Das schafft fast der stärkste Deichläufer nicht

Sonntag:

90igster Geburtstag meiner Patentante. Vier Stunden Autofahrt, Mittags Drei-Gänge-Menü, Nachmittags Torte. Abends platt.

Montag:

kurz nach Feierabend Quartalsessengehen mit zwei Kollegen, 400g-Rump-Steak mit Pommes, lecker! 😀 Vorher aber noch auf die schnelle zwei Stück Käsekuchen bei Muttern verdrückt 😎

Dienstag, heute:

kurz nach Feierabend Essen gehen mit Kollegen und meinem Ex-Chef, den ich nur 4 Wochen und einen Tag als Chef geniessen durfte.

Ob meine geneigte Leserschaft es nun glauben mag oder nicht, dass kann sogar mir fast etwas viel werden, vorallem wenn mein Laufdrang dabei auf der Strecke zu bleiben droht. Also hatte ich mich mal wieder gegen meine Gewohnheiten zu einem Morgenlauf aufgerafft.

Die Gleitzeit machte einen Start zur verträglichen Zeit um 6:20 Uhr möglich. Immerhin hatte ich wohl den ersten Morgen dieses Monats ohne Frost erwischt. Dafür hüllten sich die 5° in etwas feuchtes Nebelgrau. Heller als der Himmel waren da schon die Laune einer am Großen Bornhorster See sparzierengehenden, freundlich grüßenden Gassigeherin und nur wenige hundert Meter weiter einer ebenso freundlich grüßenden Fahrradfahrerin. Tat zur frühen Stunde schon gut 🙂

Der Lauf machte trotz leicht knurrenden Magen und noch nicht ganz wachen Kreislauf durchaus Spaß und so schwang ich mich nach dem 10 km-Läufchen und einer heißen Dusche zufrieden aufs Fahrrad und war schon gute 10 Minuten später im Büro.

Und nun gleich mal sehen was es heute abend Leckeres zu essen gibt 😎

Advertisements

20 Kommentare zu “Das schafft fast der stärkste Deichläufer nicht

  1. “ Bub, du musst esse, sonst fällst du vom Stengel „, so oder so ähnlich sprachen die liebevollen Mütter früher in meiner Heimat zu ihren Söhnen, das Gleiche gilt noch heute, und du hälst dich dran, wat mut, dat mut !! Das gibt Power und vielleicht noch mehr (Essen meine ich jetzt !).

    Lass‘ es dir allzeit gut schmecken, wie gesagt – Bub, du musst esse !! 😉

    • Ja, liebe Margitta, ich kenne solche Sprüche. Ich sage selber gerne zu anderen: „Kind, iss dich was, dass aus dich was wird“ 😉

      Mich daran zu halten fällt mir in der Regel bekanntermaßen leicht 🙂

      Oder wie es Jürgen von der Lippe mal besungen hat: Immer wenn meine Mutter sagt, is was, dann tu ich das, dann ess ich was 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Also, nach dem dreitägigen Energieschub dürfte der Magen eigentlich nicht mehr knurren… 😉 Es ist auf jeden Fall beruhigend zu hören, dass es sogar Dir zu viel werden kann, jedenfalls fast… 😯

    Das mit dem Morgenlauf wird ja langsam zu Gewohnheit bei Dir – da ist es ja nur gut, dass wir jetzt in Richtung hellere Zeiten gehen!

    Liebe Grüße Anna

    • Mein Magen ist halt ein knurriger Geselle, liebe Anna 😉

      Das es mir zuviel wird kommt nicht oft vor, aber es kommt vor. Aber ab heute ist erstmal Ende der Völlerei 🙂

      Zur Gewohnheit wird das Morgenlaufen sicher nicht. Zum Laufen ist das grundsätzlich einfach nicht meine Zeit 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

    • Mein reduziertes Laufpensum hat mir schon ein Kilo mehr eingebracht! 😯

      Aber wenn ich schon weniger laufe, kann ich doch auch nicht noch weniger essen. Irgendein Vergnügen braucht man doch, oder? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Du siehst so aus, als könntest Du es vertragen oder als ob es Dir zumindest nicht wirklich was anhaben kann. ABer ich verstehe Dich natürlich. Manchmal ist das schönste Essen einem dann doch zuviel.
    Gut, dass Du das Laufen zum Ausgleich hast.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Hehe, ja, das kenne ich, liebe Kornelia. „Iss doch noch was, Du kannst es doch vertragen“. Zum Glück ist es in der Regel auch so.

      Ohne Laufen würde ich wohl inzwischen den Horror kriegen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Mahlzeit! 😆
    Ich hoffe, heute Abend hat es auch noch geschmeckt!

    Deine morgendlichen Läufe haben wirklich etwas exotisches an sich. Dein Laufrevier in Morgenstimmung ist eben doch noch etwas ungewohnt, aber doch ganz wunderhübsch! Bitte mehr davon! 🙂

    • Liebe Doris,

      gestern abend war es noch einmal sooooo lecker: Tagliatelle in einer Spinat-Gorgonzola-Sauce, hmmmm! 😀

      Wunderhübsch? Naja, etwas grau war es schon :-/ Und mehr davon kann ich Dir wirklich nicht versprechen und wenn, dann nur in ganz kleinen Dosen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    dass Du essen kannst wissen wir nun und das mit dem Laufen klappt doch momentan auch ganz gut. Aber was mich wirklich verwundert ist, dass Du Deinen Schlaf am Morgen für einen Lauf opferst…das ist echter Heldenmut 😉

    Salut

    • Lieber Christian,

      es ist ja nicht so, dass ich mich nicht gerne echten Heldenmutes rühmen würde, aber ich bin für den Lauf keinen Deut früher aufgestanden, sondern lediglich später angefangen zu arbeiten 🙂

      Ich hoffe ich zerstöre da bei Dir jetzt keine Illusionen :mrgreen:

      Moin Moin
      Volker

  6. Lieber Volker,
    na da müssen aber noch ein paar Morgenläufe mehr her, um das alles zu kompensieren! Und nee, überhaupt, was für Quälereien Du durchstehen musstest ;-)…. ich leide mit Dir!
    Nicht dass das noch öfter vorkommt!
    Liebe Grüße
    Elke

  7. Lieber Volker,
    nach der Völllerei knurrt am Morgen schon wieder der Magen beim Lauf? Mann, oh Mann. Musst Du eine Verbrennung haben. Toll aber, dass Du Dich morgens raus gewagt hast!
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      mein Magen ist halt ein knurriger Geselle und bringt sich schnell in Erinnerung 😉 Völlerei hin oder her 😀

      Meine Verbrennung ist in der Tat recht intensiv 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lass es dir weiter schmecken, lieber Volker – du kannst es dir leisten! 🙂

    LG,
    Anne (etwas in Zeitnot momentan)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s