Immer noch kein Ende

… der Kurzen-Hosen-Zeit. Auch heute wieder milde 8°, graues aber trockenes Wetter. Also trägt der Läufer von heute nach wie vor Kniefrei. Naja, ich zumindestens. Der Nachbar trug am Vormittag Dreiviertel und die zwei, drei anderen Läufer(innen), die mir heute nachmittag begegnet sind, Lang.

Also jeder wie er mag. Frieren mußte ich auf meiner Alltagsrunde wenigstens nicht, die nur deshalb etwas besonderes war, weil Jens mich Stück mit dem Fahrrad begleitete.

15.12.13 Himmel

15.12.13 Schwäne

15.12.13 Jens

Achja, unterwegs habe ich dann noch jemanden aufgelesen, der offensichtlich kein Zuhause mehr hat. Ich vermute sie ist aus dem Nest gefallen. Klein und hilflos lag sie am Wegesrand. Das rührte mir das Herz an. Aber nun soll sie es gut haben und wird künftig sogar die Gesellschaft von drei Artgenossen geniessen dürfen. Auf unserem Badewannenrand 😀

15.12.13 Quietscheentchen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu “Immer noch kein Ende

  1. Ooooch, also diese putzige Vertreterin der Gattung Duckulores Lila hätte ich aber sofort auch adoptiert! Ganz sicher hat sie es bei Euch richtig gut und hat wahrscheinlich genau den Moment abgepasst, an dem Ihr bei ihr vorbeikamt und Euch dann mit einem zarten „Quak, quaaaak…?“ angelockt 😉
    Liebe Grüße
    Elke

  2. Lieber Volker,

    hier haben wir Schnee und kalt, da ist nichts mit kurze Hosen. Morgen soll es allerdings föhnig werden und bis zu 13 😯 Grad – mal sehen ob wir noch einen weißen Weihnachten bekommen…

    Oh, zuwachs auf der Badewannenrand, wie schön 😀

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      von Schnee und Kalt sind wir hier weit entfernt. Ich gebe auch gerne zu, dass ich darüber auch nicht böse bin.

      Weiße Weihnachten wird es bei uns mit 99,9 %iger Sicherheit nicht geben.

      13 ° und Föhn sind ja wirklich die reinsten Schneefresser, aber bis zum Fest sind es ja noch ein paar Tage, da mag es sich bei Euch ja nochmal wieder ändern.

      Ja, das Findelkind findet Einzug ins Bad. Allerdings muß es erstmal baden, es sieht doch etwas mitgenommen aus 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    zur Ente sag ich nix mehr, da haben die Vor-Kommentatoren schon alles genannt, was es dazu zu schreiben gibt :mrgreen:
    Kurz war heute nicht mehr drin, aber 3/4 Fights waren bei 2°C und Sonnenschein noch akzeptabel, allerdings war das Regenerationsläufchen mit meiner Frau nicht so richtig wärmend, aber gut für meine Schniefnase, die läuft sich nämlich heiß, naja lassen wir das…

    Ich wünsch Dir eine angenehme Vorweihnachtswoche…

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      hättest Du die Ente etwa ihrem Schicksal überlassen??? 😯

      Bei 2° längen sich die Hosen bei mir dann auch auf 3/4..

      Freut mich zu lesen, dass Du immer noch mit der Familie Deine Runden drehst.

      Gute Besserung für die Schniefnase!

      Dir auch eine schöne Adventswoche.

      Moin Moin
      Volker

  4. Herrlich… ein schöner Lauf und dann noch eine gute Tat! Das ist wirklich prima. Ich würde bei dem Wetter auch noch unterrum in kurz laufen… ich verstehe Dich gut.
    Liebe Grüße, Claudi

    • Das ist der erste Herbst/Winter, in dem ich noch so konsequent in Kurz oder 3/4 durch die Gegend laufe. Solange es nicht friert oder der Wind allzu eisig ist kein Problem. Wir verstehen uns 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Oh wie süss – schön habt ihr die Kleine adoptiert 🙂 Bei 8° wäre bei mir definitiv schon Dreiviertel oder LangeHosenzeit 🙂
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Das Entlein konnten wir doch nicht einfach ihrem Schicksal überlassen, das wäre gar nicht gegangen 🙂

      Ich bin mal gespannt, wie lange ich um die Lange noch drumherum komme. Aber die nächsten Tage soll es noch mild bleiben.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Oh, die hätte ich auch mitgenommen. Wo das Entchen wohl herkommt? Wer weiß, was es erzählen würde, wenn es denn könnte? Ich bin in der Beziehung eh schrecklich kindisch. Mein heutiger Sonntagsnachmittagslauf war zwar wunderbarer Weise bei Sonnenschein, allerdings sind die Wege so gefroren, dass ich zum Teil mehr getrippelt als gelaufen bin. Eis pur – ohne Schlittschuhe allerdings blöd 😉
    Ich wünsche Dir einen schönen und hoffentlich nicht stressigen Wochenstart.
    Liebe Grüße Elke

    • Wo die Ente wohl herkommen mag, haben wir uns auch gefragt. Direkt am Hunteufer wäre die Erklärung noch einfach gewesen. Aber sie lag am Weg durch die Huntewiesen.

      Sonne? Gefrorene Wege? Eis? Was ist das alles?

      Streß mache ich mir diese Woche sicher nicht. Dankt einem eh keiner. Ich hoffe, Dir gelingt das auch! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Wenn die Ente sprechen könnte, was würde sie wohl zu erzählen haben? ;-). Wir werden es nie erfahren….

    Aber jetzt hat sie ja ein schönes neues Zuhause! 🙂

  8. Hallo,

    bei denen Temperaturen mit langen Hosen loszuziehen wäre ja auch übertrieben. Oder was machen die anderen wenn es 20K kälter ist? Daheim bleiben? Das ist ja wohl keine Alternative. Und ganz dick angezogen laufen auch nicht. Will mich ja noch bewegen können 🙂

    • Moin Markus,

      jeder hat ja sein eigenes Kälteempfinden. Ich habe auch schon beim Hinsehen gebibbert, als ich bei einem offiziellen Lauf bei Minusgraden und Schnee einen älteren Herrn in kürzesten Shorts und Leibchen gesehen habe 😉

      Die Bewegungssteifigkeit bei vielen Lagen Laufklamotten mag ich auch nicht. Aber ab bestimmten Minusgraden kommt man ja leider nicht drumherum.

      Ich hoffe, es bleibt mir noch lange erspart.

      LG Volker

  9. Bei solchen Temperaturen geht in jedem Fall noch kurz. Ich laufe derzeit vornehmlich in 3/4. Das ist bis knapp über Null Grad angenehm, sofern der Wind nicht zu stark bläst.

    Lila Quietscheentchen … Alles klar 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lila Quietscheentchen … Alles klar . Was soll das denn heißen??? 👿

      Bei einer gefundenen Ente kann man sich die Farbe nunmal nicht aussuchen. Hätte ich deswegen dieses arme Wesen etwa liegen lassen sollen? 😯

      Liebe Grüße 😉
      Volker

  10. Schön, ein gemeinsamer Lauf, bzw. Radel-Lauf!
    Und dass ihr euch gleich den ausgesetzten Entchen annehmt, ist wirklich sehr bewundernswert! Ich hoffe, die „Neue“ verträgt sich mit den beiden alteingesessenen Badewannenrandbewohnern gut. 😀

  11. Ach ja, lieber Volker – zu zweit ist es immer schön
    finde ich gut, dass Jens dich begleitet hat
    Kurze Hosen
    finde ich gut
    ich kann das nicht
    weil es hier immer windet
    und es entsprechend kühler wirkt
    Viel Freude mit Frau oder Herrn Quack !! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s