Verpennt und verquast

Gestern nach der Arbeit ist mein geplanter einstündiger Lauf einem spontanem zweieinhalbstündigen Schlaf zum Opfer gefallen. Ein guter Tausch! 😀 So habe ich die Nummer einfach auf heute verschoben. Ich hatte heute zwar frei, aber trotzdem war es ein ansprengender Tag mit etlichen Unternehmungen, begleitet von leichten Kopfschmerzen. Wieder zuhause MUSSTE ich deshalb einfach laufen um die Augen wieder geradeaus stellen zu können. Irgendwie war mir maddelig und ich hatte schon ganz kariert geguckt. Angesichts der vorgerückten Stunde sollte der Lauf nichts wildes werden, nur eben die Stunde von gestern nachholen. Und es mußte an die Hunte gehen, ich brauchte einfach den Weitblick und den kräftigen Wind, der über die freie Fläche pfiff.

19.06.14 01Blick Richtung Weser und Bremen

So bin ich exakt bis an die österreichische Grenze gelaufen und dann wieder umgedreht um mir noch über zwei Kilometer so richtig den Wind von vorne zu geben. Herrlich!

19.06.14 02

19.06.14 03

19.06.14 05

Zwar konnte ich den Kopfschmerzen nicht davonlaufen, aber die verquaste Stimmung und das unausgelastete  Gefühl waren wieder weg. Wozu Laufen doch immer wieder gut ist, es ist einfach unersetzlich 😀

Advertisements

18 Kommentare zu “Verpennt und verquast

  1. Lieber Volker,
    dann warst du ja doppelt fleißig.
    Gestern gut geschlafen und heute gut gelaufen! 😉
    Schön, wenn du dir den Kopf (fast) wieder hast freipusten lassen können – klingt nach einem richtig schönen Wohlfühllauf! 😀

    • Liebe Doris,

      das war innerhalb von zwei Tagen quasi das komplette Wellnessprogramm 😀

      Wenn das so weitergeht, ist mein Leben bald kurtaxepflichtig :mrgreen:

      Ein schönes Wochenende wünscht
      Volker

  2. Danke für die interessante Geografie-Stunde… 😉
    Hoffe, Dein Kopf ist wieder besser! Ich bin heute morgen auch im Halbschlaf gelaufen. War danach aber irgendwie nicht wirklich wacher… 🙄 Naja. Auf ein Neues morgen.

    • Gerne, liebe Christiane, Europa rückt wirklich immer enger zusammen 😉

      Kopf ist wieder gut 🙂

      Und? Dein heutiger Lauf besser? 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Pläne müssen auch ein wenig flexibel sein und auf die Bedürfnisse der Planenden angepasst werden können. Und wenn da dann mal so ein Schlafbedürfniss ist… Genau richtig hast Du das gemacht!
    Und Dein Lauf war doch dann auch wunderbar, mit einem guten Gefühl am Ende. Einzig die Kopfschmerzen waren nicht weg. So aber hoffentlich heute!
    Ein Lauf mit Kopfweh – würde bei mir in 90% der Fälle zu einer Verschlimmerung führen. Oft getestet – oft bereut. Ich lasse es dann lieber – und schlafe! 🙂
    Liebe Grüße von
    Bianca, die keinen Brückentag genießen darf

    • So sehe ich das mit den Plänen auch, liebe Bianca 🙂

      Ich habe zum Glück keine wirklichen Erfahrungen damit, ob ich Kopfschmerzen weglaufen kann oder nicht, dazu habe ich sie zu selten. Heute sind sie auf jeden Fall wieder weg. Aber auch erst nach einer Tablette, gestern abend.

      Brückentag? Ich mußte gestern Urlaub nehmen, hier war kein Feiertag.

      Tröste Dich, ich bin auch schon wieder im Büro …

      Trotzdem, gleich ist Wochenende und ich wünsche ein schönes Selbiges 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Von Oldenburg bis nach Österreich laufen? Dann hätt ich wohl auch Kopfschmerzen und noch viel mehr. Ja, Laufen ist für ne ganze Menge gut, bei mir ist es gut gegen Kopfschmerzen, werde aber extrem selten davon heimgesucht aber wenn, dann hilft die Bewegung, die verspannten Muskeln in Gang zu bringen. Mir tun immer die Leute leid, die nicht ein solches Ventil haben, um wieder gerade gucken zu können. Schönes Wochenende!

    • Das ist nicht weit, nur 5 km, liebe Anja 😉

      Ich habe zum Glück auch nur selten Kopfschmerzen, gestern lag es wohl daran, dass ich über Tag nur sehr wenig getrunken habe.

      Das Ventil Laufen ist wirklich Gold wert. Aber jeder ist seines Glückes Schmied, wer nichts für sich tut, muß sehen wie er klar kommt. Ich glaube ich würde ohne Sport verrückt werden 😉

      Dir auch ein schönes Wochenende
      Volker

  5. Ja da war der liebe Volker fleißiger als ich, vorgenommen hatte ich mir ja auch ein Läufchen, aber dann siegte die …ähm … Bequemlichkeit. Dafür hatte ich dann nachher nicht das gute Gefühl wie Du, dass sich gute Stimmung erlaufen kann…
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Elke

    • Naja, am Mittwoch sah es bei mir ja auch ganz düster aus mit dem Fleiß. Also nehmen wir uns da nicht, liebe Elke 😉

      Auch bei Dir wird das gute Gefühl „danach“ sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen 😀

      Ebenfalls ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Man kann leider nicht alles und allem weglaufen (Analoges gilt für’s Wegschlafen). Aber beides hilft und lindert. 🙂 Alles richtig gemacht, lieber Volker!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Anne 🙂

    • Bei den Kopfschmerzen mußte leider die Chemie nachhelfen, dafür sind sie nun aber auch wieder weg.

      Gestern wäre ich gerne noch ein paar Kilometer weiter gelaufen, aber dafür war es schon zu spät.

      Soweit also tatsächlich alles richtig gemacht. Das Wochenende kann kommen.

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Volker

  7. Bis an die österreichische Grenze? Komm‘ nur nicht wieder auf dumme Gedanken 😉 Ich will zwar unbedingt mal wieder in die Berge. Aber zu Fuß nach Öschiland ist es doch ein wenig zu weit.

    Ich hoffe, die Kopfschmerzen haben sich inzwischen verflüchtigt. Ist eckelig, wenn man denen nicht davonlaufen kann.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Hehe, sind doch nur 5 km. An der Grenze bist Du auch schon vorbei gelaufen, lieber Rainer.

      Ich möchte auch gerne wieder in die Berge, bin dort auch wieder gerne zu Fuß in Wanderstiefeln unterwegs. Aber erst wenn ich da bin 😉

      Kopfschmerzen sind weg, BASF, Bayer und Co. sei dank.

      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Volker

  8. Soso… fast bis zu mir vor der Haustür gelaufen und nicht angeklopft… 😕 😉

    Bei mir hilft das Laufen, oder zumindest Bewegung, fast immer gegen Kopfschmerzen. Ich habe auch zum Glück sehr selten Kopfschmerzen und meistens sind es Spannungskopfschmerzen. Für was das Laufen sonst noch alles gut ist, darüber könnte man einen Buch schreiben :mrgreen:

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!!

    Liebe Grüße Anna

    • Ich wollte nicht im Umzugsstress stören, liebe Anna 😉

      Ob ich mir schon mal Kopfschmerzen weggelaufen habe, weiß ich gar nicht so genau. Weil sie zum Glück bei mir sehr selten sind. Und dann sind es wie bei Dir in der Regel Spannungskopfschmerzen.

      Das würde ein dickes Buch werden!

      Dir auch ein wunderbares Wochenende!!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Hehe, die Transrapidteststrecke war wirklich nicht weit weg von uns, leider ist sie ja stillgelegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s