UNTER den Wolken

… kann die Freiheit so grenzenlos sein…

Gefühlt um fünf Minuten nach Mitternacht, also konkret um 11:30 Uhr bin ich zu meinem heutigen Lauf gestartet. Der Himmel zeigt sich wolkenverhangen und kräftiger Nieselregen sorgt im Einklang mit milden 17° für perfekte Laufbedingungen. Mit dem Wind und dem Nieselregen im Rücken trabe ich los. Nach vier, fünf Kilometern wird aus dem Nieselregen Regen.

18.08.13 Gänse

Bei Kilometer Sieben komme ich an die Hunte und drehe in den durchaus kräftigen Wind. Ein anderer Läufer, ein Mountinbiker, mehr Menschen begegne ich auf meiner Lieblingsstrecke nicht. Ansonsten herrscht Einsamkeit. Der Regen weht mir ins Gesicht, trommelt auf den Windbreaker, kühlt die nackten Beine. Der Wind rauscht um die Ohren. Für kurze Momente schließe ich die Augen, lausche auf dieses Konzert aus Wind und Regen.

Das Wasser tropft von Kinn und Nase, Tropfen fliegen von den hin- und herschwingenden Händen. Der nasse Asphalt glänzt, das Wasser spritzt unter den Laufschuhen. Der Reißverschluß vom Windbreaker hält nicht mehr dicht, Regen durchdringt meine Jacke. Nach und nach findet sich keine trockene Faser mehr am Leib, die Füße werden durch die nassen Schuhe und Socken schwer.

Bei Kilometer Elf jogge ich geruhsam die Treppe zur Huntebrücke hinauf. Anschließend gibt es beim Laufen unter Sträuchern und Bäumen Extra-Duschen, wenn der Wind das Regenwasser von Ästen und Zweigen schüttelt. Pfützen weiche ich nicht mehr aus, sondern suche sie.

18.08.13 LäuferNoch so ein Freak

So würde ich bis in die Ewigkeit laufen wollen, aber nach 14,2 km endet dieser knapp eineinhalbstündige Traum. Zuviel der Schwärmerei für einen verregneten Standardlauf? Mitnichten! Erstmalig in diesem Jahr ein Sommerregenlauf, den muß man erlebt haben. Nur wer das selber schon erlebt hat, weiß wovon ich rede, weiß wovon ich so schwärme.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu “UNTER den Wolken

  1. Lieber Volker,

    das ist die Essenz des Laufens, wie ich sie momentan auch wieder zu schätzen lerne. Egal ob 0815-Strecke oder Expedition ins Nirwana, es ist es einfach wert. Einen Regenlauf hatte ich heute auch mit viel Wind und verschiedenen Spielarten des Himmelsnass, sprühend und schaurig, und alles an der verhalten wilden Ostsee, einfach traumhaft 😀 Laufen im Regen ist definitiv das Größte, oder?
    Ich wünsche Dir, dass es weiter so gut läuft…

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      schön, dass Du immer noch die Ostsee inklusive Regenlauf geniessen darfst. Laufen im Regen ist ein Highlight, Laufen im Sommerregen das Größte 😀

      Danke lieber Christian. Ich muß jetzt gleich erstmal lesen, wie es bei Dir aussieht.

      Moin Moin
      Volker

  2. Herrlich, lieber Volker! Es geht kaum was über einen solchen Regenlauf! Ich freu mich mit dir, dass es wieder so klasse läuft und dass du solche Läufe wieder so genießen kannst.

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Mit solchen Läufen hat mich dieser Sommer bislang wirklich kurz gehalten. Deshalb war es heute auch so ein unvergleichlicher Hochgenus 🙂

      Danke, liebe Anne. Momentan können wir uns beide mal nicht beklagen, schön oder?

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Was für eine wunderschöne Beschreibung – ich konnte den Regen bis zu mir hin spüren (obwohl es bei uns wundervolles Sommerwetter ist) 🙂 Regen im Sommer finde ich besonders beim Laufen auch total genial – ansonsten habe ich Regen am liebsten in der Nacht.

    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Ist es so gut rübergekommen, liebe Ariana? Das freut mich 😀

      Inzwischen scheint auch hier wieder die Sonne.

      Also wenn ich nicht laufe, dann darf es auch für mich gerne in der Nacht regnen 😉

      Liebe Grüße in die Schweiz
      Volker

  4. YES, YES, YES, wie gut ich das nachempfinden kann – wir lieben den Regen – und wer es nicht erlebt hat………., aber es soll Menschen geben, die nicht gerne bei Regen laufen !

    Regengrüße von der Ostsee…..

    • Liebe Margitta, es ist gut so, dass es Menschen gibt, die nicht gerne bei Regen laufen, sehr gut sogar. Sonst wäre ja heute die Hölle losgewesen und nichts mit Einsamkeit 😀

      Inzwischen wieder sonnige Grüße aus Oldenburg
      Volker

  5. Ha! Wir waren fast zeitgleich unterwegs. Und wir hatten das gleiche Wetter. Ich weiß also, was Du meinst. – Schööön war’s! 😀

    • Und warum sind wir dann nicht zusammen gelaufen? 🙄

      Das gleiche Traumlaufwetter in Bremen und Oldenburg, is doch herrlich gewesen 😎

      LG von OL nach HB
      Volker

  6. Ja da hat einer SEIN Wetter gefunden! Soviel Begeisterung, da müsste es um Oldenburg herum 265 Tage im Jahr regnen…;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    • 😀 Mein LAUFWetter habe ich schon lange gefunden. Aber da ich gar nicht soooo viel laufe, braucht es auch in Oldenburg nicht so viel zu regnen 😉

      Liebe Grüße nach NRW
      Volker

  7. Da kann ich nur voller Neid ins Träumen kommen. So ein unbeschwerter Sommerregenlauf, darauf hätte ich auch Lust. Aber derzeit ist nix damit. Erst mal Probleme abklären, dann weitersehen. Und der nächste Regen kommt bestimmt!

    Liebe Grüße in den Norden

    Rainer 😎

    • Lieber Rainer, auch für Dich kommen wieder andere Zeiten. Wir kennen es ja inzwischen beide zur Genüge, dass wir mit Laufpausen leben müssen. Über kurz oder lang werde ich auch wieder mal fällig sein. Aber daran möchte ich jetzt nicht dran denken, genauso wie Du an die jetzigen Tage nicht mehr denken möchtest, wenn Dein Leistenproblem erstmal ausgestanden ist.

      Ich bin ganz bei Dir und drücke die Daumen, dass es für Dich nicht zu lange dauert!

      Und die Regenzeiten kommen ja erst noch …

      Halt die Ohren steif!

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Ohhh wie schön! Wenn ich diese Zeilen lese, bemerke ich erst, wie sehr ich den Regen hier vermisse! Aber für morgen ist er vorausgesagt! Ich glaub einfach daran, dass ich es dir gleichtun kann und mal wieder nasse Füsse bekommen werde!
    Lieben Gruß, Doris

      • Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! soooooooo schööööön!!!
        1h laufen im Regen – 10 min zum Bahnhof spazieren im Regen – 10 min heimradeln im Regen – ich hab wieder voll aufgetankt!

      • Wie cool, das freut mich für Dich 😀 Bei uns war es heute ähnlich. allerdings hat mich der Regen pünktlich zum Lauf im Stich gelassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s