Hunde, Mücken, Herbst

Knapp zwei ruhige Laufwochen galt es heute zu beenden. Bummeln geht später, schließlich rückt der Marathon langsam näher und ein paar Kilometerchen gilt es da noch zu sammeln. Also stand der heutige Sonntagnachmittag im Rahmen eines langen Laufs.

Die Strecke führte mich zu Anfang auch mal wieder um den Kleinen Bornhorster See. Fürchterlich, die Hundedichte wird immer schrecklicher und die Tiere offensichtlich auch immer größer. Auch auf dem Weg um den Großen Bornhorster See begegneten mir noch einige Hundehalter mit ihren Gefährten. Erst als ich ins Moor abbog, hörte das ganze langsam auf. Die Birken sind die ersten Bäume, die deutlich einen auf Herbst machen. Im Moor sind sie zu Hauf vertreten, so dass trotz des gut 20° warmen, etwas drückenden Wetters der Herbst nicht mehr zu übersehen ist. Das warme Wetter ließ auch die Mücken nochmal richtig aufleben, 11 Stiche in ca. drei Minuten beim kurzen Stop am Moorsee, Hammer. Und witzigerweise haben sie nur durch die Kompressionsstulpen gestochen 🙄 Da waren die Hunde zum Glück allesamt friedlicher 🙂

Dann mußte ich noch eineinhalb Kilometer wieder zurücklaufen, weil der geplante Weg mit Dornengestrüpp überwuchert war. Da gab es auf geschätzten 200 m kein Durchkommen.

In der Bildmitte ist eigentlich ein Weg:

13.09.15 14

Als mich das Moor wieder ausgespuckt hat, ging es auf altbekannten Pfaden Richtung Hunte und wieder zurück nachhause. Auf den letzten Kilometern setzte seichter Regen, der aber weder durchnäßte noch kühlte.

Ob`s alleine am Wetter lag weiß ich nicht, auf jeden Fall strengte mich der Lauf etwas mehr an, als der letzte Lange mit seinen 38 km. Heute waren es 30,4 km, wobei jetzt meine Achillessehnen etwas mürrisch sind. Ich denke, dass liegt an die vielen verschiedenen Untergründen. Schotterwege, Sandwege, Wurzelwege, weiche Moorwege, Asphalt und Beton wechselten sich heute ab. Bis zum nächsten, kurzen Lauf am Dienstag werden sich die Sehnen aber sicher wieder beruhigt haben.

Advertisements

34 Kommentare zu “Hunde, Mücken, Herbst

  1. huhuuu, lieber volker
    einen schoenen lauf hast du uns wieder praesentiert – auch wenn du auf diesem fast aufgefressen worden waerest 😯 du armer 😦
    wann ist denn eigentlich dein marathon?
    liebe gruesse von hier nach da,
    und einen erholsamen restsonntag!
    sandra

    • Liebe Sandra,

      ich habe das mit den Mücken erst gar nicht gemerkt, erst als die Waden ganz fürchterlich zu jucken anfingen ahnte ich, was da passiert ist 🙂

      Der Marathon ist am 18.10.

      Dir auch noch einen schönen Abend!

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ich war heute bei 18° unterwegs und fand‘ es auch total schwül, so dass ich nach 200 Metern nochmal kehrt machte, um mein Buff und das Langarmshirt nach Hause zu bringen. Wegen Rücken und Kopf bin ich ja immer etwas vorsichtig. Aber heute ging das echt ohne.
    Jeder Lauf ist anders. Der nächste Lange wird vielleicht wieder leichter. Ob es am Wetter lag oder nicht – wer weiß das schon?
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      Kurzarm-Laufshirt war heute wirklich mehr als ausreichend. Eigentlich ist die muckelige Wärme ja ganz nett, nur zum Sport paßt sie nicht so wirklich 🙂

      Fein, dass Du heute auch wieder gelaufen bist.

      Es ist wie es ist, und wirklich schlecht war der heutige Lauf ganz bestimmt nicht 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Hunde, Mücken, Dornen!
    Braucht man alles nicht…Hauptsache laufen! 😉

    Weiterhin viel Erfolg bei deiner Vorbereitung.
    Schaut gut aus

    • Die Hunde haben nichts getan, den Dornen bin ich aus dem Weg gegangen, bleiben nur die miesen Mücken. Aber die kriegen ihr Fett schon noch weg, bei ersten Frost 😀

      Danke Dir!

      LG Volker

  4. Lieber Volker,
    Heute war’s irgendwie fies warm, wenigstens hab ich es so empfunden. Kein Wunder, dass es nicht optimal lief. Toitoitoi fuer die Sehnen und liebe Gruesse, Anne

    • Liebe Anne,

      da haben wir es heute gleich empfunden.

      Nach ein paar Mal die Treppen im Haus rauf und runter sind die Sehnen schon wieder etwas geschmeidiger. Trotzdem danke, kann ich auf jeden Fall gut gebrauchen! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Nach 30 Kilometern darfst Du die Gräten ruhig spüren. Das muss Dich nicht beunruhigen. 😉

    Du bist ja schon gut in Form. Aber wer braucht schon 38 Kilometer in der Marathonvorbereitung? Pass auf, dass Du Dich nicht übernimmst!

    Bei Deinen Stulpen solltest Du mal das Waschmittel überprüfen. Vielleicht hat das ja die saugenden Fieslinge angelockt.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Die 38 km waren sicher auch kein klassischer Vorbereitungslauf. Er war eher ungefähr genau so einTrainingslauf wie Dein Hunsrückabenteuer 😉

      Aber ich habe es ja die letzten zwei Wochen schon etwas ruhiger angehen lassen.

      Ich habe die Stulpen gerade mal wieder in die Wäsche getan, vielleicht ist es eher das was hilft :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    ich denke es liegt am hohen Blutverlust das dich der Lauf angestrengt hat 😯
    Du warst doch praktisch blutleer nach dieser Mückenattacke.
    Wo treibst du dich auch wieder rum 😕

    Ich hoffe, die Achillessehnen geben sich schnell wieder. Aber die waren vielleicht auch nur schlecht durchblutet.
    Kein Wunder. 😉

    Liebe Grüße Helge

    • Liebe Helge,

      das ist wirklich ein logische Erklärung 😀

      Ich dachte ich wollte mal wieder eine schöne Laufstrecke laufen, aber die hatte halt so ihre Tücken 😉

      Nach ein paar Mal Treppen rauf und runter im Haus fühlen sich die Achillessehnen schon wieder etwas geschmeidiger an. Wenn sie aber nicht schnell besser werden, lasse ich mir eine Bluttransfusion geben :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    leider ist nicht jeder Lauf immer gleich locker, flockig. Aber die Zähen zählen dafür doppelt, weil sie ja auch mental trainieren! 😀
    Die Hunde wollten nur deine Hakenschlagtechnik verbessern, die Mücken dich auf Österreich und das hier allgegenwärtige Schuhplatteln vorbereiten und der zugewucherte Weg wollte überprüfen, ob er dich beflügeln kann, damit du über ihm hinwegschwebst! 😉 Also alles Helfer für deine Vorbereitung! 🙂

  8. Da gehört ja eine Heckenschere fast schon zur Läufergrundausstattung! Wie lange bist Du dort denn nicht mehr langgelaufen, dass die Dornenhecke so die Überhand bekommen konnte? Ist ja Wahnsinn! Wenn es wenigstens Brombeeren wären. 😉
    Dein Marathontraining läuft verdammt gut. Dann kann Mitte Oktober eigentlich nichts mehr schief gehen! Alles Gute für die Achillessehnen!
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Guten Morgen Claudi,

      oh, ich bin da schon seit Monaten nicht mehr gelaufen und wohl auch sonst niemand. Der Weg wuchert eigentlich jeden Sommer zu, von daher hätte ich es eigentlich wissen müssen :-/
      Ich hatte sogar noch nach einem Knüppel Ausschau gehalten um den Weg freizuschlagen, aber das hätte zu lange gedauert.

      Die Vorbereitung könnte besser nicht sein, deshalb hoffe ich jetzt sehr mich nicht noch irgendwie zu verletzen. Etwas eckig läuft es sich heute morgen noch, aber ich denke, dass wird noch vergehen.

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    die Mücken sind wirklich eine Plage, deshalb nie stehen bleiben 😉 Vielleicht solltest Du eine Machete mitnehmen? Hilft gegen Mücken und Trails lassen sich damit auch wieder schneiden :mrgreen:
    Bei uns ist die Hundedichte momentan etwas niedriger, was man bei Dir ja nicht sagen kann. Dennoch scheint Dein Lauf ja gar nicht so schlecht gewesen zu sein. Hoffe Du bleibst verletzungs- und krankheitsfrei.

    Salut

    • Lieber Christian,

      Macheten helfen gegen Mücken? Kannst Du mir das mal zeigen? :mrgreen:

      Auf Verletzungs- und Krankheitsfreiheit liegt jetzt auch mein Haupaugenmerk, so ich es denn beeinflussen kann …

      Moin Moin
      Volker

  10. Lieber Volker,
    läuft doch bestens bei Dir, selbst Hunde und Mücken können Dir nicht wirklich etwas anhaben. Und wenn der Lauf etwas anstrengender war, ich sag‘ mal, dann hast Du das Thema damit auch abgehakt und nun kommen nur noch schöne (sage ich jetzt mal, weil ich gestern einen extrem quälerischen 30’er hatte).
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      ob wirklich nur noch schöne Läufe kommen,sei mal dahingestellt 😉

      Du hast aber ja auch erst am Samstag Deinen ureigenen Marathon als persönliche Betreuerin von Chris. Außerdem ist Laufen in den Bergen sicher auch eine andere Hausnummer als zuhause. Also kann es bei Dir auch nur noch besser werden!

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Lieber Volker,

    30+ km ist ja auch schon wieder ein gutes Stück – ich hoffe die Achillessehnen schweigen mittlerweile.
    Mücken hasse ich ja, aber das verhältnis ist nicht gegenseitig. Die Biester scheinen mich zu mögen…Vielleicht solltest du die Stulpen mal mit chemischen Abwehrmitteln einsprühen?

    Viel Erfolg in den letzten Zügen der Marathonvorbereitung!

    • Liebe Roni,

      die Achillessehnen haben heute auch nocht etwas die Waden mit ins Boot geholt. Das ist aber ein gutes Zeichen, dass nichts einzelnes wirklich kaputtgegangen ist.

      Mit den Mücken dürfte es sich hier schon bald erledigt haben, so dass ich die chemische Keule erstmal sein lasse.

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Volker

  12. Lieber Volker,

    ohne Fleiß, kein Preis, gell ❓
    und das mit den Mücken dürfte auch bald Schnee von gestern sein
    wenn jetzt bald der Winter einbricht
    dann ist Schluss mit den kurzen Höschen
    toi, toi, toi für die weitere Vorbereitung !!

    • Liebe Margitta,

      so ist es 🙂

      Die Mückensaison ist sicher schneller zu Ende als meine Kurze-Hosen-Saison, Du weißt, ich mag mich da nicht so schnell von trennen 😉

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Volker

  13. Lieber Volker,

    mal überlegen… Mücken und Hunde nein, das haben wir nicht – nur Kühe die von den Alpen wieder zurück gekehrt sind, und die können manchmal auch lästig sein. Herbst – ja auch hier in den Bergen oder vielleicht gerade hier in den Bergen herbstelt es schon ziemlich. Irgendwie schön! 🙂

    Jeder Lauf ist anders und nach einem 30 Kilometer-Lauf dürfen die Beine schon ein wenig angestrengt sein 😉 Ich drücke Dir fest die Daumen, dass sich der Achillessehne schnell wieder beruhigt und dass Du bist zum Marathon verletzungsfrei und gesund bleiben darfst!!!

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      weder Hunde noch Mücken? Du Glückliche 🙂

      Kühe sind wiederum hier nicht lästig, da immer neben den Wegen auf der Weide.

      Irgendwie wirkt heute noch alles angestrengt vom gestrigen Lauf, sogar die Oberschenkel, die melden sich sonst nie. Deshalb glaube ich nicht, dass die Achillessehnen konkret etwas abbekommen haben.

      Vielen Dank für die guten Wünsche und liebe Grüße
      Volker

  14. Schon wieder so ein langer Lauf. Nicht jeden können wir leicht und locker bewältigen. Liegt nicht immer an uns. Sind oft auch die äußeren Bedingungen. Bist aber sicher trotzdem gut gewappnet für den kommenden Marathon.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Naja, ein bisschen muß ich es für den Marathon schon krachen lassen, liebe Kornelia 😉

      Wir kennen es alle, von daher neuer Lauf, neues Glücl 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  15. Lieber Volker,

    kurze Pause und so viele Mückenstiche? Unverschämtheit. Ansonsten scheint die Natur auch bei Euch ja noch mal richtig explodiert zu sein. Pass gut auf die Sehne auf.

    Gibt es bei dir denn viele Hunde, die nicht hören?

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      das war mehr als frech von diesen Mückenviechern 👿

      Naja, inzwischen mehren sich auch hier die Anzeichen für den Herbst, es mischt sich doch schon immer mehr Gelb unter das Grün. Aber so langsam ist es ja auch an der Zeit …

      Ob Hunde nicht hören, merkt man immer erst wenn sie gerufen werden, aber die meisten rufen ihre Hunde gar nicht erst. Da gehe ich zwar davon aus, dass die sich dann auch nicht für Läufer interessieren, aber eine gewissen Anspannung bleibt dabei immer.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s