Der Tod war Läufer

Zu reißerisch der Titel? Ich habe lange überlegt, ob ich ihn verwenden soll. Aber es war mein erster Gedanke als ich heute beim Zeitunglesen ein Foto des Copiloten der GermanWings-Maschine in Laufbekleidung als Teilnehmer bei einem Halbmarathon sah.

Das Laufen als „Therapie“, es hat seine Grenzen. Neben all meinem tiefen Mitgefühl für die Opfer und deren Angehörigen der Katastrophe, tun mir die Eltern des jungen Mannes unendlich leid, deren Leben wohl nie wieder unbeschwert sein kann. Entsetzlich.

Von diesem, zur Zeit wohl alle Menschen beschäftigenden, Thema war mein heutiger Lauf sicherlich nicht beeinflußt. Trotzdem war es nicht mein Lauf. Gut, dass ich mir nach der ersten strammen Laufwoche nach meiner Pause heute nur einen lockeren 10er vorgenommen hatte. Locker ist allerdings relativ. Das Tempo war es definitiv, das Laufgefühl nicht. Kopfschmerzen plagten mich und das Regengetröpfel bei kaltem Wind und bleiernden Himmel war auch nicht wirklich erbauend.

28.03.15 01

Der einzige Vorteil: Es war fast nichts los auf meiner Strecke und so schaukelte ich das schmerzende Haupt in einer guten Stunde wieder nachhause.

28.03.15 02

28.03.15 03

Erst auf den letzten beiden Kilometern stellte sich ein Hauch von Lauflust ein. Zum Schluß rang ich mir noch einen 200 m-Schlenker ab um die 10 km rund zu machen.

I did it. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Advertisements

32 Kommentare zu “Der Tod war Läufer

  1. Lieber Volker,

    ja, ich finde den Titel zu reißerisch, aber ich bin im Laufe der Woche auch schon ziemlich abgestumpft, was die Nachrichten anbetrifft und habe fast alle Medien, die sich mit dem Absturz beschäftigen gemieden, deshalb enthalte ich mich jeglichem Kommentar dazu….

    Das Wetter bei Euch war wirklich eher novemberhaft, hier gab es bis um 16.00 Uhr strahlenden Sonnenschein. Dennoch scheint Dir der Lauf gut getan zu haben, wenn auch erst auf den letzten Metern. Ich wünsche Dir und Jens ein unbeschwertes Wochenende…

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      ich habe mich auf die Nachrichtensendungen beschränkt. Dort wurde das Thema schon mehr als genug behandelt. Was so etwas in Talkshows zu suchen hat ist mir schleierhaft.

      Das Wetter kekst mich schon etwas, irgendwie warte ich jetzt wirklich auf den Frühling.

      Dir und Deinen Lieben auch ein schönes Wochenende.

      Moin Moin
      Volker

  2. Ich möchte mich zu dem ersten Thema nicht weiter äußern.
    Wir haben nicht immer nur Super-Lauftage, sondern eben auch mal etwas schwierigere. Das macht das Laufen aus. Sie sorgen dafür, dass Du Dich irgendwann über die besseren Läufe richtig freuen kannst.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Liebe Kornelia,

      dass es nicht immer läuft mit dem Laufen ist mir wahrlich bekannt 😉 Etwas mehr Frühling würde die Sache schon leichter machen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. hello lieber volker
    ich kann deinen unmut über das bescheidene wetter voll und ganz verstehen! mir geht es nämlich genauso 😡 in zwei wochen laufe ich meinen halbmarathon und morgen steht dafür der letzte lange lauf auf dem plan. ich könnte ihn noch auf montag verschieben, aber da kommt zum kalten regen dann auch noch stürmischer wind hinzu 😈 nein, danke! ich will endlich früüüühling ❗ ❗ ❗
    zu dem anderen thema: schlimm. einfach nur schlimm 😦
    einen schönen abend für dich und einen erholsamen sonntag!
    liebe grüße von hier nach da,
    sandra

    • Liebe Sandra,

      die Wetterwahl zwischen morgen und Montag könnte tatsächlich zur Wahl zwischen Pest und Cholera werden. Ich hoffe Du verwischst das kleinere Übel! Frühling soll die nächsten 14 Tage weit und breit nicht in Sicht sein 😦 Hoffentlich haben die Wetterfrösche da mal wieder unrecht!

      Das andere Thema ist entsetzlich und bedrückend 😦

      Dir auch noch einen schönen späten Restabend und einen angenehmen (Lauf-)Sonntag.

      Liebe Grüße zurück nach HH
      Volker

      • ich hatte großes glück. und bin kaum naß geworden. zweimal kurz regen, das wars.
        damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet….
        um so mehr konnte ich mich über meine 19 kilometer freuen 😀

      • Ja super, liebe Sandra. Heute vormittag sah es auch noch einigermaßen gut aus. Hier schüttet es seit dem Mittag.

        19 km, das sollte für ein HM-Training wirklich reichen! 🙂

        Liebe Grüße
        Volker

  4. Lieber Volker,

    ja, das Thema und der Umgang damit beschäftigt uns wohl alle sehr. Ein Zeichen wohl, dass man noch nicht komplett abgestumpft ist.

    Du bist schon viel die Woche gelaufen, dass bei üblem Wetter und Kopfschmerzen die Lauflust ausbleibt, ist Dir wohl nicht zu verdenken.
    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      wenn wir bei so etwas schon abgestumpt wären, wäre es wohl um uns geschehen. Ich möchte niemals so ein Zombie werden.

      Die Lauflust hielt sich vor diesem Hintergrund in Grenzen. Ich bin trotzdem gelaufen, dass ist auch gut so, sonst hätte ich mich mehr geärgert 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Guten Morgen, lieber Volker, jeder von uns hat seine Tage, heute sieht die Welt bestimmt schon wieder viel besser aus, ich bin sicher – es ist Sonntag, du konntest dich ausschlafen – na ????

    • Ich konnte, liebe Margitta 🙂 Und das ist auch gut so. Und wer schläft sündigt nicht. Manche Menschen würden also besser nur schlafen 🙄

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Ich hab‘ so langsam den Eindruck, dass die Krokusse und Gänseblümchen vor Empörung über das Wetter ihre blühenden Köpfchen wieder eingezogen haben. Naja, irgendwann wird’s besser…bestimmt 😉

    • Ich habe gerade in unseren Garten geschaut, einiges blüht tapfer vor sich hin. Nur leider können wir es bei dem gruseligen Wetter gar nicht geniessen 😦

      Es muß besser werden, fragt sich nur wann :-/ Aber wir halten durch!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Meine Kopfschmerzen waren noch zu ertragen, sonst wäre ich auch nicht gelaufen. Dafür waren sie hartnäckig. Erst heute morgen sind sie verschwunden.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    also auf dem ersten Bild sieht das auch wirlich nicht nach einem entspannten Frühlingslauf aus… 😦
    Aber toll, dass du trotzdem 10km gelaufen bist! 🙂
    Und irgendwann wird es auch wieder wärmer – spätestens an Weihnachten! 😉

  8. Lieber Volker,

    zum ersten Thema – einfach grauenhaft was da passiert ist!! Min Bruder wohnt nicht weit weg von Barcelona und ist geschäftlich oft unterwegs – da war die Erleichterung sehr groß als ich ihm erreicht habe und er wohlauf zu Hause in Spanien war. Die Opfer und deren Angehörigen haben auf jeden Fall auch mein tiefstes Mitgefühl!! 😦

    Mit Kopfschmerzen zu laufen ist wirklich nicht angenehm. Bei mir verschwinden sie aber sehr oft im Laufe des Laufes, und wenn nicht, dann kürze ich den Lauf meistens ab.

    Das Wetter – tja was soll man dazu sagen… gestern hatten wir einen Traumtag 😎 leider sieht es für die kommende Woche mehr winterlich als frühlingshaft aus… 😕

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      da krampft das Herz doch gleich noch viel mehr, wenn man sich selber um liebe Angehörige sorgen muß. Gut, dass es Deinem Bruder gut geht.

      Auf ein Verschwinden der Kopfschmerzen während des Laufs habe ich auch gehofft, leider hielten sie sich noch den ganzen Tag.

      Unser letzter Traumtag ist schon lange her. Die kommende Woche soll es nochmal richtig ätzend werden. Aber wir halten durch! Bleibt uns ja auch nichts anderes übrig 😉

      Liebe Grüße in die Berge
      Volker

  9. Hallo Volker,
    ja die letzte Woche war schlimm… Das doofe Wetter ist hier auch nicht besser. Aber wie ich sehe, Du läufst beinfrei….?! Da würde ich unterwegs erfrieren…
    Hoffe, es geht Dir heute besser, liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      eigentlich ist angesichts der Ereignisse das Gemecker über das Wetter überhaupt nicht angebracht. Aber irgendwomit muß man sich ja ablenken …

      Naja, Du weißt ja, dass meine Beine Kummer gewohnt sind.

      Kopfschmerzen sind heute weg. Da läßt sich der strömende Regen doch gleich viel besser aushalten 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Ich habe das Foto auch gesehen und mir Gedanken gemacht. Aber die weiteren Ermittlungen werden hoffentich ergeben, was ihn zu dieser Wahnsinnstat getrieben hat. Ich kann es mir schlicht nicht vorstellen, was einen dazu treiben kann, so viel andere Menschen in den Tod zu reißen.

    Zu Deinem Lauf … Na ja, Du bist lange genug unterwegs, zum zu wissen, dass es solche Läufe gibt. Nicht immer stellen sich Glücksgefühle ein. Um so schöner, wenn es dann wieder passiert.

    Wir haben auch Sauwetter, wirklich ganz übel. Und es soll in den nächsten Tagen leider nicht besser werden. brrrr. Wie gut, dass ich Urlaub habe 🙄

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Ob es wirklich mehr Erkenntnisse geben wird? Es bleibt abzuwarten.

      Hatte ich einen schlechten Lauf? Kann ich mich gar nicht dran erinnern 😉

      Neuer Lauf neues Glück 🙂 Das Sauwetter wird uns dabei wohl noch erhalten bleiben :-/

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Reißerisch, ja!
    Und es stimmt. Zu einen gewissen Grad kann man seiner schlechten Laune, vll. auch Depressionen, davon laufen oder sporteln. Aber eben nicht ganz ..

    • Grundsätzlich hilft Laufen auch gegen Depressionen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Aber leider nicht immer. Das wäre ja auch zu schön. Dann wären viele Kliniken und Medikamente überflüssig und solche Wahnsinnstaten gäbe es nicht.

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Lieber Volker,

    nicht jeder Lauf ist ein Sonntagslauf, so ist das nun mal. Bitte denk dran, eigentlich hättest du noch die ganze Woche Laufpause gehabt.

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      der gestrige Lauf wäre bei der Vier-Wochen-Rechnung wohl der erste gewesen. Dann hätte ich auch mit Sicherheit einen anderen Eindruck von ihm gehabt 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  13. Hallo Volker,

    manchmal hilft wohl ein wenig geographischer Abstand, denn die Riesenpresse bekomme ich gar nicht so mit. Natürlich finde ich es schlimm was da passiert ist, aber dass die Russen damals einfach so willentlich ein Passagierflugzeug in der Ukraine runtergeholt haben fand ich ähnlich schlimm. >150 Leute kaltblütig ermorden, ob aus Depression oder aus Machtlust ist einfach furchtbar!

    Zum Laufen – seit der Laufpause warst du ja schon wieder sehr viel unterwegs. Alle Achtung! Da darf es auch mal ein wenig schlechter laufen vereinzelt.

    Lieben Gruß,

    Roni

    • Hallo Roni,

      dass es die Russen waren, ist das die amerikanische Sichtweise? Egal,nicht auch noch Politik auf diesem Blog, so oder so ist das einfach entsetzlich.

      Mal sehen, ob morgen meine schlechte Laune wie weggeblasen ist. Stürmisch genug dafür soll es ja werden 😉

      Liebe Grüße
      Volker

      • Nein über Politik will ich hier nicht diskutieren. Tut mir leid, wenn ich da etwas falsches gesagt habe. Ich wünsche dir einen schönen Lauf!

      • Oh, sorry, liebe Roni, das ist von mir falsch rübergekommen, ich wollte damit nicht Deine Aussage kritisieren. Aber es ist ein Thema über das sich trefflich diskutieren ließe, das würde diesen Blog sprengen.

        Dankeschön, mal sehen was geht. Es ist 6:00 Uhr morgens und es gießt aus Eimern und stürmt. Mal schauen wie es heute nachmittag aussieht.

        Liebe Grüße
        Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s