Fehlt / Fehlt nicht

Windstille ist bei uns im Norden fast so selten wie Wasser in der Wüste. Aber als ich heute zum Feierabend laufen ging, herrschte eben diese bei einem wolkenverhangenen Himmel und muckeligen 20°. Schön, dachte ich noch, nettes Wetter, bis mein Körper nach kürzester Zeit auf die fehlende Windkühlung mit Wasserkühlung reagierte. Sprich, ich ölte wie in der Sauna. In der stehenden Luft standen auch die Insekten, von denen sich gleich drei mein rechtes Auge als Ort zum Sterben ausgesucht hatten. Das war es dann aber auch an Widrigkeiten. Ansonsten war der 12 km-Lauf allerbest.

29.09.14 01

Ach ja, doch noch was zu möppeln: Meine im Mai erworbene Digi-Cam kann, wie ihre Vorgängerin, keine Bewegungsaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

29.09.14 02

Naja, kann ich mit leben. Besser auf jeden Fall als mit Windstille, da fehlt mir was 🙂

Ist der fehlende Wind fürs Laufen für meinen Geschmack suboptimal, führte er allerdings am Sonntag in Verbindung mit viel Sonne zu einem traumhaft schönen Rennradtrip durch die Wesermarsch und entlang der Hunte.

Trotz recht spätem Start erst um 15:15 Uhr erfuhr ich mir noch eine nette 60 km-Runde. Dem genialen Spätsommerwetter zum Trotz, man muß sich aber inzwischen beeilen, bevor einem die untergehende Sonne allmählich das Licht ausdreht.

Advertisements

32 Kommentare zu “Fehlt / Fehlt nicht

  1. Ja, von mir aus könnte es auch noch etwas länger heller sein.
    Was wird das erst nach der Zeitumstellung? Argh!

  2. Die Menge macht’s. So windstill mag ich nicht gerne, aber so den vollen Gegenwind auch nicht. Eine kleine Brise dagegen grossartig, oder?
    Und ihr habt ganz schön viele Enten!

    • Gut beschrieben, die Menge machts. Obwohl starker und stürmischer Wind auch mal tolle Trainingsreize setzen kann. Aber eine kleine Brise muß schon sein, mindestens 😀

      Die vielen Enten auf dem kleinen See sieht man hier nicht überall so viel. Warte erstmal ab, bis die sibirischen Graugänse wieder zu Tausenden in die Bornhorster Wiesen einfallen. Das ist jedes Jahr ein Spektakel 😀

      Liebe Grüße über den großen Teich
      Volker

  3. Ja… so werden wir bald alle vor dem Kamin sitzen (ich eigentlich mangels Kamin nicht) und Tee oder heißen Rum trinken – der Winter ist im Anmarsch.

    • Winter? Wer redet hier schon von Winter? Erstmal goldener Oktober! 😀

      Und auf Kamin muß ich leider auch verzichten 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    mit einem Dynamo und Glühbirne wird das auch noch was mit dem Radeln in der Dämmerung :mrgreen:
    Ohne Wind bei Dir da oben, wäre ja so, wie wenn hier einer die Erhebungen rechts und links der Täler einebnet, ne, dann müsste ich umziehen 😉 Aber landschaftlich hast Du es ja ganz gut getroffen am Sonntag und bei solchen Bildern in schlechtem Licht, kannst Du nur die ISO hochdrehen oder Dynamo/Licht einsetzen, Du erinnerst Dich :mrgreen:

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      Dynamo, Glühbirne, all dieser neumodische Kram, ich hab da noch ne Petroleumlampe 😀

      Ohne Wind geht gar nicht. Stell Dir vor, wenn auf mal die Bäume gerade wachsen würden 😉

      Ich schau mal, ob ich bei meiner Cam in Sachen ISO was einstellen kann, sonst nehme ich die Petroleumlampe, Du erinnerst Dich? :mrgreen:

      Moin Moin
      Volker

  5. Ohne Wind radeln macht Spaß. Hab ich auch gemacht. Und Deine Bilder können auch vom Niederrhein stammen.
    Ja, jetzt wird es auch schon wieder etwas früher dunkel. Mag gar nicht weiter denken.
    Genieße die schönen Stunden egal ob auf dem Fahrrad oder laufend.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Beim Radeln ist kein Wind ja schon wie Gegenwind, aber auf jeden Fall besser als Gegenwind 😎

      Ich denke mal, dass es am Niederrhein ähnlich aussieht, vermute aber, dass die Landschaft hier oben noch etwas offener und weitläufiger ist.

      Es ist ja nicht die erste dunkle Zeit, die wir überstehen müssen. Und so ein paar gemütliche und schöne Stunden kann man ihr ja auch abgewinnen 🙂

      Aber jawoll, erstmal werden diese schönen Stunden genossen. laufend, radeln, überhaupt!

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Hallo Volker,
    mal eben ein 60-km-Ründchen geradelt…Du mutierst zum Crack! Kann ich mir gut vorstellen, dass es komisch ist, da oben bei Euch ohne Wind. Vielleicht stürzten sich deswegen die Insekten in Dein Auge zu Tode…? Ich trage aus dem Grund immer meine Brille, Tierschutz…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      ich glaube in Rennradlerkreisen sind 60 km nicht gerade viel. Außerdem bretter ich die ja auch nicht in eins durch. Die ein oder andere kurze Foto- und Trinkpause muß schon sein.

      Ich bin ja froh, dass ich beim Laufen grundsätzlich keine Brille mehr tragen muß. Das Problem mit suizidalen Insekten habe ich sonst auch sehr selten, sie werden ja immer vom Winde verweht. Da ich mir aber noch ein Radbrille mit klaren Gläsern zulegen werde, kann ich die dann bei solchen Wetterlagen zum Laufen benutzen.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. hehe – richtig gut siehst du aus auf deinem renner 😎
    aber was mir auffällt: hast du immer noch keinen tacho am rennrad?
    ich bin ja so´n kontrollfreak. ich könnte das nicht ohne. ich muß immer das tempo im auge haben. aber du ziehst ja offenbar tote insekten vor 😀 😀 😀 :mrgreen:

    • Danke, Sandra 🙂

      Nein, ich habe noch keinen Tacho am Rennrad. Die Anschaffung verschiebe ich aufs Frühjahr. Solange nutze ich den Garmin auch beim Rennradfahren. Damit habe ich das Tempo zwar nicht die ganze Zeit im Auge, aber ich kann mal draufschauen und auswerten.

      Rennradeln ohne Brille geht allerdings gar nicht, deswegen muß ich mir auch noch schnellstmöglich eine Radbrille mit klaren Gläsern zu legen. Die Sonnenbrille ist mir ohne Sonne nämlich zu dunkel.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker, wir müssen die Gunst der Stunde nutzen, lange Zeit bleibt uns nicht mehr mit dem Fahrrad, es lohnt sich derzeit, auch bei uns gestern ähnliche Wetterverhältnisse wie bei euch.

    Was wären wir ohne Wind
    Suppe ohne Salz
    möchten wir darauf verzichten ?
    Ich jedenfalls nicht

    Fahrradfahren hat auch was, bin so froh, dass ich wählen oder beides machen kann !

    In diesem Sinne lass‘ es dir immer gut gehen
    egal
    ob mit dem Rad
    oder zu Fuß
    oder
    oder
    oder ………………………;)

    • So ist es, liebe Margitta. Ich hoffe aber, dass ich auch wenigstens den Oktober über noch ab und zu mal Rennradwetter habe.

      Auf den Wind verzichten? Niemals! Ich brauche ihn, zum Kühlen, zum Gegenanrennen, zum Treiben lassen, zum Fluchen und zum Geniessen 🙂

      Du und ich, wir lassen es uns gut gehen, auf dem Rad, in Laufschuhen und überhaupt. Weil wir wissen, dass dies alles nicht selbstverständlich ist!

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Volker, bei uns im Süden ist ja Wind eher die Ausnahme, von daher kann ich sehr gut nachvollziehen, wie Dein windstiller Lauf so gewesen sein muss. Urks 😉

    Ich bin ja auch eher so der Frische-Brise-Fan. Das wird dann hier übrigens immer gleich als „Sturm“ deklariert.

    Viele Grüße
    Lars

    • Hey Lars, schön Dich zu lesen.

      An Euch im Süden mußte ich gestern auch denken. Immer diese Windstille, dass ist schon hart, das könnte ich nicht 😉

      Ein frische Brise darf wirklich gerne sein. Sagt ruhig weiter Sturm dazu, dafür nennen wir die sanften Hügel des Teuteburger Waldes schon Berge 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,

    als ich Dein Überschrift gelesen habe, habe ich sofort an Dein letzter Beitrag denken müssen – ich dachte Du bist schon unterwegs um die Schafe zu zählen… 😀

    Norden ohne Wind ist ja fast wie Österreich ohne Berge :mrgreen: aber ich denke das Radfahren bei Dir ist etwas angenehmer ohne Wind als mit 😉 wobei, Radfahren in den Bergen wäre ja ohne Berge nichts… 😛

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      Schafe habe ich gestern keine gesehen, es gibt auch Strecken ohne 😉

      Österreich ohne Berge? Das möchte ich mir nicht vorstellen. Schließlich fahre ich freitag erst hin und hoffe dabei welche zu sehen.

      Radfahren in den Bergen ohne Berge wäre ja irgendwie auch ein Widerspruch in sich. Ach, lassen wir lieber alles beim Alten, Berge im Süden, Wind im Norden 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Wie jetzt? Du fährst nach Österreich? Am Freitag? Wohin denn??

        Ja, wir lassen lieber alles beim Alten – ist mir auch lieber 😉

      • Es geht in die Nähe von Salzburg und am Sonntag laufe ich einen Halbmarathon in Bad Ischl 🙂

      • Das nächste Mal, wenn Du nach Österreich fährst gibst Du mit bitte etwas früher Bescheid – vor allem wenn es um eine Laufveranstaltung geht!! Es wäre zwar nur viereinhalb Stunde von mir bis Bad Ischl, aber leider haben wir das Wochenende schon verplant… Ich wünsche Dir viel viel Spaß!!! 🙂

      • Zu Befehl, liebe Anna! 🙂

        „nur viereinhalb Stunden“ ist gut, das ist ja auch noch eine ganz schöne Entfernung.
        Übrigens ist meine Teilnahme am Kaiserlauf einem Blogkontakt „geschuldet“ Ich weiß gar nicht, ob Ihr Euch kennt: http://adora-blog.blogspot.de/

        Ich habe selber leider auch nicht so viele Tage Zeit, sonst hätte ich es gerne mit einer Österreich-Rundreise verbunden 🙂

        Liebe Grüße
        Volker

  11. Hallo Volker,

    also der windstille Lauf war extra für dich, damit sich dein Organismus von Luft- auf Wasserkühlung umstellen kann! Die wirst du am Sonntag hier auch brauchen können, das Wetter ist „kaiserlich“ angesagt, wie es sich für den Kaiserlauf geziemt! 😉

    • Kein Wind? Oh je, worauf habe ich mich da eingelassen 🙂

      Ich beobachte die Wetteraussichten schon einige Tage, es scheint uns wirklich das Glück hold zu sein 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Du triffst Dich mit Doris in Bad Ischl? Na dann wünsche ich Euch ganz viel Spaß und schicke gute Gedanken. Ein wenig neidisch bin ich aber schon …

    Na hoffentlich hat Deine Cam eine Funktion, mit der sich die ISO-Zahl erhöhen lässt. Sonst wird es jetzt wieder schwierig mit dem Fotografierspaß. Meine neue Sony kann das. Und weil sie wasser- bzw. schweißdicht ist, freue ich mich derzeit jedesmal, wenn ich sie aus der Hosentasche hole.

    In Österreich lauft Ihr aber ja zum Glück tagsüber. Ich freue mich schon auf Bericht und Bilder.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      ich treffe mich nicht nur mit Doris, sondern darf sogar bei ihr logieren 🙂

      Ich habe inzwischen herausgefunden, dass meine Cam auch so eine Funktion hat. Ich werde sicher noch ausreichend Gelegenheit haben, zu testen ob die funktioniert.

      Du hast doch dieses Jahr schon soviel tolle Lauferlebnisse gehabt, da brauchst Du doch nicht neidisch sein 😉 Und vielleicht sehen wir uns ja noch in München ❓

      Danke für die gute Wünsche und Gedanken!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Hmmm, das Bergehochhecheln ist entspannter als Wind? 🙄

      Du magst die Berge, ich den Wind. So hat jeder seins, paßt doch! 😀

      LG Volker

  13. Oooh, ich habe doch richtig zwischen den Zeilen gelesen. Der Volker besucht die Doris – und dann noch eine (gemeinsame?) Laufveranstaltung – toll!!!
    Dann wünsche ich Euch an diesem Wochenende ganz viel Spaß!!!
    Liebe Grüße
    Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s