgen geht es wieder los, wir wollen ja mal nicht schlönzig werden, gelle 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Auch ich kann mich den Vorkommentatoren nur anschließen. Nicht ärgern, sondern über den gewonnen Schlaf freuen! Und immer dran denken „Schlaf ist die beste Medizin!“ auch während den normalen Herausforderungen des Alltags ist Schlaf einfach das beste Mittel, um ihn zu bewältigen!

    Ich spare auch leider immer genau daran, an dem es sowieso mangelt: Schlaf! Und das ist absolut falsch! Und das wird sich auch mein Körper irgendwann nehmen!

    Aber hey mal ne gute Runde Schlaf hat noch nie geschadet, oder?

    Erholsames Wochenende wünsche ich dir mit noch ein bisschen mehr Schlaf 😉
    Matthias

    • Schlaf kommt bei mir schon unter normalen Umständen immer etwas zu kurz. Zur Zeit ist es ganz schlimm, da durfte mich mein Ausfall gestern nicht wundern.

      Die kleine Schlafattacke ist schon längst vergessen. Geschadet hat sie erst recht nicht 😉

      Ich wünsche Dir auch ein erholsames Wochenende. Ich gehe jetzt ins Bett 😉

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s