Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr

Unter diesem Motto stand der Auftakt in die Oldenburger Themenlaufserie des Winters  2014 / 2015. Hermann meldete sich vor knapp 14 Tagen bei mir und fragte an, ob ich Lust hätte bei dieser Laufveranstaltung, in diesem Fall ausgerichtet von den Laufsportfreunden Oldenburg, mitzulaufen. Da mir die Oldenburger Laufszene nahezu unbekannt ist, eine Horizonterweiterung nie schaden kann und ich mir eh nichts schöneres vorstellen kann, als nach einer Feier am Sonntagmorgen (halbwegs) früh aufzustehen um Laufen zu gehen, sagte ich zu. So groß war das Opfer auch nicht, da es erst um 10 Uhr losging 😉

Startpunkt waren die Gemeinnützigen Werkstätten in der Nähe des Großen Bürgerbuschs. Eine erstaunlich große Läuferzahl hatte sich da zusammengefunden um auf verschieden lange Strecken von 5 bis 20 km in verschiedenen Tempobereichen zu gehen.

16.11.14 01

Hermann hatte die 15 km-Variante im 6:00er Tempo vorgeschlagen, was mir sehr behagte. Recht pünktlich machten sich die verschiedenen Gruppen auf den Weg. Dabei steuerte die unsere, wie die meisten, den Kleinen Bornhorster See als Ziel an. Eine für mich wahrlich nicht unbekannte Destination, wenn ich diese auch aufgrund der dort üblichen großen Hundeausführdichte in der Regel meide. Aber in der Gruppe / in den Gruppen durften wir Läufer heute ausnahmsweise die Mehrheit stellen, was die Gassigeherfraktion bis auf eine Ausnahme auch akzeptierte :mrgreen:

10° und der erst nach dem Lauf einsetzende Regen boten den perfekten Wetterrahmen. Das Tempo war schnackfreundlich und obwohl ich außer Hermann niemanden konkret kannte, entwickelten sich immer wieder nette Gespräche. Ganz nebenbei durfte ich auf diese Weise noch eine schöne Nebenlaufstrecke zum Großen Bürgerbusch kennenlernen.

16.11.14 03

16.11.14 04

So verflog der Lauf wie im Fluge und wir kehrten schlußendlich nach 16 km im 5:55iger Tempo wieder an den Ausgangsort zurück. Dort erwartete uns ein ausgesprochen üppiges Kuchenbuffet mit Kaffee, Tee und Punsch. Wer am frühen Sonntagvormittag solche Laufheldentaten vollbracht hat, darf sich schließlich auch schon zur frühen Mittagszeit an solchen Köstlichkeiten laben 😎

Fazit: Ein wunderbar organisierter Laufvormittag mit liebevoll bestückten Kuchenbuffet. Mein Dank geht an die Leute von den Laufsportfreunden Oldenburg.

Ich werde zwar trotz dieses schönen Vormittags sicher nicht zum läuferischen Szenegänger mutieren, aber ab und zu hat das was. Und vielleicht läßt sich auch noch die ein oder andere Lauffreundschaft außerhalb der Bloggerwelten finden 😀

Advertisements

32 Kommentare zu “Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr

  1. Hallo Volker,
    eine bunte Truppe hat sich da zum sonntagvormittäglichen Laufen eingefunden – schön! 😀
    Dass du in deinem eigenen Laufrevier dabei auch noch neue Wege kennenlernst, ist doch auch super – und wenn die Verpflegung für danach schon bereitsteht… hach, das klingt einfach nach einem gelungenen Sonntag! 😀
    PS: und die Überschrift unterschreib ich ja sowieso! 😉

    • Liebe Doris,

      oft laufe ich ja nicht Richtung Großer Bürgerbusch, aber diesen Weg hätte ich nie entdeckt. Wenn ich also das nächste Mal zum Lauf mit den Kollegen laufen, kann ich da lang laufen. Ganz abseits vom Verkehr 🙂

      Das Motto ist sicher nicht meines, dazu mag ich das Meer zu sehr 🙂 Aber Kleine Bornhorster See läßt sich auch wirklich nicht mit dem Wallersee vergleichen. Dagegen ist er nur ein Teich.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Da, wo sich Läufer treffen, ist es meistens sehr angenehm und man hat immer was zu schnacken. Hast sogar Deinen Läuferhorizont ein wenig erweitert. Hast also alles richtig gemacht und den Tag gut genutzt.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Es ist vorallem dann angenehm, wenn kein Wettkampfcharakter hinter der Veranstaltung steht, liebe Kornelia. Aber unter diesen Umständen habe ich mir die Laufveranstaltung gerne gefallen lassen und freue mich, dass ich dabei war 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    das mit den „Wettkämpfen“ nimmt bei dir ja in den letzten Wochen geradezu exzessive Formen an! 😉 Sei gewiss, du wirst den einen oder die andere Läufer/in kennen lernen, wenn du öfter dabei bist – es wird sich nicht vermeiden lassen. Solange du dem Blogger-Stammtisch nicht untreu wirst … 🙄

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      mit Wettkampf hatte das heute ja nichts zu tun. Es ging nur ums gemeinsame Laufen, gerade das hat mir gut gefallen. „Gewettkämpft“ habe ich in den letzten Wochen genug 😎

      Dem Blogger-Stammtisch untreu werden? Das käme mir nicht in den Sinn. Dazu fühle ich mich unter Euch viel zu wohl!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    schön, so eine Veranstaltung, v.a. ohne den sonst unvermeidlichen Wettkampfcharakter, das gibt es nicht so oft, wenn sich eine ansehnliche Horde Läufer zusammenrottet.
    Was das Kuchenbüffet angeht, sag ich mal nix: Du kannst es ja vertragen 🙂

    Salut und einen schönen Sonntag noch
    Christian

    • Lieber Christian,

      hätte das ganze heute Wettkampfcharakter gehabt, wäre ich schön im warmen Bettchen geblieben und hätte heute nachmittag einen sicher traumhaften Regenlauf gehabt. Es hat geschüttet 🙂

      Ich bin mir sicher, wenn Du dabei gewesen wärst, hätten Dich ein oder zwei Stückchen Kuchen auch nicht gleich aus dem Anzug quellen lassen 😉

      Moin Moin und ebenfalls noch einen schönen Sonntagabend
      Volker

  5. hi volker 🙂
    habe ich aber schon richtig verstanden, daß es sich hier um eine art winterlaufserie handelt? sowas finde ich ja immer total super, weil man auch im winter anreiz hat, sein training fortzusetzen, trotz vermeindlich schlechterer bedingungen (wenn sie denn mal kommen. also die schlechteren bedingungen). also falls mal der schweinehund zu wort kommt. ach was. der hat eh keine chance. oller schweinehund 😀
    liebe grüße!
    sandra 🙂

    • Moin Sandra,

      ja, das ist eine ganze Winterlaufserie. Mir geht es dabei aber mehr um die Geselligkeit als um den Trainingsanreiz. Den brauche ich nämlich nicht, ich laufe ja aus Leidenschaft 🙂

      Deshalb ist der ISH auch schon lange bei mir ausgezogen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Kommst Du auch ein wenig auf den Geschmack? Solche Gemeinschaftsläufe ohne Wettkampfdruck sind doch wirklich eine schöne Sache. 🙂

    Das erinnert mich an die tollen Eifelläufe hier bei uns. Und natürlich an unseren wunderbaren Freundschaftslauf. 😀

    Viel Spaß beim Spaß gehabt haben …

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      es war ja das erste Mal, aber der Geschmack könnte sich entwickeln 🙂

      Ja, das Ganze tendiert sicher in Richtung Freundschaftslauf. So gefällt mir das auch. Mal schauen, ob ich über den Winter noch öfters dabei bin 🙂

      Danke, ich bereite den Spaß nochmal nach 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Hallo Volker,
    liest sich nach einer lockeren Angelegenheit. Und dass Du keinen zum Schnacken finden würdest, kann ich mir nicht vorstellen 😉
    Liebe Grüße und guten Wochenstart!
    Elke

  8. Hallo Volker,

    das Wetter bei dir und mir war da ja ganz ähnlich – perfekt! Ich kann mir vorstellen, dass so ein Freundschaftslauf sehr nett ist. Nur wäre mir das Tempo zu schnell – da trödele ich dann lieber auf einem Wettkampf und schaue mal wen ich hinten noch so finde 😉

    Liebe Grüsse
    nido

    • Hallo Nido,

      es waren auch Gruppen mit ruhigeren Tempo unterwegs. Das fand ich wirklich gut, dass für jeden die passende Strecke und das passende Tempo geboten wurde.

      Liebe Grüße
      Volker

  9. So eine Veranstaltung, ohne Wettkampf- und Zeitdruck hört sich richtig schön an. Wenn Läufer unter sich sind, entwickeln sich doch meistens nette Gespräche 😉 und das Kuchenbuffet danach habt ihr Euch natürlich auf jeden Fall verdient!! 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Auf Wettkampf hätte ich auch keine Lust gehabt, da wären auch das Schnacken auf der Strecke geblieben…

      Gelle? Schön, dass Du das auch so siehst, dass wir uns das Kuchenbuffet verdient haben 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Das ist eine tolle Idee, so eine Veranstaltung. Ich finde, nach jedem Lauf sollte man Zugang zu einem Kuchenbuffet haben. Das sollte ein Standard sein.
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Wir sollten da mal eine Gesetzesinitiative vorschlagen: Laufveranstaltungen werden nur noch genehmigt, wenn es zum Abschluß ein Kuchenbuffet gibt 👿

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Hallo Volker,
    das könnt von mir stammen. Ab und zu mal solche Laufveranstaltung – das ist wirklich schön. Trotzdem geht für mich (mit aller Euphorie zum FFM) nix über die schönen einsamen Läufe am Wochenende.
    Gruß
    Anja

    • Hallo Anja,

      wir ticken da wohl ähnlich. Am liebsten alleine, oder mit ein oder zwei wirklich guten Freunden. Aber solche „Horden“ reichen alle paar Wochen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Ab und an mit anderen zu laufen hat schon was. Aber dauerhaft brauche auch ich das nicht. Dazu passen Tempo und Strecken meistens einfach nicht. Und bin gerne spontan unterwegs. Wobei es sonst n Gruppenzwang gäbe, der sicherlich an manchen Tagen auch nicht schaden würde 🙂

    • Bei Dir muß sich ja auch erstmal jemand finden, der mit Dir mithalten kann 😉

      Aber ich sehe das genauso wie Du, ich mag die Spontanität die mir das Alleinelaufen gibt, in Bezug auf Startpunkt, Strecke und Tempo.

      Klar hat so ein „Gruppenzwang“ auch mal was, aber man hat ihn eh nie dann, wenn man ihn gebrauchen könnte 😉

      LG Volker

  13. Wieso gibt es solche Veranstaltungen eigentlich nicht bei uns? Da wäre ich auch sofort dabei…

    Man sucht sich einfach die passende Tempo-Gruppe und zockelt dann gemeinsam durch die Natur – klingt gut

    • Das ist hier halt der Vorteil einer etwas größeren Stadt.

      Aber vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe ja etwas ähnliches. Schon mal schlau gemacht? 🙂

      LG Volker

  14. Kuuuuuuuuchen! Ansonsten geht’s mir wie dir: ab und an nett in der Gruppe, ansonsten aber gerne allein. Das Tempo wär mir aber auch zu knackig gewesen. Respekt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s