Des einen Leid, des anderen Freud

Unser sonnmittägliches Frühstück auf der Terrasse fand heute ein jähes Regenende. Schnell waren wir mit allen Sachen ins Haus geflüchtet. Hier konnten wir dann auch gleich unsere Pläne für die nachmittägliche Fahrradtour zu Grabe tragen, es regnete sich ein. Aber was Jens und mein Leid in Sachen Fahrradtour war, war dann wenigstens noch meine Freud in Bezug auf Lauf, den ich stattdessen gemacht habe.

Und was für eine Freude: Allerfeinster, seichter Regen bei milden Temperaturen.

12.07.15 01

Der Sommer zeigte somit ein ganz anderes Gesicht als bei meinem Lauf am Donnerstag.

Lauftechnisch genau das was ich mag, auch wenn mir ab dem Wendepunkt an der Hunte der Wind doch recht frisch und kräftig entgegenwehte und für eine kräftige Durchnässung sorgte 😀

12.07.15 03

12.07.15 04

Der leichte Windbreaker hatte seinen Job als Regenjacke schnell quittiert, die Füße schwammen in den Laufschuhen und beim Armschwung nach vorne flogen die Wassertropfen nur so von den Händen 😀 Soviel Spaß hat lediglich die Digicam nicht mitbemacht. Ich habe sie zuspät in die kleine trockene Plastiktüte gesteckt und nun tuns erstmal nicht mehr alle Funktionen. Ich hoffe, dass sie sich noch wieder einkriegt, wenn sie erst wieder richtig trocken ist :-/

Einkriegen muß ich mich auch selber so langsam wieder in Sachen Tempo. Was andere freut, wenn sie ein flottes Tempo laufen, sorgt bei mir auch immer für leichte Sorgenfalten auf der Stirn, hat mein Geläuf in vergangenen Jahren auf zuviel schnelles Laufen doch immer wieder mit Sachschaden an Sehnen und anderen reagiert.

Heute hat es aber einfach noch nicht geklappt. Wie auch, wenn man 15 km quietschvergnügt durch den Regen rennt? 🙂

Advertisements

32 Kommentare zu “Des einen Leid, des anderen Freud

  1. Lieber Volker,

    vielleicht hat sich aber auch Dein Geläuf mittlerweile an alles gut gewöhnt. Vorsicht ist sicher gut – aber wenn der Körper so mit Dir durchgeht. Kann ich angesichts des Wetters aber auch gut verstehen. Bestes Laufwetter, in der Tat.

    Gruß und guten Wochenstart
    Anja

    • Liebe Anja,

      das mag sein, dass sich mein Fahrwerk langsam dran gewöhnt hat, aber die Erinnerung schwingt da immer noch mit.

      Das Laufwetter war für meinen Geschmack vom Feinsten. Obwohl ich natürlich auch gerne mit Jens die Fahrradtour gemacht hätte. Aber wenn es denn schon so ist, konnte ich mich halt laufender Weise daran erfreuen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Du hast heute bestimmt nochmals die Möglichkeit es zu genießen.
        Und so wie es aussieht ich heute abend, zum ersten Mal seit Wochen, auch wieder.

      • Mal schauen, eigentlich habe ich heute lauffrei. Aber wenn es wirklich wieder so schön regnen sollte, könnte ich schwach werden.

        Dir drücke ich natürlich die Daumen, dass es ebenfalls klappt 🙂

  2. Herrlich, lieber Volker, endlich mal wieder ein schöner Regenlauf! Danach hatte ich mich gestern auch gesehnt, aber bei uns dröppelte es nur unschlüssig vor sich hin. Ih glaub, ich zieh um! 😉

    Liebe Grüße und nur die besten Wünsche für dein Fahrwerk.,
    Anne

    • Du bist mir hier im Norden natürlich herzlich willkommen, liebe Anne. Aber ob ein Umzug wirklich lohnt? Wenn ich bedenke, wie selten ich in so schönem Regen laufen kann … :-/

      Danke, die besten Wünsche werden mitgeteilt, in der Hoffnung, dass sich das Fahrwerk daran halten möge 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    das sind ja reinste Herbstbilder bei Dir! Vom Regen hättest Du uns ruhig was rüberschieben können, hier kam nur Getröpfel, aber auch zuviel, um draußen zu frühstücken 😦
    Aber Du hast es ja perfekt genutzt!
    Die Kamera würde ich in einen Beutel Reis stecken, der saugt Feuchtigkeit ggf. gut raus.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Och, so herbstlich war es gar nicht, nur regnerisch, liebe Elke 🙂

      Unser Frühstück war zum Glück schon weitestgehend abgefrühstückt, wir waren schon bei den Sonntagszeitungen angelangt.

      Der Kamera ging es gestern abend schon wieder gut. Aber danke für den Tip, das passiert mir bestimmt nochmal wieder.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Guten Morgen Volker,
    Laufen im Regen? Fantastisch! Ich habe es gestern genossen 🙂
    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche, Annette

    • Moin Annette,

      da hatten wir ja gestern war gemeinsam 🙂 Es war doch einfach nur wunderbar, oder?

      Ich wünsche Dir auch eine gute Woche!

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    vielleicht solltest Du doch ab und an einfach mal den ein oder anderen langsameren, kürzeren Lauf einbauen, damit Du Dir um Deine Geläuf nicht so viel Sorgen machen musst. Nicht, dass Deine Marathonpläne im Süden torpediert werden. Vielleicht ist es aber tatsächlich so, dass Dein Körper sich gut angepasst hat. Du bist ja nicht von einen auf den anderen Tag schneller und weiter gelaufen bist. Ich denke schon, dass kam nach und nach. Achte einfach auf Dich, gelle!
    Ansonsten war es ja ein Lauf ganz nach Deinem Geschmack im leichten Sommerregen. Wunderbar! Schade nur, dass dafür Eure Radtour ausfallen musste. Aber ich bin sicher, dass Ihr den Sonntag noch angenehm verbracht habt.
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      es gibt da so einen Spruch, an dem sehr viel dran ist: Nicht die Strecke tötet, sondern das Tempo. Lange Läufe machen mir in der Regel nichts aus. Nur dauerhaft zu schnell dürfen sie halt nicht sein. Aber ich arbeite daran 🙂

      Der Sonntag war völlig ok, so ein bisschen Regen bringt uns da nicht aus dem Konzept 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Quietsch vergnügt durch den Regen – das isses, mir gefallen diese Regenimpressionen sehr, sind sie doch genau nach meinem Geschmack!

    Und immer schön in dich hinein horchen, dein Oldenburger Körper sagt dir schon genau, wo es langgehen soll !! 😉

    • Margitta, wir hätten beide unsere Freude an diesem Lauf gehabt. Aber ich hoffe doch, dass es bei Dir nun auch so langsam die längste Zeit gedauert hat und Du bald wieder quitschvergnügt bei JEDEM Wetter unterwegs sein kannst! 🙂

      Komisch, wie einem die „Vergangenheit“ noch nachhängt, so dass ein gewisses, hoffentlich gesundes, Misstrauen noch bleibt. Aber zur Zeit kann ich in den Oldenburger hineinhorchen, da ist nichts zu hören 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    ein verregnetes Frühstück ist zwar nicht so toll, aber wie du beweist, lässt sich aus so einem „Tagesbeginn“ auch was wunderbares machen! 🙂 Und dein Fahrwerk macht jetzt doch schon ziemlich lange sehr verlässlich mit… 🙂 aber wenn es dir hilft, schieb halt einfach gelegentlich einen gaaaanz gemütlichen Lauf mit ein, zum regenerieren! 😀

    • Liebe Doris,

      für mich kam aus dem Tag wirklich noch etwas wunderbares und ich glaube auch, dass Jens sich ganz gut arrangiert hat.

      Und mit dem gaaaanz gemütlich Laufen werden ich es gleich beim nächsten Lauf nochmal probieren 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Meine Kamera ist wasserdicht, für alle Fälle 😉 Aber Regenläufe hatte ich auch schon lange nicht mehr. Da musste die Kleine eher beweisen, dass sie auch viel Schweiß aushält … 🙄

    Wenn Du Dich gut fühlst, dann ist auch ein etwas flotteres Tempo in Ordnung. Langsam steigern geht in Ordnung.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Da sollte ich bei meiner nächsten Kamera auch drauf achten 😉

      Schweißresistent ist meine aber, sonst hätte sie schon längst die Grätsche gemacht 😉

      Vielleicht habe ich ja über die letzten Jahre unbedacht so langsam gesteigert, dass mein Gebein da mitgekommen ist 😉 Ich werde es im Auge behalten 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. I’m singing in the rain,
    just singin‘ in the rain
    What a glorious feeling
    I’m happy again…

    So, oder so ähnlich war es bestimmt!

    Hauptsache Spaß! 😉

  10. 21 km quietschvergnügt durch den Regen – das klingt wunderbar! Und wenn’s schnell läuft, dann soll es doch wohl einfach so sein. Ich würde mich da nicht so sorgen!

    • Die 21 km waren ein Lauf vorher, für den Regen mußten leider 15 km genügen 😉

      Die Sorgen sind wohl wahrscheinlich nicht begründet, aber ich hatte mal eine Zeitlang soviel Maleschen, dass das immer noch nachwirkt. Vielleicht sollte ich das wirklich langsam hinter mir lassen.

      Liebe Grüße
      Volker

      • Das kommt davon, wenn man zwei Posts hintereinander liest…15 km im Regen sind aber auch grossartig!

      • Sowas kann passieren 😉

        Aber wie Du schon schreibst, auch die 15 km waren schon großartig 🙂

  11. Lieber Volker,

    ich verstehe voll und ganz wie sehr Du Dich bei dem Sommerregenlauf gefreut hat – bei der Hitze, die wir momentan haben tut so eine Abkühlung einfach nur gut 😀 da kann man ja vor lauter Freude fast nur schnell laufen! 😀

    Beim nächsten Hitzelauf bist Du dann automatisch schon wieder langsamer unterwegs 😉

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      die Hitze haben wir schon seit einigen Tagen nicht mehr. Hier im Norden ist es eigentlich ganz angenehm. Das tut dem Regengenuss trotzdem keinen Abbruch 🙂

      Die nächste Hitze soll zwar schon wieder kommen, aber auch wieder nur für zwei Tage. Die lassen sich eventuell auch wieder umgehen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Lieber Volker,
    seit dem ich bei dir hier mitlese, liebe ich Regenläufe, also zumindest wenn du sie machst und danach drüber berichtest 🙂
    Einfach herrlich zu lesen. Und wenn ich laufe und es regnet, denke ich immer : ach was hätte der Volker wieder einen Spaß 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      real wirst Du sie auch noch lieben lernen. Mich wundert, dass Du es noch nicht tust, so gerne wie Du sonst im nassen Element bist! 🙂

      Es freut mich aber, wenn Du bei Regen an mich denkst 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s