Zum Laufen laufen

Heute stand wieder ein gemeinsamer Lauf mit Uwe, meinem Kollegen aus meinem ehemaligen Arbeitsbereich, auf dem Programm. Die beiden Mädels waren verhindert, so dass wir halt nur zu zweit unsere Runden über die Finnbahn im Großen Bürgerbusch gedreht haben. Uwe ist Ende Oktober übrgiens seinen ersten offiziellen 5km-Lauf gelaufen und hat ihn souverän gestanden. Fünf Kilometer sollten es auch heute für ihn sein. Deshalb bin ich zu diesem Lauf mit ihm gelaufen. So kamen für mich nochmal 8,5 km dazu.

Auf dem Hinweg mußte ich mich etwas sputen um pünktlich am Treffpunkt zu sein. Das hat auch geklappt. Uwe und ich trafen beide pünktlich auf die Minute aufeinander. Die Hatz zum Großen Bürgerbusch hatte den Vorteil, dass ich heute auf den ersten drei Kilometern noch die letzten Reste vom Tageslicht erhaschen durfte. Außerdem fragte mich beim Vorbeilaufen  ein kleiner Junge angesichts meiner bei 7° heldenhaft getragenen kurzen Tight, ob mir nicht kalt wäre. Was für eine Frage, mir doch nicht 😀

20.11.14 01

20.11.14 02

Am Treffpunkt war es denn schon zappenduster. Aber die Finnbahn, auf der zur Zeit keine Holzschnitzel mehr zu erkennen sind, ist beleuchtet. Gemütlich plaudernd trabten wir fünfmal über die exakt einen Kilometer lange Bahn. Dann verabschiedeten wir uns auch schon wieder von einander und ich lief die gleiche Strecke, die ich gekommen war, wieder zurück. Ein paar hundert Meter Großstadtverkehr ließen sich dabei zwar nicht vermeiden, aber damit läßt sich auch mal leben. Den Lauf konnte ich nahezu unter Intervalltraining verbuchen 🙂 Flott hin, dann fünf ruhige Kilometer und immerhin noch zügig wieder zurück. Hat gepaßt!

Advertisements

33 Kommentare zu “Zum Laufen laufen

    • Moin Anja,

      so konnte ich sämtliche Fliegen mit einer Klappe schlagen. Alleine laufen, in Begleitung laufen,verschiedene Tempi laufen und ausreichend Kilometer laufen. Kann man mal so machen 😀

      Dir schon mal einen schönen Einstieg ins Wochenende.

      Liebe Grüße
      Volker

  1. hi 🙂
    ich habe mir die finnbahn gerade mal angeguckt. der kilometer hat mich verwundert. das ist ja genial! ich dachte nämlich zuerst, es handelt sich um eine laufbahn. also so sportplatzmäßig. aber das issi ja gar nicht. voll cool. :mrgreen: so eine bahn hätte ich hier auch gern. wobei – tempoläufe auf holzschnitzel zu laufen ist bestimmt auch bisschen schwierig, oder? ❓ aber wenigstens ordentlich beleuchtet. 44 lampen. nicht schlecht 🙂
    liebe grüße!
    sandra

    • Ui, was Du alles rausgefunden hast 😀

      Tempolauf auf der Finnbahn kannste knicken, dazu taugt der Untergrund nicht. Außerdem ist sie dazu auch zu stark frequentiert.

      Der Architekt kommt aus Hamburg? Siehst Du, was unsere Städte alles noch verbindet? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Das habt ihr wirklich optimal gelöst und jeder ist auf seine Kosten gekommen! Wenn ich einer meine Freundinnen den Vorschlag mache, dass wir mal zusammen laufen könnten, schrecken sie fast zurück und meinen dazu nur „Mit dir kann ich nicht mithalten“…
    Dein Beitrag zeigt, dass es ganz wunderbar geht!! und auch ich kann langsam laufen! 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Für meine Kollegen/innen bin ich auch schnell, ein für mich recht ungewohntes Gefühl 🙂

      Aber so komme ich auch mal dazu ein wirklich ruhiges Tempo zu laufen.

      Also, verabrede Dich mit Deinen Freundinnen zum Laufen. Das ist sicher auch für Dich eine schöne Abwechselung 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    wenn ich das so lese, bemerke ich, dass ich momentan nur schnellere Läufer/innen als Gesellschaft habe… 🙄 vielleicht liegt’s an der Jahreszeit? Die Idee würde mir nämlich auch sehr gut gefallen! 🙂

    • Liebe Doris,

      für mich ist es ja eher ungewöhnlich der Schnellere zu sein. Hat ja auch mal was 😉

      Schneller laufen im Herbst/Winter? Vielleicht um sich warm zu halten? 🙄

      Wir behalten das mal im Auge 😉

      Liebe Grüße ins schöne Salzburger Land
      Volker

      • Ähh.. nein, ich meinte eher, dass die Laufanfänger, die langsamer waren, nun alle wegen Herbst/Winter ihre Lauferei wieder eingestellt haben… 😉

        Gruß zurück in den hohen Norden! 😀

      • Achso, hehe. Ne, Du bist doch schnell. Hast Du doch in Bad Ischl eindrucksvoll bewiesen! 🙂

  4. Lieber Volker,

    schön, ein Quassellauf auf der Finnbahn, hat auch etwas, da muss man nicht aufpassen, dass man stolpert und sich hinlegt 😉
    Das von der Haustür loslaufen ist m.E. das Schönste überhaupt und für mich gibt es nur ausnahmsweise einen Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen. Genieß es, beides, das Laufen und die Gesellschaft hin und wieder.

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      gestern durfte ich ja gleich beides geniessen, meine Ruhe haben und quasseln.

      Allerdings ist die Finnbahn gar nicht so ohne. Die hat seit der letzten Instandsetzung mächtig gelitten und im Halbdunkel zwischen den Laternen muß man schon drauf achten wo man hintritt 😉

      Von der Haustür loslaufen ist für mich auch das Optimum und ich praktiziere es auch am liebsten und zu weit über 90% .

      Moin Moin
      Volker

  5. Warum sollte es uns kalt sein? Wir bewegen uns ja schließlich dabei. Okay, nach dem Lauf möchte ich nicht noch lange draußen stehen sondern realtiv schnell unter die warme Dusche, aber ansonsten spricht bei solchen tollen Temperaturen garnix gegen kurze Bekleidung an unseren Beinen.

    • Ich fand die Frage von dem Lütten so niedlich. Leider hat er sie erst gestellt, als ich schon am ihm vorbei war, ich habe sie so gerade noch mit halben Ohr gehört, und konnte ihm gar nicht mehr antworten 😦

      Klar, verschwitzt draußen stehen bleiben geht gar nicht mehr. Aber ansonsten gehen kurze Hosen bis an die Frostgrenze, zumindestens wenn kein eisiger Wind weht 😉

      LG Volker

  6. Hallo Volker,
    Training gut gestaltet, Daumen hoch. Und dann noch KURZE Hosen, wow… da würde ich nur frieren!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Elke

    • Moin Elke,

      naja, in kurzen Hosen laufen ja noch viele durch die Gegend. Mir macht das nichts aus, so lange ich nicht Kurzarm tragen muß *bibber* 😉

      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker, sprachst du nicht von HELDIN, als du kürzlich einen Kommentar bei mir abgabst – und meintest mich – jetzt haben wir auch eine Held, der heldenhaft mit kurzen Hosen mitten im November in den Großen Bürgerbusch untertaucht – wie gut, dass es in unserer Zeit noch die wahren Helden und Heldinnen gibt !

    • Ach, liebe Margitta, was wäre diese Welt ohne wahre Helden wie uns? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Wir sind Helden! Ist das nicht ein Bandname? Vielleicht sollten wir jetzt doch noch ein Instrument lernen oder die Kenntnisse auffrischen und auf Tour gehen … 😉 Nee? Na gut, dann bleiben wir eben beim Laufen. Mit Freunden macht das bekanntlich besonders viel Spaß, egal ob flott oder langsam. Und dann noch einige schnelle Kilometer zu Abwechslung davor oder hintendrin, das hat doch etwas.

    Keep on Running

    Rainer 😎

    • Das Musizieren sollten wir lassen, also zumindestens von meiner Warte aus 😯

      Da habe ich doch noch mehr Lauftalent :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Du magst offensichtlich das gesellige Laufen. Liest man doch häufiger hier. Auf einer Finnbahn bin ich noch nie gelaufen.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Du hast recht, in den letzen Wochen „häufen“ sich meine Läufe in Gesellschaft. Aber ich nehme es gelassen 😉

      Auf der Finnbahn läuft es sich angenehm flauschig weich. Wenn es eine in Deiner Nähe gibt, solltest Du es mal ausprobieren. Sie taugt nur nicht für schnell. aber wollen wir rasen? 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    das hört sich sehr schön ein. Die Aufteilung mit einem geselligen Zwischenteil gefällt mir auch sehr gut.
    Und Du bist tatsächlich auch mein Held wegen der kurzen Hose. Ich habe mir für meinen Laufversuch, wenn es gleich hell wird, eine lange Buxe bereitgelegt. Bin mal gespannt.
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      so ist das schon praktisch und jeder kommt auf seine Kosten.

      Heute lange Hose? 🙄 Es ist doch piwarm draußen. Aber egal, ich hoffe, Dein Laufversuch war erfolgreich!

      Liebe Grüße
      Volker

      • Warm?! 7 Grad und Wind! Ich hatte Handschuhe an und war sowas von froh drum!
        Die 25 Minuten haben aber gut gekappt.

      • Du mußt nicht so früh starten, hier hat es 13° und ich geh gleich laaaaufen 😀

        Es hat gut geklappt? Super!!! 🙂

  11. Lieber Volker, solch eine Aufteilung passt wirklich prima, wenn Läufer ein sehr unterschiedliches Grundtempo haben. Du konntest dich allein austoben, hattest aber auch ein Stück Gesellschaft bei netter Unterhaltung. Sehr schön! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich habe das ja jetzt schon dreimal so gemacht. Ich finde das immer wieder gut. So paßt das dann einfach 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s