Ventil

Seit ca. 5 1/2 Jahren betreibe ich diesen Laufblog und er hat mir die wunderbare Möglichkeit gegeben, mich zum Thema Laufen mitzuteilen und auszutauschen. Ich möchte es nicht mehr missen!

Seit längeren geistert in meinem Kopf der Gedanke mich auch anderen Themen zu widmen. Deshalb habe ich mich spontan entschlossen, diesen Gedanken in die Wirklichkeit umzusetzten.

Die Initialzündung kam mir dazu heute beim Frühstück und das Ergebnis ist nun hier zu finden.

Der erste Aufschlag ist keinem erfreulichen Thema gewidmet. Das soll aber defintiv nicht immer so sein. Obwohl der Blog wahrscheinlich insgesamt schon etwas ernsterer Natur sein wird. Und ob dieser Blog überhaupt ein Erfolg wird sei dahingestellt, da er sich nicht einem so griffigen und speziefischen Thema wie z. B. dem Laufen widmet sondern thematisch breit gestreut sein soll.

Ich möchte mir einfach ein Ventil dafür schaffen, Gedanken zu verschriftlichen, die mich umtreiben.

Deshalb nutze ich jetzt einfach ganz unverfroren die unglaublich große Bekanntheit meines Laufblogs um etwas Publicity für meinen neuen Blog DanksDenke zu machen :mrgreen:

Wer mag schaue also gerne mal rein.

 

Advertisements

18 Kommentare zu “Ventil

    • Das Laufen vergessen? Ich hoffe nicht, dass es jemals so schlecht um mich steht 😉

      Moin Moin
      Volker

  1. Wie gut, dass wir die Möglichkeit haben, uns auch anderweitig, anders geistig niederzulassen. Viel Glück mit deinem neuen Projekt !

    Bin ich nicht mehr in deinem Reader, oder warum kommentierst du nicht mehr bei mir, habe ich etwas falsch gemacht, magst du mich nicht mehr ?

    • Diese Möglichkeit möchte ich jetzt auf anderem Gebiet ausnutzen, liebe Margitta.

      Du hast offensichtlich nur einen meiner heutigen zwei Posts gelesen. Ich habe selber mal eine ganze Woche nicht geschrieben und mich auch mit Lesen und Kommentieren sehr zurück gehalten.

      Du etwas falsch gemacht? Das geht doch gar nicht 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    schön, dass du ein Ventil für deine Gedanken und Gefühle gefunden hast. Schreiben kann einfach sooo wohltuend sein. 🙂
    Ich habe mir deinen ersten Beitrag gerade durchgelesen und sage danke, dass du diese Gedanken mit uns teilst. Ich mag sie nur nicht kommentieren, weil sie mir so privat und so „dein eigenes“ erscheinen.
    Ich bin gespannt, was da von dir noch zu lesen sein wird! 🙂

    • Liebe Doris,

      Schreiben kann soooo wohltuend sein? Woher weißt Du das denn? 😉

      Kommentare sind natürlich auch dort erwünscht, so jemand mag. Es sind andere Themen und sicher hat auch nicht jeder Lust darauf und auf sich vielleicht daraus ergebende Diskussionen. Ich schaue einfach mal was sich da entwickelt.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Viel Spaß mit Deinem neuen Blog. Ich hoffe, es tut Dir gut, so Deine Gedanken zu verarbeiten. Lesend bin ich auf jeden Fall dabei.

    • Liebe Bianca,

      vielen Dank, ich bin gespannt wohin mich die Blogreise dort führt und ob ich dort Leserschaft gewinnen kann. Du gehörst ja schon dazu, wie ich gesehen habe. Vielen Dank dafür.

      Liebe Grüße ins Weserbergland
      Volker

    • Hehe, danke fürs Wortspiel, liebe Elke.

      Mach Dir keine Sorgen, an diesem Blog hängt mein Herz!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    ein neues Kind hat das Licht der Welt erblickt – ich wünsch ihm nur das Beste, Wachsen und Gedeihen in der Zukunft. Meinetwegen hättest du auch hier einen bunten Themenmix praktizieren können. Aber klar, wenn du Raum für eine andere Seite an dir haben willst, ist eine Trennung die bessere Lösung!

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      danke für die guten Wünsche! 🙂

      Ich möchte hier schon gerne den Charakter eines Laufblogs erhalten, zwar immer mit anderen Themen-Nuancen gewürzt, aber in gewisser Weise doch „unbeschwert“ von all den Dramen dieser Welt.

      Deshalb halte ich die Trennung auch für den richtigen Weg und ich bin gespannt, ob ich mir mit dem neuen Blog auch einen erweiteren Leserkreis schaffen kann.Schaun wir mal 🙂

      Liebe Grüße in den Südwesten
      Volker

  5. Lieber Volker,

    ich habe deinen Blog mal eingereadert und lese mit Interesse. Meine Gedanken zum ersten Post passen allerdings nicht gut ins Internetformat und so hebe ich mir die Diskussion für ein andermal auf.

    Lieben Gruß!

    • Liebe Roni,

      danke fürs Einreadern!

      Deine Gedanken passen nicht ins Internetformat? Warum nicht? Zu lang? Zu radial? Du machst mich neugierig!

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    also seinen Gedanken und Gefühlen Ausdruck verleihen ist ja schon mal nicht verkehrt. Ein Ventil braucht man, wenn man in dieser Welt nicht kaputt gehen will.
    Ich werde gleich mal lesen was du da so schreibst 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      dort präsentiert sich ein etwas anderer Volker. Ich hoffe Du bist nicht geschockt 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,

    ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Blog – vor allem aber, dass es das wird was Du Dir wünscht.
    Da ich schon bei den Laufblogs meine zeitlichen Probleme habe auf dem Laufenden zu bleiben werde ich wohl eher ein seltener Gast im neuen Blog werden 😉

    Ganz liebe Grüße Anna

    • Danke, liebe Anna

      Ich wollte hier auch nur etwas Werbung machen. Das diese nicht jeden erreichen kann, ist klar 😉

      Ich freue mich sehr, Dich hier unter meinen Lesern zu haben 🙂

      Ganz liebe Grüße zurück in die Berge
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s