Zucker!

Ende der absoluten Sportabstinenz: Heute war wieder richtig feines Wetter, nicht so warm wie gestern, aber immerhin noch sonnige 12 °. Also von der Arbeit ab nach Hause, Crossbike rein in den Schuppen, Rennrad wieder raus, etwas in Schale geschmissen und los. So reichte das Tageslicht noch für eine akzeptable Tour.

In der Kürze der Zeit ließ sich zwar nur eine bekannte Strecke bewerkstellligen, aber egal, Hauptsache Bewegung 🙂

09.03.15 01Immer schön der Nase nach

09.03.15 02Paradox: Privatweg einer Kommune

09.03.15 03Rennradbegeistertes Publikum

09.03.15 04Immer noch viel Wasser in den Bornhorster Wiesen

09.03.15 05Sonnenuntergang, ab nach Hause, nur noch knapp 4 km

Eine schöne Feierabendausfahrt über 32,5 km. Endlich wieder zumindestens etwas auspowern. Allerdings war auf den letzten Kilometern nix mehr mit Power. Mit Puddingbeinen, grottigem Tempo und einem unglaublichen Jieper auf Süßigkeiten rettete ich mich nach Hause. Schnell das Bike weggeschlossen …

09.03.15 06

… und im Haus alles an Süßigkram in mich hineingeschaufelt, was mir vor die Finger kam. Und das war nicht gerade wenig 😯

Aber jetzt geht es mir wieder gut 😀

Advertisements

48 Kommentare zu “Zucker!

    • Ist bei Dir denn überhaupt der Schnee schon weg?

      Ich muß mir jetzt gleich erstmal Dein Firenze-Abenteuer reinziehen!

      LG Volker

      • Schnee liegt noch, aber die ersten Radtouren
        gehen schon. Muss das die Tage mal austesten! Viel Spaß beim lesen 😉

      • Dann wünsche ich schon mal viel Spáß auf dem MTB 🙂

        Lesen erledigt, toller Bericht, wie immer!

  1. Na guck, von wegen „4 Wochen Pause“. Klingt nach einer sehr gelungenen Saisoneinstandstour. So kann es weitergehen – nur das mit dem Süßkram wohl besser nicht! 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Also das Biken war wirklich unproblematisch. Mein Augenmerk lag nur noch etwas verstärkter darauf, mich immer rechtzeitig auszuklicken um mich nicht auf den Pinsel zu legen. Das wäre wahrscheinlich noch nicht so gut gekommen.

      Offensichtlich war ich wohl irgendwie unterzuckert. Das kenne ich sonst gar nicht. Wird sicher so schnell nicht wieder vorkommen. Denke ich mal …

      Liebe Grüße
      Volker

    • Ja, die Mädels sind sicher auch froh wieder auf den Deich zu dürfen.

      Och, Haribo, Kuchen und Neger…. ähhhhh Verzeihung, Schaumküsse tun es auch :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  2. yeeaah – die saison ist eröffnet 😀
    und solange alles an dir heil geblieben ist…. 😉
    liebe grüsse aus der grossen Freiheit 36 😎
    sandra

    • Naja, eröffnet hatte ich sie ja schon im Februar einmal 🙂

      Beim Biken kam überhaupt keine Belastung auf die Nähte. Das ging absolut problemlos.

      Große Freiheit 36?

      Liebe Grüße
      Volker

      • am besten treffen wir uns dann einfach irgendwann zu einer bestimmten zeit an einem verabredeten treffpunkt wieder 😀 😎 😆

        ich wuensche dir einen guten tag, mein lieber

      • Dann sollten wir gleich an anderer Stelle etwas gemeinsam unternehmen 😉

        Dir auch einen feinen Tag!

  3. Lieber Volker,

    soso, die 4 Wochen, hatten die sich nicht auf Sport im Allgemeinen bezogen? :mrgreen:
    Du wirst schon wissen, was Du tust und wenn es Deinem Seelenleben gut getan hat, umso besser. Wahrscheinlich haben die Süßigkeiten auch nochmals die Glückshormone mobilisiert 😉

    Salut und nicht übermütig werden

    Christian

    • Lieber Christian,

      ich habe ja schon auf der Fahrradfahrt von und zur Arbeit darauf geachtet, ob ich da was merke. Dem war nicht so. Aber keine Sorge, die kommenden Tage wird es eh wieder zu frisch. Hatte heute schon eiskalte Füße 😉

      Süßigkeiten und Glückshormone, das war`s! 😀

      Moin Moin
      Volker

  4. Lieber Volker,

    es beruhigt mich ja, dass Du nach gleicher Kilometerzahl Pudding in den Beinen hast. Aber Du warst sicherlich deutlich schneller unterwegs. Ja.. Hauptsache Bewegung. Das radsportbegeisterte Publikum ist toll.

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      deutlich schneller wohl nur, weil ich im Gegensatz zu Dir nicht offroad unterwegs war.

      Ja, die Mädels fanden das Rennrad ganz spannend, die wurden immer mehr 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    wow, das ist ja ein toller Einstand! So eine Länge fahr ich zu Saisonbeginn noch nicht!

    Aber das Wetter gehört ausgenutzt und wenn du auch mit dem Rad zur Arbeit fahren kannst, geht eine Runde nach Feierabend ja sowieso. 😀
    Die Mädels waren sicher ganz angetan, dass „ihr“ Blogger mal wieder bei ihnen vorbeischaut. 😉

    • Naja, Du mußt ja auch noch zusätzlich immer die Hügel rauf und runter, liebe Doris. Hier war es ja nur der laue Gegenwind, der mir die Kraft aus den Beinen gesaugt hat :-/

      Hmmm, meinst Du die Mädels waren gar nicht an dem Rennrad interessiert? 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Puddingbeine – das kommt vom Eingriff in deinen Rücken, dafür hast du dich ja dann mit Süßem getröstet – Fahrradfahren – eine echte Alternative, vor allem auch, weil man doch um einiges schneller ist !

    Das Bild mit den Schafen – war das an der langen “ berüchtigten “ Geraden, die uns fast das Genick gebrochen hatte, wenn wir nicht so tapfer durchgehalten hätten ❓

    • Meinst Du, dass der Eingriff solche Auswirkungen hat? 🙄 Ansonsten geht das Rennradeln echt gut, weil keine großartige Bewegung und Belastung im und auf dem Oberkörper ist.

      Nein, die lange Gerade von unserem gemeinsamen Lauf ist ja ca. 40 km weit von Oldenburg weg. So weit war ich gestern nicht. Allerdings ist die Gerade, an der das Bild entstanden ist auch schon knapp 3 km lang. Ich habe da Auswahl 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Schön, dass du wieder unterwegs bist! Wenn auch vorerst nur am RR. Aber um diese Jahreszeit find ich Radfahren besonders schön! Ich sollte auch schleunigst mein RR wieder fit machen und die erste Frühjahrstour starten!
    Gruß Andi

    • Ich bin froh, dass Rennradeln geht. So kann ich mich überhaupt erstmal wieder bewegen. Du fährst auch Rennrad? Cool.

      Zieh Dir zur ersten Frühjahrstour warme Socken an, ich hatte gestern zum Schluß eiskalte Füße 😉

      LG in den Süden
      Volker

      • Naja, mehr oder weniger. Meistens eher weniger. Letztes Jahr warens keine 10 Touren.
        Aber heuer möchte ich versuchen öfters zu fahren. Ist halt zeitlich schwierig unterzubringen. Laufen, Bergsteigen, Familie, Arbeit, Haus, Garten… (Die Reihenfolge war jetzt zufällig 🙂 )

      • Das ist ja auch schon ganz schön viel, was Du da auf dem Zettel hast.

        Gut, dass Du noch erwähnt hast, dass die Reihenfolge zufällig war. Sonst wehe wenn Deine Familie das gelesen hätte 😉

  8. Lieber Volker,

    wunderschöne Bilder von einem herrlichen Abendtour, und da Du Dich das erste Mal seit eine Weile auspowern konntest, war es ja doppelt schön!! Ich freue mich für Dich!!
    Zu Deinem Zuckerkonsum sage ich einfach nichts… 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      das ganze jetzt noch etwas wärmer, dann wäre es perfekt 🙂

      Das Du zu meinem Zuckerkonsum nichts sagst ist, glaube ich, auch besser so 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Radeln ist auch sehr schön und macht viel Spaß. Man kommt ein ganzes Stück weiter als laufend. Ist aber aus meiner Sicht auch Sport. Hauptsache, es tut Dir gut und schadet nicht weiter.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Ja, Rennradeln ist definitiv auch Sport. Aber ich denke schon, dass der Doc eher Sport mit viel Bewegung und Belastung gemeint hat, wie Kraftsport, Ballsport usw. Das Laufen zähle ich wegen des Armschwungs auch mit dazu. Aber beim Biken kommt ja weder großartig Bewegung noch Belastung auf den Oberkörper.

      Es tut auch nichts weh und hat sich nichts verändert, von daher denke ich, dass ich das schon machen kann 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Willkommen zurück auf der Strecke! 🙂 Das wahre Leben beginnt nun wieder. Bald auch mit Laufschuhen … sofern Du davor keinen Zuckerschock erlitten hast 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Bekommt man einen Zuckerschock nicht dann, wenn man keinen Zucker zu sich genommen hat? 🙄

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Da isser wieder on the road again 🙂 Schön das Du wieder loslegen kannst, Radfahren hält die Ausdauer aufrecht dann fällt der Laufeinstieg auch nicht mehr so schwer…..

    • Ja, wird Zeit, dass ich die Ausdauer wieder etwas hochhalten kann. Mir „graust“ schon vor dem ersten Lauf 😉 Naja, so schlimm wird es nicht werden, aber ich bin schon gespannt, wie der Wiedereinstieg wird 🙂

      LG Volker

  12. Lieber Volker,

    deine groupies habe ich schon sehr vermisst! Gut, dass du uns jetzt wieder Fotos von den Mädels mitbringen kannst! Und vielleicht steckst du dir das nächste mal was zu Essen in die Taschen? So ein Unterzucker hat ja schlimme Folgen bei dir ;).

    Lieben Gruß,
    Roni

    • Liebe Roni,

      ja, da sind sie wieder, meine Mädels. Ein weiteres Zeichen, dass es Frühling wird 😀

      Hätte ich geahnt, wie der Blutzucker offensichtlich in den Keller gerauscht ist, dann hätte ich auch etwas zu Essen mitgenommen. Aber bei einer nicht mal eineinhalb stündigen Ausfahrt habe ich da einfach nicht mit gerechnet 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  13. Aaah, wenigstens etwas Bewegung. Radfahren ist toll! Das mache ich Sommer auch öfter. Besonders gefällt mir, dass der Radius einfach größer ist als beim Laufen. Und bald rennst Du wieder an Deinen Groupies vorbei!

    • Der große Radius gefällt mir am Radfahren auch. Trotzdem freue ich mich so langsam wirklich wieder aufs Laufen, nicht nur der Groupies wegen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s