Was macht ein Bär auf der Kreuzung?

Ich glaube ich hatte es schon mal erwähnt, ich liebe Statistiken 🙂 Besonders natürlich die von WordPress. Neben allerlei Zahlen zu Besuchern und Kommentaren fasziniert mich immer wieder besonders die Rubrik der Suchbegriffe bei Google und Co, die dann zu einem Besuch auf meinem Blog führen. Gestern morgen, ich war auf der Arbeit noch allein auf weite(r)m Flur, entfuhr mir ein schallendes Lachen als ich auf diese Rubrik schaute. Da landet tatsächlich jemand auf meinem seriösen Laufblog, der folgendes in eine Suchmaschine eingegeben hat: „Bär kackt auf Kreuzung“ 😯 Sachen gibt`s…

Nun aber wieder zurück zum Thema. Laufen. Im Besonderen Laufen im Sommer. Heute hatten wir Sommer so wie ich ihn sogar mag. Muckelig warm aber nicht heiß. Als ich gegen 19:00 Uhr aufgebrochen bin, waren es 26 ° mit einem angenehmen Ostwind. Der Ostwind sorgte auf den ersten Kilometern für ein perfektes Laufklima. Bis mir von diesem angenehmen Wind ungefähr bei KM 4 unangenehme Gerüche entgegen geweht wurden. Ein Landwirt nutzte diese schöne Wetter gleich wieder dazu, dass der Sommergenuss nicht überhand nimmt und güllte satt und fett ein Weide.

Tausend Nasen möcht ich haben

Wenn die Sonne des „Sports“ niedrig steht, werfen sogar Zwerge lange Schatten 🙂

Den armen Schafen war es heute richtig warm unter ihrer Wolle, man merkte es an ihrer hektischen Atemfrequenz.

Nicht ich!

Die lieben Schafe können einem beim Laufen in absoluter Stoischheit im Wege rumstehen, aber wenn man sie denn mal aus der Nähe fotografieren will kriegen sie Schiss 😀 Die meisten jedenfalls.

Anfangs erwähnter Ostwind bedeutet an der Hunte allerdings Rückenwind und ich fürchtete schon im eigenen Saft zu garen. So schlimm war es aber garnicht und ich merke alle Jahre wieder, dass mir Laufen in der Wärme garnicht soviel ausmacht. Erstaunlich, wo ich sonst im Alltag die Wärme nicht so gut ab kann.

Das bin ich!

So blieb das Tempo auf dem üblichen Niveau. 5:59er Schnitt auf den immergleichen 14 km inklusive Treppe. Allerdings hat sich der Schnitt diesmal so ergeben, ohne „Endspurt“. Nur durstig wurde ich auf den letzten eineinhalb Kilometern. Bei längeren Strecken bei so einem Wetter muß ich doch dran denken was zu trinken mitzunehmen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu “Was macht ein Bär auf der Kreuzung?

  1. Hurra!
    Noch ein Statistik-Fan!!! Die Suchanfragen sind ja auch wirklich immer spitze – ich wundere mich immer über Besucher aus Russland, Buenos Aires, etc…

    Dein Lauf klingt angenehm warm – ich gehe jetzt raus in die „frische“ Morgenluft und hoffe auf ein Läufchen heute Abend (wenn nicht wieder die Gewitter toben!)

    Wünsch dir einen feinen Tag,
    lg Doris

    • PS: Die Schafe versteh‘ ich gut.
      Ich bin normalerweise auch die Ruhe selbst, aber wenn jemand mit der Kamera vor mir steht, entwickle ich Fluchttendenzen!!!

      • Jau, ohne die Statistik hätte ich am Bloggen nur halb soviel Spaß 😉

        Besucher aus exotschen Ländern finde ich auch immer cool. Da würde mich echt mal interessieren, wieso die bei mir landen. Z. B. habe ich täglich zwei bis drei Aufrufe aus den USA.

        Ach was, die Schafe sollen sich nicht so anstellen.

        Gewitter soll es hier heute abend auch geben, aber ich habe heute „lauffrei“

        Viel Glück, dass es heute abend zu Deinem geplanten Lauf nicht blitzt und donnert!

        Liebe Grüße
        Volker

  2. „Bär kackt auf Kreuzung“ 😆 – ich sollte doch öfter mal in die Statistik schauen! Ein feines Läufchen wieder einmal, auch wenn die Luft nicht so fein roch. 😎

    Liebe Grüße
    Anne

    • Tja, da roch die Luft trotzdem nicht so fein, obwohl doch garkein Bär auf die Kreuzung gekackt hat 😀 Zum Glück war es nur ein kurzes Stück.

      Ich war auch allerbest zufrieden mit dem Läufchen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Wow, also das letzte Bild sieht wirklich sowas von locker und leicht aus, als ob Du ewig weiterlaufen könntest!

    Und wer weiß, vielleicht hat das Schaf Dir angesehen, dass Du gerne Fleisch ißt und ist deshalb besonders vorsichtig? 😉

    Warum sucht ein Mensch wohl nach „Bär kackt auf Kreuzug“?? Zwar bin ich niemals neugierig 😉 aber das würde ich jetzt wirklich gerne wissen.

    Liebe Grüße Elke

    • Alles für die Kamera gestellt , liebe Elke 😉

      Da können die Schafe ganz entspannt sein, ich esse kein Schaffleisch, igitt. Bei Lamm sieht das da schon wieder anders aus 🙂

      Ich würde es auch gerne wissen, werde es aber wohl nie rauskriegen wer das war. Neugier ist mir übrigens auch völlig fremd 😳

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Gülle-Zeit… wie schön. In den Genuß bin ich heute morgen auch gekommen. Als ich auf dem Weg zur Arbeit aus dem Haus ging, kam mir auch so ein lieblicher Duft entgegen.
    Frische Landluft 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s