Schaumschläger

Bevor es um meinen heutigen Lauf geht, mal einen kleinen Rückblick auf den gestrigen Tag. Da haben wir Freunde besucht und deren Schwiegersohn in Spe hat sich ein neues Auto gekauft, nicht ganz neu, eher schon etwas älter, aber ein krasses Gefährt. Sein Hobby ist nämlich das Aufbrezeln von alten Straßenkreuzern aus Ami-Land. In so einem Ding hatte ich zuvor nie gesessen. Schon cool 😎 Deutsche Supermarktparkplätze, Parkhäuser und Tankstellenpreise muß man allerdings mal ausblenden. Nachdem wir mit dem Teil eine Runde gedreht haben, parkte das gute Stück direkt hinter meinem Auto. Öhhhhhhmmmmmmmm ….

16.08.14 01keine Angst, Kleiner, der will nur spielen :mrgreen:

Nun aber zum heutigen Lauf, der erst mal unter dem Motto stand: Man muß warten können. Eigentlich wollte ich schon am frühen Nachmittag starten, aber die Wettervorsagen versprachen das perfekte Laufwetter erst für den späten Nachmittag und Abend. Warten ist zwar nicht gerade meine Stärke, aber ein trüber Sonntagnachmittag läßt sich schon mal verbummeln und so bin ich erst kurz vor 18 Uhr gestartet.

Um für das perfekte Laufwetter gewappnet zu sein, kramte ich meine quietschgelbe Laminatjacke aus der Ecke. Jetzt mußte ich nur noch hoffen, dass der avisierte Regen auch eintraf, um nicht im eigenen Saft unter dieser Jacke zu garen. Der Regen ließ sich noch etwas bitten, gab mit einem kurzen Schauer bei Kilmeter 5 einen ersten Eindruck und verschwand nach wenigen Minuten wieder. Währenddessen mußte ich mich etwas zügeln, war ich doch die letzten drei Kilometer schon wieder im 5:45iger Tempo unterwegs. Das konnte ich über die für heute geplante Strecke nicht durchhalten, zumal meine körpereigene Klimaanlage unter der Jacke langsam an ihre Grenzen stieß. So habe ich in den Schongang hochgeschaltet und die Fuhre rollen lassen. Genau die richtige Einstellung um mal wieder den 2,8 km schnurgeraden Deich-Highway entlang zu cruisen.

17.08.14 01

17.08.14 02

An dessen Ende änderte ich die Richtung um wieder gen Oldenburg zurückzukommen und ab da war eh Schluß mit Lustig. Von nun an blies mir der Wind mit teilweise über 40 km/h entgegen. Ein netter Trainingsreiz, zumal ich zu diesem Zeitpunkt schon 12 km in den Beinen hatte. Es tröpfelte mittlerweile leicht vor sich hin und der Gegenwind gab mir die Einsicht mit der Jacke genau die richtige Wahl getroffen zu haben. Die Frische spürte ich sogar durch die Jacke.  Zwei Kilometer später fing es normal zu regnen an. Schöööön. Die Füße vermeldeten das erste Eindringen von Feuchtigkeit ins Schuhwerk. Das änderte sich einen kurzen Moment später schlagartig, als diese dunkle Wolkenformation über mich hinwegrollte:

17.08.14 03rechts vor der dunklen Wolkenrolle normaler Regen, links dahinter die Sintflut

Von jetzt auf gleich fing es an zu schütten was runter wollte, innerhalb von Sekunden stand mir das Wasser in meinen neuen Tretern. Der Wind peitschte mir den Regen derart ins Gesicht, das die Tropfen wie Nadelspitzen einschlugen und ich zeitweilig die Augen schließen mußte und nur noch blinzeln konnte. Zu diesem Zeitpunkt waren es noch knapp sieben Kilometer bis nachhause. Den Laufgenuss würde ich mal vorsichtig so beschreiben: Endg..l!!! 😀

So einen fetten Regen durfte ich lange nicht geniessen. Zwischendruch breitete ich die Arme aus und schrie meine Freude in die Einsamkeit. Genial. Selbst die Treppenstufen unter der Huntebrücke lief in Bächen das Wasser hinunter. Die Rampe der Brücke hinterunter hat sich der nur einen Fuß breite Trampelpfad ebenfalls in einen Bach verwandelt und auf den letzten zwei Kilometern versank ich teilweise knöcheltief in den Pfützen. Kurz vor Ende des Laufes färbte sich der Himmel rosa und der Regen ließ nach. Als ich mich in der Haustür aus meinen klitschnassen Klamotten schälte zeigte sich ansatzweise sogar ein Regenbogen. Leider zu schwach um ihn zu fotografieren.

17.08.14 04Wir müssen erstmal draußen bleiben

An meiner Lauftight hatten sich Ansätze von Schaum gebildet. Warum, weshalb, wieso auch immer weiß ich nicht. Schaumschlägerei hin oder her, nur Läufer wissen, dass man an so einem Trip tierischen Spaß haben kann. Und den hatte ich! 😀

Advertisements

31 Kommentare zu “Schaumschläger

  1. Wuhaaaa… das klingt super. So einen richtig, richtig dollen Regen, also so einen Heldenregen, hatte ich länger nicht mehr. Klasse. Man kann es dem Foto schon ansehen, was da kommt. Glückwunsch Du Regenheld.

    • Heldenregen, Regenheld, schöne Worte, liebe Anja. Und so treffend! 😎

      Das war dann auch das letzte Foto, bevor ich die Kamera vor der Sintflut in Sicherheit gebracht habe 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,

    was soll ich schreiben? Nicht, dass ich Dir diesen Lauf nicht gegönnt hätte, aber etwas, nein mächtig, neidisch bin ich schon…warum gibt es hier so etwas nicht? Ich muss ganz lange in meinem Trainingstagebuch suchen, bis ich so einen herrlichen Regenlauf finde 😦
    Okay, ich beruhige mich und bleibe sachlich, wie kann man nur 7 Kilometer durch kräftigen Regen laufen und sich sogar noch darüber freuen? Da muss man doch Angst vor Lungenentzündung, Blasenkatarrh und ähnlichen Malaisen haben. Das kann nicht gesund sein, nein, äh und laufen, das kann auch nicht gesund sein :mrgreen:

    Geiler Schlitten, aber eher zum drin wohnen als zum fahren, oder? 😉

    Ich wünsch Dir eine angenehme Woche, halt an dem gestrigen Lauf noch etwas fest.

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      ich muß da ebenso schon viele, viele Monate zurückblättern. Wer behauptet eigentlich, dass es im Norden immer nur regnet? 😦

      Lungenentzündung? *hust* Blasenkatarrh? *quäl* Doch nicht von so ein bisschen Regen :mrgreen:

      Also bei umgeklappten Rücksitzen kann man da genüsslich drin pennen 😀

      Das Foto von der Regenfront konnte ich gerade noch machen, dann mußte ich die Kamera aber schnell regensicher verstauen 😎

      Dir auch eine schöne Woche!

      Moin Moin
      Volker

  3. I’m singing in the rain…! 😉

    Der Schaum an der Tight stammt entweder von einem tollwütigen Fuchs oder es ist das Waschmittel. Habe das Problem auch immer, bin aber noch nie einem tollwütigen Fuchs begegnet. 😉

    • Singen ging nicht, da wäre der Mund gleich vollgelaufen 😀

      An das Waschmittel mußte ich auch gleich denken. Ich bin ja überhaupt noch nie einem Fuchs begegnet 😉

      LG nach Kanada
      Volker

  4. YES
    andere Leute würden uns für hoffnungslos bekloppt halten
    wir lieben es
    und wie
    es sei dir von ♥ gegönnt !!

    Der Schaum an den Hosen kann tatsächlich an zu viel von Waschmittel kommen
    manchmal ist weniger mehr !! Versuchs mal – oder wer wäscht bei euch – ich vermute Jens !! 😉

    Wir lieben den Regen
    wir lieben die Einsamkeit
    wir lieben den Wind
    wenn er einen auch manchmal zur Verzweiflung treibt !
    YES ! 😎

    • Meine Laufklamotten wasche ich immer selber, liebe Margitta. Zuviel an Waschmittel kann eigentlich kaum sein, da ich schon immer die sparsamste Dosierung verwende. Außerdem läuft das Waschprogramm ewig, da sollte die Wäsche eigentlich gut gespült sein. Vielleicht liegt es am Waschmittel selber.

      Hoffnungslos bekloppt und das mit Begeisterung. Und manchmal auch der Verzweifelung nahe 😉

      Liebe Grüße
      Volker

      • Da kann ich dir nur Corall Sportwäsche empfehlen, so von Hausfrau zu Hausfrau, etwas Besseres gibt es für Sportwäsche in meinen Augen nicht – und es duuuuuuuuuuuuuftet herrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrlich ! 😎

      • Danke für den Tipp. Mein Sportwaschmittel ist mir eigentlich auch zu teuer. Da probiere ich gerne mal eine Altenative aus.

        Spickst Du im Winter auch Orangen mit Nelken? 😀

      • Lieber Volker,

        hier trennen sich definitiv unsere Vorlieben. Ich dachte immer, was Du beim Laufen magst ist Regen. Das, wovon Du hier schreibst, war doch kein Regen. Das war ein unwetterartiger Wolkenbruch! Das ist mir zu ungemütlich und geht mir eindeutig zu weit.

        Das auf dem ersten Foto – das ist doch ein Wohnmobil. Oder nicht? 😀

      • Liebe Sandra,

        so einen Wolkenbruch mußt Du beim Laufen mal erleben. Das ist schön und macht definitiv Spaß. Im Winter bei +2° mag das unangenehm werden, aber so ist das eine Mordsgaudi.

        Richtig erkannt, der Flachdachbungalow unter den Wohnmobilen 😀

        Liebe Grüße
        Volker

  5. Sehr schön, lieber Volker, DEN grandiosen Regenlauf hast du dir nach geduldigstem Warten wirklich verdient. 🙂 Was den Schaum angeht, tippe ich auch auf zu viel Waschmittel … angesichts des bevorstehenden Regens wirst du ja nicht die Sonnenschutzcreme mit dem Duschgel verwechselt haben?! 😉

    Das Bild mitden beiden Autos ist niedlich. Ich glaube, wenn dein Kleiner mal liegen bleibt, muss der Große ihn nicht abschleppen, sondern du kannst ihn hinten einladen und die Klappe schließen. 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Du sagst es, liebe Anne. Wer SOOO geduldig ist, hat so einen grandiosen Regenlauf verdient 😀

      Waschmittel: siehe Kommentar bei Margitta. Sonnenschutzcreme? Duschgel? Was ist das denn alles für Zeugs? Das kann man sich an solchen „Sommertagen“ alles sparen :mrgreen:

      Der Große ist für 8 ! Personen zugelassen, da nimmt er so einen Kleinen locker in den Kofferraum 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Hihi, der vor Freude schäumende Volker…;-)! Ich hatte allerdings kurz den Eindruck, Du hätetst einen Post von einem früheren Herbstlauf reanimiert. Eigentlich haben wir doch August, und Ihr dort oben auch….
    Aber Hauptsache, es hat Dir Spaß gemacht!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Du hast recht, liebe Elke, eigentlich ist das ein bisschen früh für den Herbst. Aber nach den vielen warmen und vor allem schwülen Wochen war dieser Lauf mehr als ein Genuß.

      Außerdem bin ich überzeugt, dass wir noch ein schöne Spätsommertage bekommen.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    ach der Kleine ist dein Auto? Ich dachte, er sei die Kühlerfigur vom Großen! 😀

    Wenn dich ein Regenlauf überschäumen lässt vor Freude, kann ich das gut verstehen – also: einfach weiterschäumen! 😉

    • Mach Dich nur lustig, liebe Doris. Wenn ich mich recht entsinne ist Dein Auto nicht größer 😉

      Mal sehen, ob sich das Schaumschauspiel beim nächsten Regenlauf wiederholt.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,

    da hast Du ja fast den Lottosechser gezogen 😉 alles genau richtig gemacht, den Nachmittag abgewartet, Dich richtig angezogen und dann die Belohnung – es hört sich wirklich herrlich an!! 🙂

    Das Auto ist ja ein halber Bus… 😯

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      sollte ich jetzt auch mal Lotto spielen? 🙄

      In der Tat, bei acht Personen, die da mitfahren dürfen, kann man schon von Bus reden 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Ja, so lieben wir das Laufen. Macht viel Spaß.
    Können aber wirklich nur Läufer verstehen. Alle Anderen halten uns vermutlich für bekloppt.
    Aber normal ist eh langweilig, oder?
    Lieben Gruß
    Kornelia

  10. Danke Volker! Darüber freut sich Mark bestimmt riesig! Und auch ein Dank an die Läuferkollegen für die klasse Kommentare!
    LG
    Geraldine

    • Ohhh, eine neue Leserin 😀

      Hallo Geraldine,

      so ein Auto ist nun wirklich etwas außergewöhnliches, das mußte ich einfach erwähnen. Hat ja auch was faszinierendes 🙂

      Für die Kommentare kann ich nichts 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Oh ja, lieber Volker, man muss schon ordentlich verrückt, oder eben ein Läufer sein, um sich über so was zu freuen 🙂
    Es gibt tatsächlich sehr viele Läufer, die gerne im Regen laufen.
    Ich auch, aber es muss dann zumindedt mal 15 Grad aufwärts warm sein.
    Toller Lauf.
    Zum Auto: dein armes kleines Auto schaut ganz verängstigt drein :-(. Hoffentlich hat ihm die große olle Karre nix getan.

    Liebe Grüße
    Helge

    • Dann hätte Dir der Regenlauf so gerade eben noch gefallen, es müßten so um die 15° gewesen sein, liebe Helge 😉

      Och, sei nicht so böse zu dem Ami-Schlitten, er war ganz nett zu meinem Kleinen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s