6 €

… habe ich hingelegt um beim 13. Everstener Brunnenlauf mit Kollegen als Mannschaft anzutreten. Der Firmen- und Schnupperlauf dort geht über schlappe 6,3 km. Ich dachte mir, das kann ich wohl mal machen.

Aus bekannten Gründen hatte ich aber nun keinen Bock mehr für mein Amt in einheitlicher Laufweste zu starten. Da kann ich bockig sein. Deshalb habe ich den Veranstalter gebeten, meine Meldung umzuswitschen. Keinen Firmen- sondern Schnupperlauf für mich.  Meiner Bitte wurde entsprochen und so startete ich wie ich sonst auch immer starte: Solo. Schließlich wollte ich die 6 € Startgebühr ja nicht einfach verfallen lassen 😎 Außerdem konnte ich tatsächlich mal wieder in einen schnelleren Lauf hinein“schnuppern“.

Um ausschlaffreundliche 12:30 Uhr startete der 6,3er. Bei strahlendem Sonnenschein und frischem, kühlem Wind bin ich zum ca. 6 km von zuhause entfernt gelegenen Stadtteil Evesrten geradelt. Der Brunnenlauf ist da jedes Jahr ein riesen Event mit gesperrter Hauptstraße und offenen Geschäften.

Nachbarn von uns haben dort einen Kiosk.  Da deponierte ich meinen Rucksack und konnte mich so dem Rummel in der Sporthalle entziehen. Ca. 760 Starter gingen auf die zweimal zu laufende Strecke durch das Eversten Holz, einem schönen Wald mitten in der Stadt.  Noch mehr Starter geben die Waldwege auch nicht her und der Lauf war somit ausgebucht.

Ich habe mich ganz hinten einsortiert. Ohne Ambitionen und ohne jede Ahnung was in Sachen Schnelllaufen noch geht, wollte ich nicht weiter vorn starten. So dauerte es halt auch eine halbe Ewigkeit bis sich das Feld lichtete und ich einigermaßen frei laufen konnte. Von da ab erhaschte ich bei kurzen Blicken auf meinen Garmin auch mal Tempi von um die 5.00 und sogar darunter  Aber dann war der Lauf auch schon zu Ende. 6,3 km sind halt nicht so viel und waren mein bislang kürzster „Offizieller“. Summa summarum hat es „nur“ für einen 5:27iger Schnitt gereicht. Aber ich bin zufrieden. Tempo ist nunmal nicht mein Ding und wenn ich bedenke, dass ich vor wenigen Wochen noch schwer gehumpelt habe, geht das voll in Ordnung.

02.06.13 Ziel

Im Ziel war echt der Bär los. Ich traf noch meine Kollegen und hielt mit ihnen ein kurzes Schwätzchen. In der Sporthalle traf ich dann zufällig meine Freunde Andre und Torsten von den Hammelwarder Sprintern. Großes Hallo. Die beiden wollten um 14:30 beim 10 km-Lauf starten. Bis dahin war es noch etwas Zeit. Jens war zwischenzeitlich gekommen und wir bummelten über die proppevolle Hauptstraße.

02.06.13 Hauptstr

Bei der verkaufsoffenen Gelegenheit suchte ich mir im Bettenfachgeschäft für den kommenden Winter schon mal eine neue Bettdecke aus. Dann gingen wir zurück zur Laufstrecke, trafen Geraldine, die Tochter meiner ehemaligen Laufpartnerin, die dort als Streckenposten, Dienst schob. Ihr Vater Joachim machte das auch, ihn  hatte ich schon bei meinem Lauf gesehen. Ein kurzer Schnack mit ihr, bis Torsten und Andre vorbeiflogen. Dann sind wir zum Ziel um die beiden dort gebührend zu empfangen. Im Ziel trafen wir auch noch auf die Frauen von Andre und Torsten und konnten erstmalig einen Blick auf Andre`s Nachwuchs Jakob werfen.  Ein Ex-Kollege lief mir auch noch über den Weg, er hatte ebenfalls den 10er gefinisht.

Als die Läufer unter die Dusche wollten, verabschiedeten wir uns und setzten unseren Bummel an diesem Prachttag fort.

02.06.13 JV2

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, an dem ich mal wieder Wettkampfatmosphäre geschnuppert und Freunde und Bekannte getroffen habe. Außerdem habe ich ein Funktionsshirt und zwei bleifreie Biere geschnorrt und die 6 € somit wieder voll reingeholt :mrgreen:

02.06.13 ShirtMintfarben 😦  …. Aber einem geschenkten Gaul guckt man bekanntlich ja nicht hinter die Kiemen 😉

Insgesamt waren es für meinen Geschmack etwas viele Menschen. Aber was soll`s, mal kann man auch das ertragen 🙄 Cool finde ich schon, dass dem Everstener Brunnenlauf so ein großes Rahmenprogramm gewidmet wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu “6 €

  1. Dein Bockig sein kann ich voll und ganz nachvollziehen. Hätte ich genauso gemacht!

    760Starter sind wirklich eine ganze Menge auf so einer kurzen Runde und vielleicht hat dich das Feld auch ein wenig aufgehalten. Soll aber nicht heißen das du nicht flott unterwegs gewesen bist. Solche Zeiten liest man bei dir eigentlich nie und deswegen kannst du recht zufrieden sein. Genauso wie auf den Rest des Tages mit den vielen Kollegen und dem potthässlichen aber wenigstens billigen Shirt! 🙂

    • Man hat ja auch noch etwas Stolz. Und wer mich nicht will, für den gebe ich mich auch nicht her, basta.

      Das große Starterfeld wird sicher das Tempo gedrückt haben. Aber zu richtigen Highspeed wäre ich so oder so nicht in der Lage gewesen. Ohne Gedrängel wäre es vielleicht ein 5:1x-Tempo gewesen, aber so wichtig ist das auch nicht. Ich bin zufrieden, es war ein rundum schöner Tag.

      Ja, das Shirt … ich glaube es wird wohl bald den Weg nach Afrika nehmen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Das Shirt ist ja wohl der Knaller! Das finde ich total lustig! Ok, als Frau ist Mint vielleicht auch eher tragbar. Aber auch das Bild ist sowas von witzig! Also, ich würde es tragen!
    Hört sich nach einem sehr netten Lauf an. Und Zeiten werden soweiso überbewertet!
    Liebe Grüße, Bianca

    • Der Lauf war wirklich schön. Kurz und gut und ohne mich restlos zu verausgaben.

      Du würdest das Shirt tragen? Dann schick mir mal per E-Mail Deine Adresse. Dann bekommst Du in den nächsten Tagen ein Päckchen 😀 Das würde dem Shirt den Weg nach Afrika ersparen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Hallo Volker,
    ahhh, jetzt weiß ich , was es mit deiner „bockig-sein“ Ankündigung auf sich hatte! 😀 Ich hoffe doch sehr, dass der Tag und der Lauf für dich nach deiner Ummeldung Vergnügen war! Es klingt jedenfalls schon danach 🙂
    Ich finde es ja beeindruckend, dass da so ein großes Rahmenprogramm veranstaltet wird – offene Geschäfte usw. … Und deine Zeit ist doch super! Dafür, dass du die ersten km im Stau gelaufen bist – gratuliere!!!
    Zum Finisher-Shirt 😯 sag ich jetzt einfach mal gar nix… ähhhh vielleicht kann man das TEil ja färben?

    • Hallo Doris,

      genau das verbarg sich hinter der Ankündigung 😉 Doch, doch, der Lauf war schön und der Tag sowieso. Im Moment bin ich sowas von entspannt. Ich frage mich, warum das nicht immer so sein kann

      Das Rahmenprogramm ist schon beeindruckend, wenn auch für meinen Geschmack schon etwas zu viel Rummel. Auch mit der Zeit bin ich zufrieden, für mehr Tempo müßte ich konkret trainieren und da habe ich gar keine Lust zu.

      Färben … weiß nicht 🙄 Bianca würde ich es ja zuschicken :mrgreen: Ansonsten geht das gute Stück ziemlich zügig in die Altkleidersammlung 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    nix für mich, zu kurz, zu voll und viel zu schnell :mrgreen:
    Manchmal ist es gut seinen Gefühlen nachzugeben und ich zolle Dir Respekt, dass Du aus einem „Firmenlauf“ einen Sologang gemacht hast. Hauptsache Du warst mit der Entscheidung zufrieden, alles andere wäre in Deiner Situation auch nicht gut für Dein Innenleben 😉
    Das Bild von Euch Beiden gefällt mir richtig gut, Strahlemänner halt!

    Salut
    Christian

    PS: Sorry, bin gerade nicht so viel online, viele Verpflichtungen und zu wenig Zeit 😦

    • Lieber Christian,

      zu kurz: jepp, zur voll: jepp, zu schnell: ja ja, bestimmt, mit mir hättest Du wohl gerade noch mithalten können :mrgreen:

      Mit der Entscheidung war ich zufrieden, sehr zufrieden sogar. Ich habe für mich ein Zeichen gesetzt und das hat meinem Innenleben gutgetan 😉

      Danke für das Kompliment. Es gibt halt Tage, die lassen uns strahlen

      Moin Moin
      Volker

      P.S.: Schade, lieber Christian, Du wirst immer gleich vermisst!

  5. So viele Bekannte getroffen, dann auch noch Einkaufsplanungen erledigt und viel fotografiert – der Wettkampf gerät fast zur Nebensache! 😉 Richtig fix warst du trotzdem, herzlichen Glückwunsch! Wer so im Stau steckt, verliert ruckzuck ein, zwei Minuten. Und eigentlich ist die Zeit ja eh wurscht! 😎

    Respekt auch von mir dafür, dass du eine vielleicht für die Kollegen erklärungsbedürftige, aber für dich passende Entscheidung durchgezogen hast! „Bockig“? Klar, aber DIR muss es gut tun! Und das tat es. Zum Glück! 🙂

    Aber das Shirt … 🙄

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      der Wettkampf war mir wirklich nicht so wichtig. Aber nachdem ich nunmal gemeldet war, wollte ich ihn schon gerne laufen und für mich ein Zeichen setzen. Und so hat er auch Spaß gemacht und mit der Zeit bin ich zufrieden.

      Die Entscheidung war für mich genau richtig. Ich habe mich nicht verkrochen, das wollte ich in erster Linie für mich selber auch zeigen 🙂

      Die Kollegen, die das von mir wissen, haben vollstes Verständnis und das kurze Zusammenstehen und Schnacken war wirklich nett.

      Mir hat es gut getan und es geht mir im Moment sehr gut. Ich hoffe ich kann es mir zumindest etwas bewahren.

      Das Shirt bekommt entweder Bianca oder der Altkleidercontainer 😉 Für mich geht das gar nicht ❗

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Das hätte ich genau so gemacht. In dem Falle wäre ich auch nicht unter der Fahne des Arbeitgebers gelaufen….

    Für 6€ Startgeld gibt es dann sogar noch ein T-Shirt?? Das ist ja mal ein fairer Kurs.
    Aber wenn die schon ein T-Shirt spendieren, warum dann nicht in schön 😉

  7. Sehe ich genauso wie Christian, viel zu schnell, viel zu kurz, aber zuschauen oder helfen würde ich auch. Schönes T-Shirt, das kannst du jetzt als Trophäe an der Hunte tragen. Schönes Foto mit euch beiden, insgesamt ein runder Tag – freut mich für dich !! 😉

    • Da bist Du erst die Zweite, die das Shirt schön findet. Falls Bianca noch als Interessentin abspringt, kannst Du es gerne haben 😉

      Danke, liebe Margitta

  8. Das war ja schneller vorbei als es begonnen hat. 😉 Aber egal. Die Entscheidung, nicht mit der Firma zu starten, war sicherlich richtig und ein Signal an diejenigen, die deine berufliche Misere zu verantworten haben.

    Am besten gefällt mir übrigens das Foto von Dir und Jens. 😀

    Und das Shirt … Na ja, ziemlich retro. Ich will es nicht haben 😉

    Liebe Grüße
    Raine 😎

    • Jo, eigentlich lohnt so ein Lauf gar nicht, ich selber wäre auch nie auf so eine Idee gekommen.

      Ob das Signal bei den Richtigen ankommt, wage ich allerdings zu bezweifeln 😦 Egal, ich fand das gut so.

      Du willst das Shirt nicht haben? Macht nichts, ich habe ja noch andere Interessenten 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Hei Volker, ich finde es gut, dass du solo an dem Wettkampf teilgenommen hast und schlussendlich mit all deinen Bekannten doch einen schönen Tag verbringen konntest.

    Liebe Grüsse, Hugo

    • Hallo Strongman 🙂

      Doch, ich bin auch sehr zufrieden mit der Entscheidung. So hatte ich einen schönen Tag, anstatt zuhause zu sitzen und mich zu ärgern 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Ein schöner Lauf….uns so ein optisch ansprechendes Shirt, das auf Ebay alle Rekorde brechen wird…was will man mehr? 😉

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Das Shirt ist schon auf dem Weg zu einer ernsthaft interessierten Abnehmerin 🙂

      Ich bin da so selbstlos und habe es verschenkt, so bleibt mir der Ebay-Reichtum leider verwehrt 😉

      Liebe Grüße
      Volker

    • Über diese gelungene Laufveranstaltung fällt es nicht schwer positiv zu bloggen 😀

      Im nächsten Jahr werde ich vielleicht beim 10er starten. Wo ich nächstes Jahr arbeiten werden, weiß ich heute leider noch nicht.

      Ich bedanke mich für die tolle Organisation.

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s