Traditionen

Kaum eine Zeit ist so sehr mit Traditionen behaftet wie die Weihnachtszeit.

Zu einer Tradition entwickelt sich auch der Heiligabend-Lauf mit Heimo, der traditionell die Weihnachtszeit im Oldenburger Land verbringt. Traditionell wählen wir dazu auch immer eine andere Strecke. Diesmal ging es auf eine Runde durch das Barneführer Holz.

Das kleine Waldgebiet vor den Toren Oldenburgs bot auch willkommenen Schutz vor dem stürmischen Wind, der seit der Nacht übers Land braust und uns dabei mit, auch schon nahezu traditionell zu Weihnachten, sehr milder Luft versorgt.

Am Wanderparkplatz rieben sich zwar im Wind zwei Bäume ächzend aneinander, ansonsten war der Sturm zum Glück nicht so stark, als dass man sich Sorgen hätte machen müssen. So stand einem schönen Lauf nichts im Wege.

24.12.13 h

24.12.13 Hunte

24.12.13 h u v 1

Traditionell finde ich auch nie den gleichen Weg durch den Wald und so verlängerte sich der auf eine Stunde geplante Lauf um eine Viertelstunde. Schlußendlich kamen wir aber wieder zielsicher an unseren Autos an und der Regen setzte auch erst ein, als wir schon wieder zuhause waren.

24.12.13 WindsackEin bisschen windig

24.12.13 TemperaturEin bisschen warm

Nun kann er kommen, der Heilige Abend, ganz traditionell mit Kartoffelsalat und Bockwurst 🙂

Advertisements

18 Kommentare zu “Traditionen

  1. Lieber Volker,

    solche Traditionen, ich meine den gemeinsamen Lauf mit Heimo und nicht die Bockwurst 😉 , sind doch etwas sehr Schönes und v.a. ist es etwas, auf das man sich vorher freut. Ich hoffe ihr findet nochmals Zeit für ein Läufchen, so lange er im Norden weilt.

    Genieß die Feiertage

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      Tradtiionen sind etwas sehr schönes, so lange man nicht halsstarrisch an ihnen festhält und für Veränderungen nicht mehr offen ist.

      Auf Bockwurst könnte ich notfalls verzichten, nicht aber auf den genialen Kartoffelsalat von Jens 😀

      Morgen vormittag laufen Heimo und ich noch einmal 🙂

      Auch Dir viel Spaß weiterhin bei Deinen Läufen und Ruhe geniessen.

      Moin Moin
      Volker

  2. Guten Morgen, lieber Volker
    ich hoffe
    dass du großzügig beschert worden bist
    was die Tradition mit Lauffreunden betrifft
    kann ich ein schönes Lied anstimmen
    ich ♥ und pflege es !

    • Das Bescheren habe wir für uns abgeschafft, dafür wurden wir mit einem sehr schönen, familären Abend beschert!

      Das Lied lass uns gemeinsam anstimmen, liebe Margitta 🙂

  3. Die Tradition mit Heimo finde ich toll. Da hat man neben Weihnachten noch etwas anderes auf das man sich freut.
    Bei uns gab es Weisswürste mit Kartoffel salat. Wir leben ja auch in Bayern 🙂

    • Ich freue mich wirklich darauf, lieber Frank.

      Bei Margitta hast Du geschrieben, dass Du noch nie Bloggerfreunde getroffen hast. Das müssen wir aber unbedingt mal ändern ❗

      Weisswürste? Schmecken denn die? 🙄

      • Das Problem ist wie ich finde die Entfernung zu allen Bloggern. Vor allem mit Familie.

        Weisswürste schmecken klasse. Noch süßen Senf dazu und eventuell ein Brezel, fertig ist der Gaumenschmaus 🙂

      • Es wird sich ein Weg finden. Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch 😀 Wir arbeiten daran!

        Senf … Eines der ganz wenigen Lebensmittel vor denen ich mich ekel 😯

  4. So ein gemeinsamer Weihnachtslauf ist eine schöne Sache! Vielleicht machen wir so etwas auch mal gemeinsam. Oder zum Jahresausklang …

    Viel Spaß heute! Dir, Jens und Heimo schöne Feiertage!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Noch sind wir zu Weihnachten familär sehr eingebunden, lieber Rainer. Aber wer weiß, wie das Leben so spielt, eine gute Idee ist es auf alle Fälle. Kommt in den Norden dann laufen wir mit Heimo zu dritt 😎

      Lieben Gruß auch an Deine Lieben
      Volker

    • Haben sie, die Reste gab es gerade eben nochmal.

      Weihnachten ist hart! :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Hallo Volker,
    ein gemeinsamer Weihnachtslauf ist wirklich eine schöne Tradition. Seid ihr nicht auch schon mal gemeinsam kneippen gegangen? 😉
    Ich hoffe, die Würste sind jetzt dann mal alle, damit du wieder was anderes bekommst 😀
    Lieben Gruß, Doris

    • Ja. liebe Doris,

      Du erinnerst Dich richtig, deshalb sind wir diesmal lieber im Wald laufen gewesen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Ach, wie gern würde ich am 24. auch laufen….aber der Tag ist ziemlich durchgeplant, und eine Laufrunde würde die wenige Zeit, die ich mit meiner Frau alleine geniessen kann, noch weiter reduzieren. Aber ich freu mich für Dich, wenn es sich bei Dir so schön ausgeht!

    Bockwurst? Ach so, eine Burenhaut oder auch Bärenhäutl, wie man in Wien sagt….sag das doch gleich? 😉

    • Bei Heimo und mir paßt der Heilige Abend immer ganz gut.

      Dir bleibt ja noch soooo viel andere Zeit und die gemeinsame Zeit mit Deiner Frau ist doch auch was schönes und kostbar.

      Burenhaut, Bärenhäutl? Was für Dinger? 😉

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ein Burenhäutl oder „Haße“ ist in Wien das, was Ihr als Bockwurst kennt :-). Tipp: Solltest Du mal in Wien sein und bei einem Würstelstand eine Bockwurst und Bier ordern wollen: Die Bestellung „A Haße und ein Sechzehner Blech, bitte“ wird Dir anerkennende Blicke einbringen 🙂

      • Bei der Sprache traue ich mich nicht nach Wien 😉

        Ein Sechzehner Blech ? Für ein Bier? 🙄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s