Ansichtssache

Uuuuuuuuuuuhhhhhhhhh, ist Laufen eine ernste Sache 😯

Mit nahezu furchterregend ernsten und verbissenen Gesichtern begegneten mir heute, unabhängig voneinander, zwei Läuferinnen. Ein sportlich ambitionierter Skater guckte genauso verkniffen. Nun denn, nach Spaß und Freude sah das nicht aus. Ansichtssache. Ich jedenfalls habe meinen Lauf genossen.

Das Wetter ist hier zur Zeit ausgesprochen „runnersfriendly“. Gestern abend gab es noch imposante Wolkengebilde zu sehen, die sich schon den ganzen Tag in kräftigen Schauer entladen hatten.

13.08.13 Wolke

Ebenso imposant war der Regenbogen, der mich heute morgen bei frischen 10° auf der Fahrradfahrt zur Arbeit begleitet hat. Leider war ich da ausnahmsweise mal nicht mit der Digicam bewaffnet und konnte ihn nicht festhalten. Trotzdem ist das Betrachten eines perfekten Regenbogens ein schöner Start in den Tag.

Schön war dann auch der heutige Lauf. Die Temperaturen hatten sich zum Abend auf 18° hochgerappelt, die Luft war aber frisch und klar.

14.08.13 Kl Bornhorster See

Neben dem Laufvolker genossen offensichtlich auch die Nacktschnecken das Wetter; sie bevölkerten haufenweise die Laufwege.

14.08.13 Schnägge

Diese läuferfreundliche Wetterlage kündet aber auch schon, mitten im August, vom nahen Ende des Sommers. Gegen 20 Uhr steht die Sonne schon sehr tief, die Strahlen wirken golden, schattige Wege fallen früh ins Dunkel. Ich liebe diese Stimmung.

14.08.13 Weg1

14.08.13 Lichtblick

14.08.13 Bahndamm

11 km im 5:50iger Schnitt. Auf den letzten paar Hundert Metern gönnte ich mir sogar mal wieder eine 4 vor dem Komma 🙂

Als ich an der Haustür ankam, schnackte mein Göga gerade mit der Nachbarin. Diese meinte trocken: „Wir reden hier über Krankheiten  und DU kommst hier freudestrahlend vom Laufen um die Ecke“

Tja… :mrgreen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu “Ansichtssache

  1. Tja, ich würde sagen: Alles richtig gemacht. :mrgreen:
    Ich mag dieses Licht auch, dass Du da eingefangen hast! Aber jetzt möchte ich noch eine wenig Sommer haben. Bald geht es an die See!!!
    Liebe Grüße, Bianca

    • Ich möchte auch noch etwas Sommer haben, liebe Bianca. Kommt sicher auch noch 🙂

      An die See??? Wohin denn ❓

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hallo Volker,
    du wirst doch nicht unanständigerweise den anderen Sportlern ihre schlechte Laune durch ein freudiges Lächeln verdorben haben???? Das geht ja gar nicht 😆

    Dein Wolkenbildist der Hammer – sieht ja aus wie gemalt! Soooo schön!!!
    Lieben Gruß, Doris

    • Bei der zweiten mußte ich schon fast lachen. Da hätte ich dann noch befürchten müssen, dass die mich schlägt 😯

      Das Wolkenbild ist doch g..l, oder? Allein die Farben …

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Hör mal, lieber Volker, wir laufen schließlich nicht zum Spaß! Sondern zur körperlichen Ertüchtigung, zur Krankheitsvermeidung, zur Gewichtsreduktion, zur Selbstdisziplinierung … kurzum: Laufen ist Pflichterfüllung in ihrer reinsten und widerwärtigsten Form! Ein entspannter Gesichtsausdruck, Lächeln oder gar noch expressivere Bekundungen von Freude oder Zufriedenheit sind da keinesfalls angezeigt. 😆

    Liebe Grüße und danke dir für die schönen Bilder – ich liebe das Licht und die Wolken zu dieser Jahreszeit,
    Anne

    • Das sagt gerade das Spielkind :mrgreen:

      Licht und Wolken waren ein Traum. Aber trotzdem dürfen gerne noch ein paar Sommertage kommen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Also ich verstehe das nicht – du lächelst beim Laufen? :-p
    Ich habe bei uns festgestellt, dass es ganz abhängig davon ist, wo man läuft – je nachdem grüssen die Leute sogar und lächeln oder aber sie schauen so grimmig, dass ich mir immer überlege, wo ich mich verstecken soll 🙂 Ich gebe mir Mühe, immer wenigstens ein bisschen zu Lächeln – auch wenn es manchmal sicherlich etwas verzerrt wirken könnte.

    Das Foto mit den Wolken ist genial – das hat irgendwie so viel Tiefe!

    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Also immer lächele ich sicher auch nicht. Aber ich hoffe trotzdem nicht, dass ich so verbiestert aus der Wäsche gucke. Die Grussfrequenz ist hier sehr unterschiedlich, manche grüßen, andere nicht. Und die Verbiesterten, wie die beiden Damen und der Skater, gucken eh weder links noch rechts.

      Ja, das Wolkenbild hat was, deswegen mußte es auch unbedingt in den Post 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Ach ja, lieber Volker, in der letzten Zeit ist alles total positiv bei dir, es freut mich, hier her zu switchen, um dich bei deiner Freude zu erleben.

    Was Läufer mit herunter gezogenen, mürrischen Mundwinkeln angeht, so erlebe ich das jeden Tag aufs Neue, es geht mir runter wie Öl, ich schaue weg, wende mich Schönerem zu, manchmal denke ich darüber nach, warum, aber ich komme sowieso nicht dahinter, schließlich geht es nicht allen Menschen so gut wie dir und mir, aber spätestens beim Laufen kommt – zumindest bei mir – wieder gute Stimmung auf, aber was in anderen Menschen vorgeht – vielleicht hat sie das Leben dazu gemacht – wer weiß !! 😉

    • Danke für das liebe Feedback, Margitta 😀

      Auch ich bin, gerade in den letzten eineinhalb Jahren, sicher des öfteren mit schlechten Gedanken gestartet und es ging mir nicht gut, aber das Laufen verändert mich. Und Menschen, die das gleiche Hobby frönen, wurden und werden von mir immer mit einem Gruß bedacht, wenn sie denn dafür zugänglich sind.

      Ansonsten rutschen mir solche Leute den Buckel runter oder sie amüsieren mich -wie gestern-, je nach eigener Stimmung.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Stimmt, die angenehmeren Temperaturen genieße ich derzeit auch sehr, würde mir wünschen, der Sommer bliebe uns jetzt auf diesem Niveau noch länger erhalten…
    An „lächelnd laufen“ habe ich auch manchmal gedacht, läge für mich dann aber gleich neben „Honigkuchenpferd“ und irgendwie käme mir das künstlich vor. Dann eher „neutral-guck“ 😉 Verbissen – wenn, dann nur wenns um die Wurst geht.
    Gibs zu – das Wolkenbild trägt in Wahrheit den Untertitel „Milch – in Kaffee gegossen“ … 🙂

    Liebe Grüße an „der unter dem Regenbogen lief“
    Elke

    • Ich lächele sicher auch nicht immer beim Laufen, das wäre auch übertrieben. Aber es gibt immer noch ein Unterschied zwischen „neutral-guck“ und verbiestert 😉

      Milch im Kaffee, könnte man fast meinen 🙂

      Liebe Grüße von dem, der unterm Regenbogen gefahren ist. Der war ja morgens beim Radeln 🙂
      Volker

  7. Lieber Völker,

    Schön, dass es Dich läuft und Deine Bilder sind ausgesprochen romantisch 💘
    Die mürrischen und verbissenen Gesichter kenn ich auch und kann es nicht nachvollziehen, aber auch diese Menschen gibt es. Sie verfolgen nur andere Ziele 🚀
    Lass es Dir gut gehen

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      ich freue mich auf den Herbst, aber auch erst, wenn er dran ist. Noch hätte ich gegen ein paar Sommertage nichts einzuwenden. Romanik hin oder her 🙂

      Sie verfolgen andere Ziele, sollen sie!

      Lass DU es Dir gut gehen! 😀

      Moin Moin
      Volker

  8. Die Fotos erinnern an Bilder von Turner bzw. Constable, toll! Da wird mir so heimatlich im Gemüt.

    • Ohhh, das ist doch ein Vergleich, dem ich nicht gerecht werde!

      Auf in die alte Heimat, liebe Ulrike! 😀

  9. Mir gefällt das Schneckenbild 😀 Ich weiß, die Tiere sind nicht gerade beliebt, ich freue mich auch nicht, wenn sie sich auf meinen Pflanzen tummeln, aber das Schneckchen versucht auch nur das Beste aus seinem Leben zu machen – so wie wir auch 🙂 Und Du hast ganz klar einen schönen Tag gehabt und was will man mehr?
    Ich will noch länger Sommer haben! Langsam merke ich schon wie die Tage kürzer werden. Abends ist es bei uns um 21 Uhr dunkel und um 5.30, wenn der Wecker runtergeht, ist es auch noch dunkel. Ich mag das überhaupt nicht 😦 Und beim Laufen lächle ich oft über Dinge/Tiere/Pflanzen die ich sehe, meistens schaue ich bestimmt ziemlich neutral aus der Wäsche und hin und wieder sicherlich auch ein wenig leidend 😉 Aber verbissen, denke (hoffe) ich, nie.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Elke

    • Hallo liebe Elke,

      klar versuchen auch nur die Schnecken das Beste aus ihrem Leben zu machen, aber das tun Mücken auch nur und trotzdem *klatsch*

      Jetzt sollen ja noch erstmal wieder ein paar Tage Sommer kommen. Aber die Dunkelheit morgens und abends sind ein untrügliches Indiz, dass der Zenit überschritten ist. Aber September und Oktober werden sicher noch ganz wunderbar 🙂

      Deshalb auch Dir ein wunderbares Wochenende und liebe Grüße
      Volker

    • Moin Markus,

      willkommen auf des Deichläufers Seiten.

      So sehe ich das auch. Manchmal hat man ja auch Lust sich zu quälen. Ist dann ja die Frage, ob Qual Leiden ist. Aber auf Dauer geht das gar nicht.

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s