Schalter umgelegt

Wo es offensichtlich nur um Prestige und nicht um die Sache geht, bin ich leider der Verlierer. So wird künftig eine um drei Gehaltsstufen höher bezahlte Person in vielen Punkten die gleiche Arbeit tun wie ich. In anderen Unternehmen werden dann allerdings geschasste Mitarbeiter freigestellt, damit sie keinen Unfug anstellen. Ich aber darf  in den kommenden Wochen noch die Hauptarbeit des Jahres leisten. So kommt mir nur der Gedanke, dass ein bestimmtes Zitat eines gewissen Herrn von Berlichingen durchaus seine Berechtigung hat. Zumindestens für eine gewisse Zeit. Ich war heute gelöst und gut gelaunt, irgendwie „vogelfrei“ zu sein hat auch was 🙂

Da hat sich bei mir quasi ein Schalter umgelegt. Hoffentlich bleibt der in dieser Position, Ich werde versuchen ihn dort fest zu kleben und zu nageln 🙂

Kommen wir zu den schönen Dingen des Lebens, dem Laufen. Das mußte heute wieder etwas zurück stehen. Wir hatten den Maler. Der hat Küche, Flur und Gäste-WC gewiddelt. Die Küche mußte deshalb nach Feierabend erstmal wieder eingerichtet werden.

Trotzdem hat es zu einer 9,3 km-Runde gereicht. Die stand heute quasi unter dem Titel „Expedition ins Tierreich“ :mrgreen:

29.05.31 Ziegenbock

29.05.13 EselEs gibt auch Esel, die einem nicht den letzten Nerv rauben 😉

29.05.13 Kühe

Noch ein kurzer Abstecher zum Großen Bornhorster See, der heute glatt wie ein Spiegel da lag …

29.05.13 Gr Bornhorster See

… dann ging es vorbei an den drei Ende März abgebrannten Bauernhäuser. Die zeigen, dass es wahrlich auch andere Sorgen gibt. Aber eines der Häuser wird schon wieder aufgebaut. Morgen wird man dort wohl schon Richtfest feiern können.

Mangels Wind war es erstaunlich warm und das gewählte Langarmshirt war schon zuviel des Guten. Schön war es natürlich trotzdem, zumal auch die Sonne schien. So fällt es schon leichter, den Schalter in der richtigen Position zu belassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu “Schalter umgelegt

  1. Das kommt mir alles so bekannt vor was deine Arbeit betrifft! Der Verlierer steht auch bei uns fest! 😦
    Und die schönen Dinge des Lebens muss ich dann unbedingt nach der Arbeit durchführen um nicht komplett durchzudrehen!

    So schöne Esel und Ziegen gibt es bei uns nicht! Zumindest nicht dort wo ich mich die meiste (wache) Zeit des Tages befinde. 🙂

    • An dem Esel und den Ziegen komme ich fast bei jedem Lauf vorbei. Gestern mußte ich nur daran denken, dass die Tiere es wirklich nicht verdient haben, für menschliche Verunglimpfungen herhalten zu müssen 😉

      Wir scheinen wirklich in vergleichbaren Situationen zu sein. Von daher kann ich Deinen zweiten Satz nur unterstreichen. Freuen wir uns, dass das Leben nach der Arbeit schöne Seiten hat, sonst würde es eng werden… 🙄

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Na wenigstens ist das Wetter schön bei Dir. In Trier ist das ein Trauerspiel.

    Aber der Ärger scheint in diesen Tagen ja in der Luft zu liegen. Wobei es bei mir Zoff aus der Position des Vorgesetzten ist. Ich sag nur: zu viele Frauen auf einem Haufen ist auch nicht gut. Dazu stehe ich, auch wenn ich hier jetzt gleich vermutlich Verbalhaue bekomme.

    Für den Schalter empfehle ich übrigens Sekundenkleber … :mrgreen:

    Bleib tapfer!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Der Nordwesten soll in den kommenden Tagen tatsächlich das „beste“ Wetter der Republik haben. Was nicht wirklich schön bedeutet, sondern nur den wenigsten Regen. Immerhin. Der Wettertrend für Trier für die kommende Woche sieht aber gar nicht mal so übel aus, tröstet das? 😎

      Deswegen wollte ich nie Vorgesetzter werden, lieber Rainer. Obwohl … dann könnte ich wenigstens selber mal treten :mrgreen:

      Die verbale Haue wird ausbleiben bzw. nur verhalten ausfallen. Viele Frauen wissen und sagen das selber. Zu Deiner Aussage kannst Du stehen, ich tue es auch.

      Also der Schalter ist mit Sekundenkleber geklebt, mit Panzertape umwickelt und festgenagelt. Wenn das nichts hilft, dann weiß ich es auch nicht 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Hallo Volker,
    ohhhh ich liebe Esel! Also zumindest die graubraunen vierbeinigen mit diesen wunderhübschen Ohren!!! (Die 2beinigen können mir auch gestohlen bleiben) 😉
    Und die Sonne scheint bei dir – schöööön – bei uns hat sie sich gestern auch mal blicken lassen. Ich hab nicht mitgestoppt, aber es waren mindestens 28 sec.!!!! Das ist doch schon mal was 😀
    Ich glaube, wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich bocken, wie eine 3jährige! Ich komme mit sochen Ungerechtigkeiten nämlich auch nur ganz schwer zurecht…
    So, und jetzt geh ich malern, damit ich dann auch wieder aufräumen kann….
    Schönen Feiertag!

    • Hallo liebe Doris,

      an dieser kleinen Ponderosa mit dem Esel und den Ziegen komme ich fast bei jedem Lauf vorbei. Gestern kam mir allerdings in den Sinn, wie gemein es ist, diese schöne Tiere mit irgendwelchen missliebigen Menschen in Verbindung zu bringen …

      Gestern war bis auf einen Regenschauer direkt zum Feierabend wirklich mal ein ganz netter Tag.

      Och, bockig bin ich auch, glaube mir. Einen kleinen Teil dieser Bockigkeit werde ich anlassbezogen Sonntag hier posten :mrgreen:

      Frohes Schaffen, liebe Doris, wir haben uns ja einen Maler gegönnt 😉

      Feiertag? Was für ein Feiertag? Ich sitze im Büro 😦

      Liebe Grüße
      Volker

      • Uuups! Ich dachte, heute ist so ein allgemein gültiger Donnerstagfeiertag … Sorry 😳

        Stimmt, wenn wir über dumme Ziegen und blöde Esel reden oder schreiben, vergessen wir oft die tierischen Namensgeber – gar nicht nett von und Zweibeinern tststs.
        Nächstes Mal gönne ich mir auch einen Maler – ich bin weiß/orange gesprenkelt und jetzt muss ich die Decke auch noch malen, weil die Übergänge so häßlich geworden sind – das mag ich so gar nicht…
        Hilft nix, ich machs gleich, dann ist es bald vorbei…
        LG Doris

      • Macht ja nichts, liebe Doris. Kannst ja nicht ahnen, dass der protestantisch geprägte Norden da nicht mitmacht 🙂

        Eine weiß/orange gesprengelte Doris, ich will ein Foto sehen :mrgreen:

        Ärgerlich, wenn man es nicht gleich so hinkriegt, wie man das möchte. Kenne ich alles 😦

        Ich drück die Daumen, dass es jetzt besser klappt und Du dann damit durch bist.

  4. Lieber Volker, das liest sich gelassen, nicht mehr so angespannt, und das ist wohl die bessere Art damit umzugehen – Ärger gibt es leider immer wieder im beruflichen Leben, und ich hoffe und wünsche, dass sich für dich früher oder später alles wieder zum Positiven wendet, denn wenn die Seele krank ist……………, aber das wissen wir ja. Zum Glück sind wir noch da !! 😉

    Ruhe – Natur – Tiere – Laufen – eine sehr gute Kombination für den seelischen Ausgleich, den du jetzt dringend brauchst. *streicheleinheitvonderostseeeinwenignassabervon♥ *

    • Liebe Margitta,

      es gibt den alltäglichen Ärger im Berufsleben und es gibt die Tiefschläge unterhalb der Gürtellinie. Von letzteren mußte ich in den letzten Jahren für meinen Geschmack und mein zartes Gemüt etwas zuviel einstecken.

      Ich hatte in einem drittletzten Artikel schon geschrieben: Ich taumel, aber ich falle nicht. Seit gestern stehe ich nun auch wieder recht stabil auf meinen Füßen. Aber ich mache mir da keine Illusionen, das kommt noch wieder anders, schließlich weiß ich ja noch nicht, wie es für mich weitergeht. Aber jetzt lasse ich mich erstmal einfach nicht stressen und versuche die letzten Wochen hier so relaxt wie möglich anzugehen.

      Weil wenn die Seele krank wird, das hatte ich ja nun schon im letzten Jahr, das möchte ich nie wieder erleben.

      Ihr seid da, für mich immer noch eine unbeschreibliche Freude! Ich weiß was ich an Euch habe.

      Ruhe – Natur – Tiere – Laufen, eine gute Kombination um im Kopf einige Dinge in ihrer Wertigkeit zurechtzurücken.

      Schon wieder nass an der Ostsee? Du Arme. Zum Trost: Die Sonne ist hier auch schon wieder verschwunden.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Volker, es freut mich, dass Dir Deine Läufe gut tun und Dich ein wenig aufbauen. (Schöne Bilder übrigens.) Die Situation im Beruf ist bestimmt sch… Um so wichtiger und schöner, dass Du in der Freizeit auftanken kannst!!!
    Liebe Grüße, Bianca,
    die heute auch feiertagsfrei hat (Fronleichnam)

      • 😀 Falsch vermutet. Aber ich brauche nur 50 Meter die Straße entlang gehen, dann bin ich in Niedersachsen. Glück nur, dass ich westlich der Weser arbeite. Auf der anderen Seite wird heute gearbeitet.

  6. Lieber Volker,

    wie schön, dass du dich wieder einmal als Stehaufmännchen entpuppst! Inneren Schalter umgelegt und festgetackert, Laufklamotten an und raus! Dumme Ziegen, Esel, Schafe und Rindviecher sind auf der grünen Wiese viel eher zu ertragen als im Büro! 😉

    Ich wünsch dir ganz fest, dass dir die gewisse Lockerheit bleibt, zu der du jetzt wieder zurückgefunden hast!

    Mit lieben Grüßen und einer aufmunternden Umarmung,
    Anne

    • Nützt ja nichts, liebe Anne. Das Wiederaufstehen ist ja alternativlos (wie unsere Kanzlerin es ausdrücken würde). Irgendwie muß ich die schlappen 20 Restjahre ja noch umkriegen.

      Es wird in Sachen Lockerheit noch wieder Rückschläge geben. Die muß ich mit einkalkulieren, damit sie mich dann, wenn sie kommen, nicht so hart treffen.

      Danke und auch Dir einen schönen freien Tag *grummel* 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Kleb in fest, gaaaaaaannnz fest. Also den Schalter.
    Du weisst ja, umso älter man wird, umso schneller gehen die Jahre dahin 😉 .
    Und glaub mir, als Chef hat man in puncto Mitarbeiter auch so seine ein oder andere schlaflose Nacht.
    Da hilft mir auch die ganze Lauferei und so, um den Kopf frei zu bekommen oder sich abzureagieren.
    Viele Grüße
    Karina

    • Ich kann Dich in Deiner Chefsituation auch nur zu gut verstehen. Manche Kollegen z. B. wollte ich auch beim besten Willen nicht als Mitarbeiter haben.

      Ich akzeptiere ja auch, das ein Chef andere Pläne hat, die einen negativ betreffen können. Es ist aber immer eine Frage wie man damit umgeht …

      Aber ist doch praktisch, dass das Laufen in beide Richtungen funkioniert 😉

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s