Krawumms

… und schon hat man wieder was zu schreiben.

Eigentlich wollte ich heute nur schöne Bilder zeigen. Von im Dezember blühenden Rosen in unserem Garten …

… und wunderbarer abendlicher Lichtstimmung, die ich heute noch einfangen konnte, weil ich auf der Arbeit einfach mal eine halbe Stunde früher gegangen bin …

… und von weiten Landschaften …

08.12.15 04

… und von gelb leuchtenden Deichläufern und scharfe Kontraste bietende Autobahnbrücken.

 

Darüber hinaus war es mit ca. 13° zu Beginn des Laufes wunderlich warm. Trotzdem lief es sich etwas feierabendmüde aber insgesamt durchaus angenehm und ich war schon 12 km unterwegs, als ich auf den Weg parallel zur Nordtangente abbog.

Da hörte ich kurz das Gescharre einer antiblockiersystemgesteuerten Notbremsung, dann einen mordsmäßigen Knall und das Geklapper über die Fahrbahn fliegender Autoteile. Düwel uk, vor Schreck machte ich eine Laufbewegung, die sonst höchtens noch von den Pferden in der Spanischen Reitschule beherrscht wird. Keine 30 m Luftlinie von mir hat es gekracht. Sehen konnte ich durch die baumbestandene Böschung fast nichts. Ich fingerte das Handy aus meiner Jacke und informierte die Polizei. Dann hielt ich noch kurz inne, aber es blieb ruhig. Ich sah Leute umher laufen und die ersten unbeteiligten Autos umkurvten die Unfallstelle. Also setzte ich meinen Weg fort.

Die letzten 2,5 km war ich dann richtig fix unterwegs, offensichtlich ist mir da etwas Adrenalin in die Adern gerauscht. So ein Schrecken braucht kein Mensch. Ich hoffe nur, dass keinem der Unfallbeteiligten etwas passiert ist.

Advertisements

17 Kommentare zu “Krawumms

  1. Zum Glück bezieht sich die Überschrift nicht auf dich, lieber Volker – ich dachte schon, du hättest einen Sturz gebaut. Aber „nur“ ein hoffentlich halbwegs glimpflich ausgegangener Autounfall ohne deine Beteiligung … und wir kommen dafür in den Genuss der tollen Fotos von Rosen und Abendsstimmung über den Wiesen. 🙂

    Gute Erholung vom Schrecken und liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      das „Nur“ hat mir schon gereicht, wenn man fast fürchten muss, dass einem die Brocken um die Ohren fliegen :-/

      Aber die Abendstimmung über den Wiesen war in der Tat, wie immer, bezaubernd 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Das ist doch wieder sehr bezeichnend für den Lauf des Lebens – die schönen und schrecklichen Dingen liegen halt oft nur einen Steinwurf voneinander entfernt.

    Ich guck‘ lieber noch ein bisschen die Rosen an 😉

  3. Ich halte es mit Daniela und schau mir die Rosen an. Leider neige ich mit zunehmendem Alter dazu, mir auszumalen, was so ein Unfall bedeutet. Lebenserfahrung kann echt scheiße sein. Das Adrenalin aus dem Körper zu laufen war dann wohl richtig sinnvoll.

    • Wir sind einfach nicht mehr so unbedarft, dass hat Vor- und Nachteile, liebe Anja :-/

      Ich hoffe, dass der Unfall für alle Beteiligten gut ausgegangen ist. Ich kam an die Unfallstelle nicht ran, dazu hätte ich über die Böschung und durchs Geholz und Strauchwerk kraxeln müssen. Sonst hätte ich versucht zu helfen. Da dort zu der Zeit immer viel Verkehr ist, hoffe ich aber, dass andere Verkehrsteilnehmer ihrer Pflicht nachgekommen sind.

      Liebe Grüße
      volker

  4. Lieber Volker,
    so eine schöne Dämmerungsstimmung und dann solch ein Schreck! Dann hoffen wir mal, dass es nur Blechschaden war. Kein Wunder, wenn Du danach Adrenalin-Doping hattest 😉
    Braucht man aber dennoch nicht öfter.
    Schön blühen Eure Dezemberrosen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      auf so ein Doping kann ich verzichten :-/

      Verrückt, Rosenblüten im Dezember, hatten wir noch nie, aber schön ist es schon 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Moin, lieber Volker, du hast alles getan, was nötig war – gut auch, dass du nicht mehr sehen konntest, nur, dass andere bereits helfend zur Seite standen.

    Da sieht man wieder, wie schnell alles vorbei sein kann, ein Grund mehr, unser JETZT zu schätzen, zu genießen, wer weiß, was morgen sein wird ?

    Pass‘ gut auf dich auf !

    • Ach, liebe Margitta, warum vergessen wir nur immer wider besseren Wissens das Jetzt zu schätzen?

      Bleibt nur weiterhin daran zu arbeiten.

      Danke, ich versuchs… 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    gut, dass da noch 30 m zwischen dir und dem Krawumm waren!
    Wie hieß denn die Figur, die du gesprungen bist? Piaffe? 😉
    Die Dezemberrosen sind sehr tapfer! 🙂

    • Liebe Doris,

      mein Hopsasa wäre bestimmt als Piaffe durchgegangen:-D

      Schon verrückt diese Rosenblüten im ansonsten trostlosen Garten, aber hat schon was! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. So ein schöner Lauf mit so schönen Bildern und dann so ein Krawumms. Da fährt einen der Schreck in sämtliche Glieder, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Da sieht man, wie schnell so ein Unfall passieren kann. Kann man nur hoffen, dass allen Beteiligten kein gesundheitlicher Schaden entstanden ist.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Schönes und Schreckliches können so dicht beieinander liegen. Zum Glück war ich nicht selber betroffen und hoffe auch, dass bei dem Unfall niemanden etwas passiert ist.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s