Blank

Gestern war es beim Laufen schwül, sehr schwül. Und warm, sehr warm, 27°. Das vorherige Studium des Regenradars zeigte aber, dass Gewitter und Starkregen wohl ausbleiben würden. Deshalb sollte es mal wieder die Hunterunde durch die Bornhorster Wiesen sein.

Bevor ich nach knapp vier Kilometern endgültig auf die freie, nicht abkürzbare Strecke abbog, warf ich noch einmal einen prüfenden Blick zum Himmel. Keine bedrohlich schwarzen Wolken, kein Grummeln geboten eine Änderung der Laufroute. Nach knapp sieben Kilometern beim Erreichen der Hunte der übliche, abrupte Wechsel der Laufrichtung. Das bisher spürbare laue Lüftchen hing mir nun im Rücken, es fühlte sich noch wärmer an.

Seichter Regen setzte ein, trieb die zahlreichen Inlinerskater auf der Strecke wieder zurück Richtung Stadt, hatte aber der Schwüle nichts entgegen zu setzen. Es keimte der Wunsch aus, sich die Klamotten vom Leibe zu reißen. Ich stellte fest, dass ich nun alleine auf weiter Flur war, also warum nicht, zumindestens das T-Shirt 😉

Was für ein Gefühl, warme Luft und warmer Regen auf der Haut, herrlich. Der Regen nahm zu, der Spaß auch. Ich trottete die Treppe zur Huntebrücke hoch, ließ den Blick übers Land streifen, dachte an:

He, ho, spann den Wagen an,
denn der Wind treibt Regen über´s Land !
Holt die goldn´nen Garben,
holt die goldn´nen Garben !
 

Was einem immer so einfällt, wo das immer so plötzlich herkommt… ❓

Die Stadt fing mich wieder ein, die ersten Häuser, das Gewerbegebiet, 700 m vor Zuhause warf ich mir das T-Shirt wieder über. Ein Lauf wie jeden Tag, auf alltäglicher Strecke und doch war es ein Lauf wie ein Traum!

Einige waschen ihre Klamotten beim Sport, andere putzen ihre Schuhe beim Laufen und ich hatte gleich geduscht. Da sage noch einer, man kann das Schöne nicht mit dem Nützlichen verbinden :mrgreen:

Advertisements

26 Kommentare zu “Blank

  1. Lieber Volker,
    was so ein schwülwarmes Klima und ein wenig Sommerregen bei Dir alles bewirkt 😉 Erstaunlich, ich hielt Dich immer für einen schüchternen sittsamen Menschen und dann überraschst Du mich und rennst halbnackt durch die Marsch :mrgreen:
    Aber ich kenn dieses Gefühl, was Du beschreibst sehr gut und manchmal, wenn auch selten, habe ich es auch schon getan…

    Viel Spass weiterhin beim blank ziehen

    Salut

    • Tja, lieber Christian,

      was so ein schwülwarmes Klima alles so aus einem schüchternen und sittsamen Menschen, der ich durchaus bin, machen kann :mrgreen:

      Aber ich denke es wird, wie bei Dir, ein seltenes Ereignis bleiben 😉

      Moin Moin
      Volker

  2. Jaja, soviel zum Thema „Oben ohne“. Muss auch ab und an mal sein. Aber so wie du halte ich es auch. Möglichst nur dort wo wenig los ist, nicht im Heimatort und sonst eben nur bei entsprechendem Wetter

    • Ich weiß gar nicht, wann ich das davor das letzte Mal gemacht habe. Ist schon ewig her und war auch nur eine kurze Strecke. Aber vorgestern konnte ich nicht widerstehen. Der Regen hat die Strecke ja auch, bis auf einen weiteren Läufer, schön menschenleer gefegt 🙂

      VGV

  3. He, ho, der Volker zieht blank 😆
    Das mit dem Sport treiben und der gleichzeitigen Säuberung seiner Sachen (oder von sich selbst) scheint jetzt zur Gewohnheit zu werden.
    Gestern waren wir beim Lauftraining. Im strömendem Regen. Komisch, ich musste die ganze Zeit an dich denken: der Volker hätte seinen Spaß … 😀
    Liebe Grüße
    Helge

    • Etwas Sex-Appeal zieht immer, liebe Helge 😀

      Dieser Sommer setzt da offensichtlich einen neuen Reinigungstrend 😀

      Lauftraining im strömenden Regen? Da hast Du zu recht an mich gedacht, da werde ich ganz neidisch 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin, moin, lieber Volker, das sollten wir Frauen mal machen, da würden selbst die Schafe munter !! Kann mir sehr gut vorstellen, wie angenehm das sein kann, wenn man ein Mann ist. Hast ja dann – brav und sittsam wie du nun mal bist – das Wämschen wieder übergestreift, als du in Menschen besetztes Gebiet gekommen bist.

    Total ungewohnt und unangenehm die Schwüle, wir hatten gestern Nacht zum Glück mal wieder Regen seit einer Ewigkeit, am Tag war es sehr angenehm, während heute wieder die Schwüle Einzug nimmt – brauchen wir das ❓

    • Moin Moin, liebe Margitta,

      da sind wir Männer in der Tat im Vorteil. Ob das auch von der Zumutbarkeit anderen gegenüber ein Vorteil ist, sei mal dahingestellt. Deswegen habe ich das auch nur in der Einsamkeit gewagt.

      Die Schwüle ist für Ende Mai/Anfang Juni schon krass. Ich hoffe, dass das keine Vorschau auf den gesamten Sommer ist 😦 Weil das brauchen wir definitiv nicht ❗

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker, ganz blank ziehen geht nicht, aber ich habe mich auch schon mal – abseits der Zivilisation – des Shirts entledigt und bln mit blickdichtem Sport-BH am Oberkörper weitergelaufen. Allerdigns fällt dann natürlich jede Speckrolle und jedes Fehlen von Muskulatur direkt auf. Daher ist sowas wirklich nur abseits der Zivilisation empfehlenswert. 😉

    Ihr habt Schwüle, wir Regen und relativ frische Temperaturen. Ist mir auch nicht so recht. Im Regen radelt es sich nämlich nicht besonders. 😦

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ganz blank ziehen beim Laufen geht nicht und würde wohl selbst an einem FKK-Strand zum Schreien aussehen 🙂

      Speckrollen sind das eine, fehlende Muskulatur das andere. Wer da nicht konsequent und mit viel Aufwand gegenan knechtet, muß halt die Einsamkeit suchen 😦

      Hier scheint die Sonne und es ist unglaublich drückend. Das ist beim Radeln auch nicht so dolle und wer weiß was da heute nachmittag noch wieder ab geht in der Atmosphäre :-/

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Und zack, weg isser, mein Kommentar.
    Aaaalso: Wie ich bei die SEHE, Gender Mainstream noch ein paar Baustellen, denn manchmal würde ich auch gern mal soviel Textil ablegen. Hattest Du Dein Duschgel im neuen Flipdingens dabei?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Wie jetzt? Ich dachte sowas passiert nur bei Blogspot :-/

      Also wegen meiner einer bedarf es da von Seiten des anderen Geschlechts keiner Zurückhaltung 😉

      Aber kann Eure Bedenken da schon verstehen 🙂 Und so ganz unbefangen zieh ich ja auch nicht blank.

      Duschgel wird überbewertet, etwas Wasser reicht dem ganzen Kerl :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Hallo Volker,
    wie Helge ja schon geschrieben hatte, waren wir quasi nachdem Lauftraining ( Mittwoch ist immer Intervalltraining auf der Bahn ) schon geduscht und die Klamotten gewaschen, als wir in die Autos sind. Schnellste Stufe Scheibenwischer hat nicht gereicht auf der Heimfahrt. Aber so eine Sitzheizung ist voll toll. Der ein oder andere der Männers hat bestimmt auch überlegt, blank zu ziehen ;-). Wäre nicht das erste Mal gewesen. Wir machen das lieber nicht :-).
    Liebe Grüße
    Karina

    • Moin Karina,

      da konnte mein Püllerregen nicht mithalten, aber ich habe ja auch keine Sitzheizung 😉

      Wenn die richtigen Männer blank ziehen, kann das ja auch ein ganz netter Anblick sein 🙂

      Und irgendein kleiner Vorteil muß uns ;Männern ja noch bleiben 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Hallo Volker,

    danke für die Anregung, so kann ich dem schwülen Wetter vielleicht doch was positives abgewinnen. Mein Kreislauf mag es leider eher nicht. Aber so ein warmer Sommerregen, der hat schon was. Also: beim nächsten mal dann oben ohne.

    Und das bleibt dann trotz aller berechtigten Gleichbehandlung auch mal uns Männern vorbehalten!
    Ach, …Schade eigentlich 😉

    Beste Grüße
    Sebastian

    • Moin Sebastian,

      ich bin in meinem ganzen Leben noch nicht mit nacktem Oberkörper im Regen unterwegs gewesen, war schon ein schönes Erlebnis 🙂

      Tröste Dich, beim heutigen Utkiek-Lauf quälte sich mein Kreislauf ob der Schwüle auch sehr. Schwüle ist einfach läuferfeindlich :-/

      Ich weiß ja nicht, ob Du es weißt, aber mir reicht dieser Männervorbehalt eigentlich aus 😉

      Viele Grüße in den Süden
      Volker

  9. Lieber Volker,

    das ist ja das schöne – aus eine ganz normale Hausrunde kann ein besonders schöner Lauf entstehen. Jeder Lauf ist anders und wenn man so was (einfach warme Luft und warmer Regen auf der Haut) so genießen kann, dann ist man ein reicher Mensch in meiner Augen!! Herrlich!!

    Ich wünsche Dir noch viele solche besonders schöne Läufe!! 🙂

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      es sind manchmal nur Nuancen, die einen Alltagslauf zu etwas ganz besonderes machen 🙂 Ja, und gerade das macht uns reich!

      Danke für diese schönen Worte!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Hallo Volker,

      nee, wusste ich nicht. Aber auch kein Vorteil, wenn ich so an die freien Männeroberkörper denke, die man alltäglich zu Gesicht bekommt (Klassiker: beim Rasenmähen) 😉

      Beste Grüße
      Sebastian

  10. Lieber Volker,
    manno, beinahe wäre mir jetzt dieser Beitrag von dir entgangen. Das geht ja gar nicht, wenn du dir schon mal die Kleider vom Leibe reißt! 😆
    Schwüle ist aber wirklich fies beim laufen, da würde ich auch den Regen vorziehen – auch oben mit! 😉

    • Liebe Doris,

      immer schön am Ball bleiben, sonst entgeht Dir Wesentliches 😀

      Warum seid Ihr Mädels denn bloß alle so schinant? :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Lieber Volker,
    oben ohne – ja, die Männer habe da einen Vorteil. Das ist durchaus möglich, wenn es mal heiß ist. Und wenn Du Dein Tagesschauprogramm durchziehst, von dem ich gelesen habe, dann kannst Du bald auch ohne Shirt durchs Wohngebiet. 🙂
    Obwohl – auch Frauen können oben ohne. Das hat mein Mann schonmal erlebt – ist beim Inlinern an der Weser einer Dame (auch auf Inlinern) begegnet. Oben ohne – gänzlich oben ohne… 😯
    Na ja, er fand’s toll. 😀
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Liebe Bianca,

      bei meinem Tagesschauprogramm bin ich fleißig am Ball, aber leider zeigt es noch keine optische Wirkung. Es ist auch die Frage, ob es das jemals tun wird 😉

      Mutig, die Dame. Obwohl beim Inlinern da ja auch nicht so viel Bewegung reinkommt wie beim Laufen. Da sieht das schon anders aus, genauso wenn Männer unten ohne laufen würde.

      Wir sollten dieses Thema lassen :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s