Ohne das Laufen

28.08.16 01

Ein wunderbares Wochenende in Trier liegt hinter Jens und mir. Wir waren einer Einladung zu einer Feier gefolgt, die mit Laufen überhaupt nichts zu tun hat. Aber ohne das Laufen bzw. ohne das daraus resultierende Laufbloggen würden wir die lieben Menschen nicht kennen, an deren Feier wir teilhaben durften.

Laufen spielte dieses Wochenende allerdings keine Rolle und überhaupt speckten wir unser Rahmenprogramm wegen der irrsinnigen Hitze etwas ab. Nichtsdestotrotz hatten wir einen sehr schönen Freitagabend in der Trierer Innenstadt. Zum mediterranen Klima paßte auch das mediterrane, leckere und üppige Essen bei einem Italiner

Das Schlemmen setzte wir am nächsten Morgen fort, Anne hatte uns zum Frühstück eingeladen. Dass das Frühstück vier Stunden gedauert hatte, lag allerdings nicht nur an den tollen Leckereien, die Anne auftischte, sondern in erster Linie daran, dass wir uns unendlich viel zu erzählen hatten.

Danach brauchte es unbedingt Bewegung, die Jens und ich uns bei einer Wanderung auf dem Felsenpfad holten und dabei aufgrund der Gluthitze mächtig ins Schwitzen gerieten. Der Felsenpfad und der Rückweg durch das Falsche Biewertal waren aber jeden Tropfen Schweiß wert.

Am Abend wurde unser Aufenthalt durch eine wirkliche schöne Feier gekrönt. Liebe Gastgeber, nette Gäste, beste Stimmung, gute Unterhaltung und feinstes Essen werden uns den Abend noch lange in bester Erinnerung behalten lassen.

28.08.16 12

Heute ging es dann wieder zurück nach Oldenburg, nicht ohne bei unseren Gastgebern des Vorabends noch einmal mit einem Frühstück verwöhnt worden zu sein.

Toll war es. Und all das hätte es nicht gegeben, wenn da nicht am Anfang das Laufen gewesen wäre ❗

Advertisements

22 Kommentare zu “Ohne das Laufen

  1. Lieber Volker,
    da kann ich Dir nur zustimmen! Ohne die Lauferei mit einhergehendem Bloggen wäre mancher nette Kontakt nicht zustande gekommen. Und dass es auch noch andere schöne Beschäftigungen gibt als immer nur laufen beweist Du hier auch!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Gelle, Elke, wir wissen das aus eigener Erfahrung 😀

      In dem Glutofen in und um Trier wäre ich nicht laufen gegangen. Die Alternativen waren sowieso viel zu schön 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    oh wie schön! Laufbloggertreffen auch im hohen Nord(west)en! 😀
    Das muss ja ein tolles Wochenende in Trier gewesen sein! Lustigerweise „irritiert“ es mich noch immer ein bißchen, wenn ich vom Felsenpfad oder Biewertal in deinem Blog lese, statt in „den Üblichen“! 😉
    Frühstück bei Anne, Feier bei Nells, Sommerabend in Trier, Herz, was willst du mehr!? 🙂

    • Liebe Doris,

      im ersten Augenblick war ich auch etwas irritiert, aber für Dich ist Trier ja Nordwesten, während für mich Trier tiefster Südwesten ist.

      Felsenpfad und Biewertal, damit habe ich mir wieder ein Laufrevier vom Rainer erschlossen, wenn auch „nur“ wandernd.

      Das Herz konnte nicht mehr wollen. Die Seele auch nicht, es tut einfach gut unter lieben Menschen zu sein.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Zuerst dachte ich, ihr seid zu einer Hochzeitsfeier gefahren und war doch überrascht, Anne und Rainer auf dem Foto zu sehen – da hätte ich um ein Haar aber die Gerüchteküche ins Brodeln gebracht 😉
    Dein Wochenende liest sich sehr schön und die Bilder sind bombig 😉

    • Liebe Daniela,

      das Ganze hatte u. a. auch etwas mit Hochzeit(stag) zu tun. Aber für Gerüchteküche ist da kein Platz :mrgreen:

      Das Wochenende war bombig 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    ein wirklich tolles Bild von euch Dreien. 🙂
    Und bei den anderen Bilder da dachte ich, man, irgendwie kennste das doch alles … 😐
    So ein großes schwarzes Tor und dieser Ausblick auf das Moseltal …
    Mir ist, als wäre ich schon mal dort gewesen 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Du kennst die Gegend, liebe Helge? Ist ja cool! 😎

      Ich habe dort immer nach jemanden in Orange Ausschau gehalten, leider vergebens 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,

    mit wem hättest du auch laufen wollen – die beiden ProtagonistInnen, die in Frage gekommen wären, sind ja „out of order“! 😉 So konnten wir uns ganz dem Schlemmen und Quatschen widmen, und auch Jens konnte sich rege beteiligen, was beim Laufen erheblich schwieriger gewesen wäre! 🙂

    Vielen Dank nochmal für den lieben Besuch und die kurzweiligen Stunden!

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich hätte ja durchaus auch mal alleine laufen können. Aber wenn die Laufschuhe da sind, wo ich eigentlich hinlaufen wollte, bleibt das halt auch auf der Strecke 😉

      Ich habe für die liebe Einladung zu danken!

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    das hört sich wie ein wunderbares Wochenende an – Laufblogger unter einander können auch ohne dabei zu laufen ein gemütliches Wochenende gemeinsam verbringen 😉 Toll!! 🙂
    Ganz liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      es klingt zwar ungewöhnlich, dass Laufblogger Zeit miteinander verbringen ohne zu laufen, aber es geht. Sehr gut sogar 😀

      Ganz liebe Grüße zurück in die Berge
      Volker

  7. Wenigstens ein ausgiebiger Spaziergang und auch üppige Mahlzeiten sollten zum Leben gehören als Ausgleich. Leider habe ich ein bisschen Angst, dass das linke Knie wieder schmerzt und habe die Lauferei durch Wanderungen ersetzt. Ich wünsche einen schönen Wochenstart

    • Ich finde Wandern eine tolle Sache, es erlebt ja auch gerade eine Renaissance. Ein guter Ersatz wenn es mal mit dem Lauf gerade nicht läuft.

      Alles Gute für Deine Knie!
      Viele Grüße
      Volker

  8. Servus Volker,

    Ja es geht zum Glück auch ohne Laufen, wenngleich es mit meist schöner ist 😉 ich habe mich im Urlaub auch mal wieder mit der Laufabstinenz beschäftigt, ganz ohne Zwang. Wenn man volles Programm hat, dann fehlt lange auch nichts. Nur Bewegung brauche ich irgendwie immer – in welcher Form auch immer. Deine Bilder zeugen davon, dass Dir nichts gefehlt hat 🙂

    Beste Grüße aus dem Süden
    Sebastian

    • Moin Sebastian,

      ich habe es bei Dir gelesen. Manchmal braucht es einen Urlaub oder eine Pause um die Leidenschaft wieder neu zu entfachen. Und so lange man irgendwie in Bewegung bleibt, ist so eine Auszeit doch auch kein Problem.

      Viel Spaß beim bewußteren Wiedereinstieg!

      Viele Grüße aus dem hohen Norden
      Volker

    • Nun, wenn das Laufen kein Sport für Einzelgänger wäre, würde ich ihn nicht machen, Steve 😉

      Internet kann einsam machen, muß es aber nicht 🙂

      VGV

  9. Lieber Volker,

    es war wirklich schön, auch wenn ich nicht ganz so viel Zeit wie sonst für Eurch hatte. 😉

    Und beim nächsten Besuch laden wir dann den Felsenpfad gemeinsam. 🙂

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      dafür dass Euer Haus voller Besuch war, hattest Du wirklich viel Zeit für uns. Danke dafür!

      Den Felsenpfad laufen? Oha, das wird aber eine Herausforderung für mich. Zum Glück ist er ja nicht so lang 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s