Sehr seltene Flüssigkeit

25.07.16 08

Es gibt da eine Flüssigkeit, die als sehr selten beschrieben wird. Ob sie auf Grund ihrer Seltenheit auch kostbar ist, sei einmal dahingestellt. Fakt ist nur, dass ich selber mit dieser Flüssigkeit nahezu verschwenderisch umgehe. Die Rede ist hier vom Beamtenschweiß :mrgreen:

Ist bei mir schon unter normalen sportlichen Umständen kaum Bewegung ohne Schwitzen möglich, so tropfte ich beim Samstagslauf nahezu wie ein Kieslaster. Bei eigentlich nur 25° war es extrem schwül. Die Luft war so drückend, dass Asphalt unter Bäumen den ganzen Tag naß blieb, obwohl es den ganzen Tag nicht geregnet hatte. Auch meine Sonnenbrille ist mir bei solchen Temperaturen noch nie beschlagen, Hammer. Ich war froh genügend Wasser dabei gehabt zu haben, obwohl ich nur auf meiner 14 km-Standardhausrunde unterwegs war.

Gestern sah die schwüle Wetterwelt nicht viel anders aus, gleiche Temperatur, gleiches Klima. Nur das der Himmel bedrohlich dunkel wurde und mit zweimaligem Grummeln die Badegäste vom Kleinen Bornhorster See vertrieb, die mir in Scharen auf Fahrrädern entgegenkamen. Die, die es mit dem Aufbruch nicht so eilig hatten, packten ihre Piselotten dann schon im Regen zusammen, der anschließend auf drei, vier Kilometern diese eigentlich so seltene Flüssigkeit auf meiner Haut verdünnte.

Schon lange vor der Hunte war dann wieder Schluß mit Regenlustig. In Bezug auf die Schwüle hat der kleine Guß auch keine Erleichterung gebracht, so dass ich froh war, dass es mir die MS Fredo vom Tempo her leicht machte, mich mit ihr ein Wettrennen zu liefern. Erst kurz vor der Huntebrücke ließ ich sie ziehen. An selbiger machte eine Laufgruppe auf der anderen Hunteseite Treppentraining. Mir reichte das einmalige Entern und nach 17 km war ich wieder tropfnaß zuhause.

Was den Seltenheitsfaktor besagter Flüssigkeit angeht, bin ich offensichtlich kein Ruhmesblatt für meine Zunft 😀

Advertisements

28 Kommentare zu “Sehr seltene Flüssigkeit

  1. Lieber Volker,

    Beamtenschweiß? War mir nun gar nicht bekannt und ich musste mehrere historische Enzyklopädien bemühen um auf einen sumerischen – oder war es babylonisch? – Eintrag zu stoßen, der diesen seltenen Saft beschreibt….höchst verwunderlich, dass dieser bei Dir in diesen Mengen auftritt :mrgreen:

    Die Massenflucht auf dem Fahrrad ist ein Bild zum Fürchten, hoffentlich passiert mir das nie 🙂
    Gut schaust Du aus, v.a. richtig fit.

    Salut

    • Lieber Christian,

      immerhin hast Du überhaupt etwas über dieses Flüssigkeitsphänomen gefunden :mrgreen:

      Die Massenflucht war schon witzig und ich mußte aufpassen, von keinem mit Luftmatratzen oder sonstigen Badeutensilien beladenen Fahrrad umgenietet zu werden 🙂

      Gut ausschauen? Fit? Du schmeichelst mir :mrgreen:

      Moin Moin
      Volker

  2. Ich habe jetzt mal das Periodensystem der Elemente kontaktiert und alle 13522872364369 Möglichkeiten durchgerechnet, aber Beamtenschweiß kommt da einfach nicht vor. Höchst merkwürdig.
    Vielleicht war es ja doch nur die extreme Schwüle die sich mit Aminosäuren und Natriumchlorat auf der Haut verbunden hat und durch einen solch angenehmen Regenschauer vertrieben wurde? Man wird es wohl nie erfahren

    • Lieber Markus,

      Du liest mich schwer beeindruckt! Da stecken bei Dir aber Fachkenntnisse dahinter, Respekt! 😀

      Zum Vertreiben hat das Schäuerchen aber nicht gereicht, dazu war es zu früh und hat auch zu früh wieder aufgehört 😦

      VGV

      • Naja, das Vorurteilskino springt eben an 😉 Aber für nen Beamten siehst du ja immerhin recht wach aus.

      • Hatten wir uns nicht sogar mal per E-Mail darüber ausgetauscht? Egal 🙂

        Wach? Ich? *gähn*

      • ö. D. wusste ich – die Verbeamtung war mir zumindest nicht mehr präsent. Verdrängung vielleicht.

      • Du verdrängst elementares Wissen über mich? Ich bin erschüttert 😦

        😉

      • Elementar? Du definierst dich als Beamter? Dann solltest du evtl. noch einen Beamtenblog erstellen ;p Sowas in der Art gibt’s allerdings schon. Häufig sogar mit der Thematik – bei denen ist allerdings größtenteils nix los … keine Ahnung, warum das so ist *pfeif*

      • NEIN, ich definiere mich nicht als Beamter, das war nur Scherz! Vergiss es einfach! 😀

        Beamtenblogs machen müde, die sind nicht gut für mich :mrgreen:

  3. Lieber Volker, und ich dachte immer, Beamten schwitzen nicht während der Arbeit, weil sie ihre komplette Energie und ihren Schweiß in außerberufliche Aktivitäten investieren?! 😆 So gesehen wärst du geradezu ein Musterexemplar deiner Zunft, wüsste ich nicht, dass du dich bei deiner Arbeit genau so engagierst wie beim Laufen (zumindest sofern man dich unter vernünftigen Bedingungen arbeiten lässt).

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Hmmmm, shit, die liebe Anne hat das System durchschaut :mrgreen:

      Zur Zeit sind die Arbeitsbedingunen mal sehr vernünftig. Ich hoffe, es ist mir mal etwas länger vergönnt 🙂
      Mein jetziger Chef hat heute noch zu mir gesagt, dass ich jedes mal wenn wir uns sehen (das ist höchstens einmal die Woche) besser aus sehe. So scheinen die Arbeitsbedingungen sogar auf meine Optik abzufärben und das weniger an Streß auch aufs Gewicht 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    Beamtenschweiß gibt es doch nur während der Tätigkeit als Beamter und daher ist er wohl eben so selten und kostbar 🙄 denn der Freizeitschweiß zählt nicht als Beamtenschweiß… oder :mrgreen:

    Sehr gut siehst Du aus!! Das Tagesschautraining zahlt sich aus!! 🙂

    Liebe Grüße aus dem Norden 😉
    Anna

    • Liebe Anna,

      ein Beamter ist ja immer im Dienst, deswegen gibt es bei ihm keinen Freizeitschweiß :mrgreen:

      Das Tagesschau-Training ziehe ich tapfer durch. Das es gut tut, spüre ich, aber dass es man es wirklich schon sieht, glaube ich nicht so recht. Meine kleine Speckrolle zeigt sich bislang unbeeindruckt 😉

      Du bist in Schweden? Cool. Daher die Klicks aus dem Land 🙂 Genieße Deinen Urlaub!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Hehe, das rührt ja auch aus einem älteren Beamtenwitz her. Der hat sich wohl schon rumgesprochen 😉

    • Liebe Doris,

      erstaunlich wie intensiv sich doch mit dieser Flüssigkeit auseinander gesetzt wird. Das Netz ist ja quasi voll davon :mrgreen:

      Im Prinzip trenne ich ja saunieren und laufen lieber. Aber man kann sich halt nicht immer alles aussuchen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    da DeinTranspirationsprodukt hier schon gebührend gewürdigt wurde, lasse ich mal meinen Senf dazu weg, obwohl ich da Expertise hätte. Warum immer bestimmte Worte solch ein Echo erzeugen…?
    Möchte aber anmerken, dass Du in der Wahl des Outfits seht gut gelegen hast. Figurbetont und die farblichen Akzente am Oberteil exakt korrespondierend mit dem Schuhwerk 🙂 Das gibt noch mal’n extra-Schwung für die 17 km 😉
    Und vom nächsten Regen bitte etwas rüberschicken, wird langsam arg trocken hier.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      der Mensch kann sich halt immer fürs Platitüdenhafte begeistern, geht mir ja meistens nicht anders 😉

      Ja, laufmodisch bin ich schon total hipp, nur beim Selfieren muß ich darauf achten mich in der Totalen abzulichten, im Profil gibt es da etwas Defizite 😀

      Wenn es bei so ein paar Regentropfen bleibt, reicht es leider nicht zum Rüberschicken, tut mir leid 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    zum Thema Beamtenschweiß ist ja glaube ich fast alles gesagt, aber beim Anschauen deiner Bilder ist es mir ergangen wie Elke. Ich musste feststellen, das du ja quasi formvollendet und vor allem farbvollendet gekleidet bist. Ich finde das ja richtig gut. Weil, wie du ja sicherlich weißt, bin ich der Meinung, das „Gut aussehen“ sehr wichtig ist 😆
    Und mit deinem Outfit triffst du da ja nun mal so was von mitten ins Schwarze 🙂
    Volker, ich bin stolz auf dich 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      immer wieder herrlich welche Resonanz man mit bestimmten Schlagwörtern erzielen kann :mrgreen:

      Zum Thema formvollendet mache ich einfach mal copy und paste aus meiner Antwort bei Elke:

      „Ja, laufmodisch bin ich schon total hipp, nur beim Selfieren muß ich darauf achten mich in der Totalen abzulichten, im Profil gibt es da etwas Defizite😀 “

      Die Bilder vom Profil habe ich geflissentlich aussortiert :mrgreen:

      Den Stolz kassiere ich trotzdem einfach mal ein 😀

      Und: Gut aussehen ist definitiv wichtig, aber, liebe Helge, das ist uns doch schon quasi in die Wiege gelegt, oder? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ja aber klar doch. Wenn wir nicht gut aussehen … dann weiß ich auch nicht 😆
        Oder wie ich immer zu sagen pflege: Wer schöner ist als ich, ist geschminkt oder operiert 😉

      • So ist es. Wir sind naturschön, alle Schöneren sind künstlich 😀

    • Hmmmm, was mir die Dame mit der Überschrift ihres Posts sagen will, erschleßt sich mir nicht ganz. Das ist vielleicht auch besser so 😯

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s