Gute Nacht, Freunde

Was macht man zum Feierabend, wenn man den ganzen Tag total müde war und die Konzentration auf die Arbeit höchste Anstrengung bedeutete. Wenn einem am liebsten die Augen zugefallen wären und man hätte auf der Stelle schlafen können?

Laufen natürlich. Zugegeben, 10 Minuten habe ich mir gegönnt und kurz auf dem Sofa geruht. Augen zu, entspannen, runterfahren, aber nicht schlafen. Dann ging es ab in die Laufklamotten und raus aus dem Haus.

Was hätte ich nicht alles verpaßt:

Ein Brautpaar,

das sich in „romantischer“ Hafenkulisse ablichten lies.

Das Zirpen der Grillen, so dass man den Hochsommer wenigstens hört, wenn man ihn schon nicht sonderlich spürt.

Mein geliebtes, immer wieder schönes, flaches Land.

Ein gigantisches Wolkengebirge.

Die kindliche Fantasie ging mit mir durch, wie schön wäre es doch in diesem flauschig weichen Wolkengebirge herumzuhüpfen und die Welt von oben zu betrachten. Schön, dass man solche Gedanken noch nicht verlernt hat 🙂

20 km sind es heute geworden, im 6:12er Schnitt. Ich finde nicht schlecht für jemanden, der total kaputt und extrem müde war und eigentlich am liebsten den Lauf geschwänzt und statt dessen ein ausgiebiges Nickerchen gehalten hätte 🙂

Übrigens mein dritter Zwanziger in Folge: 03.08., 05.08. und heute. Das ist neuer Rekord für mich, innerhalb von sechs Tagen bin ich noch nie soviel gelaufen.

Da denke ich doch, dass ich mir jetzt ein Schläfchen verdient habe, ist schließlich schon 22:15 Uhr. Gute Nacht, Freunde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu “Gute Nacht, Freunde

  1. Guten Morgen, mein Freund,

    da kann einem die Fantasie wirklich durchgehen, auch wir hatten gestern solch‘ einen grandiosen Himmel, nur auf das Brautpaar musste ich verzichten.

    Noch nie so viel gelaufen – Donnerwetter – dann fehlen noch die ganz langen – und immer schön aufpassen, dass das Hochschrauben nicht deinen Apparat ins Schwanken bringt !! 😉

    • Guten Morgäääähn!

      Irgendwie habe ich mich verrechnet, in meinen bisherigen Marathonvorbereitungen hatte ich durch die ganz Langen auch schon solche Kilometerumfänge. Aber drei zwanziger bin ich defintiv noch nicht hintereinanderweg gelaufen 🙂

      Auf meinen Apparat passe ich auf. Im ruhigen Tempo stelle die Läufe bislang kein Problem da.

    • Hallo Elke,

      so könnte es weiterlaufen, ich bin wirklich ganz zufrieden 🙂

      Der Marathon ist noch etwas hin, am 28.10. in Frankfurt

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Heute wieder 20? Nein, sicher nicht. Aber drei Läufe dieser Länge in so kurzer Zeit. Schön!
    Und solche Wolken! Da können die Gedanken ja mal schweifen.
    Für Frankfurt bist Du in jedem Fall gut im Plan!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Nein, heute nicht 😉 Morgen vielleicht wieder…

      Diese dicke Riesenwolke war in ihrer Art auch noch alleine unterwegs, das machte sie so auffällig.

      Was Frankfurt angeht, bin ich 11 Wochen davor erstmal sehr zufrieden.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Volker beim Kilometerfressen … 😉 Toll! Ich freu mich für dich, dass es so gut läuft. Jetzt nur nicht übertreiben! 🙄

    Liebe Grüße
    Anne

    • Du weißt doch, ich kann immer fr….. 😉 Danke liebe Anne.

      Ich passe auf, ab kommender Woche werde ich die Streckenlängen wieder mehr variieren.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Wau, ganz schönes Stück Laufarbeit, was du hier abgeliefert hast. Und jetzt mal schön eine Runde schlafen!

    Geht es dir heute besser?

    Erholsames Wochenende
    Matthias

    • Hallo Matthias. sorry, das ich jetzt erst antworte. Du warst im Spam gelandet.

      In der Zwischenzeit habe ich den einen oder anderen Schlaf gehabt. Müde bin ich heute aber schon wieder. Das kenne ich schon 😉

      Aber es ist trotzdem alles gut. Ich hoffe bei Dir auch.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, daß es oft die schönsten Läufe sind, wenn man vorher eigentlich gar keine Lust dazu hatte…..

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Hallo Wolfgang,

      willkommen auf meinem Blog.

      ja, das kommt in der Tat auch bei mir häufiger vor, dass es gerade dann ein besonders schöner Lauf wird. Grund genug sich nicht durch irgendwelche Schweinehunde vom Laufen abhalten zu lassen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s