Kloß im Hals

Ich hasse Abschiede. Ich bin einfach zu sentimental für sowas. So mußte ich heute an meinem letzten Tag auf meiner alten Stelle doch die ein oder andere Träne wegdrücken. Auch wenn die Umstände, die zum Ende meiner Tätigkeit dort geführt haben, keine schönen waren, so war es doch ein gutes Jahr für mich. Die Arbeit hat mir gefallen und viele Kolleginnen und Kollegen haben mir meinen Wiedereinstieg nach den Problemen auf der vorherigen Stelle und meiner damit einhergehenden Erkrankung sehr leicht gemacht, so dass ich wieder sehr gut Fuß gefasst habe.

So konnte für sie heute nichts anderes tun, als mit einigen Süßigkeiten deren Bikinifigur zu ruinieren 😉

23.07.13 1 Süßes1Süßes für die Kolleginnen und Kollegen

Vormittags waren schon viele gekommen, um sich zu verabschieden. Nach der Mittagspause hat unsere Dezernentin zu meinem Abschied die direkten Kolleginnen und mich auf einen Cappuccino in ihr Büro eingeladen und mich mit einer wirklich netten und erfreulichen Aussage bedacht. Ein sehr feiner Zug von ihr, für den ich mich herzlich bedanke. Danach fing ich an, meinen Kram zusammenzupacken und meine Laufbilder abzunehmen, die ich bis zum heutigen Tag habe hängenlassen.

23.07.13 Bildab

Noch einmal drücken und knuddeln, dann habe ich mein Geraffel auf meinen Fahrradanhänger gepackt und ab ging es nach hause. Das war`s.

Aber nicht nur ich habe heute etwas für das Hüftgold der anderen getan, nein, auch sie scheinen die Befürchtung zu haben, ich könnte verhungern. Anders sind die Abschiedsgeschenke nicht zu erklären 😀

23.07.13 Süßes2Süßes für mich

23.07.13 Becher

Es ist mir eine Herzensangelegenheit mich hier noch einmal insbesondere bei Andreas, bei Katrin, bei Astrid und auch bei Uli und bei Sabine, sowie bei vielen anderen auch für die gute Zeit zu bedanken. Wir sind ja nicht aus der Welt, wir sehen uns.

Einen sehr netten E-Mail-Kontakt mit einer meiner neuen Kolleginnen hatte ich heute auch schon. Das läßt hoffen …

Irgendwie wäre mir jetzt nach Laufen, aber bei augenblicklich noch über 30° ist es selbst mir noch zu warm. Ich hoffe, dass ich nachher noch in die Laufschuhe steigen kann.

Advertisements

18 Kommentare zu “Kloß im Hals

  1. Ein Kloß im Hals – ja, das kann ich verstehen. Volker, lass Dich einmal drücken, wenn laufen schon nicht geht. Ich wünsche Dir alles, alles Gute für die neue Stelle.
    Und wie Du schon schreibst: Du bist nicht aus der Welt!
    Liebe Grüße, Bianca

    • Liebe Bianca, das Drücken hat gut getan 😀

      Vielen Dank auch für die guten Wünsche, ich kann sie gebrauchen 🙂

      Das Laufen habe ich mir heute gespart. Zwar soll das Wetter morgen auch nicht „besser“ im Sinne des Laufens werden, aber heute habe ich die Kurve bei 28° am Abend dann doch nicht mehr gekriegt.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hallo Volker,
    ui, ja, das kann ich Dir nachempfinden. Und dann haben Dir doch die LIEBEN Kolleg/innen einen schönen Abschied beschert! Den Kloß bekommst Du sicher mit den Leckereien gut weg …;-)
    Und nun, auf zu neuen Ufern.
    Hier fiel das Thermometer dank eines kräftigen Gewitters in einer Viertelstunde von 33 auf 22 Grad, irre! Und noch Regen dazu für den Garten. Nur laufen würde ich da nun auch nicht, wo es noch donnert….
    Liebe Grüße
    Elke

    • Die LIEBEN Kollegen haben es mir heute wirklich nicht leicht gemacht. Was die Leckereien angeht, muß ich wohl doch noch ins Marathontraining einsteigen, um den Kalorienverbrauch halbwegs mit der Kalorieneinnahme in Einklang zu bringen 😯

      Gewitter? Davon ist hier noch nichts zu spüren. Gegen eine gewisse derartige Abkühlung hätte ich aber nichts einzuwenden, solange kein Schaden entsteht.

      Laufen bei Gewitter ist ein no go. Ein bisschen liegt uns ja schon an unserem Leben, gelle? 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Du bist halt so ein Netter, da kann der Abschied gar nicht anders ausfallen. Genieße es, denn es beweist Dir auch, welche Wertschätzung Dir die Leute entgegenbringen. Das wird auf der neuen Stelle sicherlich/hoffenltich nicht anders sein.

    Und die Leckereien haust Du doch locker weg. Dann werden eben ein paar Kilometer mehr geschrubbt.

    Schönen Urlaub und guten Neustart!

    Rainer 😎

    • Mehr davon, lieber Rainer !!! 😀 Aber es stimmt schon, trotz eines gewissen Abschiedsschmerzes hat mir das heute schon gut getan.

      Wie ich schon bei Elke geschrieben habe, werden ich zur Kalorienvernichtung wohl doch ins Marathontraining einsteigen müssen. Ist Berlin eigentlich schon ausgebucht? 😉

      Dir auch einen schöne Urlaub, geniesse die Zeit und erhole Dich gut.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Schön, dass es noch zu so einem herzlichen und emotionalen Abschluß bei dieser Stelle gekommen ist! Das macht zwar den Abschied schwerer, hinterlässt aber ein viel, viel besseres Gefühl.
    Genieß deine freien Tage und die süßen Geschenke!
    Lieben Gruß, Doris

    • Das sehe ich auch so, liebe Doris. Der Abschiedsschmerz geht, das gute Gefühl bleibt.

      Morgen erstmal ausschlafen, hurra. Die Leckereien werden ich dosiert über die kommenden Wochen vernichten 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Hallo Volker,
    ein Abschied ist oft auch ein neuer Anfang. Ich drücke dir ganz fest die Daumen das du auf der neuen Arbeit dich schnell einlebst. Für die Frauen nimmste einfach Schokolade mit ;-). Die stehen auf sowas. Dann lieben die dich alle gleich von Anfang an :-).
    Liebe Grüße
    Helge

    • Schoklade? So einfach ist das? Das sagst Du mir jetzt, nachdem ich mich schon 25 Jahre durchs Berufsleben gequält habe? 😉

      Danke fürs Daumendrücken, es wird helfen!

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Eine Tür geht zu
    die andere auf
    so ist das Leben

    Schön, wenn dich deine Kollegen freundlich und mit ♥ verabschiedet haben, dieses Kapitel Arbeitsleben ist zu Ende, ein neues beginnt, freue dich darauf, alle Daumen werden gedrückt, dass du mit deinem neuen Arbeitsplatz voll zufrieden sein kannst, sowohl fachlich als auch menschlich !!

    P.S. Mit Schokolade könntest du bei mir nicht ankommen, da müsste schon noch mehr bieten !! 😉

    • Danke, liebe Margitta 🙂

      Noch mehr als Schokolade?? Puh, was hast Du denn da für Erwartungshaltungen? 🙄 😉

  7. Na guck, auch wenn der Abschied schmerzvoll war (die Kolleginnen haben ja sogar an die zugehörigen Taschentücher gedacht! 😎 ), die beidseitige Wertschätzung tat sicher auch gut. Und wer sich dann noch wechselseitig den Abschied so versüßt … der muss wohl sehen, dass er zügig wieder in die Laufschuhe kommt. 😉

    Neues Spiel, neues Glück! Schön dass ein paar Tage zum abstand-Gewinnen dazwischen liegen. Dafür, dass am neuen Arbeitsplatz mit den neuen Kolleginnen und Vorgesetzten endlich alles gut und von Dauer sein wird, sind natürlich alle Daumen gedrückt. Die ersten Vorzeichen sind ja schon mal ermutigend! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    • In die Laufschuhe habe ich es gestern nicht mehr geschafft, einfach zu heiß 😦

      Der gestrige Tag war ein guter Tag. Nach den paar Tagen relaxen werde ich weiter sehen. Die Vorzeichen könnten schlechter sein 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Soll ich dich auch noch drücken? 🙂
    Das mit den Süßigkeiten war von deinen Kollegen gar nicht so nett gemeint. Sie wollen dir mit aller Gewalt deine Läuferfigur versauen! 😉
    Ist doch toll das es noch so einen schönen Abschied gegeben hast. Wäre es anders gewesen hätte dich das wohl sehr runter gezogen!
    Alles Gute für die neue Arbeit lieber Volker!

    • Klar sollst Du mich auch mal drücken, endlich traut sich das auch mal ein Mann :mrgreen:

      Hmmm, meinst Du das die Süßigkeiten in Wirklichkeit so eine Art Mobbing sind??? 😉

      Naja, ich konnte mit dieser Art Abschied schon rechnen 🙂 Befürchtungen in die andere Richtung brauchte ich da nicht zu haben.

      Danke, Frank

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Hallo Volker,
    wie Margitta schon schreibt: „Eine Tür geht zu, die andere auf, so ist das Leben“
    Es schön das es trotz allem noch einen schönen Abschied gegeben hat.
    Geniesse noch deine freien Tage und dann kannst du frisch ausgeruht mit neuer Kraft in ein neues Kapitel starten.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Hallo Karina,

      mit dem heutigen Tag Abstand sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Jetzt ist erstmal für ein paar Tage Sommerurlaub. Was dann kommt, kommt danach 😉

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s