Stadt, Land, Fluss

Fast wäre mein heutiger Lauf vorbei gewesen, bevor er so richtig angefangen hatte. Nach ungefähr 500 m habe ich beim Überqueren der Hauptstrasse einen schwarzen BMW übersehen. Bremsen konnte ich nicht mehr, der BMW-Fahrer auch nicht, er hat es auch gar nicht mehr versuchen können. Stattdessen habe ich Gas gegeben und es ist gerade nochmal gutgegangen. So war gleich von Beginn an der Adrenalin-Spiegel für diesen Lauf gesetzt 😯

Trotzdem hatte ich das Ereignis schnell vergessen, wunderte mich viel mehr über den extremen Fahrradverkehr auf den ersten fünf Kilometern. Die durften mich alle in meiner kurzen Flecktarnshorts bewundern. Wieder hatte mich eine Mücke genau da gestochen, wo in diesem Fall der Rand der Lauftight gesessen hätte. Was längeres wollte ich nicht tragen, von daher kam nur diese  ganz kurze Shorts in Frage.

Anfänglich lief ich auf meiner Standardrunde durch die Bornhorster Wiesen, über die Grenze des Landkreises Wesermarsch, zur Hunte.

11.08.13 me2

11.08.13 Boot

Allerdings bog ich diesmal weder zur Treppe der Huntebrücke ab, noch schlug ich ab Klärwerk den Rückweg ein, sondern lief über das Ende des Hunteweges hinaus in die Stadt. Dort machte ich etwas Sightseeing durch den Stadthafen und die Fußgängerzone.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Erst danach trollte ich mich gen zuhause. Dabei ging mir so langsam aber sicher die Puste aus. Die letzten zwei Kilometer zogen sich und auch den auf diesen Kilometern einsetzenden Regen konnte ich nicht mehr so recht geniessen. Exakt 20 km knapp unter 6er-Schnitt waren zu Ende. Es hätte heute kein einziger mehr sein müssen 🙄

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Kommentare zu “Stadt, Land, Fluss

  1. Oh, oh, um ein Haar hätte es diesen Post nicht mehr gegeben! 😦 Augen auf im Straßenverkehr, lieber Volker, Jens braucht dich noch und auch wir würden dich sehr vermissen!

    Zum Glücl ist alles gut gegangen, 20 km sind auf einer schönen Sightrunning-Runde eingetütet – alles prima, ein schöner Wochenendausklang!

    Liebe Grüße & einen guten Start in die neue Woche,
    Anne

    • Ich weiß nicht wie ich den übersehen konnte, zwar schwarzer BMW auf schattiger Straße, aber er hatte Tagfahrlicht an. Das sind die Schreckmomente, die keiner braucht 😦

      20 km am frühen Sonntagabend, trotz zum Schluß leerer Akkus ein schöner Lauf.

      Dir auch einen guten, ruhigen Wochenstart und liebe Grüße
      Volker

  2. So ein kleiner Kick vorm Lauf hat schon was…da kann man gleich voll durchstarten! 😉
    Muss man nicht immer haben, kann man sich vor allem auch anders holen. 😉

    • Hol ich mir auch lieber anders, ganz bestimmt.

      Muß gleich erstmal bei Dir lesen, dass ist sicher in der Sache viel aufregender! 😀

  3. Ohje – das mit dem Auto hört sich nicht gut an – aber zum Glück konntest Du so schnell rennen! Mir ist dies auch einmal passiert, seither passe ich immer doppelt so gut auf und höre keine Musik mehr im Strassenverkehr…

    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Mit Musik laufe ich sowieso nur sehr selten.

      Man kann noch so sehr aufpassen, davor dass man irgendetwas übersieht ist man nie gefeit 😦 Da hilft dann nur noch das Quäntchen Glück, das ich gestern hatte.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Uuuh, das mit dem BMW finde ich gar nicht erfreulich. Mir ist das im morgentlichen Trott auch schon mal passiert. Aber da war ich noch zu keiner Reaktion fähig und wurde vom Pkw erfasst. Zum Glück war ich erst einen Schritt auf der Straße. Einen Schritt weiter oder mit einem Lkw wäre das schlimmer geendet als mit einem Schreck und einem verstauchten Knöchel. So hatten wir ja beide Glück!
    Deine Fotos von Deiner Stadt haben mir gut gefallen. Auch die Shorts sind cool. Und Du warst mal wieder ganz schön weit unterwegs. Finde ich klasse!
    Guten Wochenstart und liebe Grüße
    Bianca

    • Das war auch nicht so erfreulich, liebe Bianca. Aber im Gegensatz zu Dir ist es ja nochmal gut gegangen. Aber einigermaßen Glück hattest Du ja trotzdem noch, aber sicher ein Schock fürs Leben.

      Mich hat mal ein Autofahrer vom Fahrrad geholt (ich schuldlos). Sowas ist nicht schön 😦

      Oldenburg ist eine schöne Stadt, dass muß ich zwischendurch immer mal wieder zeigen!

      Danke, liebe Bianca

      Dir auch einen guten Wochenstart
      Liebe Grüße
      Volker

  5. Ja wenn 2 solch rasante Verkehrsteilnehmer (fast) aufeinander treffen…. Glück, gehabt, ist gut gegangen!
    Danke für die kleine optische Sightseeingtour durch Oldenburg, das ich noch gar nicht kenne. scheint aber nett dort zu sein!
    Einen guten Wochenstart wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Gerade nochmal gut gegangen. Manchmal hilft dann nur noch Glück.

      Oldenburg ist wirklich eine schöne Stadt, Du solltest sie mal kennenlernen 🙂

      Danke, Dir noch schöne Urlaubstage

      Liebe Grüße
      Volker

      • Oha, aus der Schweiz an den Schreibtisch. Sowas mag ich ja nicht so gerne. Ich habe immer noch gerne ein paar Tage Nachlauf…

        Dann mal gutes Einarbeiten 🙂

  6. Wie gut dass du nicht unter die Räder gekommen bist, dein Schutzengel hat aufgepasst.

    Sehr schöne Bilder von Oldenburg – und überhaupt, es liest sich alles sehr gut und positiv – es läuft sozusagen – hatschiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii !! 😉

    • Ja, da war mein Schutzengel echt plietsch 😀

      Ich sollte ins Stadtmarketing einsteigen 😉

      Es läuft, ich bin zufrieden 😀

      GESUNDHEIT !!!

  7. Puuuh! Ganz tief durchatmen! Es gibt durchaus schöneres als von einem Auto über den Haufen gefahren zu werden! Gut das du einen Schutzengel dabei hattest!
    Lieben Gruß
    Frank

    • Ja, doch, da kann ich mir durchaus schöneres vorstellen. Ich hoffe meinen Schutzengel in dieser Form nicht so schnell wieder stressen zu müssen ❗

      Lieben Gruß in den Spessart
      Volker

  8. Jetzt könnte ich es ja noch verstehen, wenn wieder ein halbnackter Jüngling vor dir hergelaufen wäre, aber so? 😉 Puh, zum Glück nochmal gut gegangen! Der Autofahrer war danach bestimmt auch wach
    Ich finde die Häuser und die Landschaft sehr schön bei euch, auch wenn ich dort selbst nicht wohnen möchte 🙂
    Liebe Grüße Elke

    • Hälst Du mich für so triebhaft, liebe Elke ??? :mrgreen:

      Umgekehrt finde ich Landschaft und Häuser bei Euch auch sehr schönen. Aber wohnen auf Dauer muß denn doch nicht sein. Ist doch prima wenn jeder seine Heimat gefunden hat 😀

      Liebe Grüße ins Allgäu
      Volker

      • Nachdem du ihm – natürlich nur Anne zuliebe – sogar an die Wäsche wolltest… 😀
        Aber wir haben halt den gleichen Geschmack und kucken kostet ja nichts 😛

      • Also ist Anne triebhaft? 🙄 :mrgreen:

        Gucken kostet nichts, hoffentlich für uns alle auch weiterhin unfallfrei 🙂

  9. Lieber Volker,

    vielleicht solltest Du öfters fast mit einem Auto zusammenstoßen, denn der Lauf hört sich nach viel Adrenalin an, 20 km im 6er Schnitt, hat schon was. Sightseeing bei dem Tempo ist ja kaum möglich :mrgreen:

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      das lassen wir mal lieber. Zuviel Adrenalin ist ja auch nicht gut fürs Herz 😉

      So intensiv brauche ich ja beim Sightseeing nicht mehr hinschauen, ich habe Oldenburg ja schon mal gesehen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Boah! Du läufst da so locker flockig mein Wunsch(traum)tempo über 20km, das ich beim HM mal erreichen möchte! (In ein paar Jahren oder so….) UND jagst dabei noch BMWs!!!! 😆
    Zumindest den 2. Teil hab ich dir heute gleich getan und bin quer durch Salzburg, vorbei an Millionen Festspieltouristen, der Salzach entlang durch die Nachmittagshitze getrabt! 🙂 Nur hab ich nicht so schöne Bilder gemacht, wie du!
    Lieben Gruß, Doris

    • Ich bin das Tempo ja nicht unter Wettkampfbedingungen gelaufen, liebe Doris. Soviel Fotostopps gönnt man sich da in der Regel nicht 😉

      Naja, der BMW hat da eher mich gejagt 😦

      Nachmittagshitze? Hier ist es erstmal vorbei mit Hitze, etwas unter 20°. Seeeehr angenehm 😀

      Salzburg-Bilder wären sicher auch mal ganz nett 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ach schade, ich dachte schon, ich könnte dich mal als Pacemaker engagieren… 😉
        Das mit den Bildern hab ich mir auch gedacht, nur wäre dann überhaupt kein weiterkommen mehr möglich gewesen oder ich hätte nur die Touristenmassen abgelichtet! 😀

      • Och, über den Pacemaker können wir nochmal reden … gegen Übernahme der Spesen :mrgreen:

  11. Gottseidank ist es gut ausgegangen….das kann passieren, sollte uns aber mahnen, uns alle mal wieder an der Nase zu nehmen und aufzupassen…inklusive meinereiner natürlich!

    Aber dafür sind die Bilder umso schöner…nach so einem Schreck nimmt man das gleich wieder intensiver wahr!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Wohl wahr, lieber Wolfgang. Ein Schreck öffnet durchaus erstmal wieder die Augen.

      Allerdings ist man vor einem kleinen Augenblicksversagen nie gefeit. Da kann man noch so aufpassen. Sonst würde es ja nie Unfälle geben. Ohne ein Quäntchen Glück geht es nicht.

      Liebe Grüße
      Volker

    • Exotische Gegenden … das klingt ja cool 😉

      Freut mich, wenn die Bilder gefallen 🙂

  12. So, nach 2 Wochen Urlaub schaue ich hier auch mal wieder vorbei. Beim Überfliegen deiner letzten Artikel fällt schon auf, dass du momentan ordentlich Kilometer machst. Scheint also gut zu laufen bei dir 🙂

    In meinem Urlaub war ich ganze 3 mal laufen und das auch jeweils nur für 10km.
    Da das so ja nicht weiter gehen kann, hab ich gestern abend erstmal einer 15km Runde gemacht:
    Kampf dem Schlendrian 😉

    Liebe Grüße
    Carsten

    • Läuferisch läufst, da kann ich momentan nicht klagen.

      Im Urlaub darf der Schlendrian durchaus mal die Vorherschaft übernehmen. Mit 15 km hast Du ihm ja schon wieder erfolgreich den Garaus gemacht 🙂

      Wie war`s denn?

      Liebe Grüße
      Volker

  13. Sehr gut war es!! Ameland hat uns echt super gefallen und wir sind ja auch passend vor der großen Hitze geflüchtet. Auf der Insel war es temperaturtechnisch sehr gut auszuhalten.
    Also da sind wir definitiv nicht zu letzten mal gewesen.

    • Klingt gut, wäre für uns vielleicht auch mal eine Überlegung wert 🙂

      Das ist der Vorteil der Inseln, dass es dort bei Hitze in der Regel besser auszuhalten ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s