Höhenmeter

Erstmal noch ein Nachtrag zum Thema „ungesunde Ernährung“:

-wenn man am Samstag in den Geburtstag des Liebsten hineinfeiert,

-wenn man nach Jahren mal wieder im Garten feiern kann,

-wenn man lauter nette Gäste hat, die sich alle untereinander verstehen,

-wenn man die gute Stimmung genießt,

-wenn man gut isst,

-wenn man garnicht merkt, wieviele Barcardi-Cola man über den Abend trinkt,

-wenn man vorher noch zwei Begrüßungssekt getrunken hat,

-wenn man dann erst um 4:15 Uhr im Bett ist,

-wenn man am nächsten Tag die Familie zu Kaffee und Kuchen da hat,

-wenn man dann noch wieder ein halbes Stündchen zu spät ins Bett kommt,

-wenn man den ganzen Montag auf der Arbeit über Zahlen brütet,

-wenn man nach Feierabend bei den Nachbarn zu Kaffee und Kuchen eingeladen  ist,

-wenn man sich danach noch einbildet, man könnte den heutigen Lauf noch ein…

-… wenig verlängern und um das hier mögliche Maximum an Höhenmeter anreichern,

dann muß man sich nicht wundern, wenn man nach 16,3 km doch irgendwie restlos kaputt ist 😳

Heute bin ich auf meinen üblichen Weg nach zwei Kilometern auf die Rampe zur Huntebrücke abgebogen, auf der Feldweg-Seite einen Kilometer hoch…

rauf!

… und auf der geschotterten Spazierweg-Seite einen Kilometer wieder runter.

runter!

Dann ging es neun Kilometer weiter auf meiner Lieblingsstrecke, wo auf einer frisch gemähten Wiese ein Storch sein Glück bei der Futtersuche versuchte.

Meister Adebar

Dann ging es die Treppe zur Huntebrücke wieder hinauf und anschließend die Feldweg-Seite  der Rampe wieder hinunter.

Sie kommen immer näher

Auf den letzten eineinhalb Kilometern stellte ich fest, das mein Lauftempo im Schnitt knapp über der Sechser-Marke lag. Das ging ja garnicht. So gab ich nochmal Gas, lief ein paar Meter auch mal im 5:10-Schnitt und beendete den Lauf im 5:59iger Tempo.

Die beiden Anstiege zur Huntebrücke über Rampe und Treppe dürften so ungefähr fette 75 Höhenmeter ausgemacht haben. Da sag mal einer ich kann nur „flach“ 😀

Obwohl es nicht allzu warm war, habe ich geschwitzt als hätte ich die Sahara durchlaufen. Nach der Dusche gab es zum Abendbrot nochmal Reste von der Geburtsfeier. Kann nicht mehr, ich muß ins Bett. Ohje, es ist schon wieder eine halbe Stunde zu spät 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu “Höhenmeter

  1. Hallo Volker,

    hihi – ich weiß nicht, was anstrengender klingt… deine Wochenendaktivitäten oder dein Lauf? Ich glaube ersteres ;).

    Hoffe, die „Nachwehen“ sind bald vorbei und du hast eine schöne Woche,
    lg Doris

  2. Das Gefühl kenne ich auch, aber irgendwie tut es richtig gut, wenn man das ganze Zeug durch den Lauf rausgeschwemmt hat.

  3. Oh wie schön, ein Storch! Sind bei uns selten und ich mag diese Tiere besonders gern.
    Also ich finde, das hört sich doch alles sehr positiv an! Schöne Feier, nette Nachbarn, lecker Essen, dass sich bei Dir zum Glück ja nicht auf den Hüften breit macht (wie bei mir). 🙂 Jetzt noch ein bischen Schlaf nachholen, sich mit den Zahlen anfreunden und nicht soo ehrgeizig sein (auch Läufe mit 6er Durchschnitt machen Spaß) 😉

    Liebe Grüße Elke, die von 16 km träumt

    • Ach ja, die Frauen und ihre Hüften… 😉

      Läufe mit 6er Durchschnitt können Spaß machen? Hmmm. Echt? 😉

      An der Stelle hatte ich noch nie einen Storch gesehen, ansonsten findet man sie hier noch öfter. 20 km von Oldenburg entfernt, in Berne, gibt es eine Storchenaufzuchtstation.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Der Schreibstil kommt mir sehr bekannt vor !!

    Wer sündigt………. oder meine Oma pflegte zu sagen: “ Gottchen straft auf Stelle „, zum Glück hast du derartige Probleme nicht immer, sonst wäre das ja kaum auszuhalten. Jetzt geht alles wieder seine Gänge – und du kommst auch wieder in sie !! 😉

  5. Bergläufer im flachen Norden – da hast du wohl jedes Sektchen und jedes Kuchenstück mit einem Höhenmeter abgebüßt! Sehr tapefer!

    Es gratuliert herzlich, grüßt lieb und wünscht Gute Nacht,
    Anne 😉

    • Das sage ich Dir, nichts mehr von übrig. Hätte ich alles garnicht erst essen und trinken brauchen 😉

      Danke für die Gratulation, die liebe Grüße und die gute Nacht 🙂

      *gähn* muß heute unbedingt früher ins Bett 😉

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s