So viel Regen

… war es heute denn doch nicht, dass gleich dieses niedliche Quietscheentchen XXL  hätte mit auf Reisen gehen können:

22.08.16 07

Trotzdem regnete es während meines Laufs vom Feinsten, vielleicht etwas zu schwach, aber immerhin Dauerregen. Dazu war es mit milden 17° so warm, dass ein Laufshirt reichte ohne den Kältetod fürchten zu müssen. Sprich: Es lief sich ganz vorzüglich.

Ein Reh gab es auch wieder zu sehen, ebenso den Deichschäfer, der zu einem kurzen Schnack durchs Autofenster neben mir anhielt.

Da ich das gesamte Wochenende nicht zum Laufen gekommen war, dehnte ich diese vorzügliche Feierabend-Runde auf 17 km aus. Mit einer Durchschnitts-Pace von 5:45 kam auch so langsam wieder so etwas ähnliches wie Tempofeeling auf.

Bei meinem vorletzten Lauf meckerte allerdings plötzlich mein linkes Knie. Den Utkiek-Lauf hatte es zwar gut weggesteckt, zeigte sich aber in den letzten Tagen diffus maulig. Der heutige Lauf verging aber wieder nahezu unauffällig und auch jetzt fühlt es sich gut an. Ich hoffe, dass das wirklich nur ein kurzzeitige Erscheinung gewesen ist.

Advertisements

22 Kommentare zu “So viel Regen

  1. Lieber Volker,
    was ne coole Ente. Hätte sicher nett ausgesehen wenn du mit der laufen gegangen wärst 😆
    Das mit dem Knie hört sich nicht gut an. Ich hoffe auch, das das nur ein kurzes Rumzicken war.
    Du bist ganz schön flott unterwegs auf den 17 km. 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      diese coole Ente befindet sich auf dem Dach eines Sanitärfachhandels bei mir in der Nähe und ich wollte sie schon den ganzen Sommer mal ablichten. Aber mit ihr laufen ist wohl schwierig, da sie breiter ist als die meisten meiner Laufwege 😉

      Das Knie ist auch heute morgen friedlich, dass läßt hoffen.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Diesen Sommer soll es viel geregnet haben – hier gab es eigentlich höchstens Wolken. Aber wir sind ja auch weit weg vom Wasser.

    Grüße

    Jörg

    • Bei uns hielt es sich im Vergleich mit anderen Regionen mit dem Regen eigentlich auch noch in Grenzen. Gestern kam er mir aber sehr gelegen, zur Erfrischung bevor die große Hitze anrollt 🙂

      VGV

  3. Fein fein!
    Das Knie aber schön im Auge behalten. Meist geht es ja wieder ganz von alleine und war zum Glück nur eine kurzfristige Erscheinung, wenn es aber etwas länger bleibt, dann sollte man Maßnahmen ergreifen.
    Hatte das auch mal…erste Symptome eines ITBS.
    Der „Couch Stretch“ hat dann wahre Wunder bewirkt.
    Die Ultimative Übung 😉

    • Zum ITBS paßt das „Beschwerdebild“ nicht. Aber der Couch Stretch kann trotzdem nicht schaden.

      Dem Knie geht es aber auch heute gut, da ist nur noch etwas ein, schmerzfreies, Gefühl drin. Ich werde es im Auge behalten.

      Viele Grüße nach Kanada
      Volker

  4. Lieber Volker,

    schön, dass dir der Regen vergönnt war! Ich hätte gern vor der Hitzewelle welchen gehabt, des Gartens wegen – leider keine Chance! 😦

    Was das Knie angeht: Manchmal ist sowas ja nur ein vorübergehendes Rumgezicke, das scheinbar grundlos kommt und geht. Beobachten und auf Verschlechterung ggf. mit zurückhaltenderem Training reagieren, mehr würde mir erst einmal nicht einfallen. Oder runtergelaufene Schuhe – hattest du evtl. bei dem „Problemlauf“ ältere Treter an?

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich bin froh, dass ich diesen Lauf noch vor der großen Hitze einsammeln konnte 🙂

      Was das Knie angeht: Genau so sehe ich das im Augenblick auch und werde es entsprechend handhaben. An den Schuhen kann es nicht gelegen haben, die sind noch so gut wie neu.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    ich würde die Ente klauen und mit ihr über die Seen shippern! 😆 (und gut zu wissen, dass der Kältetod dich noch nicht bedroht!)

    • Haha, liebe Doris,

      ich sehe schon die Schlagzeilen: Dieb entwendet LKW-große Ente. Zuletzt wurde die beiden auf der Hunte flußabwärts Richtung Weser gesehen 😀

      Der Kältetod ist bei den Wetteraussichten auch weiter nicht zu fürchten, puh 😯

      Liebe Grüße
      Volker

    • Moin liebe Anja,

      danke fürs Mithoffen 🙂

      Jo, seit gestern ist er auch bei uns. Gestern noch erträglich soll er ja heute so richtig Fahrt aufnehmen. Schaun wir mal…

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    also, wenn es so viel regnet, dass es sich lohnt die Ente mitzunehmen, dann ist an Laufen wohl nicht mehr zu denken… 😆

    Einen lockeren 17 Kilometer Feierabendrunde im zügigen Tempo – das hört sich herrlich an!! 🙂 Weniger gut hört sich das mit Deinem Knie an 😕 aber hoffentlich war das nur eine kleine Störung und hoffentlich beruhigt es sich schnell wieder!! Pass gut auf Dich auf!!

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      ich glaube soviel Tiefgang hat die Ente gar nicht. Aber ich möchte es doch lieber nicht ausprobieren wieviel Wasser die unterm Bauch braucht 😀

      Das Knie werde ich (zwangsläufig) im Auge behalten. Ich gönne ihm bzw. beiden jetzt den Couch Stretch und hoffe, dass denen das gut tut 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    den Regen am Sonntag haben wir auch noch dankend mitgenommen, aber nun ist wieder Schwitzen angesagt. Die Ente ist ja süß, da könnte man echt schwach werden 😉 Nur noch getoppt von einem putzigen Deichschaf.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      hier ging der Regen am Montag ja noch einmal in die Verlängerung, sonst wäre ich nicht in den Genuß gekommen 🙂

      Ente, Schaf und schon wieder ein Reh. Hast Du es gesehen? 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • *Seufz* Was war es doch Montag noch schön. Jetzt ringe ich mit mir, ob ich bei über 31° überhaupt zu einer kurzen Laufrunde aufbreche :-/

  8. Hallo Volker!
    Enten, Schaafe und dazwischen Du mit einem zickenden Knie… ich hoffe sehr, dass es weiterhin ruhig ist und Du daraus keine Verletzungserfahrung ziehen mußt! Vielleicht brauchte es auch einfach mal ein paar Tage Aufmerksamkeit und jetzt, da es die bekommen hat, ist alles halb so wild? Ich drücke die Daumen!
    Viele Grüße,
    Claudi

    • Moin Claudi,

      eigentlich hat ein zickendes Knie zwischen Enten und Schafen ja nichts zu suchen. Es hat sich einfach dazwischen gemogelt 😦

      Heute werde ich mal einen kleinen Hitzelauf unternehmen und mal schauen was das Knie dazu meint 🙂

      VGV

    • Ach, lilebe Bianca, ich würde mir jetzt auch Regen wünschen. Dann bräuchte ich überhaupt nicht überlegen laufen zu gehen, Aber bei über 31° … 😦

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s