Schwer verletzt

Für alle die jetzt gerade die Luft anhalten: Zum Glück nicht ich ❗ Sondern meine Digi-Cam 😦 Meine treue Begleiterin, die wirklich auf jedem Lauf von mir dabei ist und die Hauptverantwortung für die vielen Bilder auf meinem Blog trägt. Zum Start meines heutigen Laufes ist sie mir, als ich sie einstecken wollte, aus der Hand geglitten und auf den Asphalt geknallt. Nun klemmt das Rändelrad für die Programmwahl. Das tatsächliche Programm und das Symbol auf dem Rändelrad stimmen nicht mehr überein und es dreht bei der Programmwahl durch. Ansonsten funktioniert die Cam noch und ich muß in den nächsten Tagen sehen, ob ich mit dem Mangel im (Lauf-)Alltag klarkomme. Ich bin ganz traurig, weil ich mit ihr wirklich richtig gut zufrieden bin.

Den Lauf selber habe ich heute zum Teil in Begleitung absolviert. Zum zweiten Mal bin ich mit Ulrike, Sabine und ihrem Mann Klaus gelaufen. Die drei sind im Frühjahr mit dem Laufen angefangen und ich habe sie auf einer 4,4 km-Runde im 6:50iger Schnitt durch den Großen Bürgerbusch und um den Bürgerfelder Teich begleitet.

24.10.13 dreiDas das Bild verwackelt ist liegt allerdings nicht an der angeschlagenen Cam

24.10.13 HerbstlaubHier ist wieder alles in Ordnung …

24.10.13 Bürgerfelder Teich…hier auch

Nachdem ich mich von den Dreien verabschiedet habe, habe ich noch sechs Runden auf der beleuchteten Finnbahn im Großen Bürgerbusch gedreht. Die Strecke ist genau einen Kilometer lang. Auf diesen sechs Kilometern war ich mit einem 5:45iger Tempo etwas fixer unterwegs. Am Auto angekommen war es dann schon zappenduster. In Parkplatznähe traf sich gerade eine Laufgruppe und ein Läufer hatte einen Leuchtring um den Oberarm, der richtig hell war, aber wirklich so richtig hell. Also ihr wisst was ich meine, SO RICHTIG KRASS HELL !

Darauf mußte ich ihn ansprechen. Er hat dieses Neonleuchtteil in Berlin auf der Marathonmesse erstanden. Im Netz habe ich die Marke gerade gefunden und der Preis von 14,95 € ist für mich auch noch ok.

Guckst Du hier:  Seeyu Neon led wrap

Das Ding werde ich mir erstmal bestellen. Wenn mich damit noch jemand übersieht, der sieht auch das voll beleuchtete Stadion von Bayern München nicht.

Was war sonst noch? Ein aktueller Blick auf meine Mini-Blase am Fuß:

24.10.13 Blase

Dann ist mir gestern eine Krone in einem Storck Schokoladen-Riesen steckengeblieben 😯  Aber die Zahnärztin konnte es schnell wieder richten 🙂

Außerdem war ich gestern erstmals zum Aqua-Cycling-Kurs im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsfürsorge. War doof! Die Bikes im Schwimmbad sind total ausgenudelt, die Musikanlage war grottig, die Vorturnerin so „naja“, der Tretvorgang irgendwie unrund und so richtig gefordert hat es sich auch nicht. 20 € kostet es mich, wenn ich die 10 mal nicht regelmäßig erscheine. Ich bin am überlegen, ob ich mir diesen Luxus gönne.

Irgendwie stelle ich immer wieder fest, das doch einfach nichts am Laufen vorbei führt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu “Schwer verletzt

  1. Ui, viel erlebt, viel zu schreiben. Das mit der Kamera ist natürlich ärgerlich. Du wirst Dir ein neues Teil gönnen. Da bin ich sicher. Und den Radelkurs lass sein. 20 Euro wirst Du verkraften.

    Von Karin soll ich ausrichten: das Marmeladenglas ist fast leer 🙂

    Und natürlich liebe Grüße

    auch von mir

    Rainer 😎

    • Ich hoffe, dass ich mich trotzdem halbwegs kurz gefaßt habe 😉

      Ich denke auch, dass es wohl leider auf eine neue Kamera hinauslaufen wird.

      Das mit den 20 € sagst Du so einfach. Das ist für einen notleidenden Beamten wie mich viel viel Geld :mrgreen:

      Wie? Schon alle drei???

      Liebe Grüße zurück, auch an Dich, auch von Jens
      Volker

  2. Hallo Volker,
    ach herrjeh! Ich dachte schon an eine 2. Blase!!!!! 😯
    Aber auch so eine kaputte Digi-Cam ist ganz schön blöd… Aber wie auch Rainer schon schreibt – die kann ja zum Glück ersetzt werden.
    Diese Leuchtbänder sind ja ganz schön heftig… Ich laufe bis jetzt ja nur mit Reflektorband um den Arm und (wenn nötig) Stirnlampe. Die Frage ist ja – will ich wirklich von allen gesehen werden? 😉
    Zum Stork Riesen sag ich mal gar nichts – ich hab morgen mittag Zahnarzttermin!!!!
    Lieben Gruß, Doris

    • Hallo Doris,

      eine zweite Blase wäre mein entgültiger Untergang gewesen :mrgreen:

      Bislang habe ich Reflekorbänder mit kleinen roten Blink-LED`s. Für mich ist etwas mehr Licht schon wichtig, weil ich teilweise auf schmalen Wirtschaftswegen unterwegs bin, die a) nicht beleuchtet sind und b) wenn auch selten, von Autos befahren werden. Und speziell von eben diesen möchte ich schon gesehen werden ❗

      Dann drück ich Dir die Daumen, dass der Zahnarzt nichts zu meckern und zu bohren hat 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    Du kannst Dich von der betrieblichen Gesundheitsvorsorge mit 20 Euro frei kaufen? Ist ja geil, mal sehen, wann das Schule macht, dann haben die Städte wieder richtig Geld im Säckel :mrgreen:
    Hm, was ich zu diesem tragbaren Neon-80er-Jahre-Style-Arm-Flutlicht-Dingens sagen soll, weiß ich auch nicht so recht. Mir reicht meine Mini-LED in rot hinten an der Jacke um gesehen zu werden und für gute Sicht nach vorne ist die Stirnlampe, wenn nötig, immer noch das Maß der Dinge. Bin mal gespannt, was Du zu berichten hast. Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      das ist der moderne Ablaßhandel, der in diesem Fall das Stadtsäckel füllt 😉

      Ich stehe aus Sicherheitsgründen auf solche Kriegsbeleuchtung. Wie schon bei Doris geschrieben fürchte ich die Begegnungen mit Autos, auch gerade da, wo sich Beleuchtung und Schatten abwechseln.

      Wenn ich an der Hunte auf für Autos gesperrter Strecke laufe, brauche ich das auch nicht.

      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Moin Moin
      Volker

  4. Tja, bald ist die Zeit des in der Woche im Hellen Laufens vorbei. Sehr wichtig finde ich auch, dass sich der Läufer rechtzeitig und gut markiert, damit er schnell im Dunklen erkannt wird, früher konnte ich auch nur spätabends, aber auch das hat seine Reize, ich hatte mir damals den Luxus geleistet, mit einem Gleichgesinnten die Dunkelheit regelmäßig zu teilen, das erleichtert die Sache, auch sich zu überwinden, weil man ja verabredet ist !!

    • Ich finde die Sichtbarkeit im Dunkeln ist das wichtigste. Da habe ich lieber zuviel als zuwenig Beleuchtung an mir. Überwindung kostet mich das Laufen in Dunkelheit nicht. Aber wenn ich da jemanden hätte, mit dem ich da zusammen laufen könnte, fände ich das auch ganz nett.

  5. Oh je, lieber Volker, sehr ärgerlich, der Schaden an deiner Digicam! Leider wird ja heute nicht mehr repariert, du wirst wohl um Ersatz nicht rumkommen. 😦
    Für meine Sicherheit reichen mir die einfachen 1,99-Blinkebändchen in Verbindung (meist) einem neongelben Oberteil (dünne Jacke oder Weste) mit Reflektoren. Wer das nicht mag, ist bestimmt mit so einem Flutlicht-Bändel auf der sicheren Seite.
    Was den „Aqua-Cycling“-Kurs angeht: Mich gruselt es schon bei der Bezeichnung, mit der ich irgendwelchen neumodischen Kram mit lauter Musik, die mir nicht gefällt, assoziiere. Und ins Hallenbad geh ich ja eh nur, wenn gar nichts anderes geht … ergo: Ich hätte mich freiwillig nicht angemeldet und du hättest mein vollstes Verständnis, wenn du wegbleibst. Hast du nicht Kollegen, denen du die restlichen neun Termine verkaufen kannst, vielleicht zu einem Sonderpreis von sagen wir 10 Euro? Dann hätten beide Seiten profitiert! 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Ich habe gestern abend nochmal geschaut, das Gehäuse der Digicam hat eine Beule bekommen und blockiert dadurch das Rändelrad. Da das Gehäuse tatsächlich noch geschraubt und nicht geklebt ist, werde ich heute mal ein OP versuchen, um sie durch Ausbeulen zu retten.

      Wenn ich auf unbeleuchteten Fahrwegen ohne separate Fußwege laufe, ist es mir wirklich wichtig auch schon vom Weitem zu sehen zu sein. Zumal die Autos außerhalb der Ortschaft da manchmal auch nicht gerade langsam fahren.

      Da ich ja am normalen Indoor-Cycln viel Spaß hatte, wollte ich das gerne mal im Wasser ausprobieren. War halt nix. Ich werde mal mit dem Personalservice sprechen, ob die noch jemanden in der Warteschleife für den Kurs haben…

      Liebe Grüße
      Volker

  6. ja, das leben ist ein abenteuer-mit blasen, runterfallenden kameras,laufen und laufen…volker, wollt nur mal zeigen, daß ich ab un an mal reingucke..liebe grüße gisela

  7. Ist es eine Camera von Traveler? Das selbe ist mit meiner nämlich auch passiert und ein paar klitzekleine Schrauben vom Gehäuse fehlen auch. Nicht mehr auffindbar! Jetzt hab ich ne neue….

    Hätte mich gerade fast vom Stuhl gehoben als ich das mit dem Storck-Riesen geselen habe. Echt lustig und passt zu dir! 🙂

    Mit dem Leuchtring bei Dunkelheit zu laufen ist sicher nicht verkehrt aber für mich persönlich nichts da ich eh fast nur im Wald unterwegs bin. Die Wildschweine können ruhig ein wenig aufpassen 🙂

    • Ne, ist eine Panasonic. Die habe ich heute erfolgreich operieren können. Mal sehen, wie lange sie es jetzt noch tut.

      Was ist daran lustig und was paßt daran zu mir???? *grummel* 😉

      Wenn man keinen Autoverkehr fürchten muß, kann man es lichttechnisch ja auch etwas ruhiger angehen lassen. Für mich ist so eine Festbeleuchtung schon wichtig.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s