Biken, Laufen, Sommer

Dieser Altweibersommer ist der Hammer. Schönstes warmes Sonnenwetter. Die Wärme ist so angenehm, keine brutale Hitze mehr, und das Licht ist so milde. Toll! In Hinblick des vor der Tür stehenden Herbst/Winters versuche ich diesen Spätsommertraum so intensiv zu nutzen wie möglich.

Nach dem Lauf vom Montag hab ich mich Dienstag wieder aufs Radl geschwungen. Meine Radklamotten können in Sachen Vielfalt nicht annähernd mit meinen Laufklamotten mithalten. Alles war in der Wäsche. So fuhr ich halt auch mal auf dem Bike im Laufshirt Werbung für den Deichlaeufer.de 🙂

16.09.14 02

16.09.14 01

16.09.14 03

Dabei habe ich eine schöne Strecke gefunden. Ein schmales, nahezu unbefahrenes und nicht enden wollendes Asphaltband, das ich bei mehr Zeit noch bis zum seinem Ende erkunden muß.

Heute gesellte ich mich nach einigen Monaten mal wieder in Laufschuhen zu meinen ehemaligen Kollegen von meiner letzten Stelle, die regelmäßig ihre Runden im Großen Bürgerbusch drehen. Die 4,5 km zu diesem innerstädtischen Wald lief ich weitestgehend auf ruhigen Spazierwegen und konnte das Hauptstraßenverkehrsgetümmel auf 200 bis 300 m reduzieren. Am Treffpunkt triefte ich angesichts der Wärme schon alles allen Poren und freute mich, als ich mit Sabine und Uwe weiterlaufen und den „Fahrtwind“ geniessen konnte. Ulrike und Klaus waren leider verhindert. Nach einer schönen Runde durch den Bürgerbusch, um den Bürgerfelder Teich und durch die Kleingartenanlage verabschiedete sich Uwe. Mit Sabine hielt ich noch einen ausgiebigen Klönschnack. Ins Frösteln gerieten wir bei 24° nicht.

18.09.14 01Das waren noch Zeiten, wo wir uns täglich gesehen haben 🙂

Nachdem auch wir uns verabschiedet haben, trabte ich locker wieder nachhause. Summa summarum 14 km.

30 Kommentare zu “Biken, Laufen, Sommer

  1. Und wann gibt’s das Radshirt mit dem Aufdruck „deichradler.de“ nebst passendem Zweitblog? 😉

    Carpe diem, lieber Volker! Tue ich an meinem morgigen freien Tag auch – allerdings fürcht ich, dann ist das schöne Wetter vorbei. 🙄

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Es wird weder das Radshirt mit Aufdruck noch einen Zweitblock geben, liebe Anne.

      Mit Ende des schönen Wetters wird auch das Rennradler weniger werden. Aber solange nutze ich noch den Tag 🙂

      Genieße morgen Deinen freien Tag!

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Jaa, das ist ein toller Sommer. Ich kann Dich gut verstehen, auch wenn es bei uns heute schöner ein wenig geregnet hat. Aber wir lieben ja den Regen. 🙂
    Was Das Radeln angeht, kann ich Dich ebenfalls sehr gut verstehen. Geht mir derzeit auch so.
    Genieße die schönen Stunden egal ob radelnd oder laufend, ob alleine oder in Gesellschaft. Ist echt schön derzeit.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Bei Dir hat es heute schon geregnet? Davon ist hier seit Wochen nichts zu sein. Langsam müßte es mal wieder. Aber er soll wohl auch bald kommen.

      Das Rennradeln kommt mir im Moment sehr gelegen, so kann ich das schöne Wetter noch besser nutzen.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    das hört sich sehr unangestrengt und entspannt an. Die Bilder sprechen für sich. Nette Gesellschaft hatte ich vorher auch bei einem Lauf im Münchner Osten, dazu mehr die Tage😇 Das mit dem Radeln wird noch eine echte Liebe bei Dir 😜

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      nette Gesellschaft beim Laufen in München? Da bin ich schon mal gespannt! .-)

      Das Rennradeln macht mir schon großen Spaß. Dazu muß ich das Wetter auch unbedingt noch ausnutzen. Nämlich da wo der Spaß beim Laufen anfängt, bei Regen und Wind und später Schnee, da hört er beim Rennradfahren halt auf.

      Moin Moin
      Volker

  4. huhuuu, lieber volker
    schöööön… deine radrunde, dein lauf, das wetter, die fotos (vor allem das zweite! wunderschön!) 😀
    ich bin auch wieder mitten drin, statt nur dabei. regeneration war gestern. um ehrlich zu sein vorvorvorgestern. dienstag habe ich mein training wieder aufgenommen und das war auch gut so, denn es macht solchen spaß 😉 und samstag steht wieder ein langer lauf auf dem programm. yeeeehaaaa!
    liebe grüße nach OL,
    sandra

    • In der sanften Septembersonne entstehen, speziell zum Abend, ganz tolle Stimmungen, die muß man einfach einfangen 🙂

      Schön, Dich in Action zu wissen 😀 Ohne Bewegung können wir eben einfach nicht. Wieviele Kilometer hast Du für Samstag auf dem Plan?

      Liebe Grüße zurück nach HH
      Volker

      • nein, definitiv. es geht nicht ohne :mrgreen:
        eben war ich zum indoorcycling und morgen werde ich – wenn alles glatt läuft 😉 – 15km laufen.
        hach, herrlich – wird wohl der erste herbst-regenlauf werden 😎

      • Fleißig, fleißig! Die 15 km morgen werden ein Spaziergang für Dich!

        Ich war heute auch schon wieder mit dem Rennrad unterwegs 😎

        Mal sehen, was da morgen an Regen kommt. Uns kommt er ungelegen, wir wollen in den Garten…

      • hm, spaziergang – das vielleicht nicht gerade 😉 aber nicht mehr ganz so „unschaffbar“, wie anfangs vermutet. wetter sieht wieder besser aus laut meteomedia – regen ist auf morgen verschoben 😎 viel spaß euch im garten – seid fleißig! :mrgreen:

      • Sag ich doch, Du bist doch schon nahezu HM-fit! 🙂

        Gartenarbeit ist nahezu erledigt. Der Garten ist schon fast winterfertig 😀 Und es hat sogar noch für ein einstündige Biketour gereicht 😎

      • okeeee, „nahezu“ kann ich gelten lassen 😉
        zumindest habe ich heute einen neuen rekord erlaufen 😀 😀 😀
        schön, daß ihr (fast) alles soweit geschafft habt und trotzdem noch zeit für eine radrunde bei rumkam. man muß eben prioritäten setzen. oder sich beeilen :mrgreen:

  5. Hallo Volker,
    wow, da hast du ja zu Fuß und auf deinem Rennflitzer ganz schön Kilometer gesammelt!
    Schön, dass du den Kontakt zu deinen ehemaligen Kollegen aufrecht erhalten kannst – solche Treffen tun einfach gut. 🙂
    Ein wenig beneide ich dich allerdings schon um deine Radstrecken – so lange gerade dahin – das möchte ich auch mal 😉 .

    • Liebe Doris,

      eigentlich sind es weder bei dem einen noch bei dem anderen so viele Kilometer. Es klingt einfach nur deshalb nach mehr, weil sich zum Laufen das Rennradeln gesellt hat.

      Diese Radstrecken haben ihre Vor- und Nachteile. So schön es ist, so lange dahin radeln zu können, so anfällig sind diese weiten Strecken für Wind. Der kann einen schon ganz schön fertig machen. Aber wenn er denn mal von hinten kommt, hach… 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Schaut alles toll aus, Volker! Und Du richtig zufrieden dazu. Scheint eine gute Mischung zu sein, in der Du zur Zeit sportelst. Mal auf dem Rad, mal laufend – mal in Gesellschaft, mal allein. Daumen hoch.
    Die erste Woche ist schon fast wieder geschafft! 🙂
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      die erste Woche ist wirklich verflogen, wo ist die Zeit geblieben, Wahnsinn!

      Diese Mischung gefällt mir im Augenblick sehr gut. Schade, dass dieser Spätsommertraum nicht ewig so weitergehen kann.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Ach ja, Radfahren – das war auch mein größtes Pläsier in diesem Sommer, ein Sommer wie gemalt, und er dauert noch an. Ich mache es genauso wie du, und mit exzellentem “ Werkzeug “ macht es noch dreifach so viel Spaß – abgesehen davon, dass es für unseren Körper noch besser ist, zwei Sportarten zu betreiben als nur eine – ach ja, es gibt so viele gute Gründe, sich zu bewegen.

    Volker mit einer Frau im Arm – ein seltener, ungewohnter, dennoch lieblicher Anblick ! 😉

    • Bei Dir war es ja leider nur nicht ganz freiwillig soviel zu radeln. Aber das Radfahren hält uns bei läuferischen Zwangspausen in Bewegung, das muß man ihm hoch anrechnen.

      Das Rennradeln muß ich einfach noch ausnutzen, die Wetterbedingungen werden in den nächsten Wochen und Monaten nicht mehr so optimal sein und dann wird eh „nur noch“ gelaufen.

      Ein Frau im Arm, dass kommt schon mal vor. Es wird nur nicht immer fotografisch festgehalten 😉 Bei nächster Gelegenheit machen wir beide auch ein Bild davon! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

    • Stimmt, da hätte ich auch darauf kommen können, ich schaue im Büro auf dieses Bild 😀

      Eine Wiederholung sollte aber trotzdem nicht ausgeschlossen sein, oder? 😉

  8. Das liest sich doch sehr entspannt und sieht auch so aus. Schön, sich mit lieben Exkolleginnen zu treffen. 🙂

    Mit dem Altweibersommer ist es zumindest hier an der Mosel nun erst einmal vorbei. Aber wenn ich morgen im Hochwald die Berge raufrenne brauche ich auch gar nicht so hohe Temperaturen 😉

    Dir und Jens ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Das ist auch eine neue Erfahrung für mich, dass Laufen auch die Verbindung zu früheren Kolleginnen hält 🙂

      Heute hat hier der Altweibersommer nochmal alles gegeben. Aber morgen soll er auch hier zu Ende gehen. *Seufz* Mag ich noch gar nicht dran glauben …

      Danke, Euch Vieren auch ein schönes Wochenende

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,

    jetzt habe ich es auch (endlich) mal geschafft, mich auf dem Fahrrad zu schwingen. Zwar nur eine sehr kurze Runde zum anfangen, aber trotzdem – vor allem, es hat Lust gemacht auf mehr!! 🙂 Es ist wirklich ein schöner Ausgleich zum Laufen!!

    Spätsommer bei Euch – das hört sich schön an!! Bei uns sind der Sommer wie schon bekannt ja ausgefallen, und somit auch der Spätsommer – wenigstens haben wir gerade eine wunderschöne Herbstwoche genießen dürfen – auch mit angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein! Das ist auch nicht schlecht – hoffentlich geht es mindestens einen Monat so weiter!! 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      bei den vielen Höhenmetern in Deiner Heimat ist Fahrradfahren schon ein Herausforderung. Ich bin gespannt, ob es bei Dir eine dauerhafte Ergänzung zum Laufen wird 🙂

      Wir hatten insgesamt schon einen tollen Sommer, fast zuviel des Guten. Da gefällt mir der Spätsommer mit seinen milderen Temperaturen ingesamt besser.

      Ich gönne Dir und mir noch einen goldenen Oktober! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    erst neue Wege erkunden und dann alte Wege nochmals aufleben lassen – schön! Liest sich nach Freude am eigenen Tun! Das zweite Bild ist ja wunderschön zum Träumen. Ich habe auch das Gefühl, den derzeitigen Jahreszeitenwechsel sollten wir genießen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      wer bei solchen Traumbedingungen sein eigenes sportliches Tun nicht geniessen kann, der tut mir leid 🙂

      Diese Spätsommerstimmungen sind wirklich schön. So friedllich, so entspannt …

      Jetzt noch ein goldener Oktober, das wäre perfekt 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Diese tollen Spätsommertage mag ich auch total gerne. Sonnen ohne zu starken Sonnenbrand, relaxen ohne Stress und Hektik, kein Frieren und gelegentliche abkühlende Regenschauer. Und natürlich meine Laufsachen. Mehr brauche ich nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s