Überfall

Jedes Jahr das gleiche.  Ich fiebere dem Frühling entgegen. Dann ist er endlich da. Freude! Dann aber kommt das erste Jucken in der Nase. Die ersten Nieser. Wie jedes Jahr denke ich: Och, wenn es nicht schlimmer wird… Dann der erste heftigere Tag, die Nase juckt wie verrückt, der erste Einwurf eines Antiallergikums. Tage drauf braucht es schon die doppelte der empfohlenden Dosis Citrizitin um überhaupt eine halbwegs befriedigende Wirkung zu erzielen. Regenwetter entspannt kurzzeitig die Situation.

Dann gestern der Überfall: Die Nase juckt, sie läuft… Die Augen tränen, sind feuerrot, ich kann keine Helligkeit ertragen, das Atmen wird schwer. Das alles macht mich wahnsinnig, ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren. Am liebsten würde ich mir die Nase mit Seife ausschrubben.

Da half heute nur noch der Gang zum Arzt. Die Langzeitspritze muß wieder her. Volon A 40 heißt der Stoff, der mir jetzt wieder über den gesamten Sommer Ruhe verschafft. Zwei, drei Tage dauert es nun noch, bis die Wirkung völlig eingetreten ist.

Solange lenkt mich dieses Leiden von meinem selbstgemachten Leiden ab, das langsam wieder etwas besser wird. Ich humpel auch schon fast gar nicht mehr 🙂

Advertisements

14 Kommentare zu “Überfall

    • Ach ja, der Winter, das waren noch schöne Zeiten….. Bist Du wahnsinnig? Lieber verhelfe ich der Pharmaindustrie zu noch mehr Reichtum, als jetzt schon wieder Winter haben zu wollen 😉

      Wenn es das Mittel nicht geben würde, dass wäre echt bitter. Früher bin ich ganze Tage ins Haus geflüchtet, weil nichts mehr ging. Das ist schon eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität 😦 Der medizinische Fortschritt hat doch schon seine Vorteile! 🙂

  1. Der Frühling ist für viele Allergiker ein Greuel. Gesundheitlich betrachtet! Gut, dass Du das mit dieser Spritze in den Griff bekommen kannst.
    Liebe Grüße, Bianca

    • Ohne diese Spritze wäre auch der gesamte Sommer für mich ein Greuel, liebe Bianca. Gut, dass es die gibt. Sonst müßte ich mich heute schon wieder auf den Herbst/Winter freuen.

      Liene Grüße ins sicher ebenfalls sonnige Weserbergland
      Volker

  2. Gesundheit, lieber Volker! In mehrfacher Hinsicht! Gut, dass du sowieso nicht laufen kannst, bis die Spritze wirkt. Ich finde, man sollte immer alle Leiden/Krankheiten eines Jahres gleichzeitig „nehmen“, dann hat man es schnell hinter sich. 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Erstaunlicher Weise tritt die Allergie beim Laufen immer komplett in den Hintergrund. Belastet mich dabei gar nicht. Da ich aber leider nicht 24 Stunden am Tag laufen kann, bleibt mir nur die Spritze.

      Alles auf einmal im Jahr? Dann möchte ich diese Zeit aber lieber im künstlichen Koma verbringen. So leidensfähig wäre ich sonst nicht 😉

      Einen sonnigen ersten Mai wünscht
      Volker

  3. Lieber Patient, manchmal kommt eben alles auf einmal, sag‘ bloß nicht, dass ich das nicht kenne, zum Glück ist mir das mit den Frühlingskrankheiten ( bis jetzt ) erspart geblieben, so hat jeder sein Päckchen zu tragen !

    Sei tapfer, halte durch, sei lieb und nett und vor allem geduldig, und dann, genau, dann wird alles gut – mit ein wenig Vernunft gepaart !! *streicheleinheitdoppelteheutenurfürdich *

    • Leider beschränkt sich die Allergie bei mir nicht auf das Frühjahr 😦 Aber durch die Spritze werde ich nahezu komplett beschwerdefrei sein, zum Glück.

      Immer ich nicht IMMER nett und lieb??? Gibt es da irgendwelche Zweifel???? Das mit der Unvernunft war auch nur ein Ausrutscher!!!

      „diedoppeltestreicheleinheitnatürlichtrotzdemannehm*

      Liebe Grüße aus dem sonnigen Oldenburg
      Volker

  4. Sowas blödes aber auch – da freut man sich über die Ankunft des Frühlings, mit all seinen Mitbringseln und wird kurz darauf von eben diesen quasi niedergestreckt! 😯
    Gute Besserung, lieben Gruß, Doris

    • „same procedure as every year“ Ich kenne das Spiel ja schon. In den nächsten Tagen ist alles vergessen. Zum Spätsommer wird mich das nochmal kurz, aber nicht so heftig einholen, wenn die Wirkung nachläßt. Aber dann ist die Pollensaison auch bald zu Ende.

      Danke, liebe Doris, Unkraut vergeht nicht.

      Einen schönen Feiertag wünscht Dir
      Volker

  5. Nun, ich sage nur „Birke“…äussert sich bei mir in roten Augen, triefender Nase und einem unbändigem Jucken….
    In Wien ist der Höhepunkt gottlob schon wieder vorbei.

    Auf jeden Fall gute Besserung – und wir lassen uns nicht unterkriegen!!! 🙂

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Wenn es nur die Birke wäre, das würde ich ja noch aussitzen… Bei mir ist es aber alles mögliche Grünzeug inklusive Gräser. Aber mit der Spritze ist es ja bald ausgestanden.

      Unterkriegen? Wir? Wovon? Gar nicht dran zu denken 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Birke – typisch 😦 . Quält mich auch besonders. Mein Mitleid hast du. Bei mir geht die Saisonleider auch lang, von Hasel bis zu den Gräsern. Um Kortisonspritzen bin ich zum Glück bislang rumgekommen.
    Ich wünsche dir schnelle Besserung!
    LG
    Ralph

    • Hallo Ralph,

      ich habe bei Dir schon gelesen, dass Du da auch arg gebeutelt bist. Von daher kann ich das Mitleid nur erwidern. Die Kortisonspritzen -zum Glück komme ich bislang mit einer hin- sind für mich ein Segen. Schön, dass Du bislang ohne sie auskommst. Aber wenn gar nichts mehr geht, sind sie wirklich das kleinere Übel. Damit bin ich nahezu 100% beschwerdefrei.

      Ich wünsche Dir auch, dass Du mit möglichst wenig Problemen über die „Saison“ kommst.

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s