Im Wald und auf der Heide

Zu einer für einen Sonntag unchristlichen Zeit war ich heute aufgestanden. Jens machte mit seinen Kollegen einen Ausflug mit anschließenden Spargelessen, zu dem ich ihn nach Oberlethe gefahren hatte. Und wenn ich schon mal im Auto saß, konnte ich die Gelegenheit auch gleich nutzen mal wieder wo anders als auf meinen ewigen Hausstrecken zu laufen. Okay, der absolute Exot ist es auch nicht gerade geworden. An die Thülsfelder Talsperre hat es mich in der Vergangenheit schon das ein oder andere mal verschlagen. Aber diese landschaftliche Kleinod ist immer wieder eine Laufreise wert.

Das „Problem“ ist nur, dass man die Talsperre mit nur 10 km umrundet hat. Nachdem ich mein Auto am südlichen Ende der Talsperre geparkt hatte, war ich deshalb erstmal durch den Wald Richtung Dwergte gelaufen. Über schmale Waldwege und -pfade, zum Teil gespickt mit moorigen Stellen, lief ich in das kleine Dorf Dwergte, dessen Ferienhaussiedlung bei unseren niederländischen Nachbarn ausgesprochen beliebt ist.

Die Region im Oldenburger Münsterland wurde 1972 von einem verheerenden Orkan getroffen und die Wälder regelrecht niedergemäht. Gedenktafeln mitten im Wald erinnern daran. An den Orkan selber kann ich mich kaum noch erinnern, war ich doch gerade erst vier Jahre alt, aber die Verwüstungen im Wald waren noch viele Jahre massiv sichtbar. Die Bilder habe ich noch gut vor Augen. Heute sieht man von alledem nichts mehr. Das Laufen im Wald und auf dem Waldboden war sehr angenehm, nur stehenbleiben durfte ich nicht allzu lange. Im leicht feuchten und schwülen Klima im Wald frassen mich die Mücken und Fliegen fast auf.

Nach gut 10 km war dann die Thülsfelder Talsperre wieder erreicht. Die Landschaft öffnete sich etwas mehr und die Insektenplage lies etwas nach. Dafür nahm die Touristenplage zu. Offensichtlich bedingt durch das lange Wochenende in Nordrhein-Westfalen waren die Wege rund um die Talsperre gut bevölkert. Etwas zuviel für meinen Geschmack, aber da wo ich an der Talsperre am liebsten bin, im etwas unwegsameren Heidegebiet, wurde es wieder ruhiger.

Bevor es allerdings in die Heide ging, führt ein Deich mitten durch den Wald. Der Nadelwald duftete herrlich harzig, ein Geruch wie ihn echte Bienenwachskerzen ausströmen. Die Heidelandschaft widerum roch würzig nach Heide und Blaubeersträuchern. Ein olfaktorisches Fest ❗

Die Kargheit der Heidelandschaft, die selbst jetzt im Juni teilweise noch nicht richtig durchgegrünt ist, die sandigen Böden, die Kiefern und die vielfach wurzelübersäten Wege, all das liebe ich über alle Maßen und ich frage mich immer wieder warum ich eigentlich so selten dort bin. Aber vielleicht bewahrt mir gerade das den Reiz des Besonderen.

Der Lauf ging zu Ende, nach 20,6 km war ich wieder am Auto. Sinnigerweise liegt der Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Biergarten eines Hotels. Da durfte ein alkoholfreies Weizen nach so vielen wunderbaren Sinneseindrücken auch noch den Gaumen erfreuen 😀

07.06.15 25

Advertisements

34 Kommentare zu “Im Wald und auf der Heide

  1. Joah, sehr heimelig lieber Volker! Dort hätte ich mich gleich „wie zuhause“ gefühlt. Gerade die Wege durch die karge Heide auf Karnickelsand. Oder über Knüppeldämme vorbei an Moorkuhlen .. hach!

    Danke für die schönen heimatlichen Eindrücke und liebe Grüße,

    Anne

    • Liebe Anne,

      ich mußte bei dem Lauf auch an Dich denken.

      Kannst Du Dir vorstellen, dass ich noch nie in der Lüneburger Heide war. Es wird wirklich Zeit das zu ändern. An der Talsperre ist die Heidelandschaft ja leider nur ein ganz kleines Gebiet.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hallo Volker,

    ja bei der Heide habe ich auch ein Heimatgefühl. Schon lange nicht mehr in Blogs gesehen.
    Die Blutsauger gibt es hier allerdings auch zu Hauf. Ich habe das Zubinden der Schnürsenkel im Wald bereut…
    Schöne lange und einmal andere Strecke!

    Herzlichen Gruß!

    • Liebe Roni,

      die Heidelandschaft ist einfach wunderschön und weckt so schöne Erinnerungen an die bunten Heimatfilme der 50iger Jahe 😉

      Schlimmer als die Mücken waren noch die Fliegen, einfach nervig. Aber die Mücken haben auch ganze Arbeit geleistet und fleißig immer ganz einfach durch die Stützstrümpfe gestochen :-/

      Ja, mal wieder eine andere Strecke, das ist zwischendurch schon wichtig 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Im Wald und auf der Heiiiide, da such‘ ich meine Freuuuuude…Mensch, ich bin doch so ohrwurmanfällig! Da können auch die schönen Bilder nicht von ablenken! Da geschieht es dir nur recht, dass dich die Mücken fast aufgemampft haben. So.

    • Lenk Dich ab, liebe Daniela, suche Dir ein anderes schönes Lied. „Atemlos durch die Nacht“ z. B. *muhaha*

      So, dass war die Rache dafür, dass Du mich den Mücken einfach zum Fraß vorwirfst :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    oh, was für wunderschöne Bilder! Und dann noch der nette, lächelnde junge Mann im Video! 😉
    Dieses Gebiet ist wirklich wunderschön, da kann ich mir gut vorstellen, dass neben dir auch noch einige Spaziergeher unterwegs waren. Aber sehr überlaufen kann es nicht gewesen sein, sonst hättest du die Fotos retuschieren müssen! 🙂

    • Ich habe das Gefühl, dass Niedersachsen nahezu das einzige Bundesland ist, dass nicht dem Fronleichnamstag fröhnt :-/

      Deshalb mußte ich halt so das Beste daraus machen 😉

      LG Volker

  5. Lieber Volker,

    das ist wahrhaft wunderhübsch und für Dich, in einem Wald zu laufen, doch eher die Seltenheit. Die Luft surrt quasi vor Mücken, nimmt man schon auf den Fotos war. Boah… watt schön da. Nettes Grinsen beim Filmchen dazu… perfekt, perfekt. 🙂 Jetzt hab ich doch wieder Laufsehnsucht, obwohl ich mich doch so gut im Griff hab.

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      im Wald laufen ist in der Tat für mich eine Seltenheit. Würden mich da aber jedesmal die Mücken und Fliegen zu Hauf anfallen, wäre ich da auch nicht böse drum 😉

      Ach komm, die Laufsehnsucht muß doch auch wach gehalten werden, damit Du auch ja wieder anfängst, wenn es an der Zeit ist! 🙂 Ich wünsche Dir sehr, dass es bald soweit ist.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Als das Video fast zu Ende war, da dachte ich noch: ach wie schade, nichts wie Heidelandschaft zu sehen. Aber siehe da, so ganz zum Ende sieht man noch den Volker 😆
    Ein schöner Lauf. Durch wirklich tolle Landschaft.
    Und tolle Bilder.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      wieso? Reicht Dir die Heidelandschaft nicht? 😀 Muß sich immer noch der Mensch in den Mittelpunkt drängen 😉

      Danke und liebe Grüße 🙂
      Volker

  7. Herrliche Landschaft – genau nach meinem Gusto, da sag‘ einer, im Norden gäbe es keinerlei Abwechslung, am schönsten finde ich immer Wasser, egal wo, dein Kopfschutz ist auch allerliebst, lieber Volker !! 😎

    • Wasser und Weitblick ist mir schon wichtiger als Wald, muß ich ganz ehrlich zugeben, liebe Margitta. Aber so ab und zu ist so ein Waldlauf schon was herrliches.

      Ich trage halt nicht so gerne Basecaps, deshalb ist das Piratenoutfit immer die Alternative.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Oh, eine Strecke, die mir auch gefallen würde. Da laufen wir auch mal gemeinsam, oder?

    Ab und zu darf eine Anfahrt zu einem Lauferlebnis erlaubt sein. Diese hat sich jedenfalls gelohnt. 🙂

    Und danach ein alkoholfreies Weizen! Die Krönung sozusagen. Das hatten wir gestern in Nationalpark Hunsrück übrigens auch. Nur die Bäume waren da etwas größer und die Wege steiniger.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Da können wir gerne gemeinsam laufen! Wann kommst Du? Wäre schön Euch hier wieder als Gäste zu haben! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    schöne Landschaft! Und wie Du so die Düfte beschreibst, herrlich, würde mir auch gefallen! Man muss auch mal ökologisch ein bisschen unkorrekt sein und eben mit dem Auto zu so einer schönen Runde fahren dürfen! Danke fürs zeigen und liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      dort ist es wirklich schön, schöner noch als im Goldenstedter Moor. Da müssen wir auch mal gemeinsam laufen. Um die Talsperre gibt es auch offizielle Läufe.

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Du hast viel Abwechslung, was Deine Laufrouten betrifft. Und immer bringst Du uns schöne Fotos mit. Sieht wiedermal alles sehr schön aus, richtig einladend.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Manchmal muß ich aber für die Abwechselung halt auch ein Stück fahren. Aber es loht sich.

      Es ist einladend, Komm her, laufe ich dort gerne mit Dir 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  11. warum auch immer: im Moment finde ich das letzte Foto am schönsten :o) Wenn du das schon mit dem Wasser nicht so hast, dann immerhin scheinbar mit kühlem Bier. Der Name ist auch nett: ein lauter Bach im Glas. Schmeckt’s denn?

    • Ich habe vorher von Lauterbacher auch noch nie was gehört. Es war aber ausgesprochen lecker! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Eine sehr schöne Landschaft lieber Volker ein paar Hügeln dazu und es wäre fast perfekt… 😉 Solche Strecken im Wald auf weichem Waldboden laufe ich auch sehr gerne!!

    Im Moment ist es einfach herrlich durch die Natur zu laufen – eine Freude für Auge und Nase!! Und danach fand Du sogar was für den Gaumen – da hat es sich doch auf jeden Fall gelohnt mal unchristlich früh aufzustehen, oder?!! 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      schau mal genau hin, es ist doch teilweise total hügelig 😉

      Also wenn sich das unchristlich frühe Aufstehen schon nicht vermeiden ließ, dann habe ich immerhin das Optimale rausgeholt: Laufen, Natur, Sinneseindrücke und Gaumenfreuden 😀

      Liebe Grüße
      Volker

    • Liebe Bianca,

      die Heide ist hier eine wunderbare landschaftliche Abwechselung. Das war ein kleiner, gut zweistündiger Urlaub 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s