Niklas Nachlass

Zum Einstieg in die vier freien Ostertage bin ich wieder mal mit meinen Ex-Kollegen gelaufen. Für mich entwickelt sich das allmählich zum Klassiker. Hin zum Großen Bürgerbüsch, ein paar Runden mit ihnen gedreht und wieder zurück.

02.04.15 02Sabine und Klaus im Anflug

Allerdings bot der innerstädtische Wald zwei Tage nach Niklas ein teilweise wüstes Bild. Überall lagen Äste und Zweige auf den Wegen und die Finnbahn war aufgrund umgestürzter Bäume nicht durchgehend belaufbar.

02.04.15 03

02.04.15 04

02.04.15 05

02.04.15 06

Da gibt es in den nächsten Tagen und Wochen noch einiges zu räumen. Aber Niklas hat nicht nur Kleinholz im Gehölz angerichtet sondern auch Kurioses zu Tage gefördert. Aus welchem Gestrauch auf dem Weg zum Großen Bürgerbusch er z. B. dieses Schild gewirbelt hat, weiß ich nicht genau. Der letzte Oldenburg-Marathon ist ja schließlich schon ein paar Tage her.

02.04.15 07

12,5 km teils bitterkalt windige, teils mit einem Hauch sonniger Wärme versehene Laufkilometer sind es heute gestern gewesen.

Advertisements

38 Kommentare zu “Niklas Nachlass

  1. Lieber Volker,
    Niklas hat v.a. bei Euch im Norden ordentlich gewütet, hier hält sich das Destruktionsausmaß in Grenzen, allerdings muss ich den Wald erst noch bei Tageslicht besuchen um mögliche Schäden erkennen zu kennen.
    Ich find es klasse, dass sich so etwas wie ein Ex-Kollegen-Lauftreff etabliert, scheint Spass zu machen 🙂

    Salut und schöne Osterfeiertage

    Christian

    • Lieber Christian,

      tut immer etwas weh das zu sehen, da wir hier ja eh nicht so viel Wald haben. ich hoffe, dass bei Dir das Tageslicht nichts schlimmeres zu erkennen gibt.

      Die Ex-Kollegen sind einfach liebe Menschen mit denen ich gerne mal ein paar Kilometer laufe. Es tut einfach gut 🙂

      Frohe Ostern!

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Guten Morgen Volker,
    hach, auch hier nun ein (so wird es wohl sein) Lauftreff, der sich eingespielt hat. Ich finde das super.
    Niklas hat auch hier ordentliche „Arbeit“ geleistet. Mein Mann „durfte“ gestern auf unser Gartenhäuschen erstmal neue Dachpappe kleben. Und auch sonst haben einige Bekannten bei uns angerufen und um Hilfe für ihr Dach gebeten. Die Weser führt auf Grund des vielen Regens Hochwasser. Da gehe ich nachher mal nach dem Rechten schauen.
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      das ist mit den Ex-Kollegen eine wunderbare zwanglose Geschichte, wo ich auch einfach mal gemütlich mittraben kann.

      Ein dachpappenlosen Gartenhäuschen haben wir hier auf der Nachbarschaft auch. So lange es bei soetwas bleibt, ist ja noch alles ok.

      Die Hunte hat auch noch wieder mächtig viel Wasser in die Polder abgeben. Da wollen wir nachher auch nochmal gucken.

      Viel Spaß beim nach dem Rechten schauen und Frohe Ostern.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Ja, Niklas hat schon viel angerichtet.
    Aber jetzt ist es wohl erstmal vorbei. Schön, dass Du nun sowas wie einen „Lauftreff“ hast. Bringt Abwechslung in den Laufalltag, oder?
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Ja, er bringt Abwechselung ins Laufen und vom Lonely wolf-Dasein. Das tut schon ganz gut 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

    • Bei uns wäre es auch fast kalt genug für das weiße Zeug. Kräftige Hagelschauer haben hier kurzzeitig auch einen Eindruck davon vermittelt. Ich will das nicht :-/

      LG Volker

  4. Lieber Volker,
    der Lauftreff mit deinen Ex-Kollegen scheint wirklich gut zu funktionieren… Find ich super – da macht es auch nichts, wenn die Finnbahn mal zum Kletter-Zirkeltraining mutiert! 😀
    Ansonsten kann ich mich nur Steve anschließen… so schön schneefrei! Hach! 😉

    • Das Kletterzirkeltraining haben wir uns nur einmal gegeben, ich auf dem Rückweg noch ein zweites Mal, ansonsten haben wir uns für eine andere Strecke entschieden.

      Schnee würde mir echt noch den Rest geben. Das Wetter geht mir so schon gehörig auf den Keks … 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Das sieht ja zum Teil wirklich heftig aus – ich finde es immer bewundernswert, wenn man sieht, wie viel Kraft die Natur eigentlich hat.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Die Natur ist jederzeit in der Lage uns zu zeigen wo der Hammer hängt. Wir sind insgesamt noch wieder glimpflich davongekommen. Hoffentlich bleibt uns dieses Glück erhalten.

      Frohe Ostern, liebe Ariana

      Volker

  6. Sehr ungemütlich, wenn die Stürme toben, dieses Mal hat er wohl in ganz Deutschland wieder enorme Schäden verursacht, hoffen wir, dass wir nun Ruhe haben werden und kein Mensch zu Schaden kommt !

    • Ja, es dürfte nun langsam wirklich Ruhe einkehren. Und Wärme! Einfach nur ein bisschen Wärme.

      Frohe Ostern, liebe Margitta

      Volker

  7. Sieht noch ganz schön durcheinander aus! Bei mir im Garten auch; ich musste die Kunststoffscheiben meines Gewächshauses überall zusammeklauben. 😦 Hoffentlich war’s das mit den Herbststürmen für dieses Frühjahr!

    • Solange die Scheiben noch alle da und heile sind, geht es ja noch, liebe Anne.

      Diese Herbststürme nennt man zu dieser Zeit ja auch Frühjahrsstürme 😉 Trotzdem hoffe auch ich, dass es das mit Niklas jetzt gewesen ist. Jetzt sollte nur noch das Frühjahr dran sein.

      Liebe Grüße und frohe Ostern
      Volker

  8. Krass, wie es dort aussieht im Wald, einen Lauftreff hätt ich auch gerne nur hier bietet sich irgendwie nix an. Naja aber es ist halt meist ein Einzelkämpfersport. Schönes Wochenende!

    • Moin Philipp,

      willkommen auf meinem Blog. Grundsätzlich bin ich gar nicht so der Lauftrett-Typ. Aber einmal die Woche ist es ganz nett. Ansonsten bevorzuge ich auch das Einzelkämpfen.

      Dir auch ein schönes, langes Osterwochenende
      Volker

  9. Lieber Volker,
    das mit dem zum Vorschein gekommenen Schild ist ja lustig… Ja, man muss froh sein, wenn niemand zu Schaden kam, wenn man die Wucht so deutlich vor Augen geführt bekommt.
    Und: Schöne Tradition, der Ex-Kollegen-Lauf 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      wirklich witzig, dass da noch einem halben Jahr plötzlich dieses Schild auftaucht 😎

      Ich bin immer froh, dass uns noch keine Tanne von der benachbarten Grünanlage aufs Haus gekracht ist. Unser Haus steht für die in Reichweite.

      Es entwickelt sich zur Tradition. Immer wieder eine nette Abwechselung 🙂

      Liebe Grüße und schöne Ostertage
      Volker

  10. Lieber Volker,

    ja, so ein Sturm kann schon ganz schön was kaputt machen und/oder ans Tageslicht befördern.

    Gegen den Pfingssturm im letzten Jahr war Niklas hier eher ein kleiner Föhn… allerdings hat er ja auch hier einiges kaputt gemacht aber nicht ganz so schlimm.

    Gut, dass es vorbei ist. Ich hoffe, der nächste Sturm lässt lange auf sich warten.

    Gruß

    Anja

    • Liebe Anja,

      Niklas war nur deshalb nicht so schlimm wie der Pfingststurm, weil die Bäume noch nicht grün sind. Sonst hätte er wahrscheinlich keinen Unterschied gemacht.

      Jetzt sollte es aber wirklich genug und endlich Zeit für den Frühling sein.

      Liebe Grüße
      Volker

      • Oh ja, das ist eine logische Erklärung. Der Pfingststurm dauerte ja nur ne Stunde und hat so viel mehr angerichtet. Niklas war ja fast 2 Tage unterwegs… Glück gehabt.

  11. Hallo Volker,

    wenn man das so sieht bin ich ja wirklich froh, dass du nicht in den Wald gegangen bist bei Sturm! Ein wenig über Bäume klettern muss ich auf meinen Strecken ja öfter mal, ich finde das immer recht abwechslungsreich!
    Schön, dass der Lauftreff stimmt für dich!

    Lieben Gruß!

    • Liebe Roni,

      also das wäre mir bei dem Sturm auch wirklich nie eingefallen. So lebensmüde bin ich nun doch nicht.

      Baumklettern hat was, allerdings wirkt es in einem Stadtwald doch irgendwie befremdlich. Das paßt eher in die freie Natur 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  12. So eine Monokultur aus Nadelholz ist für Stürme eben anfällig. Schön vorsichtig sein! Halb umgefallene Stämme sind nicht ohne. 🙄

    So ein gemeinsamer Lauf ist schon eine schöne Sache. Sicher keine Überraschung, wenn ich das schreibe. Dennoch war ich heute alleine unterwegs. Musste noch einen Tempodauerlauf überleben. Die Alternative, 34 locker gelaufene Kilometer mit Freunden, habe ich ignoriert. Bin ich nicht doof, dass ich mich stattdessen 16 Kilometer alleine quäle? … Eine rhetorische Frage …

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Eigentlich ist der Große Bürgerbusch von den Baumarten her ganz gut durchmischt. Aber an einigen Stellen ballen sie die Nadelgehölze dann doch.

      Die Zeit des laufgesellschaftlichen Darbens ist bald vorbei, lieber Rainer. Von daher beantwortet sich auch Deine rhetorische Frage von alleine 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  13. Oh, oh, Niklas hat wirklich ganz schön gewütet – da ist es gut, dass Du am Dienstag mit dem Auto zu den Bornhorster Wiesen gefahren bist!! Im Wald wäre es ja wirklich lebensgefährlich gewesen!! 😮

    Auch wenn es etwas wüst aussieht, für mich sieht es herrlich aus – ohne Schnee laufen zu können… 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Im schlimmsten Fall hilft das Auto auch nicht viel, Aber bei herabfallenden Ästen bekommt lieber das Auto ne Beule als ich 😉

      Ohne Schnee ist schon gut und heute war es auch noch herrlich sonnig, dass läßt die fehlende Wärme schon leichter verschmerzen.

      Tauenden Schnee und frohe Ostern wünscht
      Volker

  14. Bei uns hat der Sturm das Auto vom Herzmann auf dem Gewissen – der Fieslang hat ihn beim Überholen einfach gepackt und an die Leitplanke gedrückt. Aber da er ihn ansonsten unverletzt gelassen hat, will ich mal nachsichtig mit Niklas sein 😉

    Nachher gehe ich mal bei uns in den Wäldern schauen, ob da auch so spannende Schilder herumflattern 😉

    • Ohje, das ist schon übel. Von daher wirklich gut, wenn Deinem Liebsten nichts passiert ist ❗

      Und? Spannende Schilder gefunden? 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Nee, nur leere Wodkaflaschen und Wurstverpackungen. Unser Wald ist wohl nicht so sportlich 😉

      • Hmm, Euer Wald frönt wohl dem unsoliden Lebenswandel? 😦 Da lob ich mir meinen sportlichen 😀

  15. Oh, da hat es bei euch ja ganz schön böse gestürmt. Wir sind da sehr viel ruhiger davon gekommen. Niklas hat einen Bogen um uns gemacht 🙂
    Die Laufstrecke wird ja aber zum Glück bald wieder frei sein.
    Frohes Osterfest
    Liebe Grüße
    Helge

    • Zu der Laufstrecke gibt es reichlich Alternativen. Aber ich denke kommende Woche wird das schlimmste wohl weggeräumt sein.

      Schön, dass Niklas Euch umkurvt hat. Braucht ja eigentlich auch kein Mensch.

      Frohe Ostern!

      Liebe Grüße
      Volker

  16. Hallo Volker,
    wie ich sehe, habt ihr auch sonniges Wetter. Hier beim Heimatbesuch konnte ich auch bei blauem Himmel laufen und ich hatte nach einer Stunde sogar ganze 6 Höhenmeter 🙂 . Wahrscheinlich kamen die beim Bordstein rauf und runter laufen zusammen. Vor dem Laufen im Wald wurde hier gewarnt, da noch viele Äste herunterfallen könnten und das Aufräumen erst nach Ostern losgeht.
    Viele Grüße
    Karina

    • Moin Karina,

      sechs Höhenmeter? Ich habe Dich auf meinen Laufstrecken gar nicht gesehen! 😉

      Ich kann nicht beurteilen, ob das Risiko danach wirklich nocht so hoch ist. Aber sicher ist sicher. Lieber den Wald einmal zuviel meiden als zuwenig.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s