Berg en Dal

08.04.16 001

Die Niederlande mit Bergläufen in Verbindung zu bringen ist ja ungefähr so, als würde man vom Skifahren in der Sahara reden. Im Gegensatz zu letzteren gelingt erstenes hingegen ganz gut 🙂

Recht plötzlich hat es mich für ein paar Tage nach Nimwegen verschlagen. Das bot eine willkommene Gelegenheit mal wieder ein anderes Laufrevier zu erkunden. Dabei paßte es mir ganz gut in den Kram, dass ich ausgerechnet hier ein paar Höhenmeter sammeln konnte. Am Rande von Nimwegen gibt es eine Gemeinde namens „Berg en Dal“. Übersetzen muß ich das wohl nicht, aber eines kann ich sagen: Der Ort trägt seinen Namen zu recht 🙂

Aber zu Beginn meines Laufes steuerte ich erstmal durch Nimwegen die Waal an. Der Rhein hat sich kurz vor Nimwegen verzeigt und der Hauptstrom heißt nun Waal. Schon große Teile Nimwegens liegen um einiges höher als die Waal.

So waren die ersten Höhenmeter, in der Hauptsache über Treppen, bereits innerhalb Nimwegens erklommen, bevor ich die Stadt verließ und in eine wunderschöne Naturlandschaft eintauchte. Auf schönen Trails ging es rauf und runter durch schöne Wälder, die gelegentlich Blicke auf das ansonsten flache Umland freigaben.

Ich lief durch einen bezaubernd schönen Landstrich, der mich teilweise an das Tiergartental in Rainers Laufrevier oder an die Bilder vom Augsburger Umland in Daniels Blog  erinnerte. Die Fotografierpausen nutzte ich gerne um mich kurz zu verschnaufen. So viel rauf und runter war für mich schon eine Herausforderung, die ich bis auf eine einzige, kurze Gehpause aber recht gut bestand. Sogar eine Straße mit 10%iger Steigung konnte ich, nach schon einigen bestandenen Steigungen, über einen Kilometer lang durchtraben. Ich bin ein Held! :mrgreen:

22,2 km war ich insgesamt unterwegs und mehr als die Hälfte davon ging es beständig auf und ab. Dieses Bergtraining in den Niederlanden war ein richtiges Highlight und hat mir verdammt viel Spaß gemacht.

Advertisements

24 Kommentare zu “Berg en Dal

  1. Wunderschöne Fotos, lieber Volker. Tatsächlich sind einige davon dem Tiergartental serh ähnlich. Was soll ich sagen. Ich würde so gerne …

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      Du würdest gerne, wer von uns könnte das nicht nachvollziehen. Halte durch, es muß ja bald mal besser werden. Den nächsten Lauf laufe ich für Dich mit!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Momentan mache ich mir auch keine Sorgen. Ich hoffe nur, dass mir im Endspurt nichts mehr dazwischen funkt!

  2. Lieber Volker,
    wow – du entdeckst „Berge“ in Holland! 😀 Was kommt als nächstes? Sandstrände in der Antarktis? 😉

    Die Bilder sind wirklich wunderhübsch – hast dir eine tolle Laufstrecke ausgesucht!

    • Liebe Doris,

      ich dachte die Sandstrände in der Antarktis gibt es in Zeiten des Klimawandels schon 😉

  3. Moin, moin, da hast du ja richtiges Terrain für die Vorbereitung gefunden, dazu noch viel Wasser, wie wir es lieben, ich mag Holland mit allen seinen Facetten, vor allem aber wegen des vielen Wassers überall, freut mich für dich, dass du “ geeignete “ Vorbereitungsstrecken nicht weit weg von zu Hause finden konntest, wenn das keine optimale Vorbereitung ist, was dann ?

    Und schon so viel Grün, so viel gibt es hier noch nicht, aber es wird auch !!

    • Liebe Margitta,

      ohne Wasser in Sichtweite könnte ich nicht dauerhaft laufen 🙂 Da dürften mir nicht ständig Berge, Hügel und Wälder im Wege stehen, aber so ab und an… 😉

      Wir verstehen uns 🙂

      Die Rheinregion ist ja klimatisch etwas begünstigt, aber bald wird sich das Grün auch an der Ostsee ausbreiten!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Schöne Strecke. Bin manchmal auf Dienstreise iin Born bei Nedcar, weil die dort den neuen Mini bauen. Auf der Anfahrt ist mir schon öfter aufgefallen, dass es dort ganz nette Landschaften gibt. Auch hügeliger als man zuerst erwarten würde.

    • Ach, der neue Mini wird da gebaut? Ich dachte da bauen nur Mitsubishi und Volvo.

      Hat es da für Dich noch keine Zeit gegeben, dort mal eine Runde zu laufen?

      VGV

      • Sieh an, wieder was dazu gelernt.

        Mach das doch das nächste Mal mit den Laufklamotten. Auf Deinen Bericht wäre ich dann schon gespannt!

  5. Hallo Bergziege,
    die Bilder sind wunderschön und ich sehe (lese), das dir bergig laufen richtig Spaß macht 🙂
    Die Landschaft sieht aber auch irre schön aus.
    Da kann man ja nur Spaß haben 😀
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      Du siehst und liest richtig, es hat wirklich Laune gemacht. Außerdem hat der Lauf gezeigt, dass sogar das bescheidene Utkiek-Gerenne etwas bringt 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Sehr schöne Bilder….und ich stelle fest, daß ich Deinen Waden bisher zu wenig Beachtung geschenkt habe…oder sind die „Flügel“ neu? Muss zu meiner Schande gestehen, daß sie mir noch nie aufgefallen sind!!!!
    Liebe Grüss,e
    Wolfgang

    • Lieber Wolfgang,

      ich weiß ja nicht ob und wenn ja wieviel Du meinen Waden in der Vergangenheit Beachtung geschenkt hast, aber die Flügel konntest Du noch nicht sehen, die sind nämlich erst eineinhalb Wochen alt 🙂

      Du bist übrigens der Erste, dem sie auffallen, bzw. der mich darauf anspricht 😉

      Liebe Grüße
      Volker

      • Danke, Wolfgang. Das mit dem Hermes hast Du gut erkannt. Davon sind sie abgeleitet 🙂

    • Moin Elke,

      von dem Höhlenweihnachtsmarkt habe ich schon mal gelesen. War das bei Dir? Mir war nur entfallen, dass das in den Niederlanden war.

      Die NIEDERlande sind erstaunlich vielfältig 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s