„Tapering“

Dieses wunderbare Wort finde ich ja irgendwie beknackt und würde es auch auch nie verwenden wollen. Aber für diese Woche paßt es einfach. Zum einen weil in dieser Woche das berühmte „Tapering“ angesagt gewesen wäre. Zum anderen weil ich tatsächlich so durch die Tage tappe. Meines Zieles beraubt, mit mangelner Motivation und angeschlagener körperlicher Fitness tappe ich sprichwörtlich im Dunkeln.

Dunkel ist dann auch das zweite Stichwort. Lust auf einen Lauf hätte ich allemal. Aber es liegen und lagen nach der Arbeit in dieser Woche noch einige Termine an, so dass ich nur im Dunkeln eine Runde drehen könnte. Darauf habe ich aus o. g. Gründen wiederum so gar keine Lust.

Auch meine Bauchübungen und Liegestütze, die ich mir seit einigen Wochen zu Hause angewöhnt habe, liegen der Zeit auf Eis. Dazu paßt, dass Oldenburg nun im tristen Nebelgrau vor sich hin dämmert.

Ich glaube ich bekomme den Novemberblues. „Blues“, noch so ein Wort, dass ich überhaupt nicht mag.

Aber das Wochenende, das wird ein Highlight bringen. Darauf freue ich mich sehr. Ich habe da eine Einladung bekommen, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe. So werde ich über das Wochenende einen Kurztripp unternehmen. Dann hat sich das ausgetappert und -gebluest.

Bis das soweit ist, tappe ich halt weiter durch die Woche. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch, eine kurze Runde über irgendwelche beleuchteten Wege zu drehen 😉

Advertisements

22 Kommentare zu “„Tapering“

  1. Du bist nicht allein. Auch ich kann das trübe, dunkle Wetter noch gar nicht fassen, bin ich doch noch letzte Woche nach der Arbeit immer zwei Stunden beim Radeln durch die wunderbare Herbstlandschaft gewesen. Zwar brauchte ich bei der Rückfahrt auch schon oft Licht, aber jetzt? Im Dunkeln auf Radtour? 😦 Da finde ich laufen oder walken im Dunklen noch angenehmer. Aber Trübsal blasen macht es auch nicht besser, also versuchen wir das Beste daraus zu machen. 🙂
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich keine Ahnung hatte was „Tapering“ ist. Nun, bei meinem Lauftalent werde ich es auch nie brauchen. 😉 Aber Wikipedia sei Dank bin ich nun informiert und habe noch einen weiteren Begriff gefunden der zum Tapering gehört: Carboloading 😀 Das hört sich doch gut an und dürfte angesichts des Angebots an Weihnachtsnaschereien auch nicht schwer sein 😉
    Liebe Grüße und mach Dir sonnige Gedanken 🙂
    Elke

    • Das ist keine Schande, das nicht gewußt zu haben. Im Gegenteil, dass macht Dich symphatisch 🙂

      Carboloading finde ich wiederum ganz witzig. Wahrscheinlich, weil es da ums Essen geht 😀

      Radtour im Dunkeln ist ja noch ätzender, auf die Idee käme ich nie.

      Das Wetter entspricht jetzt halt der Jahreszeit. Aber was soll`s, in einem halben Jahr ist ja schon wieder Frühling 😉

      An die Weihnachtsvöllerei mag ich noch garnicht denken…

      Liebe Grüße
      Volker

  2. °Tapern – finde ich auch ätzend, früher hat man sich vor dem Marathon geschont, das Wort nutze ich auch nicht !!

    ° November-Blues – genauso wenig, November ist schon schlimm genug

    ° und Highlight kann man auch gut mit einem deutschen Wort zum Ausdruck bringen, aber so ist sie die Welt heute – leider verdenglischt – in Frankreich gibt es so etwas nicht, die achten auf ihre eigene Sprache.

    Mach‘ die keine Gedanken, lebe dein Leben, freue dich über deine Einladung, lebe, liebe, laufe, wie ich schon des öfteren sagte – im übrigen kann man auch der Dunkelheit etwas abgewinnen, man muss nur die innere Einstellung dazu haben.

    Wie gesagt: lebe, liebe, laufe……………………………..und dann arbeite noch ein bisschen nebenher, damit wieder Geld reinkommt !! 😉

    • Ich verbeisse mich garnicht so sehr gegen das „Denglisch“.

      „Tapering“ und „Blues“ mag ich schon einfach vom Wortklang her nicht.

      Das ich das Wort „Highlight“ verwendet habe, ist mir z. B. garnicht aufgefallen.

      Witzig finde ich allerdings wenn wir englische Wörter benutzen, die es im Englischen in dieser Bedeutung garnicht gibt, wie z. B. „Handy“ oder „Oldtimer“

      Geldverdienen*seufz* Dem muß ich mich jetzt erstmal wieder widmen… 😉

  3. Na dann mal frohes Schonen! Lass dich von dem grauen Wetter nicht unterkriegen, auch wenn es schwer fällt. So ein Kurztrip – hoffentlich mit Laufsachen im Gepäck – reißt bestimmt einiges raus! Und bis dahin sind es ja nur noch drei Tage, dann hast du es geschafft!

    Liebe Grüße & viel Spaß,
    Anne
    (die auch auf Kurztrip geht, aber beruflich und unter der Woche – Samstagnacht bin ich zurück 🙂 )

    • Also mich schonen, das kann ich am besten 😀

      Das Wetter wird jetzt erstmal ein paar Monate lang nicht unbedingt besser. Muß man sich halt erst dran gewöhnen.

      Laufsachen kommen mit und hoffentlich auch zum Einsatz.

      Samstagnacht bist Du zurück? Das hört sich gut an! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Wenn man sich draußen umsieht ist es wirklich nicht motivierend aber meistens ist es doch so das mit dem Laufen die Lust sich in den Beinen ausbreitet. Nur der Schweinehund muss eben erst noch besiegt werden.
    Genieße die Tage des Tapern, auch wenn du es nicht benötigst und freue dich aufs Wochenende

    • Der Schweinehund feiert bei mir gerade seinen inneren *Sowassagtmannicht*

      Aber ich werde das Kerlchen schon wieder in seine Schranken weisen. Eine echte, dauerhafte Chance hat er eh nicht.

      Wenn die Bronchien erstmal wieder richtig frei sind, sieht er wieder alt aus, ganz alt, sach ich Dir 😀

  5. Gegen die Dunkelheit und das Triste habe ich jetzt was getan:
    eine knallgelbe-leuchte-Laufjacke bestellt. 😉

    Da soll die Dunkelheit ruhig kommen, die leuchte ich weg.
    Wenn du also demnächst im Süden so ein komischen Licht am Horizont siehst: Das bin ich 😉

    Viel Spaß bei deinem Ausflug (Das Wort „Trip“ ist ja jetzt auch nicht sooo deutsch)

    • Ahhh, das habe ich auch noch vor. Was für eine hast Du Dir denn ausgesucht?

      Wenn ich das Licht am Horizont sehen sollte, dann ist die gut, dann will ich die auch haben 😀

      In Zeiten der Globalisierung ist eine saubere Sprache halt einfach nicht durchzuhalten 😉

      LG Volker

      • Ich hab mir jetzt mal einfach die Nightlife III von Brooks (nein, ich bin kein Messenger) bestellt. Die gab es in einem Online-Shop recht günstig.

        Bisher bin ich nämlich noch mit einer Jacke aus dem Hause Kalenji (Eigenmarke von Decathlon) unterwegs. Die tut zwar brav ihren Dienst, ist aber schwarz und 3 Jahre alt….

      • Danke für die Auskunft. Der Preis ist wirklich ok.

        Die Schwarze könntest Du ja noch bei Tageslicht anziehen. Aber wenn sie schon drei Jahre alt ist, geht das natürlich garnicht mehr 😉

  6. Na du wirst am Wochenende schon wieder auf die Beine kommen. Dann kannst Du gegen den Blues powern, mit Aktivtapering und Carboloading. Aber denk daran: Es soll kalt werden 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Na, wenn sich das nicht gut anhört 😀

      Ich habe es vernommen, mag ich noch garnicht dran glauben. Ich werde mich entsprechend rüsten 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Kurzurlaube scheinen hier in diesen „Bloggerkreisen“ gerade in zu sein 😉 – ich schließ mich nämlich an. Da bei uns am Freitag Feiertag ist, fahre übermorgen auf einen Wochenendbesuch zu meiner Mutter in den Westen…
    Deine Laufunlust kann ich gut nachvollziehen – wenn das Ziel so auf die schnelle verschwindet, die Gesundheit nicht mitspielt und darüberhinaus auch das Tageslicht sich schon aus dem Staub macht… wer könnte es dir verdenken?
    Vielleicht hilft dir ja ein kleiner Umdenktrick; anstatt: ich kann mich nicht aufraffen – ich gönn‘ mir eine Regenerationswoche! Das Ergebnis ist das gleiche, nur fühlst du dich (wahrscheinlich) bei der 2. Variante besser.
    Lieben Gruß, Doris

    • Man muß sich auch mal was gönnen, liebe Doris. Freitag Feiertag, wie schön. Nationalfeiertag habe ich gerade auf meinem Kalender gesehen.

      Besuch im Westen? Gibt es in Österreich auch Ossis und Wessis? 😉

      Die Unlust vergeht, diese Woche gönne ich mir noch die Faulenzerei. Nächste Woche werde ich so langsam wieder starten. Da ist die Woche auch ruhiger.

      Liebe Grüße
      Volker

      • Nö, in Österreich gibts die Vorarlberger und die „Hinterarlberger“ (= Rest von Österreich) 😀 Aber das sehen nur die Vorarlberger so…
        Aber so nah an der schweizer Grenze aufzuwachsen hat eben auch den Vorteil von und mit schweizer Schoggi „groß“ werden zu können 😉

      • Ahhh ja, nu weiß ich Bescheid 🙂

        Hmmm, schweizer Schokolade, jam jam jam. Es gibt schlechteres zum Großwerden 😉

  8. Du wirst sehen, das Wochenende wird Dir guttun. Ausserdem: Man muss den Schweinehund – selten, aber doch – auch einmal gewinnen lassen. Dann legt er sich auch wieder nieder.

    Liebe Grüsse, und geniess Deinen Kurzurlaub!
    Wolfgang

    • Ein Wochenende bei lieben Freunden, das kann nur guttun 🙂

      Nix da, der Schweinehund soll sich in andere Waden verbeißen, da gibt es genügend, dies sich das gerne gefallen lassen 😉

      Danke Dir

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,

    Anglizismen all überall und man merkt es kaum, wenn man sie benutzt. Das kenn ich und manchmal ist es fast schon albern. Noch besser ist allerdings, wenn sie benutzt werden und dann noch falsch geschrieben oder ausgesprochen 🙂

    „Tapering“ ist nicht nur ein Unwort, sondern ich habe es auch immer gehasst. Verurteilt zur Untätigkeit nur um eine Leistung zu einem späteren Zeitpunkt abrufen zu können ging mir immer gegen den Strich, deshalb ohne „Event“ und ohne „Tapern“ 😎

    Salut

    Christian

    • Ja, so ist das, wenn Sprache „cool“ sein soll 😉

      Ohne „Event“, ich bin am überlegen, ob das künftig nicht auch mein Weg sein wird. Nun habe ich an solchen eh nicht in übermäßig großer Zahl teilgenommen. Aber eben auf diesen einen Punkt hin zu trainieren und fit zu sein, ist mir auf Dauer zu nervig.

      Aber irgendeinen Marathon werde ich mindestens noch laufen. Das Frankfurt-Aus möchte ich einfach nicht so stehen lassen.

      Vielleicht sattel ich dann mehr um auf Landschaftsläufe um mehr von unterschiedlichen Landstrichen und der Natur zu sehen.

      Mal sehen was kommt. Ich bin neugierig auf meine läuferische Zukunft und freue mich auf sie.

      Moin Moin
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s