Nimwegen – „Berge“, Sommer und kein Rhein

Mein Besuch in Nimwegen dient nicht der Lauferei. Trotzdem haben meine Laufsachen natürlich einen Platz im Reisegepäck gefunden und nach den ersten drei Tagen mit sehr guten Gesprächen und gutem Essen mußte ich heute einfach etwas Auslauf haben.

Dabei mied ich den Stadtteil Berg en Dal, der ausgesprochen hügelig daherkommt und Rennradler aus dem gesamten Umland anzieht. Die Trierer Höhenmeter reichen einfach erstmal für die kommenden Monate 😉 Nein, als Nordlicht zog es mich natürlich ans Wasser. Schließlich ist der Rhein ein imposanter Strom und ja der deutsche Fluß schlechthin. Allerdings verzweigt er sich kurz vor Nimwegen und der mit 2/3 erheblich stärkere Arm ist hier die Waal.

11.05.15 03

Über eine der mächtigen Brücken der Stadt wechsele ich auf die andere Seite der Waal, in der Hoffnung auf einen landschaftlich schönen Deichlauf. Leider machten mir kilometerlange Baustellen und gesperrte Strecken einen Strich durch diese Rechnung. So blieb es bei einem schönen Blick auf Nimwegen.

11.05.15 01

Immer wieder beeindruckt mich das exzellente Radwegenetz in den Niederlanden. Auch Nimwegen macht da keine Ausnahme.

11.05.15 02

Ich entrinne dem Baustellenchaos und laufe zurück nach Nimwegen, über die Promenade bis zu Stränden an der Waal, die bei 26° dicht bevölkert sind.

11.05.15 04

11.05.15 05

Ein letztes Mal wende ich, laufe zurück in die Stadt und erreiche nach gut 14 km völlig ausgedörrt das Haus meines Gastgebers.

Auch wenn ich bei ihr heute kein glückliches Händchen hatte, Streckenauswahl, inklusive Wäldern und Höhenmetern, gibt es hier reichlich. Darin steckt noch viel Potenzial für weitere Besuche. Es wäre für mich eine große Freude, wenn es dazu kommen würde. Natürlich nicht nur des Laufes wegen.

Advertisements

30 Kommentare zu “Nimwegen – „Berge“, Sommer und kein Rhein

  1. Ach der Waal (ist es tatsächlich ein der?). Da bin ich ein paar mal mit dem Kajak unterwegs gewesen, da kann man auf den Wellen der grossen Kähne surfen.
    Schade, dass du keine idyllische Laufrunde am Fluß heute gefunden hast. Aber hoffentlich werden noch weitere Besuche folgen – bei denen du ja sicher auch die Laufschuhe einpackst.
    Viel Spaß weiterhin bei guten Gesprächen und Essen in den Niederlanden!

    • Hallo Roni,

      nein, der Waal ist eine die 😉

      Das die Strecke nicht so toll war, ist nebensächlich. Es gibt manchmal wichtigeres als die optimale Laufstrecke .

      Beim nächsten Mal geht es durch Berg en Dal oder durch den Reichswald. Da ist es auf jeden Fall schön.

      Danke, es ist weiterhin wunderschön und morgen geht es wieder nachhause.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Auch wenn die Streckenführung für Dich nicht so schön war, so hast du doch ein paar schöne Eindrücke mitgebracht. Und lass mich raten.. die nächsten Fotos werden wieder grün. 🙂

    • Immerhin der Fluß dürfte Dir bekannt vorkommen, wenn er hier auch anders heißt 🙂

      Das nächste Mal könnte es eventuell wieder grüne Bilder geben 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    wenn der gesellschaftliche Aspekt schön war, darf das Laufen ruhig mal zu kurz kommen, oder? Die Bilderauswahl zeugt dennoch von einer sehr schönen Stadt. Und was die Radwege betrifft, geht es mir wie Dir, die Niederlande sind da einfach vorbildlich 🙂

    Salut
    Christian

    • Lieber Christian,

      das Laufen muß wirklich nicht immer im Mittelpunkt stehen.

      Das kommt die Tage schon wieder, morgen bzw. heute geht es wieder nachhause.

      Moin Moin
      Volker

  4. Immerhin, ein paar schöne An- und Ausblicke hast du „abgestaubt“, lieber Volker! Die Laufsachen waren nicht umsonst im Gepäck – und jetzt kannst du dich wieder deinem Gastgeber und dem guten Essen widmen. „Niederlande“ und „gutes Essen“ passen in meiner Vorstellungs- und Erinnerungswelt allerdings nur bedingt zusammen … 😆

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Die Niederlande und gutes Essen lassen sich gut vereinen, wenn man selber kocht oder belgisch essen geht 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Ein anderes Terretorium ohne Laufsachen zu erobern wäre ja aber auch echt komisch geworden. Das ist einfach immer die beste Möglichkeit neue Gegenden schnell, umfassend und sehr naturverbunden kennen zu lernen. Auch wenn es bei dir jetzt nicht die optimalste Laufrunde war.

    • Naturverbunden hat diesmal nicht so geklappt. Aber fürs nächste Mal habe ich schon bessere Ideen 🙂

      LG Volker

  6. Lieber Volker,
    schön von dir zu lesen! 🙂

    „Berg und Tal“ in den Niederlanden??? Das ist ja wie Hügel im Flachgau! 😉

    Schön, dass du ein paar gute Tage in Nimwegen hast – da lässt sich auch mal eine nicht so arg tolle Laufstrecke verkraften… Weiterhin eine gute Zeit!

    • Liebe Doris,

      ich glaube, dass ist hier die hügeligste Gegend von den ganzen Niederlanden. Sehr nett 🙂

      Heute geht es wieder nachhause. Es war einfach nur schön hier.

      Liebe Grüße
      Volker

    • Lieber Rainer,

      von den Hügeln werde ich nochmal berichten. Meine Interessen lagen ja diesmal ausnahmsweise in der Hauptsache nicht beim Laufen.

      Aber es lohnt sich sicher sich dem hier noch näher zu widmen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    in den Niederlande gibt es Hügel? Höhenmeter?
    Bist du dir ganz sicher, das du in den Niederlande warst? 😆
    Ich freue mich, das dir die Trierer Höhenmeter noch immer in Erinnerung sind. Dann waren die ja wirklich sehr gut und nachhaltig 😉
    Tolle Bilder!
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      doch doch es sind die Niederlande.

      Ich staune auch über die Hügel hier. Beim nächsten Mal wird es auch Bilder davon geben 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    so ein Hügelbeweisfoto hätte mich schon interessiert…! Ich lese aus Deinen Zeilen, Du hattest eine schöne Zeit, das freut mich. Holland hat so eine entspannte Stimmung, hoffentlich konntest Du Dir davon was einpacken und mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      Beweisfotos werde ich noch liefern, beim nächsten Mal. Es wird hier wohl sicher die hügeligste Ecke von ganz Holland sein 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,

    das ist ein Nachteil hier in den Bergen – das mit dem Radwegnetz funktioniert nicht wirklich… 😉

    Es hört sich an als ob Du eine schöne Zeit hattest! Schade, dass Du mit Deiner Streckenauswahl Pech hattest – da hättest Du doch die „Berge“ wählen sollen 😉 Das nächste Mal dann, wenn Du Dich von den Trier Höhenmetern erholt hast… 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      man kann nicht alles haben! 😉

      Beim nächsten Mal werde ich mich in die Berge und durch den Wald begeben. Das kann nur besser laufen 🙂 Bis dahin sollte ich mich auch von Trier erholt haben 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    ich finde die Laufstrecke, die Du gefunden hast mal gar nicht so schlecht.
    Und Höhenmeter werden echt überbewertet! 😉
    Weiterhin viel Spaß in Nimwegen!
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      ich habe das Baustellengrauen ja nicht fotografiert 😉

      Höhenmeter? Ich höre immer Höhenmeter! Braucht man die? :-/

      Nun bin ich wieder zuhause.

      Liebe Grüße
      Volker

      • Gut, dass Du uns DAS erspart hast, Volker!
        Nein, Höhenmeter braucht kein Mensch!!! Obwohl ich demnächst auch mal wieder ein wenig am „Berg“ laufen möchte. Macht ja auch ein bisschen fitter…
        Wieder zu Hause – finde ich super. Ist sonst so still bei Dir. 🙂
        Einen schönen Tag
        Bianca

      • Ein wenig Berg ist ja auch ok, liebe Bianca. So lange die Betonung auf ein wenig liegt! :mrgreen:

        Die Stille wird sich in den nächsten Tagen wieder geben 😉

        Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
        Volker

  11. Ich – als alte Neugiernase und Tratschtante – vermute, dass die Sache in Nimwegen mit ’ner Frau zu tun hat. Ich bin gespannt und werde das weiter beobachten 😉
    Sehr schöne Bilder auch mal wieder – der Baustellenflair kommt irgendwie nicht genug durch, als das die Optik ätzend würde 😉

    • Die Sache in Nimwegen mit einer Frau? Da komme ich jetzt nicht mit! 🙄

      Ich wollte Nimwegen durch Baustellenbilder nicht in ein falsches Licht rücken. Das hätte die Stadt nicht verdient! 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Naja, es liest sich so als hättest du dort einen sehr lieben Menschen besucht und würdest dich freuen, wiederkommen zu dürfen. Datt KANN doch nur ’ne Frau sein, Mensch 😉
    Ich glaub‘ ich bin im Grunde Kitschroman-Fan und wittere überall spannende Love-Stories. Am besten einfach ignorieren 😉

    • Also liebe Daniela: Lieber Mensch stimmt auf jeden Fall. Allerdings ist dieser Mensch ein Mann, was eh meine bevorzugte Ausrichtung ist 😉 Die Lovestory muss trotzdem flach fallen, da ich ja glücklich vergeben bin 🙂

  13. Ach, das ist mir doch egal – ich lass‘ mich doch von der Realität nicht von meinen Lovestory-Strickereien abhalten…korrigiere aber leicht in: „Da steckt doch bestimmt ein KERL dahinter!“

    Tihi 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s