No (Lauf-)Sports in Shorts

Auch wenn dieser Sommer sehr wenig heiße Tage gehabt hat: In dem Moment, wo die Temperaturen ein bestimmtes Maß überschritten haben, keimt in mir der Wunsch auf, das Maximum an Luft an meinen Körper zu lassen. Das betrifft auch das Beinkleid.

Während die kürzesten Lauftights dem Optimum schon sehr nahe kommen, bieten Laufshorts doch noch eine luftigere Variante. Noch etwas kürzer und nicht so eng anliegend sorgen sie für einen etwas angenehmeren Klimahaushalt in der Hose 😀

Leider mußte ich diesen Sommer, wie auch schon in den Jahren zuvor, feststellen, dass die Gummizugbündchen der Laufshorts bei weitem nicht so angenehm auf der Haut liegen, wie die softeren Varianten der Lauftights. Außerdem scheuert der Bund bei mir ausgerechnet über ein auf dieser Höhe liegendes Muttermal am Rücken, dass dadurch regelmäßig wund wird. Das ist bei allen drei Shorts so 😦

Bei den Lauftights liegt das Bündchen etwas höher, bzw. man sie kann halt etwas höher unter die Achseln ziehen 😉 So dass bei ihnen dieses Problem nicht auftritt.

Also trage ich künftig die Tights doch lieber auch bei größerer Wärme. Dann liegen halt die Temperaturen in der Hose etwas höher. Man kann halt nicht alles haben 🙂 Die Shorts bleiben dann eben für Haus, Garten und Fitnessstudio.

No Runfun

Advertisements

16 Kommentare zu “No (Lauf-)Sports in Shorts

  1. Ich bin schon fast komplett von den Tights weggekommen und von den Kompressionshosen sowieso weil ich die Sprinterpants für mich entdeckt habe. Besonders bei den höheren Temperaturen ist es angenehm ein wenig Wind durch die Hose blasen zu lassen! Schade das du diese Probleme mit den Gummizugbändchen hast
    Was mir bei deinem Bild auffällt: Deine Arme sind voll braun gegenüber dem Rest! 🙂

    • Früher habe ich die Tights heiß und innig geliebt, heute würde ich auch schon lieber die Shorts tragen. Aber was nicht funktioniert, funktioniert halt nicht. Ich werde immer mal wieder in den Laufläden Ausschau halten, ob es nicht doch mal welche mit softerem Bund gibt.

      Ohhh, meine Beine sind auch SEHR braun, man sieht sogar, wo die Laufsocken aufhören 😉 Die Arme bekommen bei mir einfach am meisten Sonne ab, so z. B. auch, wenn ich in der Mittagspause in langen Hosen draußen unterwegs bin.

      Generell meide ich aber die intensive Sonne.

  2. Was nicht geht, das geht halt nicht, wobei ich die gezeigten Schlüpfer fürs Auge einer Frau auch nicht gerade besonders attraktiv finde, du bist noch schlank, da kann das gehen, aber wenn … na ja, du weißt schon !!

    Aber ich denke schon, dass es sich lohnt, sich umzusehen, bis du dann das findest, was dir am besten behagt. Außerdem ist es doch auch völlig egal, Hauptsache bequem, es darf nichts zwicken und nichts zwacken – bei den Tights kann man sich wenigstens nicht wund laufen, was bei den kurzen oben eher passieren könnte, wenn die Schenkel (bei dir besteht die Gefahr allerdings nicht !!) aneinander reiben, auch da habe ich schon bei Marathons z.B. blutende Läuferinnen und Läufer sehen müssen, das kann wirklich in die Hose gehen.

    Bald wirst du sowieso keine kurzen mehr tragen müssen, dann erübrigt sich das Problem – zumindest für den Rest des Jahres, hat aber auch den Vorteil, dass du dann wieder solange danach Ausschau halten kannst, bis es dann wieder warm ist !! 😉

    • Optisch finde ich die Tights eh schöner. Aber was interessiert mich die Schönheit, wenn mir warm ist 😉

      Aber wie Du sagst, was nicht geht, geht nicht. Gibt schlimmeres. Och, ich hoffe ich kann noch viele Wochen in kurzen Hosen laufen.

      Vielleicht findet sich noch mal eine passende Shorts sonst halt nicht.

  3. Ich laufe auch immer in Tights. Aber das hat mehr damit zu tun, dass weitere Hosen bei meinen kurzen Beinen aussehen wie Segel. Zudem ist es sehr angenehmen, wenn die Hose eng anliegt. Dann scheuert auch nichts.

    Für die kühlere Jahreszeit gilt übrigens dasselbe. Dann halt in lang.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Grundlegend sehe ich das genau so wie Du. Die Shorts haben ich deshalb auch nur bei ganz warmem Wetter genommen.

      Im Winter laufe ich ausschließlich in Tights, den langen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Ich glaube nicht das ist ein Problem der Lauf-Shorts im allgemeinen als vielmehr dieser die du hast im speziellen. Ich laufe beide Varianten gern. Nachteil der Shorts kann sein das die nackten Beine aneinanderreiben und man sich daduch wundläuft. Behaarung verstärkt das noch. Deine sehen aus als wären das solche.

    Gute Shorst haben einen weichen Bund, ausreichend Beinlänge und sind trotzdem luftig. Am potentiell unauffälligsten sind aber schon die Tights. Ich hab von denen auch ganz ganz kurze, aber das sieht dann auch schon fast aus wie ne Unterbumpel 🙂

    • Ich habe drei verschiedene Shorts mit alle dem gleichen Problem. Ich werde künftig mehr auf den Bund achten, wenn ich mir die nächsten Male Shorts anschaue.

      Mit dem Aneinanderreiben habe ich zum Glück keine Probleme.

      Nach so ganz kurzen Tights habe ich auch schon geguckt, aber noch nicht gefunden. Für diese Saison brauche ich sie auch nicht mehr. Es sei denn ich entdecke sie noch im Ausverkauf 🙂

  5. Nee, diese Flatterhöschen find ich einfach nicht schön! Bleib mal lieber bei Tights und spekulier drauf, dass sich im Ausverkauf ein kürzeres Modell findet.

    Wenn du auf die Luftigkeit nicht verzichten möchtest: Es gäbe auch Laufröcke – im Zeitalter der Emanzipation solltest du da keine falsche Scheu an den Tag legen … 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • So schlimm finde ich Shorts nicht. Wenn ich das Problem mit Bündchen und Muttermal nicht hätte, würde ich mich schon wohlfühlen in den Teilen. Luftig sind sie ja.

      Also wenn Laufrock, dann in Rosa, mit Spitze 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Ich seh das auch eher pragmatisch – ich muss mich wohlfühlen mit dem was ich trage – ob sich die anderen bei meinem Anblick auch wohlfühlen … hmm.. ist, sagen wir mal so – eher zweitrangig für mich ;).
    Ich habe allerdings selbst auch nur Tights, obwohl ich schon auf den Sommerausverkauf schiele, ob sich da nicht auch ein Paar Shorts für nächstes Jahr finden werden.

    LG Doris

    • Ich sehe das genauso, man muß ja nicht immer schön sein, in Sachen Klamotten meine ich natürlich 🙂 Die Tights trage ich wirklich gerne. Die Shorts würden aber echt aufholen, wenn ich sie „vertragen“ würde.

      Viel Glück bei der Schnäppchenjagd 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Du kannst solche Hosen ja auch wirklich sehr gut tragen! Ich habe auch eine, aber ich finde mit meinen kurzen Beinen sehe ich da schlicht und ergreifend fett aus :-).

    Das Leberfleckproblem hatte ich übrigens auch auf Hosenbundhöhe. Mir hat meine Hautärztin dazu geraten ihn entfernen zu lassen, da er immer wieder gereizt wurde und das gar nicht gut sei. Kostete nix und das obwohl ich ja nur Kassenpatientin bin 😉

    Liebe Grüße Elke

    • Danke, liebe Elke 🙂

      Donnerstag habe ich mal wieder Nachsorgetermin bei meinem Hautarzt, da kann ich ihn ja mal drauf ansprechen. Der macht das sofort weg, der schnibbelt gerne 😉

      Liebe Grüße ins Allgäu
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s