Trimm Dich

29.08.16 15

Anfang der 70iger Jahre gab es die Trimm Dich-Bewegung. Überall in Deutschland wurden Trimm-Pfade in die Wälder gebaut, wo man von Gerätschaft zu Gerätschaft joggen konnte um sich dort mittels Klimmzügen, Hangeln und ähnlichen Übungen zu ertüchtigen. Ich selber war zu der Zeit noch sehr klein und wenig später verfärbten sich meine Gesichtszüge angesichts der „Freude“ am Schulsport immer leicht ins Grünliche, deshalb war das nichts für mich.

Die meisten Trimm Dich-Pfade hat über die Jahrzehnte der Zahn der Zeit zernagt. Trotzdem füllte ich mich aufgrund meines gestrigen Laufs an sie erinnert, kam mir doch mal so eine Eingebung mein Tagesschau-Training in den Lauf zu integrieren.

Dazu brauchte es weder Wald noch irgendwelche Geräte. Es reichten die Wiesen und was sich so an Begebenheiten am Wegesrand findet. So machte ich mich bei erfrischenden 17 – 19° auf zum Trimmtraben.

Nach 2,5 km gab es die erste Liegestützeinlage und bis Kilometer Nummer 10 hatte ich derer drei Sätze abgearbeitet, zusätzlich drei Sätze Dips, ergänzt um Seitstützeinlagen.

Die folgende Bilderserie ist etwas selfielastig geworden, ich bitte das zu entschuldigen. Zum Ausgleich gibt es aber auch ein Schaf (nicht ich!), schon wieder ein Reh, ein paar Nilgänse, etwas Hunte und Wiesen zu sehen 🙂

Eigentlich dachte ich immer, meine Power reicht entweder fürs Laufen oder fürs Workout, beides zusammen geht nicht. Umso mehr war ich überrascht, wie flockig mir die Übungen von der Hand gingen und ich danach auch gleich weiterlaufen konnte, während ich im heimischen Wohnzimmer zwischen den Sätzen immer etwas verschnaufen muß.

So paarten sich zu dem 14,2 km-Lauf im 5:44iger Tempo noch insgesamt 115 Liegestütze, 110 Dips und je Seite 1:20 Minute Seitstütz. Tierischen Spaß hat die Nummer auch noch gemacht.

Ich würde jetzt zwar nicht jeden Lauf durchs Workout unterbrechen wollen, bei Nässe mag das vielleicht auch nicht so angenehm sein. Aber ab und zu, wenn z. B. die Tagesschau wegen Fußball oder anderen Gedöns ausfällt, ist das mal eine echte Alternative 😎

 

Advertisements

36 Kommentare zu “Trimm Dich

  1. Coole Idee! Das könnte ich, sobald ich wieder trainieren kann, auch mal in den einen oder anderen Lauf integrieren . 🙂 Mal sehen ob das bei mir auch so tolle Bilder werden. Ich glaube aber nicht 😀 LG Nisi Blume

    • Hallo Nisi,

      willkommen auf meinem Blog! Alles gute für die Ausheilung Deiner Entzündung.

      Das war wirklich eine spaßige Sache und man hat in einem Abbacken alles erledigt 🙂

      Das Selfieren ist reine Übungssache und keine Kunst. Ich bin gespannt wie die Bilder bei Dir werden 🙂

      LG Volker

      • Danke 😊
        Ich glaube die Bilder werden sehr amüsant. Sobald mein Bein wieder mitmacht werden wie es sehen 😉😊 Wünsche dir noch einen schönen Abend 😊

      • Ich habe Dich jetzt auf dem Reader, ich werde es gespannt abwarten 😉

        Gute Besserung noch einmal.

        Dir auch noch einen schönen späten Abend 🙂

  2. Lieber Volker,
    das ist ne echt schöne Idee. Ich mache das auch zwischendurch im Wald. Da gibt es genug woran man sich austoben kann. Und ich kann bestätigen, das es irgendwie im Wohnzimmer anstrengender ist 😆
    Du bist richtig fit unterwegs, und auch noch so schnell 😯
    Volker, wo soll das noch hinführen? Wenn du weiter so machst, dann läufst du uns im November aufs Treppchen
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helgen,

      ob es dafür wohl eine Erklärung gibt, dass es im Wohnzimmer anstrengender ist? 🙂

      Im November aufs Treppchen? Haha, auf den ersten Höhenmetern wird mir wieder gnadenlos die Puste ausgehen 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker,
    mannoman, nicht zu stoppen, kaum zu toppen! 14 km PLUS Übungen, was hast Du Großes vor?! Das erinnert mich daran, dass bei uns hier in CH in der Nähe auch so ein Vita-Parcours ist (ja, manche Bezeichnungen wandeln sich mit den Jahren). Putzig, nochmal das alte Logo zu sehen. Ich höre dazu im Geiste diese etwas nervige Melodie und sehe die Werbe-Animationsmenschen in den damals schicken Baumwoll-Trainingsanzügen…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      ich habe, von einem poppeligen Marathon mal abgesehen, eigentlich nichts großes vor. Aber irgendwie bin ich wohl einfach gut drauf 😎

      Beim Recherchieren nach der Trimm Dich-Bewegung habe ich gelesen, dass die Trimm Dich-Parcoure eine Renaissance erleben sollen. Die Namen müssen dann natürlich etwas cooler klingen 🙂

      Die Melodie sagte mir überhaupt nichts mehr, aber das Männchen und der gehobene Daumen waren mir noch gut in Erinnerung. Und die schnittigen Trainingsanzüge, heijeijei 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Hallo Volker,
    einfach klasse, was du so machst.
    Ich bin total begeistert.

    Weiter so und fleißig Blogs schreiben, es ist immer wieder eine große Freude von dir zu lesen.

    Alles gute weiterhin und sonnige Grüße aus Düsseldorf

    Jürgen

    • Moin Jürgen,

      danke für das Kompliment!

      Ein Weiter so wird es definitiv geben, aber mit dem Fleißig schreiben wird es in wenigen Tagen eine Spätsommerpause geben. Endlich Urlaub, auch vom Blog. Aber ich komme wieder, keine Frage.

      Liebe Grüße aus dem heute auch sonnig gewesenen Oldenburg
      Volker

      • Hallo Volker,
        runterfahren, ausmachen, durchatmen ist enorm wichtig und ich habe dafür Verständnis. Die freie Zeit hast du dir verdient.

        Schönen und erholsamen Urlaub wünsche ich dir.

        Komm entspannt und mit frischen Ideen wieder.

        Bis dahin … alles gute und man liest sich.

        Liebe Grüße (momentan aus der Straba, gleich aus Duisburg)
        der bewegte Jürgen

      • Danke Dir, lieber Jürgen

        Bis Freitag dürft Ihr mich aber noch ertragen 😉

  5. Lieber Volker,

    das sieht gut aus. Und macht bestimmt richtig Laune! Es geht doch so vieles an Krafttraining komplett ohne Geräte, dass ich mich frage, ob ein „normaler Läufer“ überhaupt ein Fitnesstudio braucht. Wenn’s spaß macht – klar, warum nicht! Aber zumindest an trockenen und warmen Tagen bietet unsere „natürliche Laufumgebung“ doch alles, was man so braucht! 🙂

    Liebe Grüße & „Sport frei“,
    Anne

    • Liebe Anne,

      für den normalen Läufer braucht es sicher kein Fitnessstudio, das habe ich schon vor einigen Jahren festgestellt. Was es aber braucht ist ein hohes Maß an Disziplin um am Ball zu bleiben, die mir leider lange Zeit abhanden gekommen war. Jetzt ist sie nicht nur wieder da, sondern es macht sogar Spaß (meistens wenigstens)

      Sport frei? Heute stand Bauchtraining auf dem Plan 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    keine so schlechte Idee, das Trimmtraben 😉 alles was Spaß macht und mit Bewegung im Freien zum tun hat finde ich sowieso super 🙂 Immer würde ich so was zwar auch nicht wollen, aber ab und zu als Abwechslung ist es auf jeden Fall eine schöne Alternative!!

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      immer klappt das auch nicht. Bei schlechten Wetter ziehe ich „Drinnen“ doch vor. Außerdem zieht es das Laufen in die Länge, dass geht auch nicht immer. Aber gestern war es genial 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    na das lobe ich mir! Nicht nur, dass du so was für dich umsetzt, sondern dass das auch noch in Deutsch beschrieben werden kann und ohne Einpeitscher geht! – Der moderne Großstadtmensch nennt das (oder sowas ähnliches) City-Boot-Camp und kann es wahrscheinlich nicht ohne einen Einpeitscher durchführen?! 😎
    In der Durchführung hast du das in diesem Jahrtausend sogar einem alten Sportlehrer voraus, obwohl der die alten Trimm-Dich-Pfade kannte und auch manchmal genutzt hatte.
    Bleib dran!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      ein Einpeitscher würde mir gerade noch fehlen. Mich anbölken lassen muß ich nun wirklich nicht haben.

      Ich hätte den Sportlehrer diesmal nicht ins Spiel gebracht :mrgreen:

      Vielleicht kann ich Dich mit diesem Post ja animieren, neuen alten Schwung in dieses Jahrtausend zu bringen 😉

      Liebe Grüße
      Volker

      • Lieber Volker,
        sorry, wollte keine alten Assoziationen wecken! 😥
        Allerdings habe ich zu allem ein Missverhältnis, was in „Kraftübungen“ ausartet, wie andere es zum Schulsport haben, obwohl ja Stabi-Übungen sehr wichtig sind!
        Aber vll lasse ich mich ja inspirieren?
        LG Manfred

      • Lieber Manfred,

        was das Missverhältnis angeht sind wir da gar nicht so weit auseinander. Nicht umsonst habe ich es jahrelang schlurren lassen :-/

        Aber seit Mai bekomme ich die Kurve und mit den ersten zarten Erfolgen kommt eben sogar etwas Spaß. Also laß Dich inspirieren! 🙂

        LG Volker

  8. Tagesschau? TATORT könnte ich ja noch verstehen – aber die Tagesschau einem spaßigen Training vorzuziehen .. Tztztz ..

  9. Moin Volker. Ich glaube ich muss mir echt Sorgen machen. Verzichtest du auf wertvolle Zeit fürs Laufen um deinen Körper zu trainieren?! 😉

    • Moin Markus!

      Ich habe nicht auf Zeit fürs Laufen verzichtet, da ich auf Strecke und nicht auf Zeit laufe, ist da nichts zu kurz gekommen 😎

      Das Workout kam einfach noch obendrauf 🙂

      VGV

  10. Hallo Volker,

    ach das Trimm-dich-Männchen ist ja nett! Wo hast du denn das gefunden? 😀 Ich freue mich immer sehr, wenn ich auf die „Überreste“ der Trimm-dich-Bewegung stoße. Solche Anlagen sind eine ganz wunderbare Abwechslung beim Laufen.
    Man kann solche Übungen aber auch gut sonst in den Alltag einbauen: Fensterputzen mit einbeinigen Kniebeugen kombinieren, Kochen mit Klimmzügen, Wäscheaufhängen mit Liegestütz! 😆

    • Liebe Doris,

      beim Gemischtwarenladen Google findet man einfach alles. Und das Trimm-Dich-Männchen war mir noch gut in Erinnerung 🙂

      Klimmzüge beim Kochen? Wo machst Du die denn? An der Dunstabzugshaube? 😀

      Liebe Grüße
      Volker

      • Nö, am Kasten oberhalb des Herdes! Da muss ich immer schauen, was noch an Utensilien drinnen ist und raufziehen geht schneller, als Trittleiter holen, raufsteigen, reinschauen! 😉

      • Bei mir hängt da nur die Dunstabzugshaube. Die wäre aber schneller unten als ich den ersten Klimmzug hinbekommen hätte. Da hast Du es besser 😀

  11. Mensch, Volker, das ist ja wirklich TOTAL beeindruckend! So viele Übungen und das nur vom Tagesschautraining? Disziplin lohnt sich einfach.
    Vor ein paar Jahren habe ich mal so einen Trimmdichpfad in der Nähe eines Hotels gefunden. Und obwohl ich eigentlich laufen wollte, konnte ich der Versuchung nicht widerstehen, um zu turnen. Das Männchen und die Baumwolltrainingsklamotten geisterten auch gleich vor meinem inneren Auge rum…

    • Liebe Roni,

      es sind doch nur drei Übungen, das hält sich doch wirklich noch in Grenzen 🙂

      Vor Jahren hätte ich solch einer Versuchung ohne mit der Wimper zu zucken widerstehen können. :mrgreen: Ich weiß auch nicht, ob ich heute auch nur einen einzigen Klimmzug hinbekommen würde 😯

      Liebe Grüße
      Volker

      • Einen Klimmzug kann ich sicher nicht (noch nie gekonnt). Das hindert mich aber nicht, um im Wald an einer Stange zu hängen und es zu versuchen. Draussen macht das irgendwie doch Spass…

      • Klimmzüge konnte ich mal, als ich noch so richtig ins Fitnesstudio gegangen bin. Ob das Tagesschau-Training dafür aber reicht, wage ich zu bezweifeln. Ich muß es auch einfach mal ausprobieren, wenn ich irgendwo eine passende Stange sehe 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s