Von einem Lauf auf den anderen

… änderten sich komplett die Laufbedingungen. War es am Neujahrstag noch sonnig mit deutlichen Plusgraden, so präsentiert sich der heutige Sonntag frostig, mit eisigen Ostwind und einem Wechsel aus Schneefall und Eisregen. Oldenburg befindet sich im Bereich einer Luftmassengrenze, so dass trotz deutlichen Minusgraden eben auch Eisregen fällt.

Das Thermometer zeigt gute -3 ° , aus denen der Windchill mal eben -10 ° macht. So plünderte ich aus meiner Laufkommode alles an Klamotten was warm ist, die Thermotight, Unnerbüx mit Beinansatz, Langarmunterhemd, gefüttertes Laufshirt mit hohem Kragen, Buff, Mütze, dicke Handschuhe, den Neoprennierengurt und die winddichten Goretex-Laufschuhe. Wie sich herausstellen sollte alles die richtige Wahl. Auch tüdelte ich mir die Yaktrax-Schneeketten an die Schuhe, perfekt!

Der Ostwind mit Stärke 5 spürte vergeblich nach undichten Stellen in der Laufbekleidung, peitschte mir aber die kleinen Schneekristalle wie Nadeln ins Gesicht und ließ sie auf der Jacke und der Kapuze knistern. Anfänglich begegneten mir noch ein paar unentwegte Spaziergänger, aber mit zunehmender Entfernung zu den Parkplätzen war es nur noch eines: Einsam! Ideal! Ab Erreichen der Hunte hatte ich den Wind auf dem Rücken. Die kleinen Schneekristalle wandelten sich in Eisregen. Die vom Wind blankgefegten Stellen der Wege waren glatt, aber die Yaktrax ließen mich nichts davon spüren. Die Dinger sind bei solchen Verhältnissen nicht in Gold aufzuwiegen. Egal ob festgefahrener Schnee, loser Schnee oder Glatteis, der Grip ist perfekt, rutschen gibt es nicht.

Ich gönnte mir ein langsames, ruhiges Tempo, um die kalte Luft nicht zu heftig einzuatmen und mich gleichzeitig an den ungewohnten Untergrund zu gewöhnen. Es lief sich aber wunderbar, sowohl  anfänglich gegen den Wind als auch während des sich im weiteren Verlauf von ihm treiben lassen. Wobei ich dabei aber unvermeidlich doch etwas flotter wurde 😎 Als ich zwischendurch einmal die Regentropfen vom Garmin-Display wischen wollte, stellte ich fest, dass diese festgefroren waren. Offensichtlich war es wirklich kalt 🙂

Hätte ich geahnt, wie genial dieser Lauf wurde, wäre ich etwas früher aufgebrochen und hätte noch ein paar Kilometerchen drangehängt. So aber lief mir die Zeit und auch das Tageslicht davon und ich beließ es bei „nur“ 15 km. Herrlich war es, wer hätte das gedacht.

Lediglich der Versuch direkt im Anschluß an den Lauf das Eisregen-Schneegemisch vorm Haus wegzuschieben und zufegen, gestaltete sich schwierig, verdammt krustig, das Zeug 🙂

03.01.16 13

Advertisements

36 Kommentare zu “Von einem Lauf auf den anderen

  1. Mönsch Volker,

    das mit dem Eisregen klingt nun wahrlich partiell unsexy, aber Du hast ja in der Tat mal wieder vorbildlich das Beste aus diesem Wetter gemacht. Und ich finde es bemerkenswert, dass es bei Euch im Norden doch tatsächlich mal kälter war als bei uns. Auch wenn es sich nur um ein einziges Grad handelte 😉

    Viele Grüße &
    Guten Start in die Woche!

    Lars

    • Moin Lars,

      Eisregen ist in der Tat unsexy, es hält sich allerdings noch in Grenzen wenn er auf Schnee fällt. Direkt auf Asphalt oder Pflaster ist er doch ne ganze Ecke übler :-/

      Tja, wir im Norden können auch kalt, wenn wir wollen. Ist aber generell nicht unser Naturell 😀

      Danke, Dir auch einen guten Wochenstart.

      LG Volker

  2. Lieber Volker,

    ich wusste es schon immer, Du bist ein harter Hund :mrgreen:
    Angenehme Laufbedingungen sind das sicher nicht mehr, aber Du hast das Beste daraus gemacht und dann anschließend noch Cross-Training beim Schnee schippen. Bin gespannt was Du Dir noch alles einfallen lässt. Ich finds genial, dass Du sogar noch mehr Strecke machen wolltest.

    Erhol Dich gut

    Salut

    • Lieber Christian,

      DAS wollte ich lesen, genau das 😀

      Eisregen auf Schnee ist nicht ganz so von Übel wie Eisregen auf Asphalt. Es ließ sich schon ganz gut laufen.

      Das Cross-Training war der Notwendigkeit geschuldet und nicht wirklich ein zündende Idee von mir, von daher erwarte in Bezug auf meinen Einfallsreichtum nicht zu viel von mir :mrgreen:

      Och, so um die 20 km hätten mir schon ganz gut gefallen, aber man kann nicht alles haben 😉

      Moin Moin
      Volker

  3. Lieber Volker,

    endlich richtiger Winter, genial! Sowas muss muit einem schönen Lauf gefeiert werden, die richtige Ausrüstung dafür hattest du hat. Und das abschließende Workout an der Schneeschippe hat das Ganzkörpertraining perfekt gemacht. Ich will auch – und muss mich doch mit Schmuddelwetter und ohne Laufen begnügen. Viel Spaß bei den nächsten Winterläufen wünsch ich dir, liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich werde mich ab übermorgen in Sachen Schmuddelwetter wieder mit Dir solidarisch erklären, dann soll die Winterherrlichkeit ja schon wieder vorbei sein. Wahrscheinlich werde ich mich deshalb morgen nochmal auf den Weg machen. Ich nehme Dich dann in Gedanken mit ❗

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    genial sieht es aus! Ich muss sagen dass ich mich bei Eis kaum zu laufen traue (habe aber auch keine Schuhschneeketten), aber zumindest das draussen sein hätte mir auch Spaß gemacht.

    Desweiteren stelle ich fest, dass dein Brotkasten noch voll funktionsfähig ist. Leider ja nur noch im Antiquitätenladen der Laufuhren zu finden, dabei war sie so genial! War der Rest von dir auch mit Eistropfen befroren?

    Liebe Grüße!

    • Liebe Roni,

      ohne Schneeketten würde ich auf Eis definitiv auch nicht laufen. Auch nicht, wenn Eisregen ohne Schnee direkt auf den Boden fällt. Ich muß da keinen Sturz provozieren. Aber so wie heute war es gut 😎

      Ja, mein Brotkasten arbeitet mit stoischer Zuverlässigkeit und der Akku hält noch immer seine 11 Stunden. Solange er durchhält werde ich ihm auch treu bleiben 🙂

      Ich glaube auf meiner Kapuze waren auch ein paar Eistropfen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    schöööön! So tolle Laufbedingungen – das hat was! Mit der richtigen Kleidung kann man jedem Wetter trotzen!
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      naja, zumindestens fast jedem Wetter kann man mit der richtigen Kleidung trotzen. Heute hat es auf jeden Fall gepaßt 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Hallo Volker,

    das ist wirklich ein beachtlicher Unterschied und da wir uns hier im Rheinland immer noch in Plusgraden und ohne eisigen Wind befinden, gerade kaum vorstellbar.

    Die Schneeketten hab ich auch, sind erst zweimal zum Einsatz gekommen aber wirklich richtig gut.

    Für jemanden, der nicht läuft, muss Deine Begeisterung bei einem Lauf unter widrigen Umständen etwas absurd klingen. 🙂

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      es gibt da zur Zeit krasse Wettergegensätze in D-land. Weiter im Osten ist es noch viel schattiger.

      Die Yaktrax sind wirklich klasse. Bei mir waren sie aber auch erst das vierte oder fünfte Mal im Einsatz.

      Hihi, das denke ich auch immer wieder mal. Macht doch Spaß für etwas absurd gehalten zu werden, oder? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Brrr….angesichts der Fotos ziehe ich mir sofort meine Wolldecke noch enger um die Schultern 😉 Meins ist es nicht und wird’s wohl nie werden.

    Ich wünsch‘ dir noch nachträgliches ein granatenstarkes 2016 und ’nen ganzen Sack voller Gesundheit!

    • Wie jetzt? Du bist doch kein Mädchen, oder doch? 😉

      Danke, liebe Daniela, das wünsche ich Dir ganz genauso ❗

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    das ist gemein! Meine Yaktrax liegen nun schon den 2. Winter unbenutzt im Schrank… Ich geb mal die Hoffnung nicht auf, diesen Winter noch Schnee zu erleben! Aber dann wars ja bei Euch echt kalt, wenn Du so eingemummelt läufst…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      wenn Du die Dinger mal brauchst, wirst Du sie lieben. Die sind echt klasse 🙂

      Es war kalt, liebe Elke, ich verabschiede mich nicht leichten Herzens von meinen kurzen Hosen :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    na zumindest irgendwer freut sich über den Schnee! 😉
    Meine Yaktrax habe ich gestern noch gar nicht ausgepackt – dafür war es mir noch zuwenig glatt und auch die Schneeschaufel bemühe ich nicht unter 20cm. Ach was bin ich faul! 😀
    Aber deine Begeisterung über den kalten Lauf springt so richtig aus den Zeilen raus – weiterhin viel Spass beim Winterlaufen! 🙂

    • Liebe Doris,

      frage mich mal nach meiner Freude über Schnee, wenn er länger als eine Woche liegen bleibt 😉

      Die Yaktrax waren gestern perfekt, weil Schnee gleich festgefahren und Eisregen. Da konnten die gut zeigen was sie konnten 🙂

      Zum Thema Spaß beim Winterlaufen siehe Satz 1 :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Moin, moin, lieber Volker, du hast das, was wir noch nicht haben, dafür ist es bei uns entschieden kälter, Eisregen finde ich auch nicht so prickelnd, aber wie es aussieht, wird er auch bei uns leider nicht ausbleiben.

    Ja, wir sind schon tapfer – wir Nordlichter – zeigen es denen, die in milden 5 Grad plus ihre Laufschuhe ausführen, wir sind hart wie Stahl – YES !!

    • Moin liebe Margitta,

      Eisregen ist ätzend, auf Schnee gefallen geht er aber noch so gerade.

      Wir Nordlichter sind wind- und wettergestählt, da macht uns so schnell keiner was vor 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Happy new year, lieber Volker 🙂
    Nach meiner 11-Kilometer-Lieblingslaufrunde letzte Woche tat mir abends die linke Seite oberhalb der Hüfte weh. Das hatte ich noch nie und es war am nächsten Tag wieder alles ok Nun pausiere ich ein wenig und hoffe, es ist nichts Ernstes, grmpff. Liebe Grüße aus dem verregneten Do, Annette

    • Liebe Annette,

      manchmal schießen einen so völlig unbekannte Schmerzen ein. Ich würde mir noch keine Gedanken machen. Wenn es beim nächsten Lauf wieder alles gut ist, war es so eine unergründliche Eintagsfliege. Also einfach nochmal ausprobieren!

      Ich wünsche Dir ein wunderbares neues Jahr.

      Liebe Grüße aus dem eiskalten OL
      Volker

      • danke für die Aufmunterung, lieber Volker 🙂
        Laufe ich nicht, tut es woanders weh, lach. Heute Nachmittag probiere ich es wahrscheinlich wieder. Liebe Grüße, Annette

      • Liebe Annette,

        solange immer irgendwo etwas weh tut, leben wir noch. Hat doch auch was, oder? :mrgreen:

  12. Ihr habt im Norden eindeutig zu wenig Möglichkeiten mit der Schneeschaufel zu üben 🙂
    Aber ich würde auch lieber Schnee schippen als im Regen laufen. Von daher, genieße die tollen Momente mit dem Schnee

    • Auf viel mehr Möglichkeiten zum Schneeschaufeln lege ich auch gar keinen Wert 😉

      Regen stört mich da weniger, den muß man nicht beiseite schieben :mrgreen:

  13. Heute hat es (zumindest hier oben in Cuxhaven) stattliche -8° und starken Sturm von Ost. Hast du dich rausgewagt?
    Ende der Woche soll der Wintereinbruch ja schon wieder vorbei sein.
    Beste Grüße!
    Cornelia

    • Rausgewagt ja. Zur Arbeit und in den Außendienst. Hier ist es aber heute nicht so windig wie gestern. Mal sehen, ob ich heute oder morgen nochmal durchs Winterwetter laufe 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  14. Lieber Volker,
    zuerst mal ein gutes Neues Jahr. Ich war ne Weile weg und muss da so mal noch nachholen 🙂
    Und dann: Sooooo kalt ist es bei euch? Bei uns ist es irgendwie ganz anders. Regen, warm, weit weg von Frost und Kälte.
    Ich bin damit ja ganz zufrieden, die Kälte mag ich ja so gar nicht.
    Aber was muss ich lesen: du hast lange Laufhosen? So richig Hosen wo das komplette Bein bedeckt ist?
    Das ist mir völlig neu 😯
    Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Ich hatte Dich sooo lange nicht mehr gesehen, liebe Helge, da dachte ich mir, ich muß mir mal was besonderes einfallen lassen um Dich wieder auf meinen Blog zu locken. Und da kam mir die Idee mit den langen Hosen :mrgreen:

      Ich wünsche Dir auch ein gutes Neues Jahr!

      Liebe Grüße
      Volker

  15. Meine Schneeketten würde ich auch gerne mal wieder unter die Laufschuhe schnallen. Aber bei uns ist es noch nieselig-warm. Da der Winter noch lang ist, hoffe ich, dass er es auch mal bis an die Mosel schafft.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Wer weiß was diesen Winter noch kommt, lieber Rainer. Hier soll Donnerstag auch schon wieder Schluß mit Winterwetter sein. Aber erste Prognosen prophezeien für die zweite Januarhälte ein Rückkehr und vielleicht reicht die dann auch bis zu Euch.

      Liebe Grüße aus dem frostigen Oldenburg
      Volker

  16. Bei Euch ist es richtig kalt, sogar mit Eisregen. Du bist aber gut ausgestattet und kannst trotzdem laufen und hast sogar Deinen Spaß daran.
    Freut mich für Dich.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Richtig kalt hätte genügt, liebe Kornelia. Eisregen hätte nicht unbedingt nötig getan. Aber es ließ sich trotzdem noch ganz gut laufen. Das mir der Lauf sogar soviel Spaß machte, hätte ich gar nicht gedacht 🙂

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s