Katastrophal

… ist in diesem Jahr bislang meine Rennrad-Bilanz. Dabei ist es doch meine erste volle Saison. Aber eben diese Saison dämpfte meine Euphorie. Ein kaltes Frühjahr erwärmte nicht gerade mein Biker-Herz. Dann auch Mai und Juni überwiegend kalt, teils regnersich und vor allem windig. Der Wind ist bis in den hiesigen Hochsommer meistens kräftig dabei und läßt sogar ein windgewohntes Nordlicht wie mich etwas erstaunt die Augenbraue hochziehen. Ok, ich gebe auch zu, dass ich ein Schönwetterbiker bin. Im Gegensatz zum Laufen brauche ich hier nicht wirklich Regen, Kälte und kräftigen Wind.

Da blieben also nicht viele Tage und die hatte ich auch nicht unbedingt Zeit. Reichlich Ausreden also. Aber heute war es endlich mal wieder so weit. Wenigstens eine Feierabendrunde habe ich zustande gebracht und ich kann 43 km aufs Rennradkonto schreiben.

Dabei blieb es auch heute nicht trocken und ich durfte auf den letzten 10 Kilometern die erste Regenfahrt meiner „Rennradkarriere“ verbuchen. Klar, der Wind ließ sich mit dem aufkeimenen Regen auch nicht lumpen. Aber schön war es schon. Zumal ich das erste Mal den Eindruck hatte, dass die Klickpedale und ich doch noch Freunde werden könnten. Nicht nur zu treten sondern auch zu ziehen hat schon was und so konnte mein Garmin in der Ebene (was sonst) „mit ohne Wind“ ohne große Anstrengung auch mal 32 km/h verbuchen.

Mal sehen was also noch geht in den kommenden Wochen. Aber erstmal muß ich nun wirklich in eine vernünftige Radbrille investieren. Das Werbeteil eines Bremer Bierbrauers hat heute auf seiner zweiten Ausfahrt schon gleich ein Schräubchen verloren und sich somit halbwegs in seine Bestandteile aufgelöst.

20.07.15 05

Wie schön, fürs Laufen habe ich ja auch fast schon alles. Da müssen die Euros auch dringend woanders investiert werden :mrgreen:

Advertisements

26 Kommentare zu “Katastrophal

  1. Gibt es nichts Schöneres, lieber Volker, als sein hart erarbeitetes Geld in Sportzeugs zu stecken? 😉

    Das Rad und ich sind in diesem Jahr auch noch keine Freunde geworden – hängt bei mir aber u.a. daran, dass ich es aus dem Keller tragen müsste und da hab ich schon das erste Problem.

    Aber um so besser, dass Du es nach Feierabend geschafft hast, vielleicht ist das Eis ja jetzt gebrochen.

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      irgendwo muß die Kohle ja hin 😀 Und so eine Brille ist wichtig, wie ich gestern bei den Einschlägen von irgendwelchen Insekten gemerkt habe 🙂

      Keller ist übel, da ist der Aufwand das Rad rauf und runter zu tragen viel zu groß 😉

      Schaun wir mal, zuminstenes temperaturmäßig ist das Eis gebrochen, vielleicht hilft das ja für die kommenden Ausfahrten 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Rennradfahren muss wirklich ein großer Spaß sein. Aber ich bleibe trotzdem erstmal bei meinem neuen Spielzeug. Immerhin fährt es sich echt gut 😉

    • Moutainbike ist aber auch echt geil, hatte ich vorher auch schon mal. Ich könnte auch den ganzen Schuppen voll Fahrrädern haben. Aber wie Du liest, komme ich eh nicht entsprechend zum Fahren 😦

  3. Lieber Volker, da bin ich aber froh, dass du es geschafft hast, die Räder erneut zu aktivieren, ich liebe es ebenso, durch die Prärie in schnellerem Tempo zu reisen, irgendwie berauschend, wie ich meine.

    Was die Investition einer guten Sportbrille angeht, kann ich dir nur raten, etwas mehr in eine wirklich gute zu investieren, meine hält sich schon über viele, viele Jahre, lässt keine lästigen Fliegen an meine Sehwerkzeuge, ist rundum perfekt !

    Seit wann trägst du Bart ❓

    • Liebe Margitta,

      berauschend ist ein gutes Wort, es hat schon was mal ein höheres Tempo selber herzustellen 😀

      ich ahne schon, dass die neue Sportbrille sicher wieder ein paar Euro mehr kosten wird, als ich mir das vorstelle 😉

      Seit wann ich Bart trage? Schon jahrelang! 😉 Nur im Moment ist er vielleicht zwei, drei Millimeter länger als sonst.
      Liebe Grüße
      Volker

  4. Oh, die Brille scheint dringend nötig zu sein. Das sieht schwer nach Verletzungsgefahr aus.
    Ja, so eine Rennradtour ist schon was schönes 🙂
    Da mag ich aber auch keinen Regen. Nasse Straßen sind besonders in der Bergen sehr hinderlich. Aber soviel Berg gibt es bei dir ja nicht. Aber trotzdem: nass beim Radfahren muss nicht sein 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Ich dachte die Brille tuts erstmal für einen Anfänger wie mich. Aber das Ding ist wirklich Plün.

      Nässe in den Bergen stelle ich mir auch unangenehm und auch gefährlich vor, wenn man bergab so richtig auf Tempo kommt. Aber auch im Flachland ist sie nicht so der Brüller, da laufe ich dann lieber 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    ups – jetzt hast du mich an was erinnert… 😀
    Ich gelobe Besserung – aber heute hat mich mein Alltagsrad mal wieder nach Salzburg begleitet… Ich muss da echt mal umdenken. 😉

    Schön, dass du deinen Flitzer rausgeholt hast – das mit den Klickpedalen hat schon was, gelle? 🙂

    • Liebe Doris,

      ich glaube wir haben da in Sachen Rennradeln was gemeinsam 😉

      Es fährt sich schon genial mit den Klickpedalen. Und so langsam verschwinden auch die hektischen Flecken, wenn ich mal anzuhalten gedenke 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    Du bist eben mehr Läufer als Radler. 😉 Aber hin und wieder aufs Rad zu steigen, ist sicher ein schöner Ausgleich. Ich werde das allerdings lediglich mit Interesse beobachten. Radfahrer werde ich dann in einem anderen Leben 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      ich bin auf jeden Fall mehr Läufer, das wird und soll auch immer so sein.

      Du wirst in einem anderen Leben Radfahrer? Dann laß Dir damit aber bitte noch reichlich Zeit! 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Oh, wenn der Durchblick derart verloren geht, ist es wirklich Zeit für eine Shopping-Tour! 😆

    Falls es dich tröstet: Mein Flitzer steht derzeit auch unbenutzt rum, keine Zeit, Knie, zu heiß, zu windig und was es sonst noch an Ausreden gibt. Wird Zeit, ihn mal wieder auszuführen … nächste Woche oder so.

    Liebe Güße,
    Anne

    • Ich werde aber versuchen die Shopping-Tour kleinzuhalten. Ich habe da schon ein Fachgeschäft im Auge. Uuuuuuh, was das wieder kostet 😉

      Zu heiß, zu windig ist halt so, aber Knie lese ich nicht gerne bei Dir 😦

      Erstaunlich, dass wir für sportliche Betätigung Ausreden suchen. Wir, die wir uns doch so gerne bewegen. Kommt halt offensichtlich doch wirklich auf den Sport an …

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Meine Radeltouren halten sich in diesem Jahr in sehr bescheidenen Grenzen. Schön, dass Du nun mal wieder eine flotte Runde drehen konntest.
    Eine gescheite Sportbrille wird nun sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen, oder?
    Liebe Grüße
    Kornelia

    • Irgendwie ist es halt einfach kein richtiger Radlsommer :-/

      Mich juckt es schon mir eine vernünftige Sportbrille zu kaufen. Könnte vielleicht noch diese Woche passieren 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Hallo Volker,
    Vergleiche es doch einfach mit deiner KM-Zahl beim Schwimmen und schon sieht die Welt wieder besser aus, hihi. 🙂
    Liebe Grüße
    Karina

    • Oh, liebe Karina, beim Schwimmen habe ich dieses Jahr dank Euch ein Allzeithoch! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    nun erstaunst Du aber: laufen im Regen: Ja. Radeln im Regen Nö? Muss man das verstehen…?
    Aber wenigstens hast Du einen schönen Grund zum Sport-Shoppen 😉 Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      Regen beim Radeln kühlt viel mehr aus, außerdem fährt es sich auf nasser Strecke nicht ganz so sicher. Aber ein klein wenig Spaß macht es auch, wie ich gestern erfahren durfte 😉

      Es wird sich schon eine vernünftige Brille finden lassen, danke 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Mein Arbeitgeber bietet neuerdings die Möglichkeit zum Leasing von E-Bikes an. Fällt mir gerade spontan so ein…

    …aber was ich eigentlich sagen wollte: diese Brille! Ein Traum. Also jedenfalls das Foto. HERRLICH 🙂

    • E-Bikes sind eine feine Sache. Aber vorerst möchte ich noch ausschließlich alleine strampeln 🙂

      Möchtest Du die Brille haben? Dann fische ich sie aus dem Müll und schicke sie Dir. Dann möchte ich aber auch so ein herrliches Foto von Dir sehen! :mrgreen:

      LG Volker

  12. Hallo Volker!
    Schön dass du es nun endlich auf´s Rad geschafft hast! Bei mir hat es heuer auch sehr lange gedauert. Bin meine erste Tour auch erst im Juni gefahren…
    Dass man fürs Radfahren viel Geld ausgeben kann (muss) ist leider so. Da fällt immer was an. Kette, Schlauch, Reifen, Kassette…und dann natürlich noch das ganze Zubehörzeugs, das man nicht unbedingt braucht, aber unbedingt will 🙂
    Trotzdem machts nen riesen Spaß, also drann bleiben!

    Grüße aus Österreich

    • Moin Andi,

      jo, habs bei Dir gelesen, dass Du auch am Rennradeln bist. Da reißt Du ja aber auch gleich gewaltige Kilometer ab. Ist aber auch eine schöne Abwechselung zum Laufen. Vor allem weil man einen größeren Radius hat und dadurch mal was anderes sieht.

      Grüße aus dem hohen Norden
      Volker

      • Ja genau, das ist das schöne am Radeln, dass man so weit rum kommt und Gegenden sieht, die man noch gar nicht kennt, oder wo man sonst nur mit dem Auto auf en Hauptverbindungsstraßen durchrauscht.

      • Das ist auch meine Hauptmotivation zum Rennradeln, sonst würde Laufen ja eigentlich reichen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s