Tschuldigung bitte

Eine etwas abwechselungsreiche Strecke habe ich mir heute ausgesucht. Nicht nur schön, aber auf jeden Fall „interessant“ 🙂 Über die Huntebrücke ging es auf deren andere Seite durch den Stadtwald. Nach einer feucht-matschigen Runde durch diesen ging es weiter zum Hafen, vorbei am schwedischen Möbelhaus, zur alten Eisenbahnbrücke, darüberhinweg, an den Agar-Silos vorbei, wieder zum anderen Hunteufer, Treppe rauf zur Brücke und wieder ab nachhause 🙂 Das Wetter dazu: Den ganzen Tag hatte es genieselt. Zum Lauf war es trocken und die Sonne kam teilweise heraus, entsprechend dampfig war die 18° warme Luft.

Als ich auf die altehrwürdige Eisenbahnbrücke zulief, kamen mir auf dem Rad-Fußweg zwei junge Männer mit Migrationshintergrund entgegen. Der eine von den beiden, ein ganz Hübscher, sprach mich an „Tschuldigung bitte, ein Frage“. Ich stoppte mich und den Garmin: „Ja bitte?“ Er schaute mich an und fragte „Wo ischt denn hier eine Puff?“ Nun, den Jungs konnte geholfen werden, sie hatten es nicht weit. Tja, ich kenn mich halt aus in meinem Laufrevier 😉 Schmunzeln mußte ich aber schon, was einem beim Laufen so alles passiert.

16,3 km waren es heute, im knappstmöglichen 5er-Schnitt 🙂

Advertisements

28 Kommentare zu “Tschuldigung bitte

  1. Morgen Volker,

    ein Glück, dass Du aushelfen konntest.

    Und Liebesschlösser in Oldenburg – ich werd verrückt. Aber zumindest findet man hier seins noch wieder.

    Ansonsten grün und schön.

    Anja

    • Guten Morgen liebe Anja,

      man hilft wo man kann 😉

      Ich mußte auch an die Hohenzollernbrücke denken 🙂 Aber in Oldenburg dokumentiert man sein Liebesglück offensichtlich auf andere Weise 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Tja, auch Hübsche haben ein Bedürfnis 😀
    Wobei ich bei der Frage wohl ziemlich verduzt wäre und garnicht weiterhelfen könnte .)

    • Durchaus, warum sollten auch gerade die Hübschen nicht 😉

      Etwas verduzt war ich zugegebener Weise auch, wer hält schon einen Läufer an um ihn sowas zu fragen. Im Oldenburger Hafengebiet ist die Beantwortung der Frage aber ganz einfach, in anderen Stadtteilen hätte ich da auch auf dem Schlauch gestanden 😉

      LG Volker

  3. Lieber Volker,
    ist ja mal ’ne andere Strecke… Wohnt man in Oldenburg in solchen Wohncontainern…? Und krabbeln dann darin etwa auch noch diese komischen braunen Käfer drin, wie du einen dokumentiert hast?
    Und dann noch so eine lustige Frage… Ist echt interessant bei Euch da oben 😉
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      in Oldenburg wohnt man ausschließlich in solchen Containern, ist Dir das auf meinem Blog noch gar nicht aufgefallen 😉 In diesen Containern waren mal Büros, ob die da nocht drin sind, kann ich gar nicht sagen.

      Dieser „Käfer“ ist Restbestandteil eines Lehrpfades, den es im Stadtwald mal gegeben hat.

      Die lustige Frage war aber wohl durchaus ernst gemeint, wenigstens haben die Beiden umgedreht und den von mir beschriebenen Weg eingeschlagen 😉

      Sag ich doch, in Oldenburg tobt das Leben 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    wirklich eine abwechslungsreiche Runde! Zum Glück habe ich kein schwedisches Möbelhaus auf meiner Laufstrecke, denn da könnte ich nicht einfach nur vorbei laufen… 😉
    …und zum Glück haben wir nicht so ein Ungeziefer im Wald wie Ihr – da würde ich mich nicht trauen alleine los zu laufen…8-O

    Ja, was Du alles auf Deine Laufrunden erlebst… da musst nicht nur Du schmunzeln 😆

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      beim schwedischen Möbelhaus ist es hilfreich es laufend zu passieren. Da bekommt man nicht soviel mit 🙂

      Vor dem Ungeziefer bin ich auch schnell geflüchtet, da denkt man ja gleich an Horrorfilme 😉

      Tja, was wollten die Jungs auch machen, wenn man sich nicht auskennt und Notstand hat 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    schwer was los bei euch.
    Ich hoffe das Riesen Ungeziefer ist ausgestopft. Sonst würde ich dich bitten doch einen großen Bogen um das Tier zu machen 😆
    Ich wäre bei der Frage völlig überfordert gewesen. Wahrscheinlich hätte ich einfach so getan als würde ich kein Deutsch verstehen
    😉
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      das sach ich Dir 😉

      Ausgestopft ist das Viech wohl nicht, aber ich vermute und hoffe doch, dass es aus Kunststoff ist 😯

      Naja, ist ja nicht schlimm, dass Du mit der Frage überfordert gewesen wärst, Du bist ja auch nicht aus Oldenburg :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    das sind ja mal ganz andere An- und Ausblicke von einem Deichläuferlauf! 🙂
    Zum Glück war da am Schluss noch das Bild von den Schafen, bzw. deren Hinterteilen, sonst hätte ich mich schon gefragt, ob ich im falschen Blog lese! 😆
    Die Container sind mir sehr sympathisch – ich suche ja ein Häuschen in dieser Größe… 😉

    • Liebe Doris,

      in der Tat, aber ich brauchte einfach mal Abwechselung.

      Die Schafhecks habe ich extra noch abgelichtet um Irrtümern vorzubeugen :mrgreen:

      Dieses Containerhäuschen ist aber schon verdammt schmal, da würde ich mich doch nochmal nach Alternativen umschauen.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. schön wenn man(n) beim laufen weiterhelfen kann … problem ist nur das man „sich erstmal pausieren muss“ um antworten zu können 😉

    • Moin Felix,

      willkommen auf meinem Blog 🙂

      Naja, die Beantwortung der Frage hat nicht wirklich lange gedauert, da hielt sich die Pause doch sehr in Grenzen. Das war schon vertretbar um den Jungs helfen zu können 😉

      Grüße in den Süden
      Volker

  8. Fürwahr, eine abwechslungsreiche Strecke! Und eine interessante Laufbegegnung … ich glaube, ich bin ganz froh, dass frau sowas (mutmaßlich) nicht gefragt wird! 😆

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Ich wünsche Dir, dass Du mit Deiner Mutmassung recht hast. Euch Mädels hätte eine solche Frage wohl nicht unbedingt ein Schmunzeln entlockt :-/

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Ganz schön was los auf Deiner Laufrunde mit ungewöhnlich vielen unterscheidlichen eindrücken. Welches Foto mir am besten gefällt, darfst Du raten. 😉 Ich bin mir ziemlich sicher, Du wirst es richtig tippen. 😉

    So eine Puff-Frage wurde mir auch noch nicht gestellt. Aber es gibt für alles ein erstes Mal.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Hmm, ich bin mir nicht ganz schlüssig, ob Du nun das dicke, kuschelige Insekt meinst oder doch eher die lauschige Hafenatmosphäre :mrgreen:

      Du mußt Dir in Trier mal entsprechende Areale erlaufen, dann klappts vielleicht auch mal mit der Frage 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  10. In der Nähe meiner Laufstrecken wüsste ich keinen Puff. Aber in München gibt’s einen ganz legendären, den jeder kennt. Aber der bezeichnet sich sogar als Laufhaus , wäre also themennah 🙂

  11. Lieber Volker,
    wirklich sehr interessant und abwechslungsreich – Dein Lauf. Boah, über den Käfer habe ich mich im ersten Moment, als ich noch nicht so richtig hingeschaut habe, erschreckt. 😯
    Ansonsten wirklich mal eine andere Strecke – ich hätte sie nicht sofort als die Deinige erkannt.
    Was man so alles gefragt werden kann als Läufer auf der Piste… Lustig! 🙂
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      wenn der Käfer real gewesen wäre, hätte ich wohl kaum die Muse gehabt ihn zu fotografieren. Da ich schleunigst einen langen Schuh gemacht 😯

      In der Regel laufe ich diese Strecken auch nicht, aber ab und zu brauch ich halt die Abwechselung. Und so gibt es dann auch mal wieder was neues bei mir zu sehen 😀

      Die Frage war wirklich der Knaller 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s