Hitzebeständig bis

32 ° ist der Deichläufer oder: Diesmal lieber die kürzeste Strecke.

Um mein Auto wieder von der Werkstatt abzuholen hatte ich heute ein Zeitfenster von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nicht gerade die erbaulichste Zeit an einem Tag, an dem über 30° angesagt waren. Erschwerend hinzu kam, dass ich dieses Jahr bislang kaum die Gelegenheit hatte überhaupt mal bei über 20° zu laufen.

Aber ein echter Indianer kennt keinen Schmerz und so machte ich mich gegen Viertel vor Drei auf den Weg. Hatte ich beim Nachhause-Lauf noch Lust zu schlenkern bevorzugte ich heute doch lieber die direkte Strecke. Schließlich erwartete mich ein Hochsommerlauf erster Güte. Aber dank einer relativ schattenreichen Strecke und eines mir angenehm entgegenwehenden Südwindes war der Lauf sehr gut auszuhalten.

Außerdem konnte ich bei der Gelegenheit meinen neuen Trinkrucksack ausprobieren, der gestern bei mir eingetrudelt ist. Mit meinem letztjährig erstandenen Salomon Agile 12 war ich von Anbeginn nicht zufrieden. Der Trage- und vorallem der Sitzkomfort sagen mir nicht zu und das Gefrickel um die Trinkblase einzusetzen ist für meinen Geschmack schlicht und ergreifend eine Zumutung.

Diesmal ist es der Kalenji Trail von Decathlon geworden. Das Teil trägt sich wie eine Weste und die Trinkblase läßt sich auch vernünftig einsetzen. Auf den heutigen 10 km hat mich das Ding absolut überzeugt. Und das zu einem Drittel des Preises vom Salomon Agile.

05.06.15 05

Mal sehen, wie er sich auf längeren Strecken schlägt. Heute hat er mir, wie gesagt, gut gefallen. So gut wie der ganze Lauf. Die Hitze hat mir überraschender Weise gar nichts ausgemacht.

Trotzdem war es schön, dass sich auf der Rückfahrt das eigene Gefährt wunderbar herunterkühlen ließ 😀

05.06.15 11

Klimaanlage ist schon was feines 🙂

05.06.15 12

Advertisements

40 Kommentare zu “Hitzebeständig bis

  1. Lieber Volker,
    wow, da bist du ja vom Radfahr-Handschuh-brauch-Wetter direkt in den Hochsommer gesprungen! Und gut noch dazu! 😀
    Das Bahnschienenbild ist super! Aber auch nicht ganz ungefährlich oder? 🙄

    Super Lauf – irgendwann muss ich doch auch mal wieder mein Auto in die Werkstatt bringen… 😉

    • Liebe Doris,

      der Sprung von gestern morgen Handschuhe auf dem Fahrrad zu heute ich könnte auch fast gar nichts tragen war schon krass. Aber offensichtlich bekömmlich 😎

      Bei dem Bahnbild stand ich auf dem Bahnübergang bei GEÖFFNETEN Schranken, deswegen war das Risiko doch eher gering 😉

      Wenn das Auto schon in die Werkstatt muß, finde ich es gut, wenn man es mit dem Laufen verbinden kann. Aber extra deswegen muß ja nicht sein, kostet ja auch immer Geld :-/

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Yeah, Volker rüstet auf. 😉

    Ich mag diese Hitze-Läufe. Kostet zwar viel Kraft und laugt einen total aus, aber sorgt für einen ordentlichen Ölwechsel!

    • So einen Trinkrucksack habe ich inzwischen schätzen gelernt. Nur der andere war halt nicht so meiner.

      Hitzeläufe haben ab und an was. Ich laufe sie aber lieber später, dann brauche ich nicht mit Sonnencreme rumkleen. Der schweißtechnische Ölwechsel alleine reicht 😉

      LG Volker

  3. Guten Abend, lieber Volker
    komischerweise kann ich die Hitze gut ab, jedenfalls beim Sport 😆
    Beim Radfahren habe ich die hohe Temperatur auch gar nicht so gespürt heute, erst beim laufen hinterher. Da umso heftiger. Aber der See ist immer noch kalt. Da war ich aber nur abkühlen drin heute 😉
    Einen schönen Abend für Euch und ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße (von hier nach daaaa)
    Sandra

    • Die Hitze schlägt ja beim Sport immer erst dann so richtig zu, wenn man damit aufhört. Im Büro von der Werkstatt habe ich heftigst nachgeschwitzt 😎

      Die Seen können ja so kalt sein wie sie wollen, das interessiert mich nicht 😛

      Euch beiden auch eine tolles Wochenende.

      Liebe Grüße zurück von OL nach HH
      Volker

  4. Da hast du dir im wahrsten Sinne des Wortes ein heißes Zeitfenster ausgesucht. 😀
    Aber stimmt schon, mit Wind und Schatten lässt es sich ertragen. Cooler Rucksack!

    • Die gleiche Strecke in der knalligen Sonne und die Sache hätte sicher etwas anders ausgesehen, liebe Christiane. Aber so war es noch wunderbar zu laufen.

      Der Rucksack scheint jetzt der richtige für mich zu sein. Ein Grund mehr mal wieder auf die richtig langen Kanten zu gehen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Das ist wirklich ne üble Zeit, um bei dem Wetter zu laufen. Ich hab mich noch nicht mal zum Hundespaziergang hinreissen lassen. Aber der wollte auch nicht. 😉

  6. Werkstatttermine bieten schlichtweg keine Ausrede und so ist es dann doch immer wieder echt interessant, unter welchen Bedingungen man laufen kann.

    Und die Bandbreite dieser Ich-hol-mal-mein-Auto-ab-Läufe erstreckt sich wohl bei jedem von uns zwischen 10 und 25 Kilometer und -10 bis 30 Grad 🙂

    Sonnige Grüße aus dem Süden!
    Lars

    • Da sage nochmal einer Autos sorgen für mangelnde Bewegung 😉

      Stimmt, der Werkstatttermin ließ keine Ausrede gelten, sonst wäre ich wohl eher nicht gelaufen 😉

      Sonnige, aber nicht mehr so heißte Grüße zurück
      Volker

  7. Da hattest Du aber wirklich nicht die beste Zeit für so einen Lauf. Bei dieser Hitze trotzdem angetreten und gut bewältigt. Prima. Ich bin übrigens auch noch auf der Suche nach einem neuen Laufrucksack.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Es blieb mir ja keine andere Wahl als den Lauf anzutreten, wenn ich mein Auto wiederhaben wollte 😉 Sonst hätte ich mich wohl auch eher gedrückt :-/

      Schau Dich doch mal um auf der Homepage von Decathlon. Ich finde die haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Guten Morgen, lieber Volker, wie man liest, kannst du auch sehr, sehr tapfer sein, dich z.B. der Hitze heroisch stellen, zum Glück gibt es auch bei dir die frische Brise, die das Laufen einigermaßen erträglich macht, dafür durftest du dann im frisch aufbereiteten Vierrädergefährt frische, kühle Luft gönnen. Ach ja, alles gut ! 😎

    • Tapfer und heroisch, ja genau, dass sind die Worte die mich am besten beschreiben. Ich hätte das selber nie so ausgedrückt, dazu bin ich einfach zu bescheiden 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,

    es waren wohl die idealen Voraussetzungen, um den neuen Rucksack zu testen. Schön, wenn Du einen gefunden hast, der zu Dir passt. 🙂

    Die Fotos sind super und lassen die Hitze nur erahnen. Aber zum Glück hast du ja das Beweisfoto aus dem Auto 😉

    Jetzt bin ich gespannt, welche langen Kanten mit Trinkrucksack folgen werden.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      die Bewährung auf längeren Strecken steht zwar noch aus, aber ich habe da keine große Befürchtung, dass sich erster Eindruck nicht bestätigen sollte.

      Das Beweisfoto mußte sein, sonst glaubt mir ja wieder keiner, dass es im Norden so heiß werden kann 😎

      Die langen Kanten werden in den nächsten Wochen folgen, es brennt mir unter den Nägeln mal wieder etwas länger unterwegs zu sein.

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Keine Ausreden mehr – die Anschaffung so eines Trinkrucksacks lässt erwarten, dass es jetzt tatsächlich „mit Macht“ an längere Kantrn geht. Ich schrieb doch: Juli 2016 – 200 km von Koblenz nach Trier! 😉

    Liebe Grüße und viel Spaß mit der Neuerwerbung,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich suche gar keine Ausreden, ich habe wieder richtig Lust auf die langen Kanten. Mal sehen wie ich sie in den kommenden Wochen unterbringen kann.

      Ein Ausrede suche ich lediglich für die 200 km, aber da finde ich sicher noch was 😎

      Dankeschön und liebe Grüße
      Volker

  11. „Fett Respekt, Alter!“ (Das hab‘ ich von den Teenies im Zug gelernt, sagt man wohl jetzt so.)
    Bei Hitze bekomme ich so gar kein Bein auf den Boden – da würde ich lieber zwölfzig Berge hintereinander hochrennen statt 1 km bei 30 Grad in der Sonne 😉
    Also echt mal…Fett Respekt!

    • Ich sollte mal wieder Zug fahren! 😉

      So große Hitze ist für mich auch nicht unbedingt das Highlight, obwohl ich manchmal schon recht gerne durch so eine Affenhitze laufe, aber eben nur manchmal 😀

      Fetten Dank und liebe Grüße
      Volker

  12. Gelaufen wird immer – und wenn die Ausrüstung passt, macht es auch bei Hitze Spaß!! 🙂 Ohne Trinkrucksack lauf ich ja wie bekannt kein Meter… 😉 Dir Rucksäcke von Decathlon muss ich mir etwas genauer anschauen. Du schreibst, dass sich Deine wie eine Weste tragen lässt (genau welches Modell ist das?) Meine Salomon trägt sich auch wie eine Weste und zwar mit Taschen vorne – hat Deine auch so was?? Ich würde auch eine neue Rucksack brauchen, die sollte aber vorne mindestens eine Tasche haben für die Fotoapparat! 😉

    Endlich haben wir Sommer – auch hier in den Bergen!! Wenn es geht ist es natürlich ratsam, die Läufe in der Früh oder am Abend zu verlegen, wenn das nicht geht, ist ein Trinkrucksack natürlich genau das richtige!! 😉

    Liebe Grüße Anna

  13. Ein Tausendsassa – selbst hitzebeständig ist der Volker. Ich hätte ja wahrscheinlich doch ein bisschen gejammert in der Sommersonne. Zumindest gab es etwas Wind!

    Und der Tunnel erinnert mich ja tatsächlich etwas an die Niederlande. Ist da auch Wasser neben dem Weg?

    • Liebe Roni,

      zum Jammern bestand wirklich ein Anlaß, die Hitze war erstaunlich gut auszuhalten.

      Ja, das ist Wasser links neben dem Weg, der gleiche Bach, der auf dem Bild daneben zu sehen ist.

      Liebe Grüße
      Volker

  14. Meinen aufrichtigen Neid 🙂
    Ich streike derzeit….bei über 30 Grad macht derzeit keinen Spass. Umso größere Hochachtung 😉

    Liebe Grüss,e
    Wolfgang

    • Hier waren die 32 ° eine Eintagsfliege, die Temperaturen liegen schon wieder um die 20°. Das gefällt mir auch besser 😉

      Hochachtung, naja, ich wollte ja mein Auto wiederhaben, sonst wäre ich wohl auch nicht gelaufen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  15. Was zu trinken hätte ich am Freitag auch dabei haben sollen. Aber es war nur der Neckar in der Nähe. Und der so dreckig dass nicht einmal baden erlaubt ist… So bin ich eben daheim etwas erschöpft angekommen 😉

  16. Hallo Indianer,
    also ich bin lieber faul auf der Terrasse geblieben, bei der Temperatur…
    Umso besser, wenn Dich der neue Rucksack beim ersten Auslauf zufriedenstellt. So ein Ding ist echt etwas wert, wenn man länger laufen will und trinktechnisch gerüstet sein möchte.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      wenn ich mein Auto nicht hätte wiederhaben wollen, hätte ich es nicht anders gemacht. Aber die 10 km waren ja überraschsend gut verträglich.

      Ich mag so einen Trinkrucksack inzwischen lieber als den „Patronengürtel“. Mit ihm geht einfach mehr Wasser mit und alles sonstiges Geraffel hat auch Platz 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  17. Du bist ein harter Hund, Respekt!
    Wie viel Wasser oder sonstiges Getränk paßt denn in das Trinkrucksack-Westenkonstrukt? Und kann man auch noch was anderes reintun? Telefon, Autoschlüssel, Papiere?
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Danke danke, liebe Claudi 🙂

      In die Trinkblase passen zwei Liter und vorne an den Trägern sind noch zwei Taschen für je eine 0,5l-Trinkflasche.

      Bislang habe ich ein Handtuch, Smartphone und Portemannaie reinbekommen. Allerdings läßt sich das Stauvolumen noch um einiges vergrößern, wenn man mittels Reisverschluß eine Dehnungsfalte öffnet. Was dann alles reingeht habe ich aber noch nicht ausprobiert.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s