Lauftraum – Traumlauf?

Nu isset soweit, jetzt hat es mich entgültig gepackt, das hatte noch gefehlt, nun ist es geschehen. Heute nacht habe ich erstmals vom Laufen geträumt 😯 Etwas verworren zwar: Irgendwie war ich an der Ostsee, wo ich als Kind mal im Urlaub war. Irgendwie hatte ich Probleme über den Strand ans Wasser zu kommen, irgendwie hatte ich auch Probleme in die Laufklamotten zu kommen, irgendwie tat sich dann ein mit riesigen Pfützen übersäter Weg auf, den ich mit Freuden laufen wollte. Aber bevor es denn mit dem Lauf endlich so richtig losgehen konnte, klingelte der Wecker. Aus der Traum vom Laufen 😦

Elf, zwölf Stunden später wird der Traum dann Wirklichkeit. Etwas klarer strukturiert, dafür ohne Ostsee und ohne Probleme mit dem Anziehen der Laufklamotten. Auch keine Pfützen auf dem Weg. Alles eher normal als traumhaft.

Alles normal? Statt Pfützen gab es heute feuchte bis nasse Wiesen. Nach dem Dreißiger vom Samstag wollte ich Montag schon nur eine ganz kurze Runde drehen, angesichts des „schönen“ Wetters waren das aber auch schon wieder über 11 km geworden. So gönnte ich mir heute den kurzen Lauf.

Um diesen etwas Würze zu geben und nach dem ich an meinem ersten Barfußlauf vor kurzem recht viel Gefallen gefunden hatte, bin ich kurz mit dem Rad zu den Bornhorster Wiesen gefahren und habe dort einen 3-km-Barfußlauf absolviert.

06.11.13 1

06.11.13 me1

Die Wiese war mehr als feucht, teilweise standen schon die Pfützen auf ihr, aber dafür war sie schafköttelfrei 🙂 Bei 8° Lufttemperatur war es schon recht frisch am Geläuf. Darüber hinaus war die Wiese teilweise wirklich sehr weich, was den Lauffluß etwas hemmte, aber dem Beinhub förderlich war.

Für das Ende des Laufes hatte ich vorgesorgt, mit einer Literflasche warmes Wasser zum Füße waschen und einem Handtuch. Die Füße waren aber bis auf ein paar Grashalme sowas von sauber 😉

Nach dem mit 30 km längsten Lauf seit langer Zeit am Samstag heute also mit gerade mal ein Zehntel der Strecke. Der kürzeste Lauf seit langer Zeit. Nicht wirklich ein Traumlauf, aber vielleicht träume ich dafür heute nacht ja wieder vom Laufen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu “Lauftraum – Traumlauf?

  1. Lieber Volker,

    es freut mich, Dich mit solchen Experimenten beschäftigt zu sehen und damit meine ich nicht die verworrenen Träume, sondern den vernünftigen und bemessenen Barfuß-Lauf. Der Untergrund ist doch optimal dafür geeignet. Ich hatte das auch schon bemerkt, dass wenn man im nassen oder feuchten Gras läuft, die Füße hinterher blitzblank sind, selbst wenn der Untergrund etwas matschig war, das ist schon erstaunlich 😀
    Ich bin mal gespannt, was Du am Wochenende wieder für einen Lauf raushaust, aber ich wünsch Dir weiter viel Spass dabei und v.a. beim barfüßigen Laufen 🙂

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      ich wollte so einen Lauf gerne nochmal machen, bevor die Wiesen gefrieren 😉 Aber bis das soweit ist, werde ich wohl doch noch ein paar mehr Gelegenheiten bekommen, heute morgen z. B, ist es schon wieder 13° warm.

      Am Wochenende wird es leider so gut wie gar nichts mit Laufen, da bei uns der Weihnachtswahnsinn tobt und wir Samstag- und Sonntagnachmittag eine Ausstellung bei uns zuhause haben 😦

      Danke, ich werde Dich/Euch natüüürlich auf dem Laufenden halten 😀

      Moin Moin
      Volker

  2. Guten Morgen Volker,
    so ein Barfußlauf auf einer Wiese hat sicher etwas. Sollte ich vielleicht auch mal probieren.
    Geträumt habe ich vom Laufen noch nicht, aber in der Realität ist es ja schon ein Traum!
    Liebe Grüße, Bianca

    • Guten Morgen liebe Bianca,

      ich bin ja vor kurzem auch nur durch Zufall ans Barfußlaufen geraten. Aber es macht Spaß. Einen Versuch wäre es sicher auch für Dich wert. Und nach dem Lauf sind die Füße sooooo schön warm 😉

      In der Realität ist es ein Traum und das ist doch viel viel besser als nur ein geträumter Traum 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Hallo Volker,
    „schafköttelfrei“ würde ich mir das auch gefallen lassen… Gelegentlich habe ich auch schon ansatzweise vom Laufen geträumt, aber nicht so konkret wie Du. Eher nur das Gefühl laufen zu wollen, aber die Beine sind wie Blei. So wie Aqua-Jogging.
    Dann schonmal „Oh Du Fröhliche“ am Wochenende!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Hallo Elke,

      da wird es sicher doch auch bei Dir in der Gegend eine tagebau- und schaffreie Wiese geben 😉

      Warte mal ab, irgendwann durchträumen wir mal einen kompletten Marathon. Wie wir uns dann wohl fühlen, wenn wir aufwachen 😉

      Danke! „Feliz Navidad“ lalala …

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Dieser Barfusslauf hört sich richtig toll an 🙂
    Vom Laufen habe ich bisher noch nie geträumt – nur vom Fliegen 🙂 Und war da auch immer ein bisschen enttäuscht, wenn ich wieder aufgewacht bin.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Ich hatte vorher, zumindestens nicht wissentlich, auch noch nie vom Laufen geträumt.

      Vom Fliegen habe ich auch noch nicht geträumt, das ist auch ganz gut so, ich fliege nicht gerne 😉

      Liebe Grüße
      Volker

    • Also für solch kurze Strecken ziehe ich normalerweise auch keine Laufschuhe an. Ach ja, habe ich ja auch gar nicht :mrgreen:

      Es sollte ja gestern nur kurz und regenerativ sein. Außerdem ist das Laufen auf einer nassen, weichen Wiese ganz schön angstrengend 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Hallo Volker,
    also da musste ich jetzt echt mal überlegen, ob ich schon mal vom laufen geträumt habe –> keine Ahnung! Zumindest habe ich es mir nicht gemerkt…
    Aber solange die Läufe an sich traumhaft sind, fehlt ja nix ;).

    Dein Barfusslauf klingt sehr erfrischend, ich werde heute trotzdem in die Schuhe schlüpfen, es ist mal wieder ein Wanderspaziergang geplant. 🙂 Fotos folgen!

    • Traumläufe sind allemal besser als Laufträume 🙂

      Erfrischend war der Barfußlauf auch, anfänglich sogar ganz schön kalt. Aber man gewöhnt sich schnell dran.

      Ich bin gespannt auf die Fotos von Deinem beschuhten Wanderspaziergang 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    so ein Barfußlauf im Gras ist meiner Meinung nach etwas ganz besonders schönes!! Barfuß im Gras läuft es sich mit einer ganz anderen Leichtigkeit, als mit Schuhe, so mein Empfinden 😀 Ich laufe aber auch irgendwie ganz anders, wenn ich barfuß unterwegs bin und wenn ich es nicht wirklich regelmäßig mache, bekomme ich danach meist ein ziemlicher Muskelkater in den Waden, da reichen auch 3 Kilometer. Ich habe ja gerne Muskelkater, aber gerade in den Waden ist er nicht so angenehm…

    Komisch ab und zu, was wir so träumen. Über das Laufen habe ich auch schon geträumt, aber mit der besonderen Schwierigkeit, dass ich nicht vom Fleck gekommen bin… 😉 Dann bevorzuge ich doch das richtige Laufen!!

    Bei Dir lauft das Laufen momentan, das freut mich sehr zu lesen!!
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      so richtige Leichtigkeit war das gestern nicht, dafür war die Wiese wohl etwas zu tief, weich und nass. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Aber -noch- macht sich kein Muskelkater bemerkbar.

      Zu Laufen und nicht vom Fleck zu kommen, das habe ich früher, vor meiner Läuferzeit öfters mal geträumt. Das fand ich nicht so angenehm. Dann wirklich lieber richtig Laufen! 🙂

      So könnte es mit meiner Lauferei gerne bleiben, aber auch ich bin ein gebranntes Kind und habe immer im Hinterkopf, dass sich das wieder ändern könnte. Aber augenblicklich geniesse ich es.

      Wann geht es für Dich wieder auf Piste?

      Liebe Grüße
      Volker

      • Genau das ist es, man muss die Augenblicke genießen!! denn auf einmal sind sie wieder fort!

        Auf Piste… meinst Du jetzt laufend auf Piste? oder mit den Skiern auf die Piste? Hmmm…
        Also, laufen war ich endlich wieder mal heute 😀
        Im Tal Herbst, in den Bergen schon Winter. Wenn es so weiter geht, dann können wir wahrscheinlich schon Anfang Dezember auf die Pisten 😉

        Liebe Grüße Anna 😎

      • Im Norden verbindet man auf Piste gehen nicht mit Skifahren 😉 Deshalb meinte ich schon das Laufen 🙂

        Heute schon laufen? Wie schön! Wie war`s? 😀

        Liebe Grüße
        Volker

  7. Und Volker, hast Du heute Nacht auch vom Laufen geträumt? Mir ist das schon häufiger passiert. Meistens war ich dann in den Bergen unterwegs. Aber nie mit zu großen Hinternissen, sondern immer mit Freude und Leichtigkeit.

    Barfuß – muss ich auch mal wieder probieren. Auf den Petrsiberg hoch mit Schuhen und dann am Turm Luxemburg einige Runden auf der Wiese. Das habe ich in diesem Jahr erst zweimal getan.

    Danke für die Anregung!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Nö, habe ich nicht.

      Dann mal los in Sachen Barfußlauf, bevor alles gefriert 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s