Viel entspannter

… kommt man durch die Feiertage, wenn man zwischendurch mal laufen geht. Am besten beugt man sogar schon etwas vor und so drehte ich in guter alter Tradtion mit Heimo schon am Heiligabend-Mittag eine Runde. Ganz in der Nähe von seinem zweiten Zuhause schmücken alljährlich unbekannte Weihnachtselfen mitten im Wald immer einen anderen Baum. Den diesjährigen zu finden hatten wir uns zur Aufgabe gemacht und dank Heimos scharfem Blick ist es uns auch gelungen.

Da wir beide erkältungstechnisch leicht angekratzt waren, beließen wir es, nach fotografischen Beweis des Findens, allerdings bei einem gut sieben Kilometer kurzen Läufchen.

Heimo lief auch am ersten Weihnachtsfeiertag, während mir da ein ausgiebiger Spaziergang reichte. Dafür sind wir heute noch einmal gemeinsam aufgebrochen, um für uns beide unbekanntes läuferisches Terrain zu erkunden. Nach kurzer automobiler Anfahrt liefen wir ab dem idyllischen Dorf Dötlingen entlang der Hunte und durch Wald und Heide. Feierliche fünfzehn Grad erwarteten uns zum Start an der tausendjährigen Eiche, der man ihr biblisches Alter schon sehr ansieht. Ich war wieder mal beeindruckt wie hügelig es hier ist, was Heimo allerdings nur ein mildes Lächeln entlockte 🙄

Renaturiert mäandert die Hunte hier in schönen Schleifen durch ihr Tal, das seinem Namen teilweise durchaus gereicht wird. In einer schönen Heidelandschaft lagen auch steinzeitliche Hünengräber auf unserer Strecke. Schön ist es hier im Naturpark Wildeshauser Geest und ich fragte mich mal wieder, warum man sich dieses direkt vor den Toren Oldenburgs gelegene Gebiet so selten erschließt.

 

Leider reichte die Zeit bei mir nur für einen 10 km-Lauf, bevor auch der zweite Weihnachtsfeier noch kulinarisch gewürdigt werden wollte. Und somit war es das auch schon wieder mit den weihnachtlichen Läufen und den gemeinsamen Läufen mit Heimo, bevor er wieder den Weißwurstäquator überqueren wird. Aber das Wetter hatte uns schon auf Ostern eingestimmt und dann wird sich die nächste Gelegenheit fürs gemeinsam Laufen ergeben 🙂

Advertisements

26 Kommentare zu “Viel entspannter

  1. Du Fleissiger….mein letzter Lauf war am Dienstag, ich hoffe, ich kann morgen Sonntag meinen keksgefüllten Bauch zu einer kleinen Runde überreden….:-)

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Liebe Anja,

      Heimo animiert gerne mal zu neuen Strecken. Diesmal war es auch wieder sehr lohnend 🙂
      Man selber kommt im Alltag oft nicht auf die Idee.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hallo Volker und Hallo Heimo,
    dass ihr euch kennt, das wusste ich ja schon. Aber wenn ihr auch gemeinsam weihnachtet und ostert, die Frage: seid ihr miteinander verwandt?
    Grüße aus dem Bayerischen Wald
    Lizzy

    • Moin Lizzy,

      nein, Heimo und ich sind nicht mit einander verwandt. Aber es ist Verwandtschaft, die Heimos Weg immer wieder in den Norden führen läßt .-)

      Liebe Grüße zurück in den schönen Bayerischen Wald
      Volker

  3. Lieber Volker,
    es gibt doch wirklich wunderbare Weihnachtstraditionen. Deine Läufe mit Heimo gehören dazu genau so, wie die „geschmückten“ Bäume! 😉 Aber die hübsche, leicht zugewucherte Holzbank gefällt mir außerordentlich gut.
    Ach und da gibt es also doch eine Hügellandschaft in deiner Nähe! Das schreit doch nach häufigeren Besuchen! 😀
    Gute Besserung für deine Erkältung!

    • Liebe Doris,

      na also, für gewisse Weihnachtstraditionen kannst Du Dich ja doch erwärmen 😀

      Die Holzbank hatte was, auf ihr hat aber offenbar schon lange niemand mehr gesessen.

      Naja, wenn ich hier von Hügellandschaft rede, dann ist die Wallerseeregion schon hochalpin 😯

      Apropos Wallersee, ich habe gar nichts von Sissi gesehen 😦

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

    • Moin Hans,

      willlkommen auf meinem Blog! 🙂

      Für mich ist das sogar zusätzliche Motivation, zuviel Essen und zuwenig Bewegung kann mich auch schnell unzufrieden, wenn nicht gar nörgelig machen. So suche ich das Gefühl nach dem Lauf sogar ganz konkret, wenn auch durch die leichte Erkältung dieses Mal etwas schaumgebremst 🙂

      Viele Grüße in Süden
      Volker

  4. Ja, bei dem Wetter zog es einen wirklich nach draußen. Auch wenn es bei mir nur SPaziergänge waren. Aber die frische und warme Luft musste man einfach genießen.

    • Das Wetter wäre mir sogar ziemlich egal gewesen, Hauptsache mal ne Runde laufen 😀 Das es aber so schön war, war der Sache sicher nicht abträglich 😉

      LG Volker

  5. Ach ich werde richtig neidisch, während ich mit übler Erkältung kaum von der Couch komme.
    Alles Gute für 2016.

    Jörg

    • Dafür versagt mir so langsam die Stimme, dabei geht es mir sonst eigentlich ganz gut.

      Ich wünsche Dir gute Besserung und ebenso alles Gute für das neue Jahr.

      LG Volker

  6. Tolle weihnachtliche Traditionen habt Ihr da, auch wenn Du die Baumschmücker gar nicht kennst. 🙂 Es gibt in diesem Jahr bestimmt noch ein paar weitere Läufe, ehe Du ins neue Jahr rüberrutscht, oder?
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Der Norden ist immer für überraschende Traditionen gut, liebe Claudi 🙂

      Bäume werde ich in den kommenden Tagen keine mehr ausreißen, ich werde wegen der Erkältung etwas Galama machen. Mal schauen was noch geht.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Bei dem frühlingshaften Wetterchen hab‘ selbst ICH mein faules Fleisch mal wieder rausbewegt 😉
    Ich wünsch‘ dir noch schöne Tage und ’nen bombigen Start in ein noch viel bombigeres 2016!

    • Na, Du läßt dich doch von den kommenden kühleren Temperaturen nicht von Outdooraktivitäten abhalten, oder sollte ich mich da getäuscht haben?

      Danke, das wünsche ich Dir ebenfalls. Solange das Bombig immer im übertragenen Sinne bleibt 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Hihi…laufen und Weihnachten gehört eben zusammen wie Weihnachten und Weihnachtsbaum oder Heiligabend und Kerzenschein…
    …wir sin schon ein verrücktes Völkchen

  9. Ah, daß ich die Zeilen hier lesen kann sagt mir, dass Dich Dein roter (Spar-) Flitzer wieder gut zurück nach Oldenburg gebracht hat. Ich bin auch wieder gut in München gelandet.

    Freue mich auf Ostern.

    Grüße Heimo

    • Moin Heimo,

      jau, hat er 🙂 Und kurz nachdem ich bei Euch vom Hof gefahren bin, hat er auch runtergezählt, praktischerweise hatte die Score zwischenzeitlich den Preis gesenkt 😉

      Freut mich, dass Ihr heile wieder gelandet seid.

      Auf baldige Ostern 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s