Sommersonnenwende

Gestern war ja der längste Tag des Jahres. Während man in den nordischen Ländern die Sommersonnenwende feiert, läuft man in Oldenburg zu diesem Ereignis. Zum sechsten Mal hatte Stephan Rakelmann zum Mittersommernachtsberglauf auf den Osternburger Utkiek eingeladen. Ein wunderbarer Lauf, der immer am 21.06. um 21:06 Uhr startet. Das ganze in völlig entspannter Atmosphäre ohne Anmeldung, ohne Startgebühr und ohne Zeitnahme. Es gilt lockere 5,4 km über Oldenburgs höchsten Berg mit seinen drei Gipfeln zu absolvieren.

Gekrönt wird das ganze durch einen tollen Verpflegungsstand mit Kuchen, Energieregeln, Bananen, kleinen Frikadellen und noch viel mehr. Und natürlich mit freundlichen Leuten und vielen Läufern, die sich auch an einem späten Sonntagabend nicht davonabhalten lassen fleißig Höhenmeter zu sammeln.

21.06.15 01

21.06.15 02

21.06.15 03

Nach einigen kurzen Begrüßungsworten von Stephan Rakelmann …

21.06.15 04

… wurde pünktlich um 21:06 Uhr die Startglocke geläutet und ab ging es ins Gelände.

21.06.15 05

Nachdem sich das Starterfeld etwas entzerrt hatte, lief es für mich bei meiner zweiten Teilnahme ausgezeichnet. Ich kam die Hügel gut hoch und noch besser wieder runter.

21.06.15 09*Hinter mir der Organisator Stephan Rakelmann*

21.06.15 07

21.06.15 06

21.06.15 08

21.06.15 12

So waren denn die 5,4 km auch viel zu schnell vorbei und es ging auch schon wieder ab ins Ziel.

21.06.15 10

Leider fing es auf den letzten Drücker noch an in Strömen zu regnen, so dass das Après-Run im wahrsten Sinne des Wortes etwas in Wasser fiel und das tolle Buffet nicht so die Würdigung fand, die es verdient hätte, weil die meisten die Flucht ins Trockene doch einem lockeren Beisammensein vorzogen.

Es bleibt zu hoffen, dass die Sommersonnenwende nun auch endlich die Wende des Sommers zum Sommer bedeutet. Gefreut habe ich mich, dass Jens mitgekommen ist, der sich bei Gelegenheit das erste Mal den Utkiek angekiekt und dabei tolle Fotos gemacht hat.

Zum Abschluß nochmal ein besonderer Dank an die Rakelmänners für die tolle Organisation und bis zum nächsten Mittsommernachtsberglauf!

Advertisements

24 Kommentare zu “Sommersonnenwende

  1. Habe ich da gerade gelesen „Alles über Deichhöhe ist überflüssig“? Da muss ich natürlich entschieden widersprechen. Und mit Deinem Mittnachtslauf hast Du Dich selbst als Bergefx zu erkennen gegeben.

    Sicher eine schöne Veranstaltung, aber das alles für 5 Kilometer? Ganz schön viel Aufwand. Kompliment an Herrn Rakelmann. 🙂 Schade, dass das Wetter am Ende nicht gepasst hat. 😦

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Sach bloß, dass Du das erst jetzt gelesen hast, das steht da schon seit über einem Jahr 😀

      Durch fehlende Anmeldung, Zeitnahme und Verpflegungsstellen auf der Strecke hält sich der Aufwand ja etwas in Grenzen. Und warum nicht auch mal nur 5 Kilometer für ein spätabendliches Vergnügen?

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Nach mehrmaligem Hinschauen ist es mir tatsächlich gelungen eine Ahnung von „Hügel“ zu entdecken … 😉 Sehr schade, dass das Buffet der liebevoll geplanten Veranstaltung quasi weggeschwemmt wurde. Sehr schön dafür, dass dein Gemachl dich begleitet hat … wer weiß, vielleicht wird doch noch ein Läufer aus ihm, zumindest aber ein wohlwollender Laufzuschauer … 😎

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Ihr wisst doch alle, wie schwer Steigungen zu fotografieren sind. Außerdem sind die Fotos ja auch in den Höhenlagen entstanden, da sind die schlimmsten Steigungen ja schon vorbei :mrgreen:

      Ich denke wenn der Herr Gemahl zum wohlwollenden Laufzuschauer wird, dann ist schon viel erreicht 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    habe ich da was vom Oldenburgs höchster Berg gelesen… :?:Da stellt sich natürlich gleich die Frage, wie viele Berge hat Oldenburg? Und wo ist der Berg überhaupt auf den Bildern…?? Ich sehe nur ein… hmmm, ja ok, nennen wir es Hügel… 😉

    Spaß beiseite, eine schöne Sache!!! Schade nur, dass das Wetter nicht bis zum Schluss mitgespielt hat! 😦

    Hier bei uns geht man auf den Berg hinauf und macht Feuer – das ist sehr schön vom Tal aus anzuschauen, leider viel das Ganze so ziemlich ins Wasser denn es regnete dieses Wochenende nur einmal und das in Strömen 😦

    Ja, jetzt haben wir dich genug Schafskälte – es ist Zeit für den Sommer!

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      öhmmm, ertappt, es ist der einzige Berg in Oldenburg 😦

      War ja klar, dass Ihr alle gegen unseren Berg möppeln würdet, dabei wisst Ihr doch wie schwierig Steigungen fotografisch festzuhalten sind :mrgreen:

      Das mit den Feuern in den Bergen habe ich schon mal im Fernsehen gesehen. Das muß wirklich ein schöner Anblick sein, wenn das Wetter mitspielt.

      Auch ja, das Wetter. Heute morgen auch schon wieder nur 8° Ich will das nicht mehr 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    ja, das Bergefindem fällt mir auch schwer. Ansonsten, nette Veranstaltung. Aber ich weiß ja auch als Fachläuferin, dass eine Autobahnbrücke zum unüberwindbaren Hindernis werden kann.

    Jens mit dabei? Wie fein – und dann gibts für uns sogar noch mehr Fotos. Richte ihm meinen Dank aus.

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      wenn man obendrauf ist, ist der Berg halt schwer zu sehen! :mrgreen:

      Autobahnbrücken sind nicht ohne, da kann ich auch ein Lied von singen 😉

      Der Dank wird ausgerichtet! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Vielleicht sollte mal jemand ein Gipfelkreuz aufstellen, damit die Leute nicht immer nach dem Berg suchen müssen.

    • Jetzt ist aber mal Schluß mit dem Gemöppel gegen der Berg, der ist schließlich auch sensibel, fast so sensibel wie ich! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Guten Morgen, lieber Volker, da haben wir wieder etwas gemeinsam, abgesehen vom Norden, ihr habt einen Berg, wir haben auch ein Berg(chen) hier im Wald und mehrere Erhöhungen – Dünen und so, aber es geht auch ohne, ohne in Depression versinken zu müssen, gell ❓

    • Also in der Regel kann ich auf dieses Gehubbel gut verzichten. Ab und an ist das ja mal ganz nett, aber immer?? 😯

      Wir wohnen da schon an den richtigen Stellen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    och was für ein netter Lauf! Ja und nach Deinem Weinbergtraining von neulich sollten Dir Berge ja keine Probleme bereiten … 😉
    Drücken wir uns alle die Daumen, dass die Sonne weiß, das uns der Wetterbericht ihr Erscheinen für die 2. Wochenhälfte verspricht. An Kaffeetrinken und Frühstück im Garten wäre jedenfalls aktuell nicht zu denken!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      nach Mosel und Ahr kann mich in Sachen Höhenmetern nichts mehr schocken :mrgreen:

      Kaffeetrinken im Garten kannste echt knicken, da geht höchstens Eistee 😦 Hoffentlich wird es wirklich bald mal etwas wärmer.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    wie man raus lesen kann, liebst du die Berge so sehr, das du jetzt auch den einen in Oldenburg in dein Herz geschlossen hast :-).
    Für einen Schweizer Alpenland-Bewohner wird er wohl nicht als Berg durchgehen, aber für einen Oldenburger ist und bleibt es ein Berg.
    Ich finde diese Idee für den Lauf sehr cool. Berglaufen macht ja auch viel mehr Laune, wenn andere Leute dabei sind mit denen man quatschen kann 🙂
    Schade das das Wetter nicht mitgespielt hat.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      so ist das, die Berge lassen mich nicht mehr los. Und wenn es ehemalige Müllberge snd 😉

      Da mögen die Alpenbewohner denken was sie wollen 🙂 Und ab und zu mal mit so einem Haufen Leute zu laufen, macht ja schon mal Spaß 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    jetzt muss ich mal als Bewohnerin des FLACHgaus deine Berge loben. Klar sieht man die! 😀
    Schon am 2. Bild sieht man eindeutig eine Erhebung hinter den Bäumen und auf Bild 6 tun sich ja schier Abgründe hinter dir auf. 😉
    Die Idee des Sonnwendlaufes ist ja vielleicht nett. Da kam mir in den Sinn, doch auch mal so eine kleine Runde mit Freunden hier zu veranstalten. Die Verpflegung für danach kann man ja im Notfall auch gemeinsam zusammenstellen.
    Und das mit dem Sommer… hmmm… naja, solange die Temperaturen schon wieder 2stellig sind, will ich nicht klagen! 🙄

    • Liebe, liebe Doris,

      endlich mal jemand, der genau hinguckt! Danke! 😀

      Das ist ja schön, wenn Dich der norddeutsche Mittsommernachtsberglauf zu einem ähnlichen Lauf motiviert! 🙂

      Zweistellig sind die Temperaturen bei uns auch, aber auch nur tagsüber. Morgens schaffen die das hier bislang so gut wie nie 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  10. So ähnlich sind die Berge am Niederrhein auch. Gute Idee mit so einem Sonnenwendelauf und dann noch so locker ohne Zeitmessung einfach nur zum Spaß. Prima. Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Ich finde den Lauf toll, wo gibt es schon so einen gut organisierten Lauf ohne Wettkampfcharakter?

      Und das Wetter, naja, ist halt immer das Risiko bei Outdoor-Veranstaltungen :-/

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s